Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Rendern & Brennen mit Pinnacle Studio 12

Nur noch bis morgen: Mit Amazon Pay zahlen und 5 EUR Amazon Gutschein sichern!

Hallo,

habe mir vor einiger Zeit Pinnacle Studio 12 Ultimate zugelegt.
Besitze auf meinem Pc (Windows Vista) 3 Festplatten. Pinnacle empfiehlt das Programm auf einer eigenständigen Festplatte zu installieren oder zumindest nicht auf C wo Windows gleichzeitig läuft.

Habe es jedenfalls auf Fesplatte D (450 GB) installiert. Zeitgleich war noch eine CD mit Plug-Ins dabei welche er mir dann eigenhändig auf Laufwerk C installiert hatte.

Denke aber das sollte kein großes Problem sein, wenn ich beim Brennen angebe das er über Laufwerk D brennen soll oder?

Jedenfalls zurück zum Problem.

Ich habe einen 17-Minuten-Film erstellt mit einigen Effekten, Musik und Texten. (Auch mit Effekten welche unter den Plug-In(s) auf Laufwerk C gespeichert sind.)

Als ich es das erste mal probiert habe hat er mir 15 Minuten gerendert und sich dann aufgehängt und jetzt fängt er irgendwie gar nicht mehr damit an.

Habe zur Probe mal einen einfachen Film ohne Schnick Schnack gebrannt - da war alles erledigt in 2 Minuten.

Ehrlich gesagt habe ich alles probiert was geht. Denn er hat mir immer die Fehlermeldung gebracht das er zu wenig Memory hätte. Kann aber eigentlich gar nicht sein, da 465 GB reichen sollten oder? =)

Auf Laufwerk C habe ich allerdings nur noch 5 GB frei von 30 GB. Vielleicht meinte er dieses Laufwerk weil ich dort die Plug-In(s) installiert habe...

Mittlerweile habe ich aus den 5 GB, 10 GB machen können.

Woran könnte es jetzt liegen? Sollte ich mal die Plug-In(s) auch auf Laufwerk D installieren?

Weis momentan nicht so recht was ich noch anstellen sollte. Vorallem sind 17 Minuten jetzt auch nicht gerade lang also eine zu große Anforderung stelle ich doch auch nicht an meinen Pc...

Nehme jeden Tipp dankend an! :D



Antworten zu Rendern & Brennen mit Pinnacle Studio 12:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

 

Zitat
Denn er hat mir immer die Fehlermeldung gebracht das er zu wenig Memory hätte. Kann aber eigentlich gar nicht sein, da 465 GB reichen sollten oder? =)
Doch, das kann durchaus sein. Mit dem Memory sind nicht die Festplatten sondern der physikalische RAM, der virtuelle RAM und ggf. dem Progrämmchen explizit zugewiesener virtueller RAM oder "Cache" gemeint. 

Also, das Programm benötigt mindestens 512 MB RAM. Mein Computer zeigt mir unter System an das er 2 GB Arbeitsspeicher (RAM) hat.

Wenn das Programm läuft stelle ich im Task-Manager die Priorität immer höchstmöglich. Von daher sollte die Cache auch bestmöglich zugewiesen sein.

Weitere Unterscheidungen bezüglich physikalischem oder virtuellen RAM gibt es bei Pinnacle unter "benötigte Hardware" nicht. Von daher kann ich jetzt nicht sagen ob mein physikalischer RAM ausreicht.  :-\

 

Hab jetzt gerade noch bemerkt das dabei steht das für Vista 1 GB erforderlich ist und 2 GB empfohlen werden. Müssten dann aber trotzdem noch reichen, weil 2 GB hab ich ja.

 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hast bestimmt deine Software bei Pinnacle registriert.Stelle deine Anfrage mal an das Service Center von Pinnacle. Die antworten sehr zügig und sind sehr hilfsbereit.


« Suched Wallpaper für BreitbildFehlermeldung - Ein gleicher Name ist bereits im Netzwerk vorhanden »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Zugriffszeit
In Milisekunden angegebene Zeit, die das Speichermedium zum Erreichen der gesuchten Daten braucht. Die Zeit ist abhängig vom technischen Verfahren des Mediums sowie ...

Reaktionszeit
In der Elektronik versteht man unter der Reaktionszeit die Zeit, die ein Flachbildschirm benötigt, um die Farbe und die Helligkeit eines Bildpunktes zu ändern. ...

Internet-Zugriffsprogramm
Ein Internet-Zugriffsprogramm, auch Browser genannt, stellt Internetseiten für den Benutzer dar. Am bekanntesten ist der Microsoft Internet Explorer, gefolgt vom kos...