Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Hilfe! KDE 3.1 --> 3.2 : Sound spielt verrückt!

Hallo,

erstmal danke an penguintux für die gute Anleitung zum KDE Update!

Es hat auch bei mir geklappt!  :D
Leider spielt meine Soundblaster 128 nicht mit. Ich kann zwar Musik usw. abspielen, aber jede Handlung des Rechners und sei es jede Mausbewegung wird durch rumpeln quittiert.
Desweiteren habe ich ein Rauschen über die Lautsprecher und keiner der Mixer kann das beeinflussen, ich kann da schalten was ich will, doch es ändert sich nichts!  >:(
Wenn ich SuSE 9.0 starte, geht es mit dem Rauschen los, sobald der Soundtreiber eingebunden wird. Alles ist verzerrt. Wenn ich den Soundkartentreiber im Yast entferne ist Stille, wenn ich ihn wieder aktiviere rumpelt und rauscht es wieder!
Ich habe jetzt Linux mehrfach installiert und KDE 3.2.1 mehrfach draufgebügelt, immer wieder das gleiche! Vor dem Update ging alles glatt.
Könnt ihr mir helfen? Oder muss ich verzichten auf das 3.2?  :'(
Das Online-Update habe ich vor dem aufspielen von KDE 3.2 gemacht.

Gruß

Schipp


Antworten zu Hilfe! KDE 3.1 --> 3.2 : Sound spielt verrückt!:

Hallo Schipp,

schaue mal nach ob der Arts - Soundtreiber für KDE auch erneuert wurde. Installiert sein muß die Version Arts 1.2.1. KDE installiert für die Soundkarte aus unerfindlichen Gründen 2 Mixer. Starte das Kontrollzentrum -> Sound und Multimedia -> Mixer und korrigiere die Einstellung.

Hallo,

erstmal danke für die Antwort(en).
Ich denke das richtige Arts ist installiert, hier ist der Text den KPackage bringt:

<eplacepkgs  '//home/suse/kde3.2.1/arts-1.2.1-4.i586.rpm';echo RESULT=$?
Starting SuSEconfig, the SuSE Configuration Tool...
Running module permissions only
Reading /etc/sysconfig and updating the system...
Executing /sbin/conf.d/SuSEconfig.permissions...
Checking permissions and ownerships - using the permissions files
   /etc/permissions.d/cups-client
   /etc/permissions.d/kdebase3
   /etc/permissions.d/kdelibs3
   /etc/permissions.d/kpopup
   /etc/permissions.d/postfix
   /etc/permissions.d/tetex
   /etc/permissions
   /etc/permissions.easy
   /etc/permissions.local
setting /opt/kde3/bin/kpac_dhcp_helper to root.root 4755.
setting /opt/kde3/bin/artswrapper to root.root 4755.
setting /opt/kde3/bin/kgrantpty to root.root 4755.
Finished.
RESULT=0


KPackage zeigt auch noch:

Ungelöste Abhängigkeiten
No such file or directory at /usr/bin/chkstat line 64.



Im Kontrollzentrum habe ich auch nachgeschaut, nur ich finde keine Einstellung für Anzahl der Mixer, nur "Anzahl der getesteten Geräte pro Mixer".
Wenn ich wüsste, wie das aussieht mit 2 Mixern.  ???

Es ist wieder einmal schwierig!
Vielleicht ist mir zu helfen, denn ich möchte gern KDE 3.2 auf meinem Rechner sehen.  ;)

Gruß
Schipp

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hatte nach KDE 3.2 ebenfalls Probleme mit dem Ton-> hochfrequenter Pfeifton: meine Lösung: habe die Soundkarte deinstalliert und neu installiert-> danach funktzionierte es wieder!

Gruß
Ralf

Hi,

>meine Lösung: habe die Soundkarte deinstalliert und neu installiert-> danach funktzionierte es wieder!

Ralf, bei mir ist es leider nicht so einfach! Es ist auch kein Piepton oder sowas, sondern der rechte Kanal hat ein starkes Rauschen und jede Bewegung der Maus und auch jede Textausgabe auf dem Bildschirm wird für jeden Buchstaben mit einem gedämpften Knacken bedacht.
Auch wenn ich mit der Maus über die Menüpunkte fahre.

Gruß

Einstellung für Anzahl der Mixer?

Installiere einfach mal alle Mixer die auf der CD dabei sind.
Die sind doch alle etwas unterschiedlich.

Ansonsten kann ich nur noch sagen driver überprüfen ob der passt und mal im Netz schauen was der richtige sein sollte.

Allerdings hab ichs selbst immer noch nicht geschafft den Surround Sound zu aktivieren. :)


« knoppix -> winnetshare heterogenes netz »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Update
Als Update bezeichnet man eine aktualisierte Version einer bereits besessenen Software, die registrierte Anwender meist zu einem Bruchteil des Preises des ursprüngli...

Linux
Linux bezeichnet ein kostenloses Betriebssystem, das als Open Source verfügbar ist. Die erste Version entstand 1991 und wurde von dem Finnen Linus Torvalds aus dem S...

Beta Version
Unter einer Beta Version versteht man ein Programm, das sich in einer Testphase, also noch vor der finalen Version, die veröffentlicht wird, befindet. Allgemein wird...