Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: Programme nach Neuinstallation immer noch langsam

Also hab das prob das meine progis alle nach der neuinstallation sich immer noch langsam öffnen und ab und zu sogar nicht starten wie zb. n**o,V*c, usw.!Bin echt kein Anfänger aber ich weiß nicht mehr weiter.Vielleicht könnt ihr mir helfen. Danke



Antworten zu Win XP: Programme nach Neuinstallation immer noch langsam:

Tja, das sind typische Anzeichen, dass entweder die HD kurz vor dem Überlaufen steht, oder dass z.Bsp einen RAM-Riegel nicht mehr so funktioniert wie er sollte.
Was sagen denn deine Prozessliste oder die Systemauslastung (Taskmanager)?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Manchmal verstellt sich ja auch was im Bios und der Proz. läuft mit falschem Takt.

Also die HD hat noch rund 79gb platz.rams hab ich auch schon getauscht.
aber.......jetzt wo ihr davon spricht,mein Nvidia nForce2 Board spricht auf einmal mit mir. lol
is english und sagt was von !!!overclocking!!!.Damit kann doch nur der proz. gemeint sein,in meinem Fallder Athlon XP 2600+,mit 1,91Ghz.Oder?????


« Win XP: Systemwiederherstellungspunkte sind immer wieder verschwundenWin XP: Warum bricht die Leistung nach einiger Zeit immer ein? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
BIOS
Das BIOS (Basic Input Output System) ist ein Programm in jedem PC, auf einem EPROM eingebrannt auf dem Mainboard. Dadurch bleibt es auch nach dem Ausschalten des Rec...

Prozessfarben
Prozessfarben, auch Druckfarben genannt, werden durch Mischen der Gundfarben Cyan, Maganta, Gelb und Schwarz (CMYK-Farbraum) erzeugt. Diese Art der Farbmischung wird auch...

Prozessor
Der Prozessor (auch Hauptprozessor oder englisch CPU - als Abkürzung für "Central Processing Unit" - genannt) ist die zentrale Recheneinheit des Computers. Der ...