Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Prozesse

Hallo . Welche Prozesse im Task - Manager sind wirklich erforderlich, welche kann man abstellen und wie kann man die Liste nachhaltig "bereinigen" ? Im Moment laufen bei mir 44 Prozese...



Antworten zu Prozesse:

also im taskmanager selbst musst du schauen, was dir bekannt vorkommt und dann musst selbst entscheiden, ob du es abwürgen willst oder ned  ;D
um alle (auch einige unnötige) dienste, die beim start geladen werden, anzuzeigen:
Start > Ausführen > "msconfig" eingeben > Dienste > ggf auf "Alle Microsoft-Dienste ausblenden", um alle enzuzeigen, die nicht von Windows sind. Also bei mir erkenn ich alle und hab ein paar abgestellt. Bei den Windowsdiensten bin ich mir allerdings ned sicher. Gibt hier aber ne hilfreiche site:
http://www.dingens.org/

mfg

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ein geniales progy das ich nur jedem ans herz legen kann ist hijackthis

Download hier: http://www.zdnet.de/downloads/prg/n/m/deGNNM-wc.html

das programm gibt dir alle tasks und regeinträge in einer textdatei aus, welche du im internet von einem server überprüfen lassen kannst.

vorteile der ganzen geschichte:

kein Stress durch nachvorschungen was für tasks laufewn dürfen
die registryeinträge werden mit überprüft (WICHTIG!!!)
und ausserdem zeigt der taskmanager nicht alles an!

gr r3d

Wenn der Rechner im Netzwerk ist oder über die MS-Seite upgedatet werden soll, muß man vorsichtiger sein mit dem Abschalten von Diensten.

Meine persönlichen Favoriten zum Abschalten sind:
* "mdm.exe" (Dienst Machine Debug Manager, falls noch vorhanden)
* Fehlerberichtserstattungsdienst
* Systemwiederherstellung (weil ich mit Images arbeite)
* Server  (gefährdet Privatsphäre)

Abgesehen von diesen Diensten lohnt es sich glaube ich nicht, das letzte RAM-Byte durch Abschalten rauszukitzeln. Die Haupt-Exe, z.B. svhost.exe wird ja eh gestartet und Module davon meist nur "bei Bedarf".

VIEL WICHTIGER ALS IN DEN DIENSTEN RUMZUPFRIMELN IST, DASS JEDER EIN WERKZEUG HAT, MIT DEM ER DIE AUTOSTART-PROGRAMME IN DER REGISTRY UNTER KONTROLLE HALTEN KANN. Ich verwende System-Mechanik, aber es gibt noch viele andere, z.B. Startup-Organizer etc.


Grüße, Bernd

« Letzte Änderung: 25.08.05, 11:19:01 von bernd-x »

« Probleme mit dem Rechten maustaste!!! HELP!Im Internet plötzlich Neustart »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Bootmanager
Als Bootmanager bezeichnet man ein Programm, das man verwendet, wenn mehrere Betriebssysteme auf einem Computer installiert sind, z.B. Windows ME und Windows xp. Mit eine...

Eingabefelder
Als Eingabefelder werden in einem Programm oder in Online-Formularen die Stellen bezeichnet, an denen Informationen eingetippt werden können. Die Beschriftung neben ...

Eingabeaufforderung
Die Eingabeaufforderung ist ein Begriff aus dem IT-Bereich und bezeichnet eine Markierung auf der Kommandozeile, welche auf die Stelle verweist, an der man Kommandozeilen...