Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

PC erkennt Monitor, Keyboard, Maus nicht

Nach dem Einbau einer neuen Festplatte (die alte hatte einen fehlerhaften MBR und konnte auch nicht fehlerbehoben oder neuinstalliert werden) erkennt der PC weder Monitor, Maus noch Keyboard. Somit ist eine neue Installation des Betriebsystemes unmöglich.
Ich benötige Hilfe.
Jede/r der, die eine Idee hat ist herzlich willkommen.
Danke im Vorfeld!



Antworten zu PC erkennt Monitor, Keyboard, Maus nicht:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Du startest also von einem Installationsmedium, USB-Stick oder DVD, um Windows 10 neu zu installieren und dann werden die erwähnten Komponenten nicht erkannt?

Hallo erstmal.

Nein.
Der Vollständigkeit halber:
Der PC hat bis gestern einwandfrei funktioniert.
Dann hatte ich ein "freeze" also Mauszeiger eingefroren (kein Bluescreen) und dann ging nichts mehr.
Fehleranlyse mit Booten von der WIN7 64 bit CD( nicht 10) sagte der MBR ist beschädigt. Alle Reparaturversuche mit CD und USB Stick schlugen fehl.
Auch über Eingabeaufforderung (bootrec.exe Fehler:angeschlossenes Gerät funktioniert nicht) ging nichts. Dann wollte ich die HP mit Datenverlust plattmachen und Win7 neu installieren doch der Rechner erkannte die Platte zwar zeigte mir aber 0 MB freien Speicher an sodaß ich nicht neu drüber installieren konnte. Also heute fix die exakt gleiche HD (WD 10EZEX SATA 1 TB)
gekauft und die alte raus und die neue reingeabut.
Wollte dann im Bios im Bootmenü von CDrom mit der Original WIn7 CD neuinstallieren aber weder Monitor noch Maus, noch Tastatur werden erkannt. Dunker screen, keine Lichter an Keyboard oder Maus und nix geht!

Rechner startet aber, Mainboard LED leuchtet, die Ventilatoren vom Netzteil, CPU und GraKa arbeiten und auch das CDrom arbeitet und läßt sich öffnen und schließen. Nur eben Maus, Keyboard und Monitor sind absolut mausetot....

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Hallo,
Das Tastatur, Maus und Monitor gleichzeitig den Geist aufgeben, ist ja kaum wahrscheinlich.
Selbst mit etwas ausführlicherer Hardwarebeschreibung (Mainboard, Grafik, CPU, Netzteil)wird hier aus der Ferne kaum eine Diagnose möglich sein. Man könnte ein anderes Netzteil versuchen. Auch bei defektem Netzteil können Lüfter laufen und CD-Lade funktionieren. Das Netzteil liefert aber mehrere Spannungen. Es braucht nur eine davon fehlen. Da geht dann nichts mehr. Lose Stecker können schon Ursache sein.
+12V scheinen da zu sein. (Lüfter, cd-Lade). Den Rest könnte man bei entsprechendem technischen Verständnis messen. In dem Falle vermute ich mal, dass das Board auch was abbekommen haben könnte. Ein fehlendes Potential kann den Tod bedeuten. Jede Einzelspannung wird weder vom Board noch vom Netzteil überwacht.

Erstmal vielen Dank für deine Mühe und deine Zeit.
Deine Antwort hilft, jedoch kann ich wohl wenig aktiv tun.
Denn soviel technisches Verständnis (und Werkzeuge) habe ich dann doch nicht. Ein loses Kabel wäre ein Traum, allerding zu wissen welches der 487 Kabel in allen Formen und Farben das dann ist, muss auch jemand mit Fachverstand erkennen.
Ich kann die Komponenten unterscheiden und sie auch mit Strom bzw. Datenaustausch verbinden aber das wars dann auch schon.
Wenn das Board in Mitleidenschaft gezogen worden wäre, hätte ich aber nicht die ganzen Reparaturversuche and der alten Platter durchführen können, denn da liefen alle USBs und der Monitor ja noch. Erst seit dem Festplattenwechsel geht nix mehr, von daher ist ein loses Kabel zumindest eine Möglichkeit. Aber welches und wo?
Habe auch von diesem Test hiergelesen - aber ich habe weder einen PC -Speaker noch eine LED zum Testen der einzelnen Komponenten...
 
Ich poste nachher nochmal die Tech-Details (Board usw) vielleicht fällt euch ja nochwas ein....schön wärs!

Das ist was genau für Hardware? Bezeichnung des Mainboards? CPU? RAM? Netzteil?

Wenn Maus und Tastatur nicht gehen, prüft man sinnigerweise, ob die STecker richtig drin sind. Und man könnte auch notfalls einfach mal andere Eingabegeräte anstecken und testen.

Mainboard = Asus P8P67 Rev 3.1
Case = Antec Three Hundred
CPU = ??? nicht einsehbar hinter den Kühlrippen
Mem =  2 x 4 GB mushkin Silverline
GraKa = Gainward GeForce series
Die Main Power LED leuchtet grün und neben dem EPU Schalter leuchtet eine rote LED - beide permanent.
Alle Kabel /Stecker, die vom/zum Motherboard gehen/kommen sind fest.
Alle drei Ventis arbeiten im mittleren Modus (Back end Lüfter, CPU Kühler und Netzteil Venti.
Beide integralen Kühler der Graka drehen auch ordnungsgemäß.


Hab ich gemacht...3 Mäuse, 2 Keyboards - an verschiedenen Schnittstellen (USB's). Auch Monitor an alle drei Steckplätze der GraKa. Keine Reaktion.
Ohne Screen und ohne Eingabegeräte komme ich nicht ins Bios...und kann auch keine Bootreihenfolge festlegen.
Somit keine Chance ein OS zu installieren.
Wie gesagt, vor dem Einbau der neuen HD lief ja alles einwandfrei.
Irgendwas muss also während oder nach dem Einbau passiert sein...nur was?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Vermutlich hat statische aufladung bauteile beschädigt. Wird gerne vergessen, das man an elektronischen bauteilen aller art nur mit ESD ausrüstung arbeiten sollte, auch wenn man solche maßnahmen eventuell als lächerlich ansieht. Es ist anzunehmen, das ein zentraler baustein auf dem bord beschädigt wurde. Aus der entfernung wird man per software wenig bix nix herausfinden. Je nach alter des bords Garantie oder neukauf.

Defekt durch elektrostatische Aufladung. Hm ja kann sein, mir ist aber noch nie Hardware dadurch kaputt gegangen. Ich fass aber auch immer vor an einem Heizkörper bevor ich Hardware berühre.

Eventuell ist auch einfach beim Umbau der Hardware was falsch gemacht worden. Sowas lässt sich nicht per Forum beheben. Also ab in die Werkstatt damit.  ;D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Hast Du denn mal die HD wieder ausgebaut? Mal ohne starten.
Passiert etwas, wenn Du den Powerbutton drückst, oder läuft die Kiste schon nach einschalten des Netzteiles (wenn da überhaupt ein Schalter dran ist)?
Wenn Du imlaufenden Betrieb den Button ein paar Sekunden festhälst, schaltet der Rechner dann ab? Das ist ja die Funktion des Boards. Wäre zumindest ein Lebenszeichen. Läuft die HD? Könnte man je nach Typ hören.
Wie alt war die alte HD? Die Grafikkarte sitzt fest im Slot? Vor allem, bei allem, was Du getan hast bisher (HD raus und rein) War hoffentlich der Netzstecker draußen? Sind noch irgendwelche anderen Karten eingebaut?
Also, HD raus (Kabel entfernen, alles externe abziehen: Tastatur, Maus. Monitor dran lassen. Und einschalten. Geforce gibt es eine ganze Menge. Monitor an die letzte funktionierende Buchse anschließen.  Ferndiagnose wird hier sehr schwer werden.

Gelöst!

Nochmals vielen Dank an alle, die ihr Wissen, ihre Erfahrung und ihren Hirnschmalz in mein kleines Problem investiert haben.

Ich habe mir eben nochmals das Manual für das Mainboard zu Gemüte geführt.
Dort steht unter Punkt 2.2 dass der Mem OK switch blinken sollte und nicht komplett durchgehend rot leuchten sollte. Leuchtet er konstant rot ist der Speicher nicht kompatibel oder defekt. Da ich aber an den beiden Speicherleisten gar nix gemacht hatte, erschien mir das seltsam.
Ich drückte also wie im Manual beschrieben den MemOK switch und er fing an zu blinken, checkte also den Spreicher erneut.
Und am Ende blinkte er wieder konstant rot.
Also Rechner vom Strom trennen, beide Riegel ausgebaut, von Staub befreit und neu reingesetzt und voila - alles geht wieder.
Aktuell spiele ich gerade das OS auf.
Der Klippverschluss des ersten Speicherblocks hatte sich - vermutlich beim Vorbeigreifen als ich die HD wechselte - gelockert und der Riegel saß deswegen nur ganz leicht schief im Sockel.
Teile eines Milimeters reichen da wohl schon.

Bäm - das wars....
Wollte es hier nur auflösen und mitteilen, falls irgendjemanden soetwas auch passieren sollte..
1000 Dank, Leute!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Kleine Ursache, Große Wirkung. Doch nicht ganz so unbeholfen, wie Du sagst. Handbuch ist schon ne feine Sache.
Und 3 Daumen hoch für die Rückmeldung. Das mach hier sonst nur jeder Hundertste.

Kein Ding finde ich.

Wenn man wildfremde Leute um Hilfe bittet, finde ich es selbstverständlich zumindest mitzuteilen, dass sich keiner mehr die Hirnrinde wund zu denken braucht.
Und ich persönlich finde es doch prima, wenn ich in einem gelösten thread bereits alles finde und nicht noch ein neues Topic aufmachen muss.

Zudem haben mich die verschiedenen Ansätze motiviert mir das Manual nochmal genauer anzusehen. Denn das Board war ja online und von daher musste es was anderes sein...

Anyway, vielen Dank an alle Beteiligten!


« Microsoft WPD erweiterter Speicherkennworttreiber wird nicht installiertStart-Symbol unter Windows10 führt nach Windows-Update zu Fehler »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...

Maus
Eine Computer-Maus ist ein peripheres Endgerät und gehört zu den Eingabemedien am Computer. Generell kann zwischen optischen-, Laser- und kabelgebundenen Mä...

Keyboard
Ein Keyboard ist ein elektronisches Tasten-Musikinstrument, das ähnlich einem Klavier aufgebaut ist. Es enthält schwarze und weiße Tasten zum Spielen...