Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

3 Betriebssysteme?

Hallo Leute,
ich habe da mal eine vielleicht dumme Frage:mein pc besteht aus 2 Festplatten wobei auf einer Windows XP und auf der anderen Suse 11.0 installiert ist.Mein Bootmaneger ist Grub (glaube ich,es ist der von Suse).Nun würde ich gern mal "Ubuntu" ausprobieren.Meine Frage,kann ich meine Suse Platte (120GB) kleiner machen und dann Ubuntu mit draufmachen?Was passiert dann mit meinem Bootmaneger?Oder geht das vielleicht garnicht?
Danke schon mal im vorraus für die Hilfe!

bassfrank


Antworten zu 3 Betriebssysteme?:

„Meine Frage,kann ich meine Suse Platte (120GB) kleiner machen und dann Ubuntu mit draufmachen?“

Ja sicher, das klappt absolut problemlos mit der SuSE.

„Was passiert dann mit meinem Bootmaneger?“

da ich immer eine separate Bootpartition habe, kann ich dazu nichts hundertprozentiges (also von mir persönlich getestetes) sagen. Was ich aber absolut sicher sagen kann, ist: du kannst diesen bei Bedarf jederzeit wiederherstellen.

was mit dem bootmanager geschieht?
ubuntu spielt seinen eigenen auf, du kannst alle drei betriebssystem booten, aber der bootmanger ist standardmässig nur schwarz und weiß -sieht also nicht so gut aus wie bei opensuse.

zumindest war es bei mir so als ich ubuntu testen wollte, hatte damals windows xp und opensuse 11.0 drauf, lief alles problemlos!

buntu kann (zumindest nicht automatisch) keinen Bootloader für openSUSE installieren. 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

Zitat
buntu kann (zumindest nicht automatisch) keinen Bootloader für openSUSE installieren. 

warum auch, ist ja schon da. Beide Distributionen benutzen Grub als Bootmanager. Ubuntu hat nur Probleme sich in den Bootloader einzutragen und überschreibt stattdessen gerne die Grub Steuerdatei menu.lst im Bootverzeichnis mit den Suse- und evtl. vorhandenen Windowseinträgen und ersetzt diese durch eine eigene.

Have Fun

Gut, dann nochmal ein wenig ausführlicher.


Frage: kann ich die Festplatte kleiner machen um buntu zu installieren?

Ja, das ist absolut kein Problem. Schnapp dir einen Partitionierer und schaffe damit Platz für buntu. Oder mache das direkt bei der buntuinstallation.


Frage: was passiert dann mit dem Bootmanager?

Der ist nach dieser Aktion eindeutig zuerst mal weg, was aber, wie schon von mir erwähnt, überhaupt kein Problem darstellt. Wenn du ansonsten keinen anderen Bootmanager benutzt, lasse von buntu Grub in den MBR schreiben. buntu wird mutmaßlich bei der Installation zwar die openSUSE erkennen, mutmaßlich aber nur einen Chainloader Eintrag erstellen. Der reicht aber nach dieser Aktion logischerweise nicht mehr aus, um die openSUSE zu starten. Es gibt viele Möglichkeiten um die installierte openSUSE wieder zu starten, wobei ich PERSÖNLICH den in Folge beschriebenen empfehle:

-öffne mit Rootrechten einen Editor

-wechsel ins openSUSE-Verzeichnis  “ /boot/grub/menu.lst “

-suche diesen (oder ähnlichen) Eintrag:

title openSUSE 11.0 - 2.6.25.20-0.1
    root (hd0,1)
    kernel /boot/vmlinuz-2.6.25.20-0.1-pae root=/dev/sdb2 resume=/dev/sda2 splash=silent showopts vga=0x31a
    initrd /boot/initrd-2.6.25.20-0.1-pae

-füge diesen Eintrag in die buntu  “menu.lst“ ein

Jetzt kannst du mit buntu die openSUSE starten und mit Yast Grub neu installieren lassen. Ob du diesen in den MBR oder auf Partition oder wo auch immer schreiben lässt, ist dir überlassen.

 

eindeutig weg? Bei mir ist Grub/Stage1 immer auf Partition und nicht im MBR installiert. Bei vorhandenem Grub im MBR ist es also auch gut möglich, dass nach dieser Aktion die Suse doch noch startet.
Ich kann's aber bei mir, aus verständlichen Gründen, nicht nachvollziehen.
Andererseits tippe ich mal drauf, dass meine Beschreibung spätestens nach der buntu Install gebraucht wird.


« Suse Linux 11.1, KDE 4.1 3D Oberfläche funktioniert nichtAndere: splashtop linux auf samsung x 10 plus »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Ubuntu
Ubuntu ist eine Linux-Version, die auf Debian aufbaut. Der Der Name Ubuntu stammt aus der südafrikanischen Zulu-Sprache und lässt sich mit „Menschlichkeit...

Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...

Bootmanager
Als Bootmanager bezeichnet man ein Programm, das man verwendet, wenn mehrere Betriebssysteme auf einem Computer installiert sind, z.B. Windows ME und Windows xp. Mit eine...