Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Empfehlungen gesucht: Adobe Photoshop vs. Photoimpact vs. Paintshop Pro

Moin!
Habe noch nie mit Paintshop Pro gearbeitet. Würdet ihr mir das Prog. zusätlich zum PS und zu Photoimpact empfehlen oder kann man mit den Beiden dasselbe machen?
Ich will mir erstmal ein paar gute Ratschläge anhören, bevor ich mir Paintshop Pro zulege. Nicht, dass das Ganze ein Schuss in den Ofen wird  ;D
MfG O-Two


Antworten zu Empfehlungen gesucht: Adobe Photoshop vs. Photoimpact vs. Paintshop Pro:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Also ich setze auf Adobe Photoshop CS 9.0 CS 2 - und Adobe Illustrator, dem Prog. stehen alle nach!

http://software-portal.faz.net/ie/9533/Adobe_Photoshop_CS

Ich bin eher so die Ulead-Tante.

Ulead® PhotoImpact® 11  ist ein komplettes Bildbearbeitungspaket für ambitionierte Anwender, die sich professionelle Ergebnisse ohne viel Lernaufwand wünschen. Egal, ob Sie neu in der digitalen Fotografie sind oder einfach Ihre Kreativität frei entfalten möchten: PhotoImpact 11 macht anspruchsvolle Bildbearbeitung zum Kinderspiel.

Im Endeffekt kommts aber lediglich auf den Nutzer drauf an würd ich sagen. Dem einen is das lieber, dem anderen das, bezüglich Übersichtlichkeit und allem anderen...

Alle 3 Programme wirste bestimmt eh nich nutzen, vermute ich. Guck se dir genau an und entscheide dann selber welches dir am Besten gefällt/ am ehesten liegt.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Wenn du Photoshop hast, brauchst du nicht Paintshop Pro. Frage des Preises, der Paintshop Pro kann auch fast alles und die Plugins für den Photoshop verwertet es auch. Dafür ist Paintshop wesentlich günstiger. Na ja normal reicht auch Gimp, kann auch Phothoshp Plugins.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Sehe ich genauso: wenn du Photoshop hast, erübrigt sich die Frage nach einem anderen Bildbearbeitungsprogramm.

Wer ein Profi-Werkzeug zum Profi-Preis kauft, sollte sich mit dem Gedanken begnügen, dass es sowas wie Paintshop Pro irgendwie irgendwo gibt. Mehr nicht. ;)

Hab mir doch meinen Ferrari auch nicht dazu gekauft, um jetzt doch lieber ab und zu mit 'nem Twingo durch die Kante zu heizen ;D

greez 8)
JoSsiF

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi,

zum Thema "Überschneidungen/Doppelgleisigkeit" wurde alles gesagt

- meine 1. grafischen Schritte machte ich auch mit Paintshop (das war im vorigen Jahr1000 & d.Prog hatte Platz auf 1 Floppy!)

- heute läuft auf meinen div.Kisten Adobe PS v. 5.0 bis CS 8.0 (je nach Hardware & Platz)
- für "zügige Bildretouchen & Spielereien" hab ich noch Microsoft Foto 2006 Suite

Ich hab mir Adobe Photoshop mal angesehen, und es mit PhotoImpact kurz verglichen und muss sagen, ich konnte keine wirklichen Unterschiede bezüglich der Funktionen entdecken. Das einzige was mir auffiel ist das Ulead einen übersichtlicheren (aufgeräumteren) Eindruck auf mich macht. Das liegt aber wahrscheinlich auch im Auge des Betrachters, demzufolge Geschmacksache.

Adobe


Ulead


Was die Preise angeht, bin ich grad etwas verdutzt,
Adobe Photoshop wird für 486,- € angeboten, Ulead PhotoImpact für 89,95 € (Vollversion-Download). Ob Adobe so viel mehr kann ist für mich im Moment fraglich, da ich mir wie gesagt nur das Programm mal angesehen hab, inkl. der Funktionen, damit aber noch nicht gearbeitet habe. Der erste Eindruck war lediglich das ich keinen wesentlichen Unterschied entdecken konnte.



***

Adobe Photoshop CS2 ->  Klick

Ulead PhotoImpact 11 ->  Klick

« Letzte Änderung: 03.05.06, 18:11:19 von orchidee »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Photoshop ist von den Werkzeugen her etwas feiner und kann einiges an spielerein mehr - und geht einfach, mit dem Zusatzprogrammen wie Image Ready oder In Design kann man direkt aus den Programm Photoshop in Image Ready wechseln - Bild in animierte gifs wandeln etc.  ;D Also wenn man den Ferrari schon hat - würde ich auch nicht umsteigen. Es gibt viele Tutorials wo man Schritt für Schritt nuzliche Dinge in Photoshop lernen kann!

Naja, also wie gesagt, so wirkliche Unterschiede konnte ich nicht entdecken bezüglich der Funktionen,
wo natürlich die Werkzeuge mit eingeschlossen sind.

Image Ready ist ein Animationsprogramm oder?
Das hab ich in PhotoImpact auch, dort ist Gif-Animator gleich integriert,
womit sich natürlich auch die einzelnen Ebenen bearbeiten/erstellen/etc. lassen.

Das mit dem "Ferrari" ist Ansichtssache.
Teurer bedeutet nicht gleich besser. 
Sieht man schon allein an Aldi.

Aber, wie ich immer sag, der eine findet das besser,
der andere das.  :-*;)

Hi!
@Orchidee

Ich hab mir Adobe Photoshop mal angesehen, und es mit PhotoImpact kurz verglichen und muss sagen, ich konnte keine wirklichen Unterschiede bezüglich der Funktionen entdecken.
Das is ja klar. Die "Uleadprofis" haben ja auch alles vom PS abgekupfert. In der Version 6 unterschied sich Photoimpact noch ziemlich vom PS (grafisch als auch funktionell). Aber lieber gut nachgemacht, als schlecht gekonnt.  :)
MfG O-Two

Also mit solchen Behauptungen wäre ich aber sehr vorsichtig!
Selbst wenn es so wäre (was ich eher für ein Gerücht halte) investier ich lieber 89,- € anstatt 486,- € für ein scheinbar gleichwertiges Programm.  ;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Irgendwie bin ich zu blöd, um den Online-Store von Adobe zu kapieren. Vielleicht hab ich mir auch nur zu wenig Zeit genommen ;D

Aber was auffällt: seit wann kostet Photoshop "nur" 486 Euro? Das war doch immer viel teurer... und wenn man das mal als normale Vollversion in den Warenkorb setzt, sieht das auch tatsächlich etwas anders aus ;)

Leider weiß ich nicht, was ich an PhotoImpact nicht habe, aber was ich an Photoshop habe weiß ich schon :)
Denke mal, dass es einen Grund hat, warum Photoshop seit Jahren im Profi-Bereich die Referenz ist. Aber werde sicher in der nächsten Zeit mal PhotoImpact ausprobieren. Man kann ja nie wissen... auch die besten Programme müssen ihren Status immer wieder neu gegen die Konkurrenz verteidigen ;)

greez 8)
JoSsiF

Auf die 486,- € kam ich als ich das hier sah ->  Klick
Aber stimmt, fügt man´s dem Warenkorb hinzu, steht da mit mal diese Summe:  € 1.043.
Dazu sag ich dann jetzt aber nichts mehr.  :-X;D

Auch wenn es dort so ein oder zwei mehr Sachen gibt, die in PhotoImpact nicht enthalten sind (?).
Bei den Preisunterschieden müsste es ja eigentlich tatsächlich der Fall sein.
Wer sie brauch, ok, ich brauch sie nicht.

Und, ich ziehe dem Ferrari lieber einen klassischen, bodenständigen Audi vor.  :-*;D;)

Ich glaub das Thema ist jetzt langsam auch schon ausgelutscht. *g*

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Für den normalen gebrauch reicht Photoimpact bestimmt aus, Preis Leistung stimmt auch! das Programm ist eine echte alternative zu PS.
Photoshop macht richtig Sinn wenn man viel mit Grafik arbeitet, und Werbefachleuten. Ich gestalte Flyer etc. und die meisten Drucker setzen eben Photoshop ein, deswegen habe ich auch sofort für dieses Programm gestimmt und es mir zugelegt. Wenn man Änderungen macht durch 2. oder 3. ist es einfacher wenn es im selben Programm passiert. Habe schlechte Erfahrungen wenn mit unterschiedlicher Software gearbeitet wird, Farbabgleichung etc. stimmt nicht mehr überein.

Angefangen habe ich mit Freehand und QuarkXpress :-) Also ein Audi hat auch seine Vorzüge, man muss nur abwiegen für was man es im Einsatz hat!

Hi!

Also mit solchen Behauptungen wäre ich aber sehr vorsichtig!
Selbst wenn es so wäre (was ich eher für ein Gerücht halte) investier ich lieber 89,- € anstatt 486,- € für ein scheinbar gleichwertiges Programm.
Ich wollte ja Niemanden auf die Füße treten.  :-\ Doch das ist und bleibt meine Meinung. Das neue PI 11 hat irgendwie viel mit PS gemeinsam. Das UI, die Ebenenliste usw.
Ich finde den PS aber komfortabler. Ist nur blöd, dass ab dem 7er meine Kiste nicht mehr mitnacht  :( Dauert alles viel zu lang und ruckelt. Früher oder später werde ich mir halt doch einen neuen PC zulegen müssen.
MfG O-Two 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

.. Früher oder später werde ich mir halt doch einen neuen PC zulegen müssen...


! das ist ein weiteres Thema, das noch garnicht angeschnitten wurde.
- die benötigten Systemresourcen !

- auf der Win2000-Kiste unter Celeron 500 mit 15GB HDD in 4 Partitionen a 3,5GB läuft problemlos PS 6.0
- auf der "großen" XP-Station darfs dann schon CS 8.0 sein

Gibts auch von Paintshop Pro irgendwelche Versionen, die bei mir gar nicht laufen würden?
MfG O-Two

Also ich fühl mich nich auf de Füsse getreten,
aber so kommen auch schnell Gerüchte im Umlauf.
Wenn man was behauptet sollte man das auch
schon genau wissen.

Und nur weil sich zwei Sachen mal ähneln heisst es noch lange nich das alles nachgemacht/abgekupfert wurde.
Wenn ich mir mal die neueren Kleinwagen auf den Strassen ansehe, entdecke ich auch immer öfter das es einige Auto´s verschiedener Marken gibt die sich in der Tat sehr ähneln. Früher waren die meisten Auto´s eckig, heute sind se alle rund. Das liegt aber sicher nicht daran das einer dem anderen alles nachmacht.

Ein gutes Bildbearbeitungsprogramm sollte schon so gewisse Funktionen vorweisen können. Wenn zwei Programme dann ähnliche Funktionen vorweisen...ach naja usw. Ich mag nimmer darüber palavern hier.

Sei es wie es ist.  :)




Gibts auch von Paintshop Pro irgendwelche Versionen, die bei mir gar nicht laufen würden?

Paint Shop Pro 9 -> Windows 98, Windows 2000, Windows Me, Windows XP

Paint Shop Pro X -> Windows 2000 (SP4), Windows XP

http://www.corel.de

ich liebe meinen photoshop cs und gegen dem wirkt psp iwie so... so... billig...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das Thema Systemressourcen ist tatsächlich recht interessant in diesem Zusammenhang und auch nicht so ganz vernachlässigbar.
Auf meinem Laptop (P4 2,53 GHz, 512 MB RAM, WinXP) läuft Photoshop CS2 (also das 9er). Aber naja, das belegt dann auch den ganzen Rechner. Mal 1 oder 2 größere Grafiken geöffnet, die dann vielleicht noch paar mehr Ebenen enthalten, da sucht man dann in der Schublade schonmal nach der Handkurbel, um die Kiste zu beschleunigen.
In meinen Augen gab es hinsichtlich der Ressourcenbelegung einen großen (Rück-)Schritt bei der Entwicklung von CS auf CS2. Das würde sicher besser gehen.

greez 8)
JoSsiF

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo!

Wenn Du mit PS und PI gut zurechtkommst, erübrigt sich wohl die Anschaffung von PaintShopPro. Es mag etwas benutzerfreundlicher sein, aber Du müßtest Dich trotzdem erst einarbeiten.

Wenn, dann wären zur Ergänzung eher Spezial-Tools sinnvoll, z.B. für die Fotobearbeitung FixFoto, für Panoramen ein Panorama-Tool und dann noch ein gutes Entrauschungsprogramm, z.B. Neat Image. Fürs Malen, also Erstellen eigener Bilder ist Painter (Lieferant mittlerweile Corel) das empfehlenswerteste.

Gruß,

Ralf


« PhotonachbearbeitungVCD mit Nero »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!