Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

WLan einrichten...

Hallo,

ich hab heut meine Fritz!Box Fon WLan 7050 bekommen
(hatte vorher die normale SL)
und versuch sie grad einzurichten.
Leider klappt das nicht so.
Zumindest, soweit geht eigentlich alles, aber,
ich komme nicht ins Netz.
Erhalte dann die Meldung "Eingeschränkte oder keine Konnektivität".



Hab daraufhin eine feste IP vergeben
(die Uhrzeiten der Screens stimmen nicht überein, ich hatte das ein paar Mal probiert, also bitte nicht daran stören).
Nun sieht alles ok aus...



Aber ich komm immer noch nicht ins Netz.  :-\

Hat da evtl. jemand ´nen Tipp für mich was ich machen könnte? Wäre sehr lieb.

Viele liebe Grüsse
Orchidee

***
Fujitsu Siemens Amilo M 7424
WinXP Home





« Letzte Änderung: 29.04.06, 22:14:35 von orchidee »


Antworten zu WLan einrichten...:

Hallo Orchidee,
du hast jetzt eine feste IP eingegeben, sagst du. Hast du da auch Standardgateway und DNS-Server = Router-IP (vermutlich 192.168.178.1) eingetragen ?
Gruß
Dieter

Hallo Dieter,

danke für deine Antwort.

Ich habs so eingestellt da:


(klick)

Standardgateway etc. auch ausfüllen?
Ich dachte IP und Subnetz reichen (?).

***

Edit: Ich probiers mal aus.

« Letzte Änderung: 29.04.06, 22:54:17 von orchidee »

Was hast du denn für eine seltsame IP eingestellt ?
Soweit ich weiß, hat doch die Fritzbox die Standardeinstellung 192.168.178.1. Dann stellst du beim PC an der Drahtlosverbindung ein:
IP-Adresse 192.168.178.20 (oder in dem letzten Bereich 20 was anderes, sollte sich aber nicht mit DHCP-Nummernkreis überlappen)
Subnetmask 255.255.255.0
Standardgateway 192.168.178.1

DNS-Server 192.168.178.1
evtl. noch zusätzlichen DNS-Server :
Altern. DNS-Server 194.25.2.129

Oder wenn der Provider das vorgibt, eine spezielle Nummer.

Dieter

Noch was: Die Zugangsdaten zum Provider stellst du doch am Router ein. Der übernimmt die Verbindung zwischen Internet und deinem Netzwerk (Gateway). Und so brauchst du aus deinem internen Netzwerk nur mit dem Router über die interne IP 192.168.x.y kommunizieren.
Gruß
Dieter

Ich habs nich wirklich hinbekommen bis jetzt.
Mein Wauzi musste noch raus
und ich bin ziemlich müde. :-X *g*
Werd jetzt erst mal schlafen und dann morgen weiter sehen.
Hab schon mal vielen Dank lieber Dieter.  :)
Gute Nacht.

Habs so eingerichtet, komm aber trotzdem nicht ins Netz über WLan.




Auch nicht wenn ich die hier bei DNS Server eingebe:
freenet
62.104.212.82
62.104.196.134

Obwohl ich angezeigt bekomme:




Meine Zugangsdaten sind inner Box eingetragen.
Ports sind freigegeben.
WinXP-Firewall (eine andere hab ich im momentan nicht drauf)
hab ich kurzzeitig deaktiviert um gucken zu können wie es dann aussieht.

Hab´s mir bissel einfacher vorgestellt, aber mittlerweile hab ich das Gefühl,
dass mir das etwas zu hoch ist (warum auch immer). *g*

Ich hab freenet jetzt mal kontaktiert,
mal gucken was die dazu sagen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Zeig mal, was du bei Start / ausführen / cmd

ipconfig /all angezeigt bekommst.

Und noch ein versuch, wenn du gar nichts einstellst, nur bei beiden Punkten auf automatisch beziehen anhakst. auch da, was angezeigt wird mit ipconfig /all

Da wird mir das dann angezeigt:

IP - fest


(klick)

IP - automatisch


(klick)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Dein Router scheint IPs im Bereich 169.254.x.x zu vergeben, villeicht mal da eine Probieren.

äh wenn du das auf automatisch hast, klappts nicht zufällig auch von selbst?

Oki, ich werd´s mal probieren.

Nee, wenn ich´s auf automatisch einstelle
bekomm ich diese Meldung...



Na ich werd´s erst mal probieren mit ´ner 169.254...-IP.
Danke für deine Antworten.  :)

Zitat
Na ich werd´s erst mal probieren mit ´ner 169.254...-IP.

Hat leider auch nicht geklappt. Danke aber für den Tipp.

http://www.dslrouter-hilfe.de/home/index.php
http://www.dslweb.de/wlan-router.php

Danke auch für die Link´s, jedoch find ich da nix was mir helfen könnte.
Beim ersten wird die Fritz!Box nicht aufgeführt,
beim zweiten würde mir nur die Verbindung helfen, also wie man was verkabelt und so, aber das hab ich schon hinbekommen. Klappt ja auch alles, nur halt Internet via WLan nich.

Ich werd jetzt alles mal auf Werkseinstellungen setzen,
und noch mal eines nach dem anderen machen.
Mal gucken.

Vielen lieben Dank euch allen.

Bei meinem Zyxel musste ich die "Flatkennung" des Providers umstellen. Gibt z. bei Lycos verschiedene für Flexi-Flat , FLAT usw.
Die Zyxel - Anweisung zeigt zumindestens das Schema , aber bei Fritz muss es doch eine HP ,mit Hilfen oder PDF geben...
TOI TOI TOI : Carsten
http://www.google.de/search?q=fritzbox+einstellung+router+hilfe&start=0&ie=utf-8&oe=utf-8&meta=lr%3Dlang_de&client=firefox-a&rls=org.mozilla:de:official
unter was hat fritz eigentlich seine HP ???

Hab sie : vielleicht findest Du ja doch was da ??
http://www.avm.de/de/Service/index.html

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi orchidee,

Denkanstoss:
Empfängst Du wirklich deine eigene Box ?
Ich hatte am Anfang auch noch den Standardnamen der Fritz-box drin und hab dann versucht die Box meines Nachbarn zu konfigurieren  :-[

Welche Verschlüsselung nimmst Du denn ? Mit WEP hatte ich das Problem das die Box behauptete sie wäre verbunden, war dann aber doch nicht, ich musste zuerst auf WPA umstellen und dann ging's - So richtig verstanden hab ich es aber auch nicht was da genau schief gelaufen ist.

Gruß
nts6chen

Hab sie : vielleicht findest Du ja doch was da ??
http://www.avm.de/de/Service/index.html

Ja da gibts alles, genau.
Da werd ich mich mal bissel einlesen. Danke.

@ nts6chen

Ich denke mal schon das es meine Box war.*g*
Hatte mir bei der Install diese Einstellungen ausgedruckt, wo unter anderem auch der Netzwerkschlüssel bei is. Aber hab auch paar Mal ´ne andere Box (7110, 7140, weiss ich grad nich genau) angezeigt bekommen, denke mal von jemanden aus dem Haus hier, aber meine (7050) wurde auch aufgelistet.

Habs über WEP probiert, wie du dann wohl auch anfangs...
Werde dann mal WPA nehmen wa, oki, danke für den Tipp.

« Letzte Änderung: 01.05.06, 22:24:50 von orchidee »

Hallo,

kein Router vergibt "169" -Nummern das sind M$ "APIPA" Addressen

"DHCP-Clients ohne Server
Unter Windows ab der Version 98 ist ein Mechanismus eingebaut, mit dem sich die Rechner ihre Grundkonfiguration selbst einstellen. Dazu muss TCP/IP installiert werden und statt einer manuellen IP-Adresse wird DHCP angewählt. Findet der Rechner beim Start keinen DHCP-Server, verwendet der Rechner APIPA, um sich selbst eine gültige IP-Nummer zu beschaffen. Dazu sucht er sich eine IP-Adresse aus dem Class B-Netz mit der Adresse 169.254.0.0 und der Subnetzmaske 255.255.0.0 aus und prüft per ARP (Address Resolution Protocol) nach, ob die Adresse bereits verwendet wird.
Die Internet Assigned Numbers Authority (IANA) hat die Adresse 169.254.0.0 für Automatic Private IP Addressing reserviert.

Ein Rechner, der mit APIPA läuft, hält alle fünf Minuten Ausschau nach einem DHCP-Server. Findet sich einer, verwirft der PC seine IP-Adresse und holt sich diese beim DHCP-Server.

Man kann durch Aufruf des Befehls ipconfig feststellen, welche IP-Nummer der Rechner zugewiesen bekommen hat.

Man kann natürlich seinem Rechner auch manuell eine Adresse aus dem Bereich 169.254.0.0 zuweisen. Das hätte den Vorteil, dass man schnell dynamisch andere Rechner in das Netz integrieren kann. Ein Rechner, der APIPA aktiviert hat, kann mit Rechnern anderer Netznummern nicht kommunizieren.

Namensgebung
Da die IP-Adresse frei zugeteilt wird, bekommt der Rechnername eine besondere Bedeutung. Er sollte gut gewählt sein, damit man Zweideutigkeiten vermeidet. Der Name wird eingestellt über:
Systemsteuerung
- Netzwerk - Register - Identifikation

Durch APIPA werden nicht nur die IP-Adressen automatisch verteilt. Auf der Basis des TCP/IP kann der altbekannte NetBIOS Namensdienst arbeiten. Dieser Name kann dann auch von TCP/IP verwendet werden, um einen TCP/IP-Dienst auf dem anderen Server anzusprechen. Natürlich ist es damit auch möglich, einen Peer To Peer Dienst im Windows-Netz anzusprechen. "


Hast du die Fritzbox als Router konfiguriert?

so wie du es beschreibst sieht es aus als laufe sie als DSL-MODEM!

Vllt.versuchst du sie mal als Router zu konfigurieren

Hallo Kersten,

danke für deine klasse, ausführliche Antwort!  :)
Ja, nutz die Box momentan als DSL-Modem.
Kann jetzt leider nich mehr gross was machen (muss ins Bettchen).
Aber werde alles gleich morgen "abarbeiten".
Ich meld mich dann wieder.

Es geht, es geht, es geht.

Hab´s auf WPA eingestellt, anstatt WEP.

Also:

Browser öffnen -> fritz.box (eingeben) -> WLAN -> Sicherheit -> WPA-Verschlüsselung aktivieren -> Übernehmen

IP is auf automatisch beziehen eingestellt, also keine feste IP vergeben.

Dann gehts. Boah is das supi.

An jeden einzelnen von euch ein dickes:

Auch wenn es die "falsche Lektüre" ist : Computerbild 9/2006 ab Seite 136  8)

Meinste das hier:
FRITZ!WLAN USB Stick siegt bei Computerbild-Test ?
Weiss jetzt  nich was da steht auf Seite 136,
hab eben mal kurz gegooglet. *g*
Wenn mir die Zeitschrift überm Weg läuft werd ich mal gucken.  :)

Da steht einiges zur Fritz-Box drin : Zugang , Firmwareupdate , Faxen usw...
kann ja nix schaden . oder ???

Genau, kann natürlich nich schaden.   ;)
Danke für den Tipp.   :)

Hallo. Ich richte täglich Fritz!Boxen ein und kenne die Probleme recht gut. Kommst du denn mit dem Browser auf die Box (in der Adresszeile eingeben 192.168.178.1 und enter drücken). Wenn ja, bist du auch sicher, das es deine eigene Box ist?? Die Fritz-Box ist weit verbreitet und für mich sieht es so aus, als ob dein Nachbar auch eine hat und zwar ungesichert, mit ausgeschaltetem DHCP.
Dann würdest du ständig versuchen die falsche Box zu connectieren. Wenn Du auf die Drahtlosverbindung rechts unten in der Taskleiste doppelt klickst, öffnet sich ein Fenster. Dort geh mal auf die Schaltfläche "Drahtlosnetzwerke anzeigen". Jetzt siehst Du alle verfügbaren Netze. Dort müsste deine Box zu sehen sein als "FRITZ!Box.....". Das was du da siehst ist die sog. SSID des Funknetzwerks. Zur Sicherheit solltest Du jetzt links unten in dem Fenster auf "Erweiterte Einstellungen ändern" klicken. Es öffnet sich ein Fenster namens "Eigenschaften von drahtlose Netzwerkverbindungen". Hier klickst du ganz oben auf die Registerkarte "Drahtlosnetzwerke". Es muss ein Häkchen gesetzt sein bei "Windows zum konfigurieren der Einstellungen verwenden". Darunter im Kasten "Bevorzugte Netzwerke" siehst Du die Verbindungen zu denen Windows automatisch eine Verbindung aufbauen will. Ich würde diese vorsichtshalber erst einmal alle entfernen. Wenn alle weg sind auf die Schaltfläche "Drahtlosnetzwerke anzeigen" und die (eigene!) FRITZ!Box... auswählen. Vorher im TCP/IP der Funkverbindung nochmals alles auf automatisch stellen (müsste dann ja funzen!). Jetzt müsste eine Verbindung zum WLAN aufgebaut und der Netzwerkschlüssel abgefragt werden. Bei korrekter Eingabe bekommt Dein PC vom DHCP eine IP und die Verbindung ist hergestellt. Mein Tip um sowas zu vermeiden: Wenn die Verbindung aufgebaut ist und du auf die Box zugreifen kannst, dann ändere unter "WLAN -> Funkeinstellungen" Deine SSID. Musst ja nicht Deinen Namen dafür verwenden, einfach was individuelles, z.B. Fritzi oder so, dann bist Du sicher, das die Verbindung immer zur richtigen Box aufgebaut wird.
Gruß
Josef
Admin und Cheftechniker bei Prozessionell IT

Danke für deine Antwort. Das Problem ist gut ein Jahr her und hat sich mittlerweile längst erledigt.
Trotzdem lieb von dir.  :)
 


« Drahtlosnetzwerkehabe probleme mit dem router »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Fritzbox
Die Fritzbox (auch Fritz!Box oder Fritz Box genannt) ist ein beliebter Router des Berliner Hersterllers AVM. Neben der Fritzbox in verschiedenen Varianten zum Beispiel f&...

Font
Font stammt aus dem englischen und bezeichnete ursprünglich die "gegossene Form einer Schrift". Heutzutage wird unter Font ein anderes Wort für Schriftart in el...

WLAN
WLAN steht für "Wireless Local Area Network" und bezeichnet ein lokales Netzwerk (LAN), bei dem die Daten statt per Kabel auch per Funk übertr&au...