Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

PC startet erst nach Warm-up

Abend allerseits,

ich habe seit 3 Tagen ein seltsames Problem.
Wenn ich meinen PC starte laufen alle Lüfter und ich denke mal er startet, weiß es nicht genau. Seltsam ist aber, dass weder Maus, Tastatur noch Monitor gestartet werden. Das heißt: die Lampen der Tastatur leuchtet nicht auf. Monitor bleibt schwarz und Mausbewegungen werden vom Empfänger nicht erkannt.
Zu diesem Zeitpunkt funktioniert auch der Reset-Button nicht. Ich muss ihn also notausschalten.
Wenn ich ihn aber eine Weile laufen lasse, geht nach einiger Zeit (schätze 5-6 min) der Monitor an und er zeigt alles verwischt, extreme Grafikfehler.
Drück ich jetzt den Reset-Button, bootet mein Rechner neu und alles funktioniert einwandfrei.

Kann mir jemand sagen, was das Problem ist?!
Ich hoffe es ist nicht das Motherboard, da ich momentan nicht wirklich Geld habe...

Hoffe auf schnelle Antworten.
Gruß Thomas



Antworten zu PC startet erst nach Warm-up:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich würde es zuerst mal mit einem neuen Netzteil versuchen?

Ein Bekannter hat mir heute gesagt, dass er denkt, dass ein Kondensator auf dem Motherboard durchgeschmort sein könnte...Kann mir jemand sagen, wie ich das sehe? Und ist das schlimm oder kann man das erstmal lassen. Denn wie gesagt, ich hab nich wirklich Geld. Könnt ich das Motherboard jetz so weiternutzen oder müsste ich es unbedingt reparieren lassen?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Zitat
Ein Bekannter hat mir heute gesagt, dass er denkt, dass ein Kondensator auf dem Motherboard durchgeschmort sein könnte...
Warum guckt er sich das Board denn nicht mal selber an, wenn er Ahnung davon hat?

Zitat
Kann mir jemand sagen, wie ich das sehe?
Dicke oder ausgelaufene Kondensatoren zu sehen?



Zitat
oder müsste ich es unbedingt reparieren lassen?
Eine Reparatur lohnt nicht. Hier ist ein neues Board fällig! 

Warum er sich das nicht selber anguckt?
->Er wohnt 100e Kilometer von meinem Rechner entfernt.
Wie die Kondensatoren aussehen, weiß ich im Moment noch nicht, da ich bis jetzt noch keine Zeit hatte meinen Rechner aufzuschrauben.

Ich hoffe, dass ich morgen mal Zeit dazu finde.
Denn wie gesagt, bis jetzt funktioniert er ja noch, nur muss er erstmal "warmwerden"

Hallo,

hab heute endlich mal Zeit gefunden. Habe den Computer aufgehabt und mal reingeschaut. Allerdings kann ich keine Kondensatoren finden, die wie auf dem Bild aussehen.

Seid ihr sicher, dass es die Kondensatoren sind oder nicht vielleicht was anderes?

Bios reset und ein tausch der battarie wäre sicher nicht allzu teuer.
Danach könnte man noch ein biosupdate in betracht ziehen.
Rechner ist Innen staubfrei?
Wärmeleitpaste wurde getauscht?

Rechner ist innen drin staubfrei und Wärmeleitpaste wurde von nem Fachmann erst vor zwei Monaten aufgetragen, weil ich den PC zusammensetzen lassen habe, da meine einzelnen Teile nicht so zusammenpassten(MB+Gehäuse...)

Batterie werd ich mal probieren. Bios werd ich auch mal sehen...Ich habe aber langsam das Gefühl das es vielleicht die Graka sein könnte...

Die letzten zwei Tage ging mein Rechner gar nicht mehr. Da war er diese Zeit von allen Kabel getrennt.
Und heute: Er geht wieder. Im gesamten Bios zeigte der Monitor zwar schwere Grafik-Fehler an, aber im Log-In Menü von WinXP war alles wieder einwandfrei. Und momentan(während ich schreibe) funktioniert alles bestens. Außer das ich meine Webcam und meinen USB-Hub noch nicht wieder angesteckt habe.

Ich werd mich demnächst mal melden.

Welches mainboard ist das ??

Ich habe folgende Bestandteile:

MSI K8N Neo2 Platinum Mainboard
AMD Athlon 64 Processor 3200+
Zwei 512 MB DDR Ram-Riegel
ATI Radeon 9800 Pro GraKA

Dazu hab ich noche ne USB-Karte angeschlossen, da die USB-Anschlüsse des MB nicht mehr funktionieren.
Und ne TV-Karte hab ich auch noch dran.
 

Kleiner Nachtrag:

Hier mal so ein Bild, wie mein Monitor aussieht, wenn er an geht.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

also
ich weiß warum es so ist kannst du auch sehen bei www.amd.de
aber ich sags dir mal
du soltest nur 1´lüfter haben die anderen sind nicht so wichtig
wenn du jetzt mehre hast dann ist er nicht so in einer wärme wo er starten kann
wärme ist ab 19 grad und wenn du viele lüfters hast dann ist er unter 19 grad

hol mal alle raus einer soll bleiben beim prozessor der muss bleiben alle anderen sollen raus also seitenlüfter

dann melde dich mal bei mir noch mal
also

Hoffentlich geht es

@ Turk styler:
Selten solche einen müll gelesen.Due hast keinen plan,aber käse verkaufen.

@Thomas Jacob
Welches Bios ist drin? Hier ist letztes Bios zu bekommen:
http://global.msi.com.tw/index.php?func=downloaddetail&type=bios&maincat_no=1&prod_no=587
Änderungen sind nicht grvierend,jedenfalls nach der beschreibung.

Also laut meinem Sysinfo-Tool Aida hab ich folgendes BIOS:

BIOS Eigenschaften   
BIOS Typ   Award
Award BIOS Typ   Phoenix - AwardBIOS v6.00PG
Award BIOS Nachricht   W7025NMS V1.D 012907 11:01:20
Datum System BIOS   01/29/07
Datum Video BIOS   04/11/16
   
BIOS Hersteller   
Firmenname   Phoenix Technologies Ltd.
Produktinformation   http://www.phoenix.com/en/products/default.htm

Aber kann das BIOS nen Fehler von heut auf morgen verursachen? Ich hatte ja vorher zwei Monate lang keine Probleme. Und seit letzter Woche...

Hier mal nen paar Infos zu dem, was meine Sensoren anzeigen:

Sensor Eigenschaften   
Sensortyp   Winbond W83627THF
Sensorzugriff   ISA 290h
   
Temperaturen   
CPU   28 °C  (82 °F)
Aux   23 °C  (73 °F)
   
Kühllüfter   
CPU         5625 RPM
Gehäuse         2250 RPM
   
Spannungswerte   
CPU Core   1.46 V
CPU AUX           3.20 V
+3.3 V           3.15 V
+5 V           4.89 V
+12 V           2.30 V
+5 V Standby   4.44 V
VBAT Batterie   2.67 V

Sind 28°C für die CPU evtl. bissl wenig?
Ich hab heute früh nämlich mal den Rechner kurz neben den warmen Heizkörper gestellt. Da ging er ohne Probleme an. Er schaltete sich zwar beim Log-In wieder ab, aber danach hab ich ihn neugestartet und er läuft. Keine Grafikfehler.

Die ursache ist andersweitig zu suchen.Mich würde ,am intressieren,was für eine wärmeleitpaste aufgetragen wurde.Liegen hierüber angaben vor?
Die ausgelesenen angaben zum bios sind eher unbrauchbar.Besser wäre es,das system beim starten kurz anzuhalten und die meldung der Biosversion im POST sreen zu notieren.Das handbuch sollte auskunft gebenwo genau die info zu bekommen ist.Notfalls den MSI suport anschreiben,die antworten meist innerhalb von 48h.

Die temperaturen sind in ordnung,je niedriger,desto besser.Desweiteren ist maßgeblich,was der hersteller der CPU für sein produkt festgelegt hat,nicht was Torfnasen dazu meinen.
Desweiteren sind die temperaturen mit vorsicht zu betrachten,welcher meßfehler vorhanden ist,dürfte nur schwer herauszubekommen sein.

Zu der Wärmeleitpaste kann ich leider keine Auskunft geben, da ein Techniker dies gemacht hatte. BIOS werde ich bei Gelegenheit mal schauen.

Mal nebenbei ne Frage: Ich hatte eigentlich mal versucht, nen Bild anzufügen hier im Forum. Allerdings scheint das nicht so funktioniert zu haben. Seitdem zeigt er mir am unteren Ende der Seite nen Fehler an und die neuesten Beiträge kann ich nur über die Druckansicht lesen. Lösung?

Hier der Fehler:
Ein Fehler ist aufgetreten!
exif_read_data(dsc023162.jpg): Invalid TIFF start (1) 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

= und hat es dir was genützt

Also zuerst einmal sei gesagt: Der Fehler ist nicht Computer-intern, d.h. dass keine Hardware im Gehäuse beschädigt ist. Auch das BIOS ist in Ordnung. Ich hatte den Rechner bei nem Techniker, da trat das Problem gar nicht erst auf. Es liegt also an einem meiner angeschlossenen Geräte. Wenn ich nun danach gehe, was ich jetzt gerade angesteckt und nicht angesteckt habe, dann habe ich den Fehler gefunden.

Und die Lösung ist: Es scheint die TV-Karte bzw. die Anschlüsse zu sein. Denn ich habe jetzt das Antennenkabel und die Soundverbindung zwischen Motherboard und TV-Karte nicht dran. Gestern hatte ich es und der Rechner hatte wieder sein Problem.

Für mich ist das Problem damit gelöst. Die TV-Karte brauch ich eh selten. Die ist noch von meinem Bruder und ich hab sie einfach mit eingebaut.
Wer mir natürlich jetzt noch sagen kann, warum das Problem von heute auf morgen auftritt, der kriegt nen imaginäres Cookie. ;)

Eventuel ist eine doppelte masseverbindung schuld.Es gibt im fachhandel trenner für das Antennenkaben,leider kann ich mir den namen nie merken.
http://www.hifi-regler.de/hifi/brummen.php?SID=7213664a922a35056ac29171f696a58e
Ich glaube,der mantelstromfilter kann helfen.
Die soundverbindung könnte man dranlassen,wen der filter drin ist.Tritt das problem dann immer noch aus,anderen weg suchen,den ton in den rechner zu bekommen.

So...jetzt hab ich die endgültige Lösung:

Und zwar kam letzte Woche wieder das gleiche Problem auf, also ungefähr zwei-drei Wochen nachdem ich das Antennenkabel der TV-Karte abgesteckt hab.

Hab mir jetzt ne neue GraKa gekauft. Und siehe da: Kein Problem mehr....anscheinend war meine alte GraKa(ATI Radeon 9800 Pro) defekt. Hatte die schon zwei-drei Jahre.

Hab jetzt eine HSI Radeon HD 3650 AGP.

Jetzt hab ich aber mal ne Frage: Wie bekomm ich raus, ob mein AGP 8x aktiviert ist? Denn momentan is mein PC irgendwie langsam. Auch Test Drive Unlimited funktioniert jetzt schlechter als mit der 9800.

Meine Daten:
MB: MSI K8N Neo2 Platinum
Ram: 1 GB DDR2
GraKa: HSI Radeon HD 3650 512MB AGP
Prozessor: AMD Athlon 64 Processor 3200+

Das mit dem AGP ist so eine sache.Manchmal muß man es im Bios einstellen,manchmal dazu noch im treiber.Und da ist der hase begraben: Je nach treiberversion ist ein einschlaten eventuel möglich,muß man aber in der regestry aktivieren.
Die treste von alten treiber wurde gründlich von hand entfernt?
Ist ein testweises verwenden von Omegatreibern möglich?

Was ist aktuell im hintergrund aktiv?

Also im Hintergrund is das gleiche aktiv wie vorher.
Ich habe jetzt auch noch den AGP-Hotfix installiert.
Die ganzen alten Treiber hab ich alle gelöscht.

Wie sieht das aus mit der AGP Aperture Size? Die steht momentan auf 128MB...soll ich das kleiner machen? Meine GraKA hat ja 512MB, hab gelesen da solle man das kleiner machen...

Du weist,welcher grundgedanke bei der entwicklung von AGP maßgeblich war?
Wenn nein,informiere Dich im netz dazu.
Die AGP Aperture Size ist ein fenster im arbeitsspeicher,wenn wirklich AGP zum einsatz kommt.Ob Aktuelle spiele davon gebrauch machen,weis ich nicht,Früher war Quake ein spiel,das von AGP wirklich gebrauch machte.
Mit AGP ist nicht nur der steckplatz gemeint,da ist wesentlich mehr drin.Ich möchte das aber hier nicht ausführen.


« FestplatteWindows XP: Interne Tastatur funktioniert nicht in Win XP! »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Maus
Eine Computer-Maus ist ein peripheres Endgerät und gehört zu den Eingabemedien am Computer. Generell kann zwischen optischen-, Laser- und kabelgebundenen Mä...

Tastatur
Die Tastatur (englisch: Keyboard) ist das wichtigste Text-Eingabegerät des Computers. Über mehrere Tasten lassen sich die Buchstaben des Alphabets mit Zahlen un...

Zugriffszeit
In Milisekunden angegebene Zeit, die das Speichermedium zum Erreichen der gesuchten Daten braucht. Die Zeit ist abhängig vom technischen Verfahren des Mediums sowie ...