Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Festplatte richtig defragmentieren mit O&O Defrag 10

Hi Leute!

Ich habe mir eine 30 Tage Testversion von O&O Defrag 10 geladen, komme damit aber nicht wirklich zurecht.
Das Programm bietet einem ja 5 verschiedene Möglichkeiten, die Platte zu putzen und nach ein paar Nachforschungen im Netz habe ich dann herausgefunden, dass man beim ersten Mal im "Complete/Name" Modus defragmentieren soll und zukünftig dann im Space Modus.

Leider zeigte mir die Software nach 9 Std. defragmentieren an, dass sie noch weitere 2 Tage und 14 Std. benötigen würde. Ist das normal? Ich kann den Rechner doch nicht 3 Tage am Stück laufen lassen.
Momentan lasse ich die Software automatisch im Hintergrund die Platte im Stealth Modus bearbeiten, aber auch dass funzt irgendwie nicht. Das Programm hat die Platte auf diese Weise bereits Mehrmals defragmentiert, und fängt anschießend wieder von vorne an und die Platte ist noch immer zu 50% fragmentiert.

Hat hier jemand Erfahrung mit dem Programm und kann mir sagen was ich falsch mache, bzw. woran es liegt? Das Handbuch, bzw. die Hilfe-Funktion hat mir bisher nicht wirklich weiterhelfen können.

Bei der zu defragmentierenden Platte handelt es sich um eine Samsung SP2504c 233GB SATA NTFS knapp 5GB frei

Schonmal THX



Antworten zu Festplatte richtig defragmentieren mit O&O Defrag 10:

Also, ich benutze die Vorgängerversion von O&O Defrag( 8.6) und habe damit noch nie Probleme gehabt.
Habe auch garnicht erst großartig die Hilfedatei studiert,sondern das 1. Mal meine beiden Partitionen im Space-Modus defragmentieren lassen. Klappte problemlos.
Und seither benutze ich den One-Defrag-Button,also die automatische Defrag im Stealth-Modus,dieser Modus ist der Schnellste(bei mir jedenfalls) und meine Festplatte (250 GB) war noch nie mehr als 0,2-1,5 % fragmentiert.
Weiß leider nicht, wo bei Dir das Problem besteht. ;)

5 GB frei von wieviel? Wie groß ist Deine HDD? Wenn Du natürlich 150-200 GB Daten gespeichert hast,dauert auch eine Defrag logischerweise sehr lange.
Ich habe ungefähr 40 GB Daten gespeichert,eine automatische Defrag dauert so 45 min- 1Std. 8)

Es könnte aber auch durchaus sein,daß Deine Festplatte fehlerhafte Sektoren hat, sodaß O&O Defrag da Probleme bekommt,checke doch mal mit dem Programm >> HD Tune<< klick auf "Error Scan", wie es um Deine Festplatte bestellt ist,wenn rote Sektoren angezeigt werden,wird`s problematisch!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Danke für die schnelle Antwort!

Die Festplatte hat 233GB, steht aber auch oben...

Das sie defekte Sektoren hat glaube ich zwar nicht, (die Platte ist erst ca 9 Monate alt) werde es aber bei Gelegenheit überprüfen. 

 

Zitat
Die Festplatte hat 233GB, steht aber auch oben.

Sorry,überlas ich wohl. Also ist die Platte ja "ziemlich" voll, dann dauert die Defrag natürlich,das kann sich in die Länge ziehen.Und wenn dann noch komprimierte dabei sind(das sehe ich bei mir,wie sich Defrag damit verhält),dauert`s noch länger.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Im Hilfetext steht:"Wir empfehlen mindestens 5% freien Speicherplatz, wobei mehr freier Speicherplatz die Defragmentierung beschleunigt. Bei großen Festplattensystemen (mehr als 100 GByte) kann dieser Richtwert auch deutlich niedriger liegen." Ich habe nur knapp 5 GB frei (2,15%) meint ihr, O&O kommt desshalb nicht voran. Es wäre schon schade immer 11,5 GB frei halten zu müssen, damit O&O vernünftig arbeiten kann... 

Im Hilfetext steht:"Wir empfehlen mindestens 5% freien Speicherplatz, wobei mehr freier Speicherplatz die Defragmentierung beschleunigt. Bei großen Festplattensystemen (mehr als 100 GByte) kann dieser Richtwert auch deutlich niedriger liegen." Ich habe nur knapp 5 GB frei (2,15%) meint ihr, O&O kommt desshalb nicht voran. Es wäre schon schade immer 11,5 GB frei halten zu müssen, damit O&O vernünftig arbeiten kann... 

Genau dieser geringe Freie Platz auf der Platte lässt das Programm natürlich wie Bolle arbeiten.
Überlegt mal, Leute, was da an Daten zu schaufeln ist.
Ich würde also einige GB umspeichern

LG
Moritz

Hallo,
habe selbiges Problem mit O&O Defrag  10 Professional Edition. Die Part C bleibt mit fast immer einen 50%-Fragmentierungsgrad stehen. Das Ganze tritt bei mir nur unter Windows Vista auf und ich vermute auch hier das Problem!  Am Notebook mit Windows XP Professional habe ich mit O&O Defrag  10 keine solchen Probleme.

Gibt es vielleicht schon eine Lösung hiefür?

Viele Grüße!
 ???

Frage doch am Besten beim Support von O&O, Telefonnummer steht im Handbuch oder auf der HP....,wer soll das hier wissen?? 8)

Anwort v. O&O Support:

Sehr geehrter Herr XXX,

das Problem wird durch die Dateien der Systemwiederherstellung (C:\System Volume Information) verursacht. Unter Vista können derzeit diese Dateien nicht defragmentiert werden da hier ein Bug in Volsnap.sys vorliegt (eine Komponente von Windows). Bis dieses Problem gelöst ist müssen wir aus Sicherheitsgründen System Volume Information von der Defragmentierung ausschließen. Microsoft hat dazu einen Knowledgebase-Artikel veröffentlicht:

http://support.microsoft.com/kb/932790/en-us

Wir sind bemüht gemeinsam mit Microsoft eine baldige Lösung für dieses Problem zu finden. Der einzige Workaround besteht momentan darin die Systemwiederherstellung temporär zu deaktivieren, dadurch werden die Systemwiederherstellungspunkte (sowie Schattenkopien) gelöscht. Ein Zurücksetzen des Systems auf einen früheren Zeitpunkt wäre dann aber ausgeschlossen.


Best regards / Mit freundlichen Gruessen

 :)
LG
Wolfgang
 

Wie gut doch XP ist.....immer und immer wieder.... ;)


« T-online softwareWin XP: software von t-online »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Internet-Zugriffsprogramm
Ein Internet-Zugriffsprogramm, auch Browser genannt, stellt Internetseiten für den Benutzer dar. Am bekanntesten ist der Microsoft Internet Explorer, gefolgt vom kos...

Programm
Siehe Software...

Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...