Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Linux inst. trotz PW-gesperrten Windows XP

Hallo,
habe vor geraumer Zeit einige PC´s aus einem Nachlass erworben, die zwar von Daten gesäubert sein sollen, aber ein passwortgeschütztes Win XP aufweisen. Somit komme ich also nicht mal ans Betriebssystem ran. Jetzt wollte ich mit einer ISO DVD (runtergeladen) mit Linux 17.2 32bit das vorhandene Betriebssystem überspielen, damit die Geräte wieder brauchbar gemacht werden können---klappt aber nicht.
was mach ich (stamme aus dem vergangenen Jahrhhundert und bin mit der Schreibmaschine aufgewachsen) ::) falsch?


Antworten zu Linux inst. trotz PW-gesperrten Windows XP:

Hallo!
 

Zitat
was mach ich (stamme aus dem vergangenen Jahrhhundert und bin mit der Schreibmaschine aufgewachsen) ::) falsch?
Nun ja, um dir die Frage zu beantworten, müsste man erst mal wissen, was du denn überhaupt machst!  Denn "klappt aber nicht" ist nicht gerade eine ausführliche Problembeschreibung.

Also:
Was für Rechner (Modell, CPU,RAM,Grafik)?

Wurde die DVD auch als bootfähiges ISO-Image erstellt, und nicht nur als Daten-DVD?

Welches Linux (Linux 17.2 gibt es nicht, aber das dürfte Linuxmint sein, welches es aber auch in unterschiedlichen Versionen gibt, was die Ansprüche an die Hardware betrifft)?

Wie genau bist du vorgegangen und wo hängt's (Exakte Beschreibung!).

zur Info:
Installation Ubuntu (Linuxmint basiert auf Ubuntu, daher passt das)

Nur um sicher zu gehen: Kommst du bei den Rechnern nicht an XP ran, oder sind die vielleicht schon vorher per BIOS-Passwort gesichert, so dass das Betriebssystem erst gar nicht vom Rechner gestartet wird?

Gruß
« Letzte Änderung: 28.10.15, 18:00:28 von Klaus P »

Hallo, danke für die Antwort,

Also der Rechner 8der um den es im Moment geht, es sind nämlich insgesamt 4) ist ein Dell Optiplex 745, er stammt aus 2007 und hat Windows XP Professional drauf. das zeigt er nir an, wenn er starten will, aber nicht kann, weil Windows ein Passwort haben will, das ich aber nicht habe, weil die Dinger aus einem Nachlass sind und der Erblasser sein Geheimnis mit in die Urne genommen hat.
Ein Bekannter hat mir deshalb geraten, Linux(mint)(?) aus dem Net runterzuladen, ISOfähig, versteht sich, was ich dann auch in der 32 bit und in der 64 bit Version jeweils eine Nacht lang gemacht habe. (wir haben hier kein schnelles Internet, weils der Landrat nicht bezahlen will)!
Alsdann habe ich zunächst die 32 bit Version in das DVD-Laufwerk gelegt und den Rechner gestartet.Zunächst wollte wieder Windows starten mit bekanntem Ergebnis.
Dann haben wir etwas im BIOS geändert, so dass er nicht von der Festplatte sondern vom Laufwerk aus starten soll, aber da ist dann garnix mehr passiert.

Neben dem genannten Teil stehen jetzt noch 1 gleicher Typ und 2 Dell Optiplex 750 im Weg rum. Es sollten damit keine professionellen Anwendungen mehr durchgeführt werden, halt so ´n bisschen zum Üben für die Oma, oder zum Züge steuern für den Modelleisenbahnverein, auch die Flüchtlingshilfe hätte sich über ein oder zwei kostenlose Geräte gefreut!

Nun, vielleicht hast du ja doch eine Lösung, die ich auch umsetzen kann. Würd mich sehr freuen.

Gruß

Hallo Honeyman!

Also, ich kenne die 745er Optiplex-Reihe gut, weil ich sie hier selbst im Einsatz hatte. Die 750er unterscheiden sich imho nicht großartig.
Jedenfalls lief Linux/Ubuntu in den Versionen bis 12.04 ohne Probleme auf diesem Modell. Das sollte auch bei aktuellen Versionen der Fall sein. Allerdings gibt es Versionen, was sowohl auf die Standardversionen von Ubuntu (mit der grafischen Oberfläche Unity) und auch von Linuxmint (mit der grafischen Oberfläche Cinnamon) zutrifft, die sehr leistungshungrig sind und 3Dfähige Grafik erwarten. Von daher hätte ich dir von vorne herein, eine Version empfohlen, die nicht so hohe Ansprüche an die Hardware stellt. wie z.B. die Ubuntuversion Xubuntu oder Lubuntu oder die Linuxmintversion Linuxmint-Mate.

 

Zitat
Ein Bekannter hat mir deshalb geraten, Linux(mint)(?) aus dem Net runterzuladen
Sicher gut gemeint, mach es dir trotzdem zur Angewohnheit, erst mal in einem einschlägigen Forum nachzufragen!

 
Zitat
Alsdann habe ich zunächst die 32 bit Version in das DVD-Laufwerk gelegt und den Rechner gestartet.Zunächst wollte wieder Windows starten mit bekanntem Ergebnis.
Dann haben wir etwas im BIOS geändert, so dass er nicht von der Festplatte sondern vom Laufwerk aus starten soll, aber da ist dann garnix mehr passiert.
O.K., den entscheiden Teil hast du aber nicht beantwortet. Ist diese DVD auch als bootfähige ISO gebrannt worden und nicht nur die ISO als solche auf die DVD gebrannt worden. Denn dann wird das nix und würde auch zu deiner Fehlerbeschreibung passen.

 
Zitat
. Es sollten damit keine professionellen Anwendungen mehr durchgeführt werden, halt so ´n bisschen zum Üben für die Oma, oder zum Züge steuern für den Modelleisenbahnverein, auch die Flüchtlingshilfe hätte sich über ein oder zwei kostenlose Geräte gefreut!
Es gab diese Rechner ja in unterschiedlichen Ausführungen. Die meisten waren imho mit einem Core2Duo Prozessor in mittlerer Leistungsstärke und mäßiger Grafik ausgestattet. Sie wurden hauptsächlich und in großen Mengen als solide und robuste Bürorechner eingesetzt. Sollte also für deinen Zweck gut passen, auch wenn sie schon etliche Jahre auf dem Buckel haben.
XP würde dir eh nichts mehr nützen, da es seit mittlerweile 1 1/2 Jahren keine Unterstützung mehr erhält und bei Netzverbindung zur Gefahr für die Allgemeinheit würde.

Prüfe also als erstes, ob die ISO bootfähig gebrannt wurde. Sollte mit jeden halbwegs tauglichen Brennprogramm machbar sein.

Im BIOS die Bootreihenfolge so einstellen, dass das DVD-Laufwerk vor der Festplatte steht (kann auch dauerhaft so bleiben).
Klappt das nicht, versuche es mit der ISO auf einem USB-Stick (Anleitungen wie man den erstellt findest zu hunderten bei der Suchmaschine deiner Wahl. Mein Tipp für Windows: "Rufus").
In der Bpootreihenfolge im BIOS muss dann natürlich USB wiederum vor der Festplatte stehen.

Und solltest du tatsächlich Linuxmint mit der Standardoberfläche Cinnamon erwischt haben, lege ich dir trotz deiner lahmen Netzverbbindung noch mal nah, eine der anderen von mit erwähnten Versionen zu verwenden
Ubuntu und Derivate
Linuxmint Downloads (die Version 17)

Gruß

Hallo Klaus P,
ich denke, dass mir das schon mal weiterhilft.
Ich werde das am kommenden Wochenende mal ausprobieren.
Falls es wieder nicht klappt, schreib ich nochmal!

Fürs erste schon mal
Besten Dank

Gruß

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Hallo,
habe vor geraumer Zeit einige PC´s aus einem Nachlass erworben, die zwar von Daten gesäubert sein sollen, aber ein passwortgeschütztes Win XP aufweisen. Somit komme ich also nicht mal ans Betriebssystem ran. Jetzt wollte ich mit einer ISO DVD (runtergeladen) mit Linux 17.2 32bit das vorhandene Betriebssystem überspielen, damit die Geräte wieder brauchbar gemacht werden können---klappt aber nicht.
was mach ich (stamme aus dem vergangenen Jahrhhundert und bin mit der Schreibmaschine aufgewachsen) ::) falsch?

Die für den Laien einfachste Methode wäre diese :

>KLICK<

Iso Downloaden auf eine CD/DVD brennen ,Rechner damit booten ,Passwörter auslesen lassen und so dann das XP von der Platte fegen.


Andere Möglichkeit wäre das man sich z.B. Linux Mint als Iso Datei zieht . In dem Linux sitzt ein Programm das sich Gparted nennt ,damit lassen sich im Live Modus auch Partitionen auf Festplatten löschen. Die einfachste  Variante wäre das man den Bootsektor neu beschreibt ,das löscht auch Informationen zu  möglich verschlüsselten Partitionen unter Windows.  Wenn man danach automatische Installation anklickt , Installiert sich das Linux auf die Kiste und man kann Linux anstelle Windows verwenden.

 Wenn man von CD/DVD booten will unter Dell Optiplex Pc Systemen  sollte man auc die bootreiehnfolge entsprechend einstellen im Bios oder über das Boot Menü das CD/DVD Laufwerk auswählen. Näheres dazu findet man bei Dell direkt  in den User Manuals die bei Dell zum Download bereitstehen. Man kann bei Dell über die Service Tag oder über das Modell an die Informationen renkommen. Bevorzuge lieber die Modell Version. Habe hierselbst 3 Optiplex Geräte rumstehen. 2 Stück Dell Optilpex  GX620 un deinen Optiplex 755 alles im SFF Gehäuse. Habe selbst mal vor jahren bei Dell gearbeitet und kenne noch die alten Dell Optiplex GX 1 oder GX pro Modelle  ;D
« Letzte Änderung: 02.01.16, 09:23:41 von Wichtel25 »

Dein Tipp ist hier nicht erlaubt lieber wichtel, schau mal was aus deinem Link gemacht wurde  :P

Seit wann lassen sich eigentlich Passwörter (im KLARTEXT???  :-X) auslesen, ich kenn das nur, dass man die Passwörter mit nem Rettungssystem resetten kann...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Dein Tipp ist hier nicht erlaubt lieber wichtel, schau mal was aus deinem Link gemacht wurde  :P

Seit wann lassen sich eigentlich Passwörter (im KLARTEXT???  :-X) auslesen, ich kenn das nur, dass man die Passwörter mit nem Rettungssystem resetten kann...

Stört mich nicht und ist so Interessant als ob in China nen Sack Reis umfällt.
 die Methoden sind bekannt und viele wissen auch Bescheid (nicht nur ich) . wenn der Threadstarter den Link haben will kann er auch gerne per PM mich Kontaktieren ,dann sende Ich Ihm diesen auch zu.
Windows ist und bleibt Müll ,das sollte auch jeder wissen nur die wenigsten nehmen das auch zu Kenntnis.
die Sicherheitspolitik ist so oder so bei Windows für die Füße ,da ist Linux um längen besser.

Beim TO geht es um Windows XP, das OS ist eh tot, und 2. hat sich der TO zuletzte Ende Oktober gemeldet.  ::)


« Umzug auf andere Festplattetruecrypt auf ubuntu geht nicht zu installieren »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Zugriffszeit
In Milisekunden angegebene Zeit, die das Speichermedium zum Erreichen der gesuchten Daten braucht. Die Zeit ist abhängig vom technischen Verfahren des Mediums sowie ...

Reaktionszeit
In der Elektronik versteht man unter der Reaktionszeit die Zeit, die ein Flachbildschirm benötigt, um die Farbe und die Helligkeit eines Bildpunktes zu ändern. ...

Datenbank
Eine Datenbank (DBS), im englischen database, ist eine strukturierte Datensammlung und fungiert wie ein "digitales Archiv". Datenbanken dienen der effizienten Aufbewahrun...