Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Festplatte ohne Format. Daten noch zu retten??

ICH BIN SO BLÖD

eigentlich wollte ich nur meine C: Platte formatieren, irgendwie hat das DOS aber auch meine D: Platte (Speicherplatte) gelöscht. Jetzt hab ich alle Daten verloren, die ich seit 20 Jahren sammelte  Viele Erinnerungen etc.

Aktueller Stand der 100 GB Platte, 2 GB sind mit FAT formatiert und WIN XP Prof läuft wieder drauf, der Rest der Platte ist ohne Format und wird von Windows nicht erkannt. Hab mir gestern das O&O Diskrecovery 4.0 bestellt, meint ihr damit kann ich noch etwas retten??

Seit der doofen Aktion hab ich keine Daten verschoben oder drauf gemacht, außer eben das WinXP.

Jetzt die Frage, muss ich dem Rest der Platte (98GB) wieder ein Dateisystem geben damit ich mit O&O Diskrecovery was retten kann oder findet das Programm auch "nicht existierende Platten"??

Bitte viel und ausführlich erklären! Wäre euch sehr dankbar!



Antworten zu Festplatte ohne Format. Daten noch zu retten??:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

an der partition nichts machen so belassen und das tool seine arbeit machen lassen.wie steht in der beigefügten
anleitung.

hallo!

google mal nach dem programm "testdisk" version 6.3

ich hatte auch mal eine platte, die urplötzlich "unformatiert" war
kein betriebssystem konnte ein dateiformat erkennen.

dann bin ich auf das programm "getdataback" gestossen, dieses hat mir
zwar alle dateien wieder angezeigt, aber das wiederherstellen ging
nur mit der teuren vollversion.

nach tagelangem verzweifelten suchen und nächtelangem forenstöbern
habe ich dann testdisk 6.3 gefunden.
die anleitung GUT durchlesen, das programm in einem dosfenster
durchlaufen lassen (die bedienung erinnert an FDIKSk unter dos)

nach ein paar minuten und einem neustart wurde die festplatte wieder
eingebunden wie bisher, alle daten waren noch da :o)

vielleicht geht das bei dir auch, viel glück!

fret

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ist auch nicht schlecht aber leider nur in englisch also
genau den anweisungen folgen (wenn du englisch kannst)
falls du eine ausfürhliche deutsche anleitung findest lass
es mir wissen,ok,danke  ;D

Hmm ich versuch's glaub erstmal mit der teuren Software... muss sagen die Daten wären mir die 70 Euro schon wert ;-)
Außerdem war die Platte ja "nicht einfach so" mal weg, sondern nachdem ich im DOS rum"gespielt" hab... Ich mein sogar die Platte war weg nachdem ich das DOS 6.22 installieren wollte. Komisch eigentl. weil die verschwundene Platte war NTFS, das hätte des DOS doch gar nicht finden dürfen? Ach ich versteh gar nix mehr, jez hilft nur noch beten ;-)
Danke für eure Hilfe, ich schreib nochmal sobald ich mehr weiß.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

normalerweise brauchst du nicht dos um xp neu aufzuspielen
die partition kannste beim installieren von xp-cd löschen neu anlegen oder auch nur formatieren
schau mal da rein fürs nächste mal  ;)
http://www.computerhilfen.de/tipps-windows-xp-neu-installieren.php3
noch besser schaff dir ein drive images tool an  ;D;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Du hast Dir ein gutes Programm bestellt. Ich hatte meine Partitionen auf der externen Festplatte gelöscht und im Computerladen sagte man mir, dass ich die Daten vergessen könnte. Also habe ich duie Platte formatiert und neu partitioniert. Mit File Scavenger 3.0 konnte ich alle Daten wieder herstellen, obwohl die Platte schon formatiert war. Tudde

So einige Tage Neu-Sortierung sind jetzt vorbei aber die aller meisten Daten habe ich tatsächlich wieder herstellen können. Die Software ist wirklich zu empfehlen.

Zum Tip von Peter50, bei der Installation von meinem Windows XP kann man definitiv nicht die Partition ändern. Ich musste dazu immer ein gebranntes XP Professional verwenden und dann abbrechen, total blöd also.

Gibts da keine anderen Programme die das vom Dos aus oder sogar als Selbstbootende CD können?

Deutsche Anleitung für Testdisk:

http://www.cgsecurity.org/wiki/TestDisk_DE

Die Einrichtung 2 GB in FAT-Format als c:
Rest auf D:
finde ich wenig sinnvoll
2 GB ist zu klein, denn es sollten auch die Programme auf c:

FAT ist veraltet und zu wenig leistungsfähig. Normalerweise hat man NTFS.

Auch für D: sollte man NTFS nehmen.

Z.B. Acronis Disk Direktor bootet von CD und kann dann alles mit Partitionen ändern.
XP bringt selbst ein Convert-Programm mit, das auf NTFS umstellt.


« AVI-Dateien von Digi-Cam schneidenTonbearbeitung »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Grundstrich
Der Begriff des Grundstrichs im Bereich der Typografie, bezeichnet den senkrechten Strich der Buchstaben. Bei Schriftarten mit variabler Strichstärke, wie zum Beispi...

Haarstrich
Der Begriff Haarstrich stammt aus dem Bereich der Typographie. Bei Schriften, wie zum Beispiel der Antiquaschrift mit unterschiedlichen Strichstärken, wird zwischen ...

Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...