Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Laptop hängt sich wenige Minuten nach dem Start auf

Windows 7
Dell Latitude E 6420
4 GB RAM
Intel i5-2540 2,6 GHz
500 GB HD
14 Zoll 1600x900
Nvidia NVS 4200M

Entschuldigung im Voraus falls sich das Ganze etwas "wirr" und ungeordnet liest...

Ich habe im Internet gearbeitet und wollte einen bestimmten Ordner auf meinem Desktop öffnen.
Noch bevor der Ordner fertig geladen hatte hängte sich der Computer auf und das Bild fror ein. Taskmanager etc. half nichts, es blieb mir nicjts anderes übrig als den PC mit einem längeren drücken der Einschalttaste "abzuwürgen".

Seitdem ist es immer das Gleiche: ich kann den Laptop ganz normal einschalten aber nach einiger Zeit (vor allem wenn ich Dateien und Ordner öffne) friert der Bildschirm ein und ich muss ihn wieder abwürgen. (Zusatzinfo: zumindest laut Task-Manager liegt es nicht daran dass er sich in Sachen Systemleistung übernimmt)

Ich habe auch schon versucht Dateien auf eine externe Festplatte zu verschieben. Prinzipiell geht das, nur nach einiger Zeit bleibt der grüne Balken einfach stehen. Nach kurzem Warten wird der Balken rot und der Computer zeigt mir einen "E/A-Gerätefehler" an. Danach kann ich auswählen, dass er es noch einmal versuchen soll (oder so ähnlich) aber es bringt alles nichts: der Balken bewegt sich nicht mehr weiter. Wenn ich versuche, den Vorgang abzubrechen, hängt sich der Computer wieder wie oben beschrieben auf. Im abgesicherten Modus ist es das gleiche, obwohl ich zumindest rein subjektiv das Gefühl habe, dass er so etwas länger durchhält.

Nun meine erste Frage: was könnte da los sein? Ist es was mit der Festplatte? (Der e/a-Gerätefehler deutet ja schon auf sowas in der Art hin)
Außerdem ist mir der Computer einige Tage zuvor heruntergefallen, wobei ich aber unmittelbar danach kein anormales Verhalten feststellen konnte

Mein zweites Problem: die Daten auf dem Laptop waren nicht gesichert (ich weiß, war dumm von mir). Wie könnte ich die noch "ins Trockene bringen" bevor ich den Laptop in Reparatur gebe?  Meine Versuche mit der externen Festplatte habe ich ja oben schon beschrieben...
Prinzipiell gilt: es ist alles noch da und ich kann auch auf alles zugreifen, zumindest solange bis sich der Computer wieder aufhängt. Die Dateien die schon auf der externen Festplatte sind (also die, die der Computer rübergeschafft hat bevor der Balken stehenblieb) sind alle unbeschädigt.
Ich würde es auch wenn irgendwie möglich gerne selber machen und das nicht von einem Fachmann erledigen lassen, da einige der Dateien vertraulich sind.

Ich würde mich Wahnsinnig freuen wenn mir jemand weiterhelfen könnte :)



Antworten zu Laptop hängt sich wenige Minuten nach dem Start auf:

Kaspersky-Rescue-Disk-10
http://support.kaspersky.com/de/viruses/rescuedisk
Die Anleitung bei Kaspersky gibt Auskunft wie das Notfallsystem zu erstellen ist und wie der AV-Scan vom Notfallsystem aus durchgeführt wird. = Dafür sorgen, daß die Probleme nicht durch Schadsoftware verursacht sind.

Bleibt dein Notebook Dell Latitude E 6420 auch beim Start des Rescuesystems nach einigen Minuten hängen - dann mußt du die Hardware untersuchen!
(Innenraum des Notebook säubern! - Staub und Flusen aus dem Kühlsystem entfernen, Luftein- und -austrittsöffnungen säubern, Lüfterrad säubern)

Säubern + AV-Scan vom Rescue-System aus - danach neue Einschätzung der Situation / je nachdem ... auch weitere Ratschläge von hier.

Lies auch im Handbuch was Dell für Anregungen hat, ein fehlerhaft arbeitendes System zu reparieren:
http://downloads.dell.com/manuals/common/latitude-e6420_administrator guide4_de-de.pdf

Weitere Handbücher
http://www.dell.com/support/home/us/en/19/product-support/product/latitude-e6420/manuals

Hallo hanno, erstmal herzlichen Dank für den Tipp :)

Leider haben weder das Säubern noch die Rescue-Disc etwas gebracht :(
Ich denke ich werde den Computer in Reparatur geben...

Bleibt aber noch das Problem mit der Datenrettung.
Hast du in diese Richtung eventuell noch Tipps für mich?

Start des Notebook mit einer bootfä#higen Notfall-CD - klappt das oder geht das Notebook auch damit nach wenigen Minuten in den Zustand "stop" über?
Daten über den Dateimanager des Notfall-Systems kopieren.

oder:
Entnimm die Festplatte aus dem Notebook - kopple sie in einen anderen PC (oder per Adapter an einen PC - z.B. per USB-Adapter) und kopiere die Daten über den anderen Rechner.

Sorry dass es so lange keine Rückeldung gab, ich hatte letzte Woche wenig Zeit :(

Ich habe die Festplatte ausgebaut und mir einen USB-Adapter besorgt.
Das Problem scheint tatsächlich die Festplatte zu sein: gewisse Dateien sind irgendwie "beschädigt"  und lassen sich weder öffnen noch kopieren - der Ladebalken kommt ins Stocken und mir bleibt nichts anderes übrig als das USB-Kabel auszustecken (als die Festplatte noch verbaut war war es ja im Prinzip das Gleiche)

Ich habe auch schon einiges versucht: Robocopy bringt nichts und selbst der "Unstoppable Copier" von Roadkil hängt sich bei den betroffenen Dateien auf anstatt sie einfach zu überspringen.

Hat eventuell noch jemand eine Idee?  


« langsamer gehts nicht mehrTask Manager. »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Dell
Dell ist ein US-Amerikanisches Unternehmen mit dem Hauptsitz in Round Rock, Texas, das Computer-Hardware herstellt. Die Produktionspalette von Dell reicht von Speichersys...

D-RAM
Die Abkürzung steht für D-RAM. Dies ist der Dynamic Random Access Memory - der dynamische Arbeitsspeicher oder dynamisches RAM. RAM gehört zum Hauptspeiche...

DVD RAM
DVD-RAM ist eine der drei wiederbeschreibbaren DVD-Formate, deren Daten sich wieder löschen und neu beschreiben lassen können. Das RAM steht für random-acc...