Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows XP: versehentlich estellte datei

ich habe bei mir eine neue, vermutlich System-Datei entdeckt und es besteht der Verdacht, daß die entstanden ist, als ich irgend was aus versehen angeklickt habe:

 C:\WINDOWS\pchealth\helpctr\System\NetDiag 19092010 073453

wird diese Datei gebraucht oder kann ich die löschen?

den netten Helfer wäre ich sehr dankbar sein


Mein Computer-System:Windows XP
   
 



Antworten zu Windows XP: versehentlich estellte datei:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

ich vermute, Du hast Dir ein Schadprogramm auf den Rechner
gezogen.

Downloade Dir Malewarebytes und update dann dieses installierte Programm. Dann erstelle ein Logfile und poste es zu.
Für WinXP kannst Du zusätzlich das HiJackthis downloaden und das erstellte Logfile ebenfalls zuposten oder hier
selbst auswerten:

http://www.hijackthis.de/de

Gruss A K

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Diese Datei - eigentlich ein Ordner- beinhaltet das Netzwerkdiagnose- Tool.
http://www.chip.de/downloads/Netdiag_13013898.html
Was mich dabei stört, ist die dem Namen folgende Zahl - Datum 19092010 und die mir unklare Zahl 073453.
Bitteschön - ganz allgemein:
Die Suche und das Löschen von unbekannten Dateien ist eigentlich ein Anfängerfehler. Hab ich am Anfang auch gemacht - bis ich mal einen "aufs Haupt bekam", weil ich eine unbekannte, verdächtige, nichtsdestotrotz wichtige Datei löschte...
Bitte - das einfache Löschen von Dateien bringt garnichts. Diese ist deswegen trotzdem noch vorhanden - wie Du auch weiter eine Wohnung bewohnst, wenn Du das Namensschild entfernst.
Man sollte wirklich nur löschen, wenn man einen Grund hat - nicht, wenn man nur nicht weiß, was es ist.
Und Schadprogramme sind auf diese Art sowieso nicht zu entfernen, nur unsichtbar zu machen. (Da befinde ich mich allerdings im vollen Widerspruch zu den Reinigungs- Genies in unserem und anderen Foren, die wesentlich klüger sind, als Microsoft und verschiedene Universitäten)
Wenn hijackthis:
http://www.computerhilfen.de/jueki/hijackthis.pdf
nichts erbringt, wenn Du keinen seltsamen Traffic Deines Internet und keine ungewöhnlichen Effekte Deines PCs bemerkst, lasse die Datei einfach in Ruhe.

Jürgen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Vielleicht hat der TO oder der Rechner selbst eine Netzwerkdiagnose gestartet.Die gespeicherten Dateien befinden sich dann im Verzeichnis C:\Windows\pchealth\helpctr\system\netdiag*. Die Dateien haben im Durchschnitt eine Größe von jeweils 21 bis 25 KB.
Welche Endung hat denn die Datei, htm? Die kann man sich mit dem Browser ansehen.Ich stimme jüki zu und würde der Datei auch keine große Aufmerksamkeit schenken.

 

Zitat
Was mich dabei stört, ist die dem Namen folgende Zahl - Datum 19092010 und die mir unklare Zahl 073453.

Die Dateien werden in folgendem Format gespeichert:

Netdiag(Tag)(Monat)(Jahr) (Stunde)(Minute)(Sekunde).htm

MfG

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Da muß ich jüki widersprechen. Wichtige Systemdateien gehen bei XP gar nicht zu löschen, bzw. sie tauchen nach ein paar Sekunden wieder auf.
Wenn dieser Ordner also für Windows wichtig ist, ist er bald wieder da.
Durch die Löschung von Dateien kannst du höchstens deinen selbst installierten Programmen schaden, diese werden allerdings nicht in pchealth zu finden sein.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Da muß ich jüki widersprechen. Wichtige Systemdateien gehen bei XP gar nicht zu löschen, bzw. sie tauchen nach ein paar Sekunden wieder auf.

Hm. Lösche mal die "boot.ini".

Jürgen

Aber dann bitte kein Hilfeersuchen hier: "boot.ini fehlt" ;) 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Glaube nicht, daß die zu löschen geht (außer mit Unlocker oder so)- wenn doch würde ich meinen Beitrag zurücknehmen. 

geht zu löschen ;D
und andere auch.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das ist es eben - die einen glauben, die anderen wissen.
Es gibt eine Menge löschbare dateien unter Windows, die sich weder selbst wiederherstellen, noch entbehrlich sind.
Eine solche Behauptung
 

Zitat
Wichtige Systemdateien gehen bei XP gar nicht zu löschen, bzw. sie tauchen nach ein paar Sekunden wieder auf
entbehrt jeglicher Grundlage. Und zeugt, ich bitte um Entschuldigung, von keinerlei Erfahrung.
Wie kann man also so eine, doch ziemlich weitreichende Behauptung aufstellen?

Jürgen

Hallo, Leute,

vielen Dank an alle, die sich mit meinen Problem beschäftigt haben, ich war mit dieser Hilfsbereitschaft positiv überrascht.
Ich bin der Sache nochmal nahegetreten und habe herausgefunden, daß es ein Netzwerkdiagnose Versuch war, der abgebrochen wurde, deswegen - auch diese Datei (htm mit nur 11 kb.), die kann auch da bleiben wo sie ist, stört ja nicht (besonderen Dank an jüki und Mr-Bean).

freundliche Grüße  :) 


« Windows 7: Win XP: Finde meine Musik nicht!!der prozedureinsprungpunkt '?SetSmartCollectionFlag@COrganizer-Funcs@@QAEX_N@Z' »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Grundstrich
Der Begriff des Grundstrichs im Bereich der Typografie, bezeichnet den senkrechten Strich der Buchstaben. Bei Schriftarten mit variabler Strichstärke, wie zum Beispi...

Haarstrich
Der Begriff Haarstrich stammt aus dem Bereich der Typographie. Bei Schriften, wie zum Beispiel der Antiquaschrift mit unterschiedlichen Strichstärken, wird zwischen ...

Auslagerungsdatei
Die Auslagerungsdatei ist der virtuelle Speicher von Windows. Wenn der RAM-Speicher nicht ausreicht um mit den geöffneten Programmen weiter zu arbeiten, werden Daten...