Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Mein ACER Aspire 5738Z will nicht mehr.......

Hallo, liebe hilfsbereite User.
Wenn ich mein PC einschalte erscheint als erstes (im DOS-Stil)"Windows-Fehlerbehebung" mit den Auswahloptionen 1)Starthilfe starten(empfohlen) und 2) Windows normal starten.
Wenn ich die erste Option wähle und Enter drücke erscheint Windows lädt Dateien incl. Fortschrittsbalken, der komplett durchläuft dann als nächste Seite kurz das ACER-Logo auch noch mit einem kurz dahin huschenden Fortschrittsbalken - Und das wars..... und alles beginnt von vorne.
Ich erbitte dringend Eure kompetente Hilfe und Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen

ahnungslos70



Antworten zu Mein ACER Aspire 5738Z will nicht mehr.......:

Linke dich auf der Acer-Downloadseite
http://www.acer.de/ac/de/DE/content/drivers
zu deinem Notebook-Modell durch, lade das Handbuch und lies darin wie Acer die Wiederherstellung des Betriebssystemes vorbereitet hat.

Wenn in dem Notebook eine andere als die originale Festplatte eingebaut ist, dann trifft die Acer-Regelung nicht mehr so zu und es ist nach allgemein von Microsoft vorbereiteten Schritten zu verfahren.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo hanno.
Deinen wohlgemeinten Ratschlag habe ich gleich danach befolgt, nur konnte ich daraus für mein Problem keinen Nutzen erkennen - bei dem Fehlerbild was mir zuschaffen macht.

MfG ahnungslos70

Hast Du die Systemwiederherstellung denn durchgeführt oder nicht? Da muß ja dann etwas passiert sein bzw. das Problem behoben oder nicht und bei zweiteren dann gemeldet worden sein, warum nicht. ... (Man sollte das schon machen, was einem geraten wird und nicht abwägen, welchen Nutzen es hätte, sonst braucht man gar nicht erst zu fragen ;) Damit verärgert man höchstens die Leute, die einem helfen wollen. ;) )

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo Ghost.
Du hast meine Aussage sicherlich falsch verstanden. Ich habe die Aussagen zur Systemwiederherstellung in der Bedienungsanleitung aufmerksam gelesen. Nur mein Rechner ist momentan garnicht in der Lage in die Systemwiederherstellung zu starten, er bootet garnicht erst!!!

MfG ahnungslos70

Der Bootvorgang zur Initiierung einer Systemwiederherstellung wird im allgemeinen von der CD des OS gestartet, nicht von der Systempartition einer Festplatte  ;) Es wäre doch mehr als unwahrscheinlich, das von der OS-CD ebenfalls nicht gebootet wird. Man muß lediglich hierbei genauestens aufpassen, das man die Systemreparatur wählt und nicht eine Neuinstallation ... und hierzu sollst Du dieses im Manual nachlesen.  ;)

« Letzte Änderung: 25.09.14, 06:55:46 von Ghost »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo Ghost.
Ich wiederhole mich ungern in meinen Aussagen, aber wenn notwendig wie in diesem Fall g e r n e.
Ich verfüge zu diesem Rechner über keinerlei externe Software, schon garnicht vom Gerätehersteller ACER. Mein Versuch mit einer Windows Vista Recovery-CD von Medion und auch mit einer aus dem Internet heruntegeladen Notfall/Recovery-Disc auf einem USB-Stick incl. der angeblich nicht vorhandenen bzw. defekten Datei CI.dll - hat leider alles nicht zum Ziel geführt.
Und nochmals der Rechner bootet konsequent nicht!!!

MfG ahnungslos70

Nett, das auch zu erfahren, denn das stand hier bisher nirgend wo und hell sehen können wir leider noch nicht (wir bemühen uns aber ^^)

Es wäre zunächst einmal abzuklären, was für eine Version des OS Vista auf dem Acer installiert ist (wirklich eine Recovery mit zusätzlicher Herstellerpartition oder aber eine OEM-Version/ Vollversion Einzellizenz) Auch kann es bereits zu Problemen führen, wenn man bei einer Acer-Recovery-Version den Datenträger eines anderen Herstellers wie Medion als Recovery-Version hernimmt, da eine Recovery-Version an verbaute Geräte in der Gesamtkonfiguration des PCs/ Laptop gebunden ist. Auch werden bei einer Recovery-Installations-CD Daten aus der Herstellerpartition abgerufen (das ist eine eigenständige, zusätzliche Partition auf der Festplatte neben der eigentlichen Systempartition) und wenn diese dann nicht übereinstimmen mit dem Medium, dann kommts zu Fehlern.

Nicht festlegen möchte ich mich auf den Umstand: Notfall-Recovery-Disc von einem USB-Stick aus zu starten, jedoch heißt das "Ding" meines Erachtens nicht umsonst "Disc" , sollte also zuvor auf eine Disc gebrannt werden, bevor man es nutzt ;) Eine ISO-Datei kann man auch nicht ohne weiteres von einer Festplatte aus starten ;)

(noch hab ich Geduld aber ich lauf auch bald weg. Es wird mir etwas zu stressig, wenn das Ei schlauer ist als das Huhn ;) sorry bitte! )

Bisher nicht beantwortet wurde, ob das Acer noch in seinem Original-Auslieferungszustand vorliegt, oder aber die Festplatte bereits getauscht wurde (dann klappts z.B. mit einer Recovery-Version nicht weil die Hersteller-Partition auf der Platte fehlt)

Ein Problem kann man nur gemeinsam lösen, nicht gegen einander! ;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo Ghost.
Vielen Dank für Deine ausführlichen Darlegungen zu meiner Problemstellung. Machen wir es kurz - der "Alteigentümer" des ACER-PC hat sein Gerät heute wieder zurückgenommen(aus welchen Gründen auch immer) und für mich und die gesamte "Computerhilfe-Community" hat sich das Problem erledigt. Nochmals vielen Dank Allen, die sich um mein ehemaliges Problem mit gekümmert haben.

Mit freundlichen Grüßen

ahnungslos70

PS
Nichts für Ungut, bis zu einem nächsten Mal!


« Firefox zeigt Fehler "Keine Rückmeldung"benutzerkontosteuerung ändern »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Dateiendungen
Die Dateiendung, auch Dateierweiterung oder einfach "Endung" genannt, besteht aus meistens drei oder vier Buchstaben und wird mit einem Punkt an den Dateinamen angehä...

Dateiendung
Die Dateiendung ist ein Teil des Dateinamen und zeigt das Dateiformat an.Siehe auch: Dateiendungenen...

Systemwiederherstellung
Microsoft hat mit Windows ME die  Systemwiederherstellung eingeführt: Während des Betriebes lassen sich "Wiederherstellungspunkte" setzen, auf die spä...