Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Viele Probleme auf einmal (SSD, HDD, RAM)

Hallo liebes Forum,

zur vorgesichte:
Als ich letzte Woche meinen PC reinigte und wieder einschalten wollte ging er auf einmal wieder aus. Weder Windows noch das UEFI sind zum booten gekommen.
Als er dann mal wieder ging kam die Meldung „BOOTMGR felht“. Als ich dann einen Bekannten nachfragte was das sein könnte meinte er das die Bootdatei von Windows auf der SSD fehlt und diese neu gemacht werden müsse. Alles kein Problem dachte ich mir. Er schaltet den PC aus und schaute nach ob noch alles richtig angeschlossen ist und stellte nix fest. Nach dem Einschalten ging der PC dann nach ca. 2 – 3 Sekunden sofort wieder aus und wieder an und das ganze ein paar mal. Als er dann den fehler gefunden hatte (ein RAM – Steckplatz war noch Staub drin) haben wir probiert das mit einem RAM Riegel zum laufen zu bringen. Und siehe da er läuft, jedoch nur mit einem Riegel obwohl ich normalerweise zwei Riegel drin habe.

Als wir dann Windows wieder drauf hatten wollte ich unbedingt wieder den zweiten Riegel drin haben, denn mit 4GB kommt man nicht besonders weit heutzutage. Nachdem ich sowieso von Win7 auf Win10 wechseln wollte habe ich gleich Win10 installiert wo dann auf der SSD die Melden kam, dass ich dort kein Windows installieren kann wegen GPT. Danach habe ich dann auch im Netz gesucht und was gefunden wie ich das beheben kann. Alles soweit so gut PC läuft doch mit starken einschränkungen. Den Tag drauf habe ich mir dann noch einen Pinsel besorgt um die RAM-Steckplätze nochmals richtig sauber zu machen und als ich nichts an dreck mehr gesehen habe habe ich den zweiten Riegel wieder rein gesteckt.

Erst ging er wieder an und wieder aus, also so wie es vorher auch war. Danach versuchte ich die riegel in unterschiedlicher form rein zu tun. Einen ganz links und ganz rechts, usw…

Als ich dann mal einen Variante gefunden habe wo der PC auch an bleibt, hatte ich kein Bild mehr auf dem Monitor. Gut also ein RAM-Riegel wieder raus und nach dem einschalten hatte ich dann auch wieder ein Bild. Jedoch kam jetzt ein neues Problem mit dazu. Auf einmal war die SSD und eine HDD nicht mehr zu erkennen. Weder im UEFI noch im Windows (nach installieren auf einer HDD).

So bin ich jetzt mit einem RAM-Riegel und einer HDD deutlich schlechter dran wie es vorher war.

Meine Komponenten sind folgende:

Netzteil : be Quiet Pure Power 530W
Mainbord: ASRock Z77 Pro4 (UEFI Version 1.80)
CPU : Intel i5 3570k
Grafikkarte : GIGABYTE Nvida GTX 750 TI OC 4GB
Festplatten : 1xSSD, 2xHDD


Bin langsam am verzweifeln da ich in den ganzen Foren nicht das passende finde und vielleicht könnt ihr mir da weiter helfen, da ich zu dem Bekannten, angeblich IT-Profi, kein vertrauen mehr habe (wollte eine Raubkopie von Windows 7 Ultimate auf mein PC spielen)

Ich habe noch meine Daten aus dem CPU-Z auslesen lassen, vielleicht könnt ihr da ja was raus lesen, wenn diese benötigt werden.

Gruß Sven



Antworten zu Viele Probleme auf einmal (SSD, HDD, RAM):

Ist dein PC ein Eigenbau mit den genannten Komponenten oder hast du den als Fertigrechner im Handel gekauft?
Wenn Fertigrechner - dann nenne bitte Hersteller und Handelsbezeichnung des Rechnermodells.

Leider machst du auch mehr eine "Reisebeschreibung" als eine Problemschilderung zurecht - da muß man schon beim Lesen sortieren, was nur Randglossen ohne Bedeutung sind.

Falls während der Reinigungs- und Umbauarbeiten ein Bauteil durch unsachgemäßen Umgang "ausgestiegen" sein sollte, dann muß diese Komponente eben ausgetauscht werden.
Feststellen kann der Laie das durch Tests mit Austauschkomponenten, der Profi hat meist noch Meßgeräte oder kann die Komponenten testen bei Einsatz in anderen Rechnern.

Hallo!

Die beste Empfehlung, die man geben kann, ist das Teil zu einem Fachmann zu bringen, da hier wohl ein größerer Schaden vorliegt. Dein Bekannter disqualifiziert sich ja nicht zwangsläufig als "Fachmann", weil er eine nicht ganz koschere Windows-Version aufspielen wollte. Aber das musst du wissen!

Ansonsten könnte man versuchen das BIOS auf Werkseinstellung zurück zu setzen oder/und zu flashen (neu aufspielen). Man könnte auch schauen, wie sich ein Linux-Live-Betriebssystem verhält, ich denke aber, es dürfte nicht viel anders ausschauen.
Kannst auch mal versuchen den Rechner komplett zu entladen: https://www.com-magazin.de/tipps-tricks/pc/kondensatoren-am-pc-entladen-1112238.html

Zitat
....denn mit 4GB kommt man nicht besonders weit heutzutage.
Das hängt auch heute immer noch davon ab, was man mit einem Rechner macht. Für jeden Bürorechner z.B. ist das ausreichend.

Viel Erfolg!
« Letzte Änderung: 26.10.17, 19:01:59 von Klaus P »

« fehlercode 0x80070017Bilder öffnen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
SSD
SSD ist die Kurzform von Solid-State-Drive und wird auch Halbleiter- oder Festkörperlaufwerk genannt. Die SSD ist ein Speichermedium, das ähnlich wie eine herk&...

D-RAM
Die Abkürzung steht für D-RAM. Dies ist der Dynamic Random Access Memory - der dynamische Arbeitsspeicher oder dynamisches RAM. RAM gehört zum Hauptspeiche...

DVD RAM
DVD-RAM ist eine der drei wiederbeschreibbaren DVD-Formate, deren Daten sich wieder löschen und neu beschreiben lassen können. Das RAM steht für random-acc...