Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Suse: Suse: Notebook: Schwarzer Bildschirm nach der Installation von Linux 10

Hallo!

Ich habe ein Problem, welches ich einfach nicht selber lösen kann und hoffe. dass mir hier von erfahrenen Anwendern geholfen werden kann:

Auf meinem Notebook (Sony Vaio VGN-A 617-M) möchte ich gerne SUSE Linux 10 installieren. Leider komme ich dabei nicht sehr weit. Die Installation kann ich nur im Text-Modus durchführen und nach der Installation bleibt der Bildschirm schwarz. Ich höre zwar den Sound während Linux gestartet wird, aber ein Anmeldefenster ist nicht zu sehen.

Keine Ahnung, was ich jetzt machen soll. Ich bin auch noch nicht sehr erfahren im Umgang mit Linux - gebe ich ehrlich zu ...

Ich habe mich hier zwar schon etwas schlau gemacht, aber leider hat mir bisher nichts von alle dem geholfen, was ich hier so gelesen habe.

Mit STRG-ALT-F2 komme ich zwar in die Text-Konsole, wo ich mich mit dem Passwort "root" anmelden kann, aber beim Versuch, "sax2" aufzurufen, schaltet der Bildschirm gleich wieder auf schwarz um und nichts geht mehr. Auch mit der Eingabe von "init 2", "init 3" usw. komme ich da nicht weiter.

Das Notebokk hat eine 256 MB Grafikkarte (x700) von ATI, ein 17 Zoll Widescreen und 1024 MB Ram. Die Festplatte hat 100 GB und Windows XP Home ist vorinstalliert.
An der Hardware kann es - denke ich jetzt mal - nicht liegen, oder vielleict doch?

Ich wäre euch sehr dankbar für eine Lösung, da ich nun schon seit 3 Tagen versuche, Linux auf dem Notebook zum Laufen zu bekommen.


Antworten zu Suse: Suse: Notebook: Schwarzer Bildschirm nach der Installation von Linux 10:

Hast du schon mal versucht ohne ACPI zu installieren? Wie weit kommst du wenn du bei Grub schon "init 3" eingibst?

Gruss Burner

Habe ich schon alles versucht. Selbst, wenn ich Linux direkt von der Live-DVD boote, bleibt der Bildschirm schwarz. Aber wenn ich mit der Knoppix CD (Version 3.4) boote,
ist alles normal: Die grafische Oberfläsche wird gestartet und ich kann Knoppix im vollen Umfang nutzen. Ach ja: Bei Knoppix 3.8 bleibt der Bildschirm auch schwarz ...

Ich verstehe es einfach nicht - hat Sony vielleicht etwas gegen Linux ???

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi,

da guckst Du einfach in Tipps und Tricks-Gafikkarte allgemein- Bildschirm bleibt schwarz.

Have Fun

Nee, das hat mir bisher leider alles nichts gebracht. Der Bildschirm bleibt weierhin schwarz. Kann es vielleicht sein, dass es damit zuammenhängt, dass mein Notebook ein 17 Zoll Widescreen-Display hat und deshalb nicht funktioniert?

Auf meinem anderen PC läuft alles einwandfei. :) Nur auf meinem Notebook nicht ... :(

*langsamverzweifele"

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

mit dem 17" widescreen hat das nichts zu tun, sondern mit der X700 weil die wird derzeit ( noch) nicht von den Linuxeigenen Treibern unterstützt. Was aber devinitiv mit der X700 funktioniert ist die vesa option, wie es im besagten Artikel unter Trobleshooting steht.

Wenn Du erst mal ein Bild hast, musst Du von der ATI-Homepage den aktuellen Treiber installieren. Damit das klappt ist erst mal ein wenig Software zu installieren. Siehe dazu auch wieder in die Rubrik tipps und Tricks. Stichpunkte-kernel, kenelsource, make gcc usw. Anschließend unbedingt ein Kernelupdate per yast online update durchführen und erst dann den ATI-Treiber installieren

Have Fun

Hi,

erst einmal recht vielen Dank für die Infos. Also, folgendes habe ich jetzt probiert:

1. Bei den Bootoptionen habe ich "init 3" eingegeben. Der Kernel wird nun geladen.
2. Nach dem Bootvorgang im Text-Modus (der funktioniert immerhin!) habe ich mich
   dann als "root" angemeldet.
3. Dann habe ich "sax2 -m 0=vesa" eingegeben. Daraufhin kam eine Ausgabe mit Text,
   welche ich aber leider mangels Englisch-Kenntnissen nicht ganz verstanden habe.
4. Gebe ich nun "startx" ein, bleibt der Bildschirm nach wie vor schwarz.

Aber ich werde deine Hinweise jetzt mal befolgen und den aktuellen Treiber für die Grafikkarte runterladen sowie die Updates durchführen. Ich werde mich dann anschließend nochmal melden und euch sagen, ob es geklappt hat.

Beste Grüße an alle!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

warst ja schon auf dem richtigen Weg.

Nun wenn Du Probleme mit "neudeutsch" hast, bring der Susie richtiges deutsch bei.

Direkt nach dem Einloggen in den Textmodus tippst Du ein:

export LANG=de_DE@euro  ENTERTASTE
Beachte dabei exakte Schreibweise!! Linux unterscheidet Gross -und kleinschrift.

Nun solltest Du alles lesen und verstehen können.

Eins wird sich aber nicht ändern,  Der OK Button. auf den musst Du klicken, egal ob deutsch oder "neudeutsch".

Wo kommt nur die Kenntnis über startx her ? Ist ein nicht ganz unkritischer Befehl den man nie braucht und ganz,ganz schnell wieder vergessen sollte. Ohne funktionierende Grafikkonfiguration wird auch dieser Befehl nichts starten können.

Have Fun


Hi!

Vielen Dank nochmals für den Tipp. Wie gesagt: Ich habe mich schon vorab einmal über Linux schlau gemacht. Und dabei tauchte auch irgendwo einmal der Befelh "startx" auf.
Also habe ich diesen ebenfalls einmal mit aufgeschrieben - sicher ist sicher ...  :)

Aber zwei Fragen hätte ich vorab noch, bevor es jetzt nochmal losgeht:

Was genau meinst du mit Stichpunkte kernel, kenelsource, make gcc usw.

und ist das hier der richtige Treiber für meine Grafikkarte:

ATI Proprietary Linux x86 Drivers for XFREE86 / X. Org Version 8.24.8

Vielen Dank nochmal für deine schnelle Hilfe und ich hoffe, dass nun alles klappt.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Hi!

Vielen Dank nochmals für den Tipp. Wie gesagt: Ich habe mich schon vorab einmal über L inuxschlau gemacht. Und dabei tauchte auch irgendwo einmal der Befelh "startx" auf.
Also habe ich diesen ebenfalls einmal mit aufgeschrieben - sicher ist sicher ...  :)
Aha

Zitat
Aber zwei Fragen hätte ich vorab noch, bevor es jetzt nochmal losgeht:

Was genau meinst du mit Stichpunkte kernel, kenelsource, make gcc usw.
das muss installiert sein! kernel und kernel-source Paket müssen die gleiche Versionsnummer haben also vor der Treiberinstallation noch ein Kernelupdate per yast-online-update durchführen. Aber das steht ja schon alles in der Rubrik Tipps und Tipps.

Zitat
und ist das hier der richtige T reiber für meine G rafikkarte:

A T I Proprietary Li nux x86 D rivers for X FREE86 / X. Org Version 8.24.8

Die Versionsnummer stimmt. Achte aber auf die Version x86 für die alten P entium, A thlons  und x86_64 für die neunen 64 B i t C P U's wie Athlon64, Turion, auch einige Sempron sowie P entium mit E M T64 Erweiterung.[/u]

Die Installationsanleitung findest Du HIER

Beginne ab diesem Absatz:

Automatic Driver Installation Option[/b]

To install the ATI Proprietary L inux d river using the Automatic option, follow these steps:

   1. Launch the Terminal Application/Window..............

Have Fun


« Letzte Änderung: 02.05.06, 22:11:16 von Dr. SuSE »

Hi,

ich traue schon fast nicht mehr zu fragen, aber ...

... nach der Installation des ATI-Treibers erhalte ich die Meldung,
dass während der installation Fehler aufgetreten sind und ich daher
im Ordner /usr/share/fglrx/ in eine fglrx-install.log gucken soll.

Kann man da wirklich was falsch machen bei der Treiber-Installation?

Ich werde noch wahnsinnig - ich will doch nur Linux 10.0 zum laufen
bringen - und das nicht nur im Text-Modus ...  :(

Klar doch du brachst folge Pakete:
Kernelsource
Make
GCC

Das kanst Du auch im Level 3 (init 3) machen mit aufruf von Yast. Schaue noch unter Suche mit der Eingabe von fglrx ob der Treiber nicht doch schon installiert ist wenn ja lösche diesen.Hast Du eine bestehende Internetverbindung mache gleich noch ein Onlineupdate.

In der tmp ordner wechseln mit:
cd /tmp

Jetzt tippst Du weiter und zwar für die:
x86 (32bit)
wget https://a248.e.akamai.net/f/674/9206/0/www2.ati.com/drivers/linux/ati-driver-installer-8.24.8-x86.run

x86_64 (64bit)
wget https://a248.e.akamai.net/f/674/9206/0/www2.ati.com/drivers/linux/64bit/ati-driver-installer-8.24.8-x86_64.run

dann für 32 bit
./ati-driver-installer-8.24.8-x86.run --buildpkg SuSE/SUSE100-IA32
oder für 64bit
./ati-driver-installer-8.24.8-x86.run --buildpkg SuSE/SUSE100-AMD64

hat ATI die Pakete gebaut kommt jetzt:
rpm -Uhv fglrx_6_9_0_SUSE100-8.24.8-1.i386.rpm (32bit)
Sorry aber für 64bit weis ich jetzt nicht wie das erstellte Paket heist aber no Problem tippe einfache mc ein gehe in den tmp ordner und schaue es dir an so lernt mann gleich mal was ;D

ok zu guter letzt noch:
sax2 -r -m 0=fglrx    (0 das ist die Zahl NULL!)

So ich hoffe es geht dann????!!!

Hey,

vielen Dank für die Hilfe. Es hat nun endlich geklappt.

Allerdings scheint es tatsächlich ein Problem mit dem
10er Kernel zu sein. Denn mit der Version 9.3 gab es
diese Probleme wohl nicht, wie ich einigen anderen
Beiträgen entnehmen konnte.

Ein schönes Wochenende wünsche ich allen Linux-Usern.

 :)


« Update von SuSe 10.0 auf 10.1Firewire oder Kino wo liegt das Problem? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!