Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Win XP: Absturz des PC bei Öffnen eines Programmes

Beim Start von meinem MP3 Maker gibt mein auf und stürzt ab und ich kann sehen, wie mein freier Arbreitsspeicher immer weniger wird bevor der PC abstürtzt und wieder hoch fährt. Alle übrigen Progamme funktionieren, soweit ich feststellen konnte, einwandfrei. Ich habe allerdings ein neue PC-Spiel installiert. Auch ist mein PC auf Viren, Trojanern usw. überprüft und mein AntiVir  hat nix gefunden.

Woran liegt das??

Ist der Arbeitsspeicher vielleicht durch das Installieren des PC-Spiels beschädigt worden ??? Kann ich einfach meine Arbeitsspeicher von 256 auf 512 erhöhen, wenn ja, wie???

vielen Dank an Euch

Grüsse aus Köln

tobukoe



Antworten zu Win XP: Absturz des PC bei Öffnen eines Programmes:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Also dein Arbeitsspeicher ist sicherlich nicht beschädigt.
Wie heisst dein MP3-Programm ganz genau?
Deinen Speicher kannst du "vergrößern", indem du dir weitere 256MB dazukaufst. Liegt so bei ca 35 Euro.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
http://www.zdnet.de/downloads/prg/x/s/de0AXS-wc.html <-- Versuche es mal damit.

Es kann auch sein, daß dein MP3 Maker im Konflikt mit einem anderen installierten Programm steht. Möglicherweise hast du eine Software installiert, die gemeinsam mit MP3 Maker eine Datei verwendet. Ich kann mir zwar nicht vorstellen, daß dein PC Spiel im Konflikt mit MP3 Maker steht. Aber alles kann möglich sein, was ich aber in diesem Fall nicht glaube.

Vielleicht bewirkt der RegCleaner eine neue Ordnung in der Registry und MP3 Maker läßt sich gewohnt starten.

Gruß Bluesy


Noch was wichtiges: Falls Du Dir neue Speicher kaufen solltest schaue nach welche Speicher in deinen Rechner eingebaut sind, ob das DDR 333 oderDDR 400 usw. sind. Sonst baue den Speicher aus und gehe damit zum Fachhandel.
« Letzte Änderung: 30.01.05, 16:50:31 von BluesGuy »

mein MP3-Maker heisst: MP3 Maker diamond 2003 von Magix.

Ich glaube, ich werde den PC an die Firma zurück geben. Es ist schon das dritte Mal, das der PC Probleme macht.

Erst musste die Festplatte nach 3 Monaten (im Januar 2004) ausgetauscht werden, dann lief der PC für ca. 9 Monate und dann kam ich nicht mehr ins Internet (Oktober 2004). Ich dachte, wenn ich mir den PC vom  Händler vor Ort bauen lasse, wäre ich vor solchen Problemen sicher.

Dank für Eure Hilfe

Tobukoe

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo
...Ich dachte, wenn ich mir den PC vom  Händler vor Ort bauen lasse, wäre ich vor solchen Problemen sicher....

Das wird wohl nichts werden.

Hast Du schon mal versucht das Programm neu zu installieren? Aber erst deinstallieren.


« Win XP: Drucker -KonfigurationWin98: win98 will nicht starten »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!