Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Thema geschlossen (topic locked)

Wieso Linux?

Was sind eigentlich die Vorteile von Linux?
Wieso benutzt ihr das alle?
Is das cooler oder habt ihr kein Geld für Windows?

 ::)::)::)


Antworten zu Wieso Linux?:

Nein, das ist nicht cooler, nur besser  8)

Wenn man die Schnautze voll hat von diesem Closed-Source-Gefrickel, dann benutzt man halt irgendwann automatisch Linux  ;D

^^ ups falscher name ^^

Hallo Phr34k,


man könnte die Frage auch umdrehen, Warum benutzt ihr alle Windows ?

Vermute mal Windowsuser mögen so gerne:

Bluescreens, Troyaner, Würmer, Dialer, Sypware, Monopole, "nach Hause" telefonierende PC's, Digital Rights Management, Userüberwachung, starre Strukturen statt Flexibilität

brauchen Beschäftigungsthreapie durch permanentes installieren müssen von Antivirsoftware und MS-Patches, statt kreativ zu arbeiten.

haben zu viel Geld, weil sie viele teure Softwareprodukte einsetzen, welche man anderswo gratis bekommen kann u.v.m.







 

Hallo!
Ich kann Penguintux nur zustimmen. Seit ich LINUX benutze, kann ich den Computer für meine tägliche Arbeit sorglos und effektiv anwenden und dafür habe ich diesen schließlich auch gekauft. Früher benötigte ich für alle möglichen Problembehebungen viel Zeit, die ich jetzt in produktive Arbeit investieren kann.
Es macht einfach Spaß mit LINUX. ....APauli

Einbildung ist auch ne Bildung?

Auch Ausbildung ist eine Bildung und LINUX erfordert sicher etwas Gehirnschmalz. Damit verabschiede ich mich aus dieser Diskussion!

Wissenschaftliche Betrachtung ( ;-) ) :

Linux-Forum: 13 aktuelle Threads (Aktivität heute)

Windows-Forum + Software-Forum (Ja, ich bin mal so gnädig und zähl das dazu, weil das wird bei Linux immer vermischt) : 33 aktuelle Threads (Aktivität heute)

Da die Verteilung Linux-Windows allerdings deutlich unter 1/3 liegt (auch wenn das bestimmt viele von euch nicht wahrhaben wollen), folgt daraus, dass Linux schwerer zu bedienen ist, und der durchschnittliche Linux-User in Wirklichkeit viel mehr Probleme mit seinem System hat.

Das sind nun mal die Fakten,
Denkt mal drüber nach ;-)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 ;D:D:D:D:D

So kann ja echt nur ein Windozeuser argumentieren.
 ;D;D

Immerhin kann ein Windows-User überhaupt argumentieren, im gegensatz zu manch anderem der nur alte Vorurteile verbreitet, Phrasen drischt oder einfach nicht weiss was gut is  8)

Hallo Phr34k,


Du schreibst:

Linux-Forum: 13 aktuelle Threads (Aktivität heute)

Windows-Forum + Software-Forum (Ja, ich bin mal so gnädig und zähl das dazu, weil das wird bei Linux immer vermischt) : 33 aktuelle Threads (Aktivität heute)

Da die Verteilung Linux-Windows allerdings deutlich unter 1/3 liegt (auch wenn das bestimmt viele von euch nicht wahrhaben wollen), folgt daraus, dass Linux schwerer zu bedienen ist, und der durchschnittliche Linux-User in Wirklichkeit viel mehr Probleme mit seinem System hat.

Das sind nun mal die Fakten,

Das sind glücklicher Weise nicht die Fakten. Dieses Linuxforum ist hauptsächlich ein Ein -und Umsteigerforum. Das man als Linuxneuling Probleme hat ist mehr als verständlich. Im Windowsforum sind hauptsächlich User unterwegs, welche schon lange das System benutzen und die dürften, wenn man es genau nimmt nicht die Fragenm stellen, welche sie dort stellen, sondern müssten die Antworten selbst kennen. Leider ist das Wissensniveau durch klickibunti in den letzen 10 Jahren drastisch gesunken.Kaum noch einer kennt die DOS-Befehle, was früher selbstverständlich war und das Leben mit einem Betriebssystem erheblich erleichtern kann, vor allem bei der Fehlerbehebung.
Die Generation Anwender, welche das Ganze noch von Grund auf gelernt hat und entsprechend beherrscht, gehört leider langsam zur Minderzahl.

Aber das ist nicht das Kernproblem. Ein Konzern schickt sich an zu bestimmen was jeder User mit seinem System machen darf und was nicht!! Alle Strukturen sind seit Windows 2000 SP 3 im System schon versteckt, nur noch nicht aktiv. Spätestens mit der nächsten Windowsversion wird sich dies ändern. Es ist mehr als traurig, dass sich Anwender nicht darum kümmern, sich nicht mit den Hintergründen und Bedrohungen auseinandersetzen, alles als gegeben hinnehmen und durch die tägliche Anwendung auch noch unterstützen und garnicht merken wie ihre persönliche Freiheit immer mehr eingeschränkt wird.

Stichworte nach denen man googlen sollte/muß: DRM, TCPA,TCG, Softwarepatente.

Spätestestens dann sollten bei jedem Anwender die Augen aufgehen und die Scheuklappen herunter fallen.

Denk mal nicht nur drüber nach, sondern google mal

Denk mal nicht nur drüber nach, sondern google mal

Du glaubst wohl auch jeden sch..., den dir irgendein paranoider Frickler über seine Website erzählt?

Es gibt tausende gute Gründe, Linux zu verwenden.
Hier nur einige Auszüge:
-Keine Viren
-Keine Abstürze
-Super schnelle Internetverbindung
-Prozessor (bei Notebook) variiert bei Akkubetrieb die Taktfrequenz!
-Nur die Programme, die man will.
-Beim Deistallieren bleiben keine "Restdaten" über
-Man kauft sich "nur" Linux und besitzt dann hunderte Programme (Office, Medienplayer, Spiele, Brennprogramm, Chatprogramme, Scannprogramme,...)
-Nicht teuer.
-Die meißten Treiber sind schon drauf (man braucht dann keine CD bei Installation einlegen, etc.)
...

Hoffe, dass ich dich überzeugt hab!
MFG Korbe


« MS ProjectRadeon 9800 pro unter linux.Wie? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!