Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

acer aspire 6930 vista home premium ,wechseln auf 10

hallo :D
ich habe mir in schottland 2008 einen  acer aspire 6930 vista home premium gekauft und bin mit ihm sehr zufrieden.Da aber im naechten jahr vista lahm gelegt wird(keine updates usw.)moechte das betriebsystem wechseln auf windows 10.
ich hoerte von einem bekannten,das acer eine blockade eingebaut hat,  welche es unmoeglich macht ein anderes betriebssystem in diesen typ zu installieren.
ich hoffe jemand kann mir helfen ::)



Antworten zu acer aspire 6930 vista home premium ,wechseln auf 10:

Hallo!

Warum Windows 10? Da wird es mit einiger Sicherheit Treiberprobleme  für den Methusalem geben. Nimm also Windows 7 (Support bis 2020) oder ein aktuelles Linuxsystem und gut is. Aber ackere das hier ruhig mal durch. Ein direktes, kostenloses Upgrade auf 10 wäre eh nicht möglich gewesen.

 

Zitat
ich hoerte von einem bekannten,das acer eine blockade eingebaut hat,  welche es unmoeglich macht ein anderes betriebssystem in diesen typ zu installieren.
Interessante Theorie! Frag den Bekannten doch mal, wo er das her hat....!?

Gruß
« Letzte Änderung: 29.02.16, 17:55:51 von Klaus P »
...acer eine blockade eingebaut hat, Da hat der Bekannte vielleicht die von Acer in den MBR programmierten Wiederherstellungsverfahren für das System zum Zeitpunkt der Auslieferung als "Blockade" verstanden...?

Im Prinzip ist das etwas Ähnliches wie eine Blockade, wenn man sich sowieso mit dem Gedanken trägt, im Falle eines Falles den "Aualieferungszustand" wieder herzustellen.

Tausche die Festplatte im Notebook aus und installiere auf die ausgetauschte Festplatte das Betriebssystem, das von der Hardware unterstüzt und von Acer mit Treibern sichergestellt wird.
Chipsatz- und Gerätetreiber für Notebooks = immer ratsam, beim Hersteller zu downloaden (die Mehrzahl der Treiberdateien wird für die Hardwarekonstellation angepaßt programmiert).

Hallo ndtb!


Da hat der Bekannte vielleicht die von Acer in den MBR programmierten Wiederherstellungsverfahren für das System zum Zeitpunkt der Auslieferung als "Blockade" verstanden...?..............
Da der MBR bei einer Neuinstallation aber eh überschrieben wird, dürfte das kein Hindernis darstellen.

Gruß
Da der MBR bei einer Neuinstallation aber eh überschrieben wird, dürfte das kein Hindernis darstellen.
ja und genau deshalb habe ich die Überlegung zum späteren Herstellen des Auslieferungszustandes eingebaut.
Beim Austausch der Platte bleibt die originale Form des MBR auf der "originalen HDD in Reserve" erhalten.

O.K.! Aber bei einem Rechner von 2008 würde ich den Aufwand so gering wie irgend möglich halten. An Stelle des TS, der ja mit Vista zufrieden ist (so was hat man selten...!) würde ich es bis zum tatsächlichen Supportende nutzen und wenn das gute Stück nächstes Jahr noch seinen Dienst verrichtet, eine der sinnvollen Optionen ziehen, aber kein Abenteuer mit Win 10 eingehen.

L.G.


« Telekom Rechnung nicht einsehbarWerbung auf dem Windows 10 Sperrbildschirm? So wird man sie los! »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Quellcode
Ein Quellcode, auch als Quelltext bekannt, bezeichnet einen unkompilierten Programm-Code einer Software. Der Quellcode ist meist in einer der verbreiteten Programmierspra...

Unicode
Ein Unicode ist ein "Einheitsschlüssel", der als internationaler Standard gilt. Unicode ist ein digitaler Zeichensatz zur Darstellung von weitestgehend jedem Schrift...

QR-Code
Die Abkürzung QR steht für "Quick Response" und besteht aus einer quadratischen Matrix mit schwarzen und weißen Punktren. Zudem sind auch Striche zu sehen...