Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Datenträger überlastet trotz Systemreset

Mein Datenträger ist vollständig ausgelastet, obwohl ich den Rechner gerade zurückgesetzt habe. Es sind kaum Programme installiert und entsprechend nichts im Autostart, dennoch ist der Datenträger bei 100%, CPU gelegentlich bei 30%. Sfc/scannow hat ergeben, dass beschädigte Dateien gefunden wurden, die nicht repariert werden können...Was kann ich nun tun?

Win10, intel core i7
2,3 Ghz
8GB RAM
64 bit

« Letzte Änderung: 08.12.18, 23:22:58 von diRewolf07 »


Antworten zu Datenträger überlastet trotz Systemreset:

z.B. wäre eine direkte Neuinstallation in deinem Falle die sinnvollste Lösung.
Im Normalfall werden dabei keine beschädigten Systemdateien installiert.
Die Festplatte ist wie groß ? und technisch fehlerfrei ?

und technisch fehlerfrei ?

Und du erwartest da welche Art von Antwort von einem unbedarften Laien? Wäre es nicht besser ihm eine Anleitung zu posten, damit er die die Ergebnisse mitteilen und du als Experte und Helfer dann einschätzen kannst, ob seine Festplatte ok ist?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Danke euch für die zügigen Antworten! die Windows Neuinstallation hat der beim "System zurücksetzen" ebenfalls schon gemacht. Ich hatte diese ausgeführt, weil der Rechner mit den genannten Symptomen da bereits sehr langsam lief, so dass ich generell schlecht damit arbeiten kann.

Nach dem Zurücksetzen des Systems ist es aber kaum besser geworden. Nun ist der Rechner teils sogar so langsam, dass die Maus "laggt"... ich bin ratlos.

Größe der einen Festplatte (C): 371GB davon 313 GB frei
Größe der zweiten (D): 537GB davon 537GB frei

Der Rechner reagiert generell eher schlecht und ist mit wenigen Programmen oder schon mit dem Browser direkt überfordert...

Grafikkarfte: Nvidia Geforce GTM 650M
Laptop: ASUS N76VZ

Gerne bescheid sagen, falls noch Angaben erforderlich sind :)
(Ich bin kein großer IT Experte, daher, falls Lösungsvorschläge vorhanden, gerne so simpel angeben wie möglich (step-to-step wäre top!).

Danke für jede Hilfe!

« Letzte Änderung: 09.12.18, 01:35:09 von diRewolf07 »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Moin,
eine datensicherung auf externes speichermedium wäre angeraten. Danach win10 sauber instalieren, aber benutzerdefiniert. Dabei erforderliche Updates nicht per internet instalieren, sondern per offlineupdate.
Erst wenn alle wichtigen updates im system sind, chipsatztreiber instalieren. Dann grafik und sound.
Davon ein image mit acronis true image rettungs cd machen. Nun erforderliche pogramme instalieren, wobei man portablen pogrammen den vorzug geben sollte.


« Änderung vom User Namen in C:/Name führte zur funktionsunfähigkeit meines Laptoplöchschlöchen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!