Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Festplatte wird von BIOS erkannt, von Windows aber nicht

Hallo,

ich habe aus einem alten Notebook eine 40 GB Festplatte ausgebaut und per USB an meinem neuen Notebook angeschlossen. Nun habe ich das Problem das diese nicht von Windows XP erkannt wird. Manchmal friert das Notebook sogar komplett ein und läuft erst weiter wenn ich die Festplatte wieder abgeklemmt habe.

An einem sogenannten "Movie Player" am Fernsehgerät funktioniert die Festplatte aber.

Kann mir jemand sagen wie ich diese ans laufen bekomme?

Vielen Dank schonmal.



Antworten zu Festplatte wird von BIOS erkannt, von Windows aber nicht:

Na, hat keiner eine Idee woran es liegen könnte? Bin am verzweifeln... 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

XP mit SP3 ?

Chipsatztreiber für das Notebook installiert ?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

vielen Dank für deine Antwort. Woran kann ich denn erkennen ob SP3 installiert ist?

Und woran ob dieser Chipsatztreiber installiert ist?

Ich habe jetzt übrigens mal versucht von der Festplatte zu booten da darauf auch noch ein XP ist. Der PC kommt dabei bis zu dem Windows Boot Logo, dann springt er wieder in ausgangszustand und es geht von vorne los. Immer wieder. Ich dachte schon die Festplatte wäre defekt, aber über den MoviePlayer, welcher an unserem Fernsehgerät angeschlossen ist kann ich auf die Platte zugreifen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
das diese nicht von Windows XP erkannt wird.
In der Datenträgerverwaltung schon mal geschaut?
Festplatte hat einen Buchstaben und wurde formatiert?

Das Betriebssystem muss dort runter!!

Hi,

nein, in der Datenträgerverwaltung taucht die Platte auch nicht auf. Wenn ich in der Datenträgerverwaltung auf "Aktualisieren" oder "Einlesen" gehe friert der Rechner ein und läuft erst wieder weiter wenn ich die Platte wieder vom USB Port getrennt habe.

Das Betriebssystem kann ich leider nicht löschen da ich ja nicht darauf zugreifen kann. Und formatieren möchte ich wenn möglich vermeiden, da ich noch Fotos, Musik und so sachen drauf habe und gerne behalten würde.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Mach mal bitte einen Screenshot von deiner Datenträgerverwaltung und stelle ihn hier unter "Erweiterte Optionen" ein.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

welches ServicePack installiert ist siehst du unter Systemsteuerung/System/Allgemein.

Wenn Zweifel wegen dem Chipsatztreiber, dann diesen einfach nochmal installieren.

Wie verhält sich das Notebook bei anderen USB-Geräten ?

Das mit dem Betriebssystem auf der Platte spielt bei diesem Vorhaben keine Rolle. Nur von dieser kann natürlich nicht gebootet werden weil lauter falsche Treiber in diesem Windows eingebunden sind.

Ah, ok. ServicePack 3 ist installiert.

Alle anderen USB-Geräte funktionieren einwandfrei, ohne Probleme. Habe die Platte übrigens eben bei meinem Vater am Notebook unter Vista getestet. Genau die gleichen Probleme wie bei mir unter XP.

Nur am Fernsehgerät läuft sie.  ???

Screenshot von der Datenträgerverwaltung liegt bei. Die beiden Laufwerke C und D stellen dabei die interne Festplatte dar.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

sind auf der Platte noch Daten die gebraucht werden oder kann die Platte formatiert werden ?

Sind leider noch Daten drauf die Gebraucht werden. Wäre schade wenn die Verloren gingen, z. B. alte Urlaubsfotos.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

läuft die Platte noch im alten Notebook ?

Dann evtl. per Netzwerkverbindung die Daten übertragen.

Nein, das alte Notebook hat leider den Geist aufgegeben. Das geht garnicht mehr an.

Danke übrigens an alle die sich die Zeit nehmen und meinem Problem widmen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

dann mal ein anderer Versuch:

Platte in das Notebook einbauen, hast du schon gemacht, und dann mal mit einer Live-CD wie Bart PE oder Knoppix das Notebook booten.

Wird die Platte vom Notebook im BIOS überhaupt erkannt, das ist Voraussetzung.

Versuche den Rechner mit einer Linux Notfall CD zu starten, sollte der Zugriff klappen, Daten sichern.
Platte neu Partitionieren und formatieren dann sollte diese wieder Verfügbar sein, sofern der Adapter nicht USB 1.0 ist. Hier kann es Probleme geben.
Genauso mit der Stromzufuhr wenn der USB Kasten kein eigenes Netzteil hat. 

Soweit ich gesehen habe ja. Ich starte aber eben nochmal neu und schaue nach. Antwort kommt gleich...  :)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

die Platte wird aber schon direkt am Notebook angesteckt und nicht an einem USB-Hub ?

So, habe nachgesehen.Im BIOS taucht die Platte NICHT auf, wie vorher fälschlicherweise von mir behauptet. Keine ahnung was ich da gesehen hatte. Es ist nur die interne Platte mit 160 GB aufgeführt.

Ja, die Platte wird direkt an den USB-Port vom Notebook angeschlossen. Strom ist auch seperat drauf, denn die Platte läuft auch noch wenn das Notebook aus ist, aber am Netz hängt.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

sie kann im BIOS nur auftauchen wenn sie eingebaut ist.

Ach so, ok. Von CD kann ich übrigens nicht booten da ich kein Laufwerk habe. Ich habe jetzt nur noch ein Netbook. Allerdings kann man über USB booten. Könnte das auch vom USB-Stick klappen?

Wie erstelle ich denn eine solche Boot Notfall CD (bzw. Stick)?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Gegenfrage, an diesem USB-Adapter wo die Platte bisher dran hing kann man doch bestimmt auch 3,5-Zoll IDE-Laufwerk anschließen. Schließe dort doch ein CD-Laufwerk/Brenner an und versuche über dieses zu booten.

Ok, dann versuche ich mal ein Laufwerk beizuschaffen.

Danke schonmal für alle Antworten.

Sooo, da bin ich mal wieder. Nachdem ich heute vergeblich versucht habe ein Laufwerk aufzutreiben habe ich mich mal daran gegeben das alte Notebook zu reparieren.

Und, oh wunder, ich habe es ans laufen bekommen. Dann voller Vorfreude die Platte wieder eingebaut...und was ist...na klar, sie macht die gleichen Macken wie an dem neuen Netbook.

Mitlerweile denke ich das die Platte wohl einen mechanischen defekt hat, denn der Fehler macht sich folgendermassen bemerkbar:

Bootvorgang startet, der Windows XP Home Edition Startbildschirm (schwarzer Hintergrund mit Ladeanzeige) erscheint, und auf einmal wird das "Arbeitsgeräusch" der Festplatte, dieses leise schleifen, konstant. Quasi als würde sie hängen bleiben wie eine defekte Schallplatte.

Was mich wundert ist das ich ja über den MoviePlayer am TV Daten auslesen kann, nicht jedoch mit einem PC   ??? ???

 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

versuchen mit einer Live-CD, Bart PE oder Knoppix das alte Laptop zu booten und die Daten sichern.


« Vista: Hier läuft der PC, an anderer Stelle nicht???Win XP: Gehäuse wichtig für Mainboardkauf? Anschlusskabel....vom Gehäuse »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Notebook
Ein Notebook ist ein kleiner, zusammklappbarer Computer für unterwegs. Er besteht aus Tastatur, Touchpad oder ähnlichem Mausersatz, Bildschirm und dem Innenlebe...

Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...

USB
USB steht für Universal Serial Bus, ein serieller Anschluss am Gehäuse des Computers. Hier lassen sich zahlreiche Geräte, zum Beispiel Drucker, Tastat...