Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: xp prof. lässt sich auf neuem pc nicht installieren

Hallo,
ich habe mir einen neuen rechner ohne betriebssystem gekauft, da ich eine vollversion von windows xp prof. zu hause habe. nach dem booten hat der rechner die cd erkannt und die festplatte formatiert. beim nächsten start kommt die meldung: "fehlerhaftes betriebssystem" o.ä.
wie komme ich weiter? wer kann mir helfen?
mfg
alex



Antworten zu Win XP: xp prof. lässt sich auf neuem pc nicht installieren:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Da nehme ich mal an, Du hast etwas falsch gemacht bei dem ersten Start. Die Installation des XP wurde nur "angetäuscht", so das der PC zwar die Anfangssequenz erkennt (zB. die boot-Datei) aber keine Daten dahinter stehen. Das kann geschehen, wenn man nach der Kopie wieder von CD aus startet.
Mache es einfach noch einmal. Genau lesen, was da angeboten wird:
Im Setup L > Enter > B > Enter und dann mit "E = Erstellen" die Partitionen erzeugen, die Du haben möchtest.
Dann die gewünschte, aktive Partition mit NTFS formatieren. (Man nimmt üblicherweise C)
Wenn der PC dann alle Daten kopiert hat, startet er neu und sagt "Zum Start von CD beliebige Taste drücken" Wenn Du das tust, mußt Du wieder ganz von vorn anfangen. Also keine Taste berühren!
Jürgen

« Letzte Änderung: 10.12.04, 21:52:12 von jüki »

danke erst mal. ich werde es probieren.

also es passiert folgendes:
wenn ich den rechner einschalte kommt der selbsttest und gleich nach dem erkennen und anzeigen der hardware (festplatte, dvd-laufwerke usw.) kommt die meldung: "fehler beim laden des betriebssystems". danach habe ich keine chance irgendetwas zu machen - bis auf den rechner  auszuschalten. da ich keine startdiskette (windows xp)habe, komme ich nicht vor und nicht zurück. windows98-startdiskette hilft ja auch nicht. wie oben geschrieben, hat der pc beim ersten mal die windows-cd erkannt und ein paar dateien geladen und die festplatte formatiert. dann passierte nichts mehr, nur noch die fehlermeldung!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo, hast du die Partition , welche du erstellt hattest wieder gelöscht?
Sonst nimmt er evtl. dem Fehler mit.
Also, nochmals anfangen und mit der CD die Partiton löschen, darnach neu erstellen und formatieren.
Startdisketten brauchst du da eigentlich keine.
Vielleicht solltest du im BIOS nachsehen ob die Festplatte korrekt erkannt worden ist.
Auch ACPI sollte aktiviert sein.

« Letzte Änderung: 10.12.04, 21:54:36 von rolwei »

ert mal danke für die antwort,
ich kann gar nicht "alles noch einmal machen", weil die fehlermeldung sofort nach dem selbsttest und der anzeige der erkannten hardware kommt. auf keine taste kommt eine reaktion, außer beim "aus-schalter".

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo, kommst du noch ins BIOS?
(Entf-Taste gleich beim Selbsttest drücken)
Hast du den Rechner fertig gekauft oder selbst zusammengestellt?

« Letzte Änderung: 10.12.04, 21:58:12 von rolwei »

ins bios komme ich rein. das ist kein problem. ein virus kann auch nicht drauf sein, denn der rechner ist nagelneu und blank (habe ohne betriebssystem gekauft).

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Und die Festplatte wird korrekt erkannt?

ja

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Sag mal, der schreckliche Verdacht, der da in mir aufkommt, ist doch falsch, oder?  Du sagst
"ich kann gar nicht "alles noch einmal machen", weil die fehlermeldung sofort nach dem selbsttest und der anzeige der erkannten hardware kommt"
Und die fehlermeldung lautet
"fehler beim laden des betriebssystems"
Das deutet doch darauf hin, das Du im BIOS die Bootreihenfolge nicht auf
FirstBootDevice=CDROM umgestellt hast!
Sag, das ich mich irre!
Jürgen

also der rechner probiert schon erst vom floppy zu booten. als zweites ist das cd-rom bzw. dvd-laufwerk angegeben. das hat ja beim ersten starten auch funktioniert, und ich habe im bios nichts verändert.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

O.K. Wenn er sich irrt bleibt noch die Möglichkeit ein 'Clear NVRAM' und 'BIOS-Defaults' - beides müsste im BIOS zu finden sein - zu versuchen.
Sonst kann man noch ein CMOS-Reset versuchen.
Wenn das auch nicht hilft - 'an den Absender zurück!'  ::)

danke
ich werde es mal probieren, mir bleib wohl keine andere wahl...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das ist definitiv falsch.
Wenn die Bootreihenfolge Floppy > CD > HDD ist, dann kann das nicht funktionieren. Oder eben nur beim ersten Mal!
Der sucht das Floppy ab. Da ist nichts. Dann die CD - da ist auch kein installiertes System drauf. Nun die HDD. Und siehe da: Da ist ein System. Jedenfalls die Reste davon. Und die meldet er als Fehler.
Du mußt bei der Installation von CD FirstBootDevice=CDROM einstellen. Sonst wird es nichts.
Jürgen
Nachtrag: Nur dann, wenn der PC die Anweisung bekommt, von der CD zu starten, verfällt der PC im BIOS nicht in eine OS- Suchroutine und weiß, das er diese CD als Grundlage zu verwenden hat. Erst dann kannst Du die Festplatte löschen, partitionieren und formatieren.

« Letzte Änderung: 10.12.04, 22:25:11 von jüki »

« Win XP: Media Player öffnet sich immer automatischWin XP: cd/dvd-installation »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Datenbank
Eine Datenbank (DBS), im englischen database, ist eine strukturierte Datensammlung und fungiert wie ein "digitales Archiv". Datenbanken dienen der effizienten Aufbewahrun...

Datenkompression
Siehe komprimieren. ...

Datenrate
Als Datenrate bezeichnet man die größtmögliche Datenmenge, die sich innerhalb einer Sekunde übertragen lässt. Diese wird in Bit pro Sekunde geme...