Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: Anwendungen auf UMTS-Stick löschen

Congstar Modell ZTE MF100
Windows XP Home
X86
 :'( Ich kann die Dateien auf dem Stick nicht löschen. Bei Installation der Congstar-Software(Internet-manager) werden die Anwendungen automatisch mitinstalliert und erscheinen auch im Ordner Windows/System. Wie kann man das virtuelle CD-Laufwerk löschen ??? Gibt es vielleicht ein Programm, das in diesem Fall hilft? Oder eine andere Lösung?

Problem siehe Anhang LaufwG:
> Die 7z-Anwendungen sind fehl am Platz. Sind Schreibgeschützt. Schreibschutz lässt sich über Eigenschaften nicht entfernen da Virtuelles CD-ROM-Laufwerk.
Unlocker-Programm bringt nichts.
Nach Flashen mit Treiber immer noch da.

Siehe Anhang Formatierung:
> Formatierung nicht möglich.


Vielen Dank im Voraus!

 



Antworten zu Win XP: Anwendungen auf UMTS-Stick löschen:

Kannst du die Absicht mal begründen weshalb du den UMTS-Modem-Stick zerstören willst?
Entweder mit den notwendigen Anwendungen auf dem Stick leben, wenn der als UMTS-Portal im Einsatz ist - oder Stick "demolieren" und es ist aus mit UMTS-Internet-Zugang.
Das virtuelle CD-Laufwerk wird sicher nach dem Abkoppeln des UMTS-Modem-Stick im Explorer nicht mehr dargestellt?
UAC = Benutzerkontensteuerung = http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzerkontensteuerung
Hast du selbst diese Datei im Format *.7z auf den Stick gebracht?
Das Packprogramm ist Freeware - installiere es und schau in das Archiv auf dem Stick... - http://www.7-zip.de/

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
In der Datenträgerverwaltung (Systemsteuerung) mal nachgesehen?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich will die Anwendungen löschen, weil sie die Geschwindigkeit beeinflussen (kommt mir so vor zumindest) und weil sie da nicht hingehören, evtl. ein Tor für neue Viren sind. Ich hatte dieses 7z-Programm installiert (jetzt ist es gelöscht) und hab fleißig gesurft. Durch dieses Programm hatte ich Viren und einen Trojaner im System. Den Stick würde ich gern weiter benutzen.

Was soll ich in der Systemsteuerung machen?

Kann man denn ein Modem wie meins nicht irgendwie reseten?

 

Du hastr auf diese Frage nicht geantwortet
 

Zitat
Hast du selbst diese Datei im Format *.7z auf den Stick gebracht?
Hast du nun oder nicht.
Congstar ist ein Dienstanbieter für Internetzugang. Ich nehme an, dass dies ein UMTS Stick dieses Anbieters ist.
Die Dateien welche sich demnach auf dem Stick befinden sind Anwendungen und Treiber welche für ein ordentliches Funktionieren des UMTS Sticks notwendig sind Lösche alles runter und hole dir dann einen neuen Stick mit den gleichen Anwendungen.
Sollte es kein UMTS Stick sondern ein USB Stick für eine Verbindung zum Router sein, dann gib meht Angaben zu diesem Stick. Name und Typenbezeichnung.

 
Zitat
Durch dieses Programm hatte ich Viren und einen Trojaner im System.
Dies glaubst du aber selber nicht, oder? Viren und Trojaner hast du, da vermutlich kein ordentlicher Virenscanner installiert ist und die Betriebseigene Firewall abgeschaltet ist.
.
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wie kann ich denn alles löschen?

Noch immer nicht begriffen? Wenn es ein UMTS eines Dienstanbieters mit eingelegter SIM Karte ist " GAR NICHT". Es sei denn, du hast diese Programme aufgespielt. Dann so löschen wie du sie aufgespielt hast ??? 

UMTS-Stick gleicher Produktion (Congstar) eines Bekannten im Explorer anschauen und vergleichen welche Daten auf dessen Modem-Stick gespeichert sind.

Vielleicht findet sich ein User, der solchen Modem-Stick betreibt und einen Screenshot vom Explorerfenster zum Stick als Vergleich zeigen kann.
(Explorerfenster möglichst in der Ansichtsoption "Details" und alle Dateierweiterungen eingeblendet)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das cd rom laufwerk kann über einen At befehl abgeschaltet werden,Der befehl ist je nach Stick verschieden.
Dann ist nur noch das reine modem da.Dafür braucht es allerdings treiber,die congster software nicht unbedungt erforderlich.
Such mal im netz nach debranding,dann sollte sich was passendes finden.Oft ist die kentnis der genauen version des sticks erforderlich,was man dann nur durch vergleiche der hardware anhand gebenener hinweise kann.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Gestern hatte ich den Befehl "AT+ZCDRUN=8" über die Systemsteuerung in das Feld Initialisierungsbefehl eingegeben. Es hat sich aber keine Veränderung gezeigt.

Ich finde unter Zubehör> Kommunikation kein Hyperterminal. Gibt es noch einen anderen Namen dafür, oder ist es in der XP Home nicht vorhanden?

Wenn ich den Link lese, verstehe ich nur noch Bahnhof und weiß nicht, wie ich in den Modem-Modus komme.  ::)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das hyperterminal muß über windows software nachinstaliert werden.die anleitung ist eigentlich recht ausführlich.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich hab gegoogelt und gelesen, dass das Hyperterminal unter XP nicht vorhanden ist.
Können Sie mir einen Link zum Download senden (eine Version von Microsoft)?
Kann ich nur über dieses Programm AT-Befehle wirksam senden?

Nur eine Frage;wenn der Stick funktioniert, was stört dich an der Software des Herstellers?  Diese ist weder schädlich noch sonstwie gefährlich. Belasse es doch wie es ist.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

« Windows-XP: Festplatte formatierenComputer hängt sich auf, stürzt ab (regelmäßig) »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Dateiendungen
Die Dateiendung, auch Dateierweiterung oder einfach "Endung" genannt, besteht aus meistens drei oder vier Buchstaben und wird mit einem Punkt an den Dateinamen angehä...

Dateiendung
Die Dateiendung ist ein Teil des Dateinamen und zeigt das Dateiformat an.Siehe auch: Dateiendungenen...

Joystick
Eingabegerät für Computerspiele. Besonders in den 80er / 90er Jahren des 20sten Jahrhunderts beliebt, wurde er mehr und mehr von Joypads abgelöst. Die erst...