Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win2000: Update IE6 auf höhere Version

Guten Tag,

bin neu hier.

Wir betreiben für den gesamten Amtsbereich (Fläche mehr als 900 Quadratkilometer) ein kleines Bürgerzentrum. Und dort wurde vor 10 Jahren mit Fördermitteln u.a. ein kleines Computerkabinett in 3 Räumen aufgebaut. Es gibt einen schnellen Internetzugang (Kabel), einen Router mit Switch und in jedem Zimmer einen Switch. Dazu in jedem Zimmer einen 486er PC mit WIN95, der einen Canon LBP8IIIR für die jeweilige Arbeitsgruppe verfügbar macht. Dazu einen Samsung CLP-300N für alle.
Im Raum 1 stehen 6 PC mit K6-III 400, 256 MB RAM, HD 10 GB, W2KSP4, im Raum 2 stehen 6 Notebooks MD9580A mit iPIII1000, 256 MB RAM, HD 20 GB, W2KSP4 und im Raum 3 stehen 6 PC mit iP233MMX, XP55T2P4, 128 MB RAM, HD 8 GB und W98SE.
Auf allen PC ist der IE6SP1 installiert - und den wollen wir nun ablösen und durch einen aktuelleren Browser ersetzen. Da es ja selbst bei Microsoft einen Beauftragten zum Töten des IE6 gibt.
Geld für neue HW und SW haben wir aber absolut keines. Seit 5 Jahren gibt es kaum noch Geld, seit 2 Jahren gar keins mehr. Inzwischen betreuen wir alles ehrenamtlich. Nur 2 Mitarbeiter haben einen 1 Euro-Job. Ich bin für das Computerkabinett zuständig und mache auch noch (wie auch andere) ehrenamtlich Kraftfahrer für den "Bürgerbus" - da es hier auch kaum noch Geld für den ÖPNV gibt.
Also kommt mir bitte nicht mit "neue PC und so", Zumal z.B. die Firma educon deutschlandweit noch immer Informatiker auf der Basis von Win95a ausbildet und auch fast alle PC hier im Ärztehaus oder bei den Handwerkern im Kreis mit WIN95 oder WIN98 laufen, obendrauf sauteure Branchensoftware. Und einer der 486erPC im Kabinett mit WIN95a und einem Drucker dran, der ist ja auch gleichzeitig noch der Management-PC für die Telefonanlage vom Amt und vom Bürgerhaus.Was besseres als WIN95 geht da nicht, sonst muß die Telefonanlage für viel Geld ersetzt werden.

Unser Computerkabinett ist sehr gut besucht, in den Orten ringsrum gibt es ja kein DSL nur ISDN, bei uns sitzt alles im Alter zwischen Kindergarten (ab 4 Jahre) bis Rentner über 85. Aber vor allem aber sitzen hier viele Leute mit Hartz IV, die sich ja kein Internet leisten können und denen auch kein PC zusteht.

Probleme mit Schadsoftware haben wir selten: täglich läuft auf allen 12 W2K-PC der Norton-Online-Scanner. Der findet nur selten was.
Bei WIN98SE haben wir allerdings seit einigen Wochen ein Problem: derzeit kenne ich keinen Onlinecsanner der mit WIN98SE kann. So baue ich seitdem jeweils am Wochenende aus den WIN98SE-PC die HD aus, schliesse diese dann extern an einen Dienst-WXP-PC vom Amt an und scanne dann diese HD mit MSE.

Irgendwie muß das mit dem Update vom IE6 auf den IE8 ja gehen. denn auch ich bekam heute früh wieder statt der google Startseite die Microsoft-Updateseit zu sehen. Daheim habe ich einen PC mit dem Am5x86, 64 MB RAM, 2 HD a 2,1 GB und WIN98SE.

Danke vorab für alle praktisch umsetzbaren Tips. Aber bitte ohne Linux-Empfehlungen.

Nochmals danke, wünsche ein schönes Wochenende und mfG



Antworten zu Win2000: Update IE6 auf höhere Version:

einfachste Variante FF=Firefox installieren!
hier die Systemvoraussetzungen
http://www.mozilla-europe.org/de/firefox/system-requirements/

für die Win95-Dinger sieht es eher schlecht aus!

 

Zitat
Aber bitte ohne Linux-Empfehlungen.
Und warum nicht?

Wo ist euer Bürgerzentrum?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo

1.) Wenn es nur um einen anderen, moderneren Browser geht, dann ist Firefox die erste Wahl.
Allerdings:

Auch hier funktioniert für die veralteten Systeme leider nur eine ältere Version davon, aber immer noch um Welten besser als der IE6:

http://www.chip.de/downloads/Firefox_35513721.html

2.) Es gibt einen kostenlosen Virenscanner, der auch mit `98 zurecht kommt:

http://www.freedrweb.com/cureit/benefits/

3.) In allernächster Zeit wirst du / ihr nicht um Neuanschaffungen herum kommen.

Allerdings dürfte dies kein Problem darstellen, da sehr viele Leute bereit sind, ihre etwa 4-5 Jahre alten Rechner für einen guten Zweck zu verschenken / spenden ;)

Übrigens: sind dir solche Seiten wie diese bekannt?
->

http://stifter-helfen.de/

Und bis Ende Juni 2010 (also dieser Monat) gibt es sogar noch Win 7 für lau:

http://www.stifter-helfen.de/foerderkriterien/microsoft/#foerderkriterien

 ;););)

Hallo,

also den Firefox haben wir mal ausprobiert - Ergebnis: wir hatten umgehend Schadsoftware auf den PC ohne Ende und alles war ganz lahm. Nein Danke, diesen von gewissen Medien extrem hochgepuschten Müll - den wollen wir bestimmt nicht! Zumal viele internationale Statistiken bestätigen, dass es in Ländern mit hohen Firefoxanteil es auch sehr viel Pisching gibt. Selbst Zertifikate kann der olle Firefox bekanntlich nicht ohne diverse Zusatzsoftware - und bei den bis zu 50 Zusatzpaketen für den Firefox blickt doch real kaum einer durch. Zumal selbst der Link ausssagt, dass wir damit noch immer keine Lösung für die WIN98SE-PC haben.
Ähnlich ist es leider mit Opera: der kann seit einigen Monaten auch nicht mehr mit WIN98SE und außerdem können wir damit keinen der Online-Virenscanner nutzen. Wir haben nun zwar trotzdem den Opera auf den 12 W2K-PC installiert, aber sind damit nicht zufrieden und benätigen wegen dem Online-Virenscannern nach wie vor den IE6Sp1.

Und was sollen wir mit solcher von Euch angepriesener Hardware? Unsere läuft stabil und ist je Raum einheitlich. Schließlich muß auch der Betreuungsaufwand in Grenzen bleiben. Derzeit genügt mir eine Datensicherung je HW-System. Mit Clonzilla 486er geht das ganz einfach und auch relativ flink.
Und mit gebrauchter Hardware hat sich sogar schon der Kreis gleich 2 mal voll in die Nesseln gesetzt: da wurden 2x 200 einheitliche PC (Siemens xB 1184 danach FSC E620) von einem ganz großen Distributor aus dessen Leasing-Rückläufen gekauft und dann sind die Dinger wegen einem Serienfehler am Mainboard (xB 1184 auslaufende Elko, E620 Kontaktprobleme im CPU-Sockel) laufend ausgefallen und via Schulamt hat der Kreis infolge der Reparaturkosten einen großen Schuldenberg angehäuft - und in den Schulen waren die Computerkabinette auch unbenutzbar. Ähnlich war es mit gebrauchten gekauften Sony G200, Belinea TFT und später FSC B17-1. Also: von gebrauchter Hardware hat man bei uns im Kreis und beim Amt absolut die Schnauze voll.
*
Tut mir leid, aber diese Vorschläge von Euch sind leider nichts für uns. Zumal wir ja nur vom IE6 auf den IE8 updaten wollen. Und da ja auch bei mir einmal monatlich automatisch dafür die MS-Werbung aufschlägt, muß das ja irgendwie gehen. :-[

Der Link zu dem Virenscanner funktioniert bei mir derzeit leider nicht und der Tip auf "stifter-helfen" nützt uns auch nichts: wir erfüllen weder die Kriterien noch hätten wir das Geld für die "Verwaltungsgebühr".
Nochmals: würden bei uns nicht 14 Rentner in der Freizeit kostenlos als Fahrer für die 4 "Bürgerbus" tätig sein, gäbe es nicht mal mehr soetwas wie ÖPNV. So wenig Geld und so viele Schulden hat der Kreis/das Amt! Klar? Und die Kürzerei durch die Landesregierung geht weiter.

Wünsche einen schönen Abend

Zitat von: Der wahre_Knut aus Berlin

Linux  - Und warum nicht?
Weil Linux für uns total unbrauchbar ist. Das besagt die Praxis. Hast Du denn wirklich fundiert welche zu Linux;D
Wir haben bestimmt 20 Distris auf den MD9580A ausprobiert - keine hat wirklich richtig funktioniert.
Und schon vor 4 Jahren hat das dürre Xubuntu beim Booten auf den PC mit K6-III 400 satte 8 Minuten gebraucht und war dann so lahm, das es unbenutzbar war.
Und neuere Distris meckern schon beim Booten von CD über die CPU iP233MMX bzw. K6-III 400 - und bleiben dann stehen. Was glaubst Du denn, warum ich Clonzilla 486 statt Clonzilla 686 benutze ?
Es gab mal eine gute Distri: Caldera Open Linux für Desktop 2.4 e - war nicht umsonst damals "Testsieger" im ct-Magazin. Auf die wären wir 2002 fast umgestiegen. Aber dann wurde diese Distri nicht weiter entwickelt und außerdem hatten wir damit nichts für die hübschen Computerprogramme und Spiele für die Kinder.
Und nebenbei: wer soll denn später mal unsere Linux-Netz qualifiziert supporten? Und das bei Bedarf täglich und kostenlos ? Bis jetzt haben nämlich alle Handwerker, Gewerbetreibenden, Kleinbetriebe und Co im Kreis und Amt hinsichtlich allen Firmen die da was mit Linux anbieten nur die allerschlechtesten Erfahrungen, Meinungen und Ansichten.
Nun ja, das faktische Scheitern von LiMux spricht wohl für sich - oder warum hat München (still und heimlich)vor einigen Monaten rund 100 Win2008 Server-Lizenzen und Lizenzen für 15000 Win7-Client gekauft?

MfG
« Letzte Änderung: 19.06.10, 19:36:10 von xp55t2p4 »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

..mit Linux hast du Recht aber mit dem Betriebssystem wirst du ansonsten nicht viel weiter kommen.
habe selber noch ein Win95/98 und es irgendwann sein gelassen..aber wenn ich ins Netz damit gehe..funktioniert es einwandfrei(das kommt aber selten vor ;D)
..muß es wohl mal wieder testen..wenn ich Zeit und Lust dazu habe ::):-\
und Firefox habe ich nie versucht und werde es auch nicht tun..obwohl es eine Lösung sein könnte.
..habe keine Lust mehr auf den alten "......"
Why the bother..die Lösung wird nicht von langer Dauer sein bei diesen Betriebssystemen(veraltet)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Tut mir leid, aber diese Vorschläge von Euch sind leider nichts für uns. Zumal wir ja nur vom IE6 auf den IE8 updaten wollen. Und da ja auch bei mir einmal monatlich automatisch dafür die MS-Werbung aufschlägt, muß das ja irgendwie gehen.


 
Zitat
Irgendwie muß das mit dem Update vom IE6 auf den IE8 ja gehen. denn auch ich bekam heute früh wieder statt der google Startseite die Microsoft-Updateseit zu sehen.

Vergiss es einfach. Ist seitens des Herstellers nicht vorgesehen, wurde nicht vorgesehen - einen IE 6 auf IE 8 unter Betriebssystemen aus dem vorigen Jahrhundert auf Hardware aus dem vorigen Jahrhundert zu aktualisieren. Der IE 8 ist eine "eigenständige" SW die den betagten IE 6 einfach ersetzt und nicht wie ersehnt erweitert oder aktualisiert - auf entsprechender Hardware ist sogar ein Parallbetrieb möglich.

 
Zitat
Also kommt mir bitte nicht mit "neue PC und so", Zumal z.B. die Firma educon deutschlandweit noch immer Informatiker auf der Basis von Win95a ausbildet
Das ist natürlich ein echter "Brüller"...


Du hast konstruktive Vorschläge erhalten die Dir a.) aus unerfindlichem Grund nicht gefallen und b.) mit Antworten  
Zitat
also den Firefox haben wir mal ausprobiert - Ergebnis: wir hatten umgehend Schadsoftware auf den PC ohne Ende und alles war ganz lahm. Nein Danke, diesen von gewissen Medien extrem hochgepuschten Müll - den wollen wir bestimmt nicht!
abgeschmettert werden, die Nonsens sind.

 
Zitat
Selbst Zertifikate kann der olle Firefox bekanntlich nicht ohne diverse Zusatzsoftware - umal viele internationale Statistiken bestätigen, dass es in Ländern mit hohen Firefoxanteil es auch sehr viel Pisching gibt.  
Aus welcher Quelle stammen denn diese unhaltbaren "Weisheiten"??  ::)

Der FF stellt unabhängig von Medienmeinungen die derzeit gegenüber dem IE in jeder Version, speziell der veralteten und unsicheren IE V6 bessere und sicherere Alternative dar - die "Schadsoftware" hat ihren Weg mit anzunehmender Wahrscheinlichkeit über ein anderes Einfallstor gefunden.

Irgendwann musst Du / müsst ihr euch eben damit abfinden, dass auf Basis der eingesetzten Uralt-Hardware der Betrieb zeitgemäßer SW nicht mehr möglich ist und Updates für steinalte SW eben nicht mehr erhältlich sind.

Wenn das  
Zitat
Geld für neue HW und SW haben wir aber absolut keines.
so ist, dann ist das bedauerlich und erfordert eben die Bereitschaft Kompromisse einzugehen (siehe Verwendung von Firefox oder partieller Umstieg auf Linux) oder mit dem bestehenden Manko zu leben. Es gibt schlimmeres.

BTW:  
Zitat
Nun ja, das faktische Scheitern von LiMux spricht wohl für sich  
Nein, bekanntermaßen spricht in genau diesem Fall der persönliche (Akquise-) Einsatz Steve Ballmers und eine flexible Preispolitik für die Ablösung von Linux in München...

Es ist bedauerlich, wieder einmal auf diese  
Zitat
Geld für neue HW und SW haben wir aber absolut keines. Seit 5 Jahren gibt es kaum noch Geld, seit 2 Jahren gar keins mehr.  
Aussage zu stossen. Da frage ich mich, warum bei steigender Abgabenlast es seit der Anschaffung der bestehenden Hardware nicht möglich wahr, entsprechende Rücklagen für eine irgendwann (ersichtlich) erforderliche Modernisierung zu bilden.

Mit Sicherheit hat der lokale Orts- oder Stadtobere in der Laufzeit der beschriebenen Hardware bereits 2 mal auf einen neuen Dienstwagen gewechselt... Jeder kleine Betrieb ist gezwungen und in der Lage, Rücklagen für solche Anschaffungen zu bilden ohne auf per Gesetz verordnete Einnahmen bauen zu können. Wieder mal echt ein Brüller...
    
« Letzte Änderung: 19.06.10, 22:31:47 von PWT »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

..denke PWT hat es auf seine grausame Weise zum Punkt gebracht dem ich mich nur anschließen kann ;) 

 

Zitat
Hast Du denn wirklich fundiert welche zu Linux ?
Sehr seltsam gestalteter Satz! und Unsi.nn dazu!

Ich arbeite seit etwa 12 Jahren mit Linux
seit 18 Jahren mit DOS/Windows
und ich kenne noch das richtige  Novell ab 3.xx
und auch OS/2 und Apple und auch UNIX!

Zitat
also den Firefox haben wir mal ausprobiert - Ergebnis: wir hatten umgehend Schadsoftware auf den PC ohne Ende und alles war ganz lahm.
Unsinn!

 
Zitat
und bei den bis zu 50 Zusatzpaketen für den Firefox blickt doch real kaum einer durch.
erst mal heißen die Zusatzprogramme Add-on
und da gibt es weit über 200 und man muss schon lesen wozu die gut sind!

 
Zitat
dass wir damit noch immer keine Lösung für die WIN98SE-PC haben.
Weil das BS seit fast 9Jahren nicht mehr supportet wird, und es keine Update gibt und wenn ihr auf ein unsicheres desolates System einen Browser installiert wird der nicht die 1000 Sicherheitslücken im System schließen, also deine Aussage ist Schuld an den Schädlingen ist nicht haltbar weil das BS schon derartig unsicher ist das es ein Browser nicht sicherer machen kann, es ist ja auch nicht seine Aufgabe!
Für Windows gibt es fast eine halbe Million Schädlinge und täglich kommen zwischen 7-15 neue dazu!

 
Zitat
. Zumal wir ja nur vom IE6 auf den IE8 updaten wollen
unmöglich weil nicht vorgesehen!

 
Zitat
Und schon vor 4 Jahren hat das dürre Xubuntu beim Booten auf den PC mit K6-III 400 satte 8 Minuten gebraucht und war dann so lahm, das es unbenutzbar war.
Vor 4 Jahren und eure Hardware - was erwartest du!
vllt. versucht ihr mal eine Terminalserver-Lösung!
 
Zitat
mit K6-III 400 satte 8 Minuten gebraucht
unwahrscheinlich
PII 233 MHz 256MB RAM Fedora 6 etwa 2Minuten! -mit Gnome!


 
Zitat
Es gab mal eine gute Distri: Caldera Open Linux für Desktop 2.4 e - war nicht umsonst damals "Testsieger" im ct-Magazin.
stimmt nicht, Caldera war damals Opensource!

 
Zitat
Bis jetzt haben nämlich alle Handwerker, Gewerbetreibenden, Kleinbetriebe und Co im Kreis und Amt hinsichtlich allen Firmen die da was mit Linux anbieten nur die allerschlechtesten Erfahrungen, Meinungen und Ansichten. 
Toll "qualifizierte" Windows-Leute haben immer was gegen Linux!

Aber wie für jedes System-Betriebssystem braucht man halt qualifiziertes Personal dafür!

Ich habe viele Jahre viele Linux-Server im Einsatz außer das die mir ab und an mal ein Mail schreiben, wenn ein neuerer Kernel da ist und ich diese von Hand installiere habe ich keine Probleme!
Auf diesen Server liefen
Mail-, FTP-, News-, Proxy-, Datei-, Datenbank-, Bootserver
und/oder als Gateway' und Router sowie Firewall's!
und es gingen täglich mehrere hundert Leute über diese Server!

Zitat
Nun ja, das faktische Scheitern von LiMux spricht wohl für sich
Eine von weit über 300 verfügbaren Distributionen!

 
Zitat
täglich läuft auf allen 12 W2K-PC der Norton-Online-Scanner. Der findet nur selten was.
Das ist relativ klar!

Hatte ich auch mal, dann einfach mal einen anderen Virenscanner probiert und der hat gleich mal 16 Viren gefunden, die Norton mal so einfach übersehen hat!

 
Zitat
Also kommt mir bitte nicht mit "neue PC und so", Zumal z.B. die Firma educon deutschlandweit noch immer Informatiker auf der Basis von Win95a ausbildet und auch fast alle PC hier im Ärztehaus oder bei den Handwerkern im Kreis mit WIN95 oder WIN98 laufen,
Ich bilde auch Informatiker aus, allerdings für das 21. Jahrhundert!
Und da ist Win2000 schon fast vergessen, geschweige dann die W9x Schiene!

Sicherlich ist dieses oder jenes BS noch im Einsatz, allerdings gibt es dafür keine erneuerte Sicherheitssoftware, schließlich fahren ja auch noch Oldtimer und die haben auch keinen Airbag oder ABS und ehrlich gesagt haben ich auch noch keine gesehen in denen das nach gerüstet wurde!

 

Werter TO in deinem Thread wird aufgezeigt, dass du sehr wenig Ahnung von PC und Informatik hast.
Auch WENN ES IE8 für ein antikes System geben würde, eure Verbindung würde deshalb auch nicht schneller laufen. Dies wolltet ihr doch, sowie ich es aus deinem Eröffnungsteil herausgelesen habe, erreichen.
Man kann eben nicht aus einem alten VW Käfer, ohne Investitionen und Umbau, einen Porsche basteln.

Seht euch doch ein wenig um, P4 PC werden zu einem Spottpreis angeboten, wie schon oben erwähnt, sogar verschenkt.
Umrüsten oder eben weiterwursteln. Es gibt keine alternative Abhilfe für OLDTIMER.   

Einzige alternative: Jetzt sind wir wieder beim verhassten Thema, wäre ein Linux System. Dieses würde sogar noch auf euren 486  laufen. 

« Letzte Änderung: 20.06.10, 08:43:13 von Pchelferin »

Alternative? Die 486 er und die 233 er durch mindest PIII ersetzen. Auf allen ein abgespecktes XP installieren, dann kannst du den iE 7 verwenden.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Probleme mit Schadsoftware haben wir selten: täglich läuft auf allen 12 W2K-PC der Norton-Online-Scanner. Der findet nur selten was.

Bei richtiger Vorgehensweise sollte da GAR KEINE Schadsoftware sein. Schon mal mit eingeschränkten Rechten probiert? Oder Returnil?

Bei WIN98SE haben wir allerdings seit einigen Wochen ein Problem: derzeit kenne ich keinen Onlinecsanner der mit WIN98SE kann. So baue ich seitdem jeweils am Wochenende aus den WIN98SE-PC die HD aus, schliesse diese dann extern an einen Dienst-WXP-PC vom Amt an und scanne dann diese HD mit MSE.

Warum so umständlich? Ein sauberes Image einmal in der Woche wieder zurück spielen, schon ist der Spuk vorbei, ich glaube nicht das Returnil mit Win95/98 geht. Guck selber.

Irgendwie muß das mit dem Update vom IE6 auf den IE8 ja gehen.


Nö, tut es nicht. Nicht "irgendwie" und auch nicht bestimmt.

Guckst du hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Internet_Explorer

Das mit dem Firefox war schon der beste Tip. Deine Weisheiten zu diesem Browser scheinen aus der Zauberkiste zu stammen.
 

Leider macht die weitere Diskussion unseres Problems hier keinen Sinn.
Geld haben wir keines, Geld gibt es auch keines und geschenkt darf das Amt als Träger prinzipiell auch nichts annehmen. Das ist der Knackpunkt, an dem wir nicht vorbei kommen.
Und nirgendwo ging es auch darum, das etwas schneller sein soll. Sondern es ging nur um einen Browser mit Zukunft für unsere 18 PC. Mehr wollen wir doch gar nicht.

Aber ein Hinweis noch zu dem von Euch so geliebten Firefox:
- im Heft 20/2008 vom ct-magazin kann man das Dilemma zum Thema Firefox und Zertifikate nachlesen -
welcher normale Nutzer am PC packt das denn ?
- hier http://www.computerhilfen.de/info/firefox-genau-so-unsicher-wie-der-internet-explorer.html
und hier http://www.zdnet.de/news/wirtschaft_sicherheit_security_studie_firefox_und_adobe_fuehren_ranking_der_unsichersten_software_an_story-39001024-41524675-1.htm
kann man was nachlesen zum Thema unsichere Software.
*
Für Euch aber noch eine Info, vielleicht regt sie doch diesen oder jenen mal zum tiefen Nachdenken an.
Im Rahmen einer Maßnahme der lokalen Agentur für Arbeit haben 2008 ein ITler und ein BWLer sämtliche Einrichtungen im Kreisgebiet mit kommerzieller PC-Nutzung aufgesucht und dort mal registriert auf welchen Betriebssystemen deren spezielle Branchensoftware läuft. Das Ergebnis war doch etwas schockierend:
- nur 30% lief auf WXP bzw. Vista
- 67% lief auf DOS, DOS+WfW, WIN95, WIN98/98SE, W2K
Letztgenannte alte BS teilen sich dann wiederum wie folgt auf
- 15% DOS bzw. DOS+WfW
- 35% Win95
- 35% Win98/98SE
- 15% W2K
Als Hauptgrund für den Weiterbetrieb der alten Betriebssysteme wurden die ausreichende Funktion der Branchensoftware und angeschlossener spezieller Hardware genannt und vor allem ungenügende Finanzkraft der Einrichtung für den Kauf neuerer Versionen der Branchensoftware und dem zumeist damit auch verbundenen Kauf der zugehörigen speziellen Branchenhardware (z.B. Laserschneidplotter und Co). Übrigens rund 50% der PC mit alten Betriebsystemen war dabei vernetzt.
In den vielen kleinen Einrichtungen sieht es halt oftmals ganz anders als bei Euch daheim im Bastelstübchen. Aber bei so einem Steinmetz der da z.B. 1997 "STI" für satte 15 000 DM gekauft hat und dazu noch einen speziellen Schneidplotter für 6 000 DM und dazu die Sandstrahlanlage für 65 000 DM - da hängt halt an dem PC mit MSDOS und WIN95B seine wirtschaftliche Existenz dran. Denn für XP-taugliche Software und Maschinen müste er satte 350 000 Euro auf den Tisch legen - obwohl das neue Zeug absolut nichts besser oder schneller kann kann.

Machts gut und Danke

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

mit 256MB Ram ist xp funktionstüchtig für einfache Anwendungen wie Internet ..nur Videoanwendung werden wohl happern..da muß wohl etwas Geld in den Surver verwendet werden..dann könnte es klappen.

Werter TO,@ xp55t2p4, dein letzter Beitrag hat schon wieder verschiedene Paar Schuhe.
Ihr betreibt ein Schreibbüro und seid auf Software angewiesen welche auf diesem Sektor sich rasant weiterentwickelt.
Der untere Teil, mit der Bemerkung es wird noch DOS verwendet ist ein ganz anderes Kapitel. Dieses Kapitel gehört zu Maschinensteuerung. Hier kannst du für CNC oder SPS Steuerung, oder wie auch immer, je nach Schnittstelle auch mit einem C64 von Commodore arbeiten.
Also bitte solche Vergleiche sind nicht reel mit euren Bedürfnissen zu vergleichen.
 


« Win XP: Windows Firewall schaltet sich bei Neustart immer ablöschung festplatte »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Tag
Ein Tag ist ein englischer Begriff und bedeutet so viel wie Etikett, Mal, Marke, Auszeichner und Anhänger. Generell ist Tag eine Auszeichnung eines Datenbetandes mit...

Crossoverkabel
Ein Crossoverkabel, auch unter den Begriff Crosskabel bekannt, bezeichnet ein achtadriges Netzwerk- oder LAN-Kabel, bei dem in einem der beiden RJ45-Stecker die Adern ver...

Patchkabel
Als Patchkabel oder Patch-Kabel bezeichnet man in der Netzwerktechnik in der Regel herkömmliche Netzwerkkabel mit RJ54 Stecker: Das sind die Kabel, die man zum Ansch...