Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows 7: PC friert ein, öffnen/prüfen großer RAR Datei

Servus;

Wie oben, PC friert ein bei großer RAR Datei (2.56 GB).

Dabei handelt es sich um eine anno dazumal (X.04.2011) selber gepackte Version des Age of Pirates 2 CMV 3.2.1-Patches (Combined Mod Pack), die ich damals nicht kleiner kriegen konnte, und die schon ohnehin (von ModDB geladen) ca. 1GB groß war, als ich sie original und unverändert geladen habe.

Wer jetzt Pirates liest und nicht weiter lesen/denken kann, sei gewarnt: es handelt sich um ein (älteres) Piratenspiel, und kein "gepiratetes Spiel". Kriegt man heute nach geworfen (unter 7 euro), ich bezahlte damals über 30 Euro. Naja, wird nur noch billiger.

Zurück:
Das Archiv war damals (wie heute) VIRENFREI. Etwas beißt sich trotzdem, seltsamerweise: bei FAST allen derart großen RAR's bekomme ich die Meldung "Dateikopf zerstört", wenn ich sie öffne, bzw. der PC hängt sich schon auf, wenn ich nur Rechtsklick mache, um die Eigenschaften zu checken bzw. umzubenennen, etc., war eventuell ein Fehler, die RAR nicht stärker zu Packen, da 2-komma-sonstwas Gigabyte ja max. Größe für Winrar Archive ist ???

Eventlog sagt dann jedesmal brav irgendwas von einem Kernelbase.dll Fehler, und immer nur in dem Moment, in dem es freezed, also das OS ebend. Nachforschung zu dem Thema bringt wenige Ergebnisse, es scheint halt eben hauptsächlich Spiele zu treffen (UT3 z.B.) und/oder eben "Installationsvorgänge"/Abstürze beim Zugriff auf sonstwas (große Dateien), eben jene Spiele, aber auch anderes Zeugs.

Ja, das AV ist halt nun mal Kaspersky, da ist der Name Programm, Kaspersky "kaspert" nämlich (bekanntlich?) überall im System herum, und da kann schon mal das installieren eines Spieles zur Geduldsprobe werden; ich habe das seit "Day one", dass Kaspersky sich trotz dreimaligem Scan einer gerade geladenen (virenfreien, etc.) (Beispiel ANFANG) Patch-Datei für Arma 2 (Arma 2 OA 1.59 RC Patch) (Beispiel ENDE) TROTZDEM noch dafür interessiert, wenn man die Datei auch nur anschaut (Rechtsklickt), und natürlich "all over it" ist, sprich, "voll im Dienst", nur helfen tut diese Systemabbremsung nicht, System-Auslastung geht in die Höhe, ohne dass man die Datei doppelklicken muss, alleine der Anblick der Datei auf dem Desktop reicht für Kasper schon aus, die Handbremse anzuziehen, man möchte ja das Betriebssystem ja gar nicht wirklich nutzen, gell? Ja, wie fein.

Wenn ich Kaspersky in jenen Fällen für 1 Minute ausschalte (nachdem die Datei in Frage schon mehrmals gecheckt wurde, man weiß heute ja nie, und von MBAM und Kasper für GUT befunden wurde), kann ich sofort auf Rechtsklick->Kontextmenü zugreifen, und auch ohne "Dateikopf zerstört"-Meldung wenigstens schauen, was in der RAR drin ist. Zum X-ten mal: alle Archive, die dieses tun, sind, genau wie mein System, nicht infiziert, dafür lege ich mein bestes Stück ins Feuer, da reicht die sprichwörtliche Hand nicht mehr aus, so sicher ist das, jawoll.

MBAM (logischerweise) Meldung über "keine Infektionen" (natürlich, ist ja auch alles sauber!!!), also was isses jetzt???

LOL.

Ich tippe (eben, leider) auf den verfluchten Kasper, und frage mich langsam, warum ich immer wieder 50 Euronen dafür hinblättere, jepp: selber dran Dumm, sorry -> zu mir selber, aber das muss es sein.

PS: Selbiges mit "Die Gilde 2 Gold" (logischerweise von der original-DVD):
Mit Kaspersky (UND NUR KASPERSKY!!!!!) im Hintergrund: Installation dauert 50 Minuten (LOL!)
Ohne Kasper (deaktiviert für 10 Minuten):
Install nach unter 7 Minuten beendet.

Wiederhole, wiederhole, für die ganz "Virenbesessenen": mein System ist FREI von dem ganzen Mist, wenigstens da macht Kasper seinen Job.

PPS: Wenn dann mal Avira PE statt "richtiger Antivirensoftware" installiert und benutzt wird, TJAHA!, dann gehts richtig rund; dann lädt man eben mal (dank an ModDB etc.) ein Archiv, wo was (mal-wariges) drin ist, entpackt, Avira merkt NICHTS und FINDET NICHTS (auch nach MEHRMALIGEM check!), EXE angeklickt, ZACK, Bluescreen, neustart, Virenversiffter PC, war alles schon da (leider), aber seitdem sind seine (über) 8 Jährchen vergangen, da wird man weiser, vorsichtiger und misstrauischer. Und benutzt Kaspersky, schei* uff den Geschwindigkeitsverlust, mag das System kriechen, hauptsache, sicher.

Aber lange Story kurz:
Da es offenbar eben an Kaspersky + große RAR liegt, gibt's da nicht was zuverlässigeres als AV (McAfee???) und genauso "exzellentes" wie den Kaspersky? Aber fang mir jetzt keiner mit "Avira PE" oder der pay-Variante an (alles probiert und für grottig empfunden), sonst krisch plack hier, ey. ;D    

« Letzte Änderung: 27.12.11, 09:56:20 von MTVR6578 »


Antworten zu Windows 7: PC friert ein, öffnen/prüfen großer RAR Datei:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Möglichkeit 1
Falsche Installation, bei der vorher nicht die alte Version deinstalliert wurde wie empfohlen
http://forum.kaspersky.com/index.php?showtopic=209488>

Möglichkeit 2
Paranoia Einstellung des Hintergrundwächters zu gepackten rar-Dateien.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@Dirk

Nee, ist frisch aufgesetztes System. Naja, relativ frisch, und Antivirus ist das selbe, immer frisch geuppt.
Also falsche installation nein,

ABER dein anderer Tipp ist gut, nur ist eben jenes, wie ich grade feststellen muss, schon aktiviert ???

LOL. Wie auch immer, jetzt funktioniert es ohne dass sich das System aufhängt; wobei ich meinen PC grad erst angeschaltet habe, gestern lief er schon eine ganze Weile;

eventuell war das System schon ausgelastet genug, und daher der freeze.

Werde es im Auge behalten, danke trotzdem.


« Windows XP: Lautstärkeregelung funktioniert nichtWindows XP: Bildschirmanzeige um 90° gedreht »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
RAR
RAR ist, wie auch ZIP, eine Möglichkeit Dateien zu packen. Damit dem es möglich ist, Dateien auf einen Teil ihrer Größe zu verringern. Damit läs...

Auslagerungsdatei
Die Auslagerungsdatei ist der virtuelle Speicher von Windows. Wenn der RAM-Speicher nicht ausreicht um mit den geöffneten Programmen weiter zu arbeiten, werden Daten...

Dateiendungen
Die Dateiendung, auch Dateierweiterung oder einfach "Endung" genannt, besteht aus meistens drei oder vier Buchstaben und wird mit einem Punkt an den Dateinamen angehä...