Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win95: probleme beim Versuch auf WinXP umzusteigen

Hallo Leute

Ich komme einfach nicht weiter. Ich habe versucht einer Freundin das XP auf ihren 11 Jahre alten PC zu installieren. Der Computer wurde bisher kaum gebraucht, sie hat Win95 darauf installiert. Damit kenn ich mich leider nicht sehr gut aus... folgende Probleme:

1. PC startet nicht von der CD aus, obwohl ich dies so eingestellt habe

2. Ich vermisse das BIOS, mit welchem ich etwas draus komme, aber mit dem Einstellungsdingsbums beim 95 komm ich nicht weiter

3. ich hab dann den PC normal von der festplatte aus gestartet und von dort aus die cd geöffnet. beim starten des setup-programmes erhielt ich folgende fehlermeldung:
c:\windows\winnt32\winnt32a.dll konnte nicht geladen werden oder ist beschädigt.

nun verstehe ich gar nichts mehr... kann mir jemand von euch weiterhelfen?

die cd ist übrigens eine original windows xp home edition.

danke im voraus!



Antworten zu Win95: probleme beim Versuch auf WinXP umzusteigen:

@ elventear:

Die von Dir beschriebene Installationsart hat wohl zuletzt noch bei Win ME geklappt.

Jetzt bist Du gezwungen, im BIOS die Bootreihenfolge so einzustellen, dass als erstes auf die CD zugegriffen wird und von dort aus laeuft dann alles - sonst nix.

Was ist denn die Hardwareumgebung fuer eine ?? - Noch "mit Holzfeuerung"?? - Das duerfte nichts werden (Ulk) -> nenn mal ein paar Daten - dann kann Dir geraten werden, ob es doch besser ist, Win-95 drauf zu lassen.
 

danke für die rasche antwort!

ich habe die bootreihenfolge so eingestellt gehabt wie du gesagt hast, aber dennoch startet der pc nicht von der cd.

das hauptproblem, warum ich xp installieren wollte ist, dass ich einen usb-port eingebaut habe (diesen brauchte ich für die installation eines internetmodems). usb kann ich nicht installieren mit win95, es braucht mind. 98. da ich nur xp habe, hab ichs halt damit versucht...

zahlen kann ich im moment gar nichts liefern, der pc ist nicht bei mir...

@ elventears :

Dann ist es besser, das Thema nochmals anzugehen, wenn Du die Daten zur Technik hast - evtl. kann sie Dir jemand durchgeben ??

Es geht schon beim RAM los -> unter 192 MB soll wohl absolut nichts moeglich sein und bei einem 11 Jahre alten PC glaube ich kaum, dass Du dazu noch eine Speichererweiterung findest (hast ja gemerkt: fuer Win-95c wurde auch behauptet USB-Support einbinden zu koennen - nur in der Praxis brach man sich eher etwas, als USB auf Win-95 problemlos nutzbar zu installieren).

Je komfortabler das BS - um so anspruchsvoller ist es auch an seine Hardware. Da aber Komplettsysteme ohne BS auch schon weit unter 300 Euro angeboten werden, ist der Schmerz etwas geringer.
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
warum ich xp installieren wollte ist, dass ich einen usb-port eingebaut habe (diesen brauchte ich für die installation eines internetmodems
Wenn die Kiste so alt ist, dass sie noch nicht einmal einen USB-Port onboard hatte, dann wird die restliche Ausstattung (CPU, RAM) mit hoher Wahrscheinlichkeit kaum für XP taugen...

Hallo @ elventears,
alles zum Thema XP und der alten Kiste wurde ja schon gesagt.
Wenn deine Freundin sich wirklich nicht von der Muehle los reissen kann, dann versuch es mal mit einer aelteren Version von Linux (ist gratis) -das sollte den Rechner noch zum laufen bringen.
Wobei ich da wieder Probleme mit der Konfiguration des Modems voraus sehe (wenn nicht noch andere), da das schon ein Mindestmass an Sachkenntnis verlangt.
Tipp des Tages: Sag deiner Freundin 'Herzliches Beleid', verschenke den alten Rechner (verkaufen kannst du ihn wohl nicht mehr) und leg ihr ans Herz sich einen neuen, mit aktueller Hardware zu kaufen.
Gruss,
DV
 

« Letzte Änderung: 31.07.07, 06:27:13 von DV »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi,

sehe ich auch so,der Pc ist einfach zu alt und der Aufwand,wenn überhaupt sinnvoll,zu teuer um ihn für Win XP fit zu machen.

@Hummer_43..als mein Bruder den alten Pc ,den ich dann übernehmen "durfte" den vor fünf Jahren bekam (mit Win XP ) lief das auch darauf mit 128 MB Arbeitspeicher.

Gruss

Sandra

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
.....da ich nur xp habe, hab ichs halt damit versucht.....
Hättest du dann XP ohnehin nicht bei MS aktivieren können.

Für kleines Geld kannst du auch bei E-Bay & Co mal nach Win98SE suchen

@ elventears :

Faellt mir jetzt erst nochmal auf:

Fuer ein "Internetmodem" muss kein USB installiert sein - es gibt interne Modem - die steckst Du wie jede PCI-Karte in einen Slot, schraubst die Kiste wieder zu, Software installiert - Kabel zur Telefondose dran und das funktioniert - sehe es jetzt noch bei einem noch aelteren Herrn oefter und funzt !!

Wenn Du "noch keine Gelegenheit hattest, das BS zu versauen" - probier die von mir heute geschilderte Methode, in's Netz zu kommen - verschenk das USB-Modem!!

Wenn Du kein internes Modem findest: sag Bescheid - ich geh zu meinem Spezi - dort liegen die "auf dem Wuehltisch".

 

man kann kein XP auf einen 11Jahre alten Rechner packen...der PC schafft die Systemanforderungen doch garnicht...Ich habe XP auf einem PIII-800 zum Laufen gekriegt, aber selbst da ist XP schon etwas am ruckeln...

das ist so, als wenn ich versuche einen Ferrari-Motor in meinen Daihatsu Cuore einzubauen... ;) *lol*

Lösung: Entweder altes Betriebssystem behalten oder neuen Rechner kaufen...einen mit 3GHz, 512MB RAM gibt es schon für 199€...=)

Ich hatte mal XP auf einen Rechner mit einem PentiumIII, 128MB Ram, 20 GB Festplatte und einer Sau schlechten Grafikkarte instaliert. Kaum zu glauben aber das lief recht stabil

eben recht stabil...bei mir lief es auch recht stabil, aber sein Rechner wird noch schlechtere Hardwarekomponenten haben...er wird bei einem 11jahre alten pc sicherlich kein PIII haben!!! Ist eher unwahrscheinlich...

@ ....

Jungs - macht Euch nicht heiss - wenn der User weitere Unterstuetzung brauchte, haette er sich wieder gemeldet.

Ich wundere mich nur, wie so ein "schwach besattelter Hobel" hier so hochgelobt wird, wenn fuer jedes halbwegs anspruchsvolle Spiel so eine enorme Grafikpower gebraucht wird und die ist wohl bei den aelteren PC gar nicht so sehr von der GraKa gekommen.

20 Minuten fuer das Booten des BS - Freude beim Kunden,
dann 30 Minuten bis alle Bibliotheken fuer Photoshop ausgepackt sind (alles uebertrieben dargestellt...) - was soll das Arbeiten mit so einem PC fuer Freude machen?? - Da ist es doch besser zum karierten Blatt Papier und Scribent zurueckzugreifen - kennt Ihr sicher gar nicht mehr.

Besonders beim Beitrag von bjoern2007 war wohl ein bisschen viel "gespielter Optimismus" dabei (BS ohne Anwendungen) - oder funzt das System heute auch noch??
 

Klar geht das noch.ist aber net das gelbe vom Ei.Da ist dann aber auch nur ein Office drauf(von 97), ein Antivirenprogramm,und ein paar andere Sachen.
Zu Empfehlen ist das allerdings NICHT 

Hey, danke für die zahlreichen Antworten! Damit konnte ich mir bereits ein ziemlich gutes Bild von der ganzen Sache machen!

Wir konnten ein Win98 auftreiben, damit versuch ich es noch, wenn es nicht klappt dann rate ich ihr sich einen neueren pc anzuschaffen.

betreffend modem: sie hat ein kabelmodem (welches übers fernsehkabel geht) und dafür braucht es eben def. usb. es ist hier in der schweiz einfach die günstigste variante (legal) ins internet zu kommen!

falls ich weitere hilfe brauche, melde ich mich gerne wieder bei euch!!

herzlich
melanie

@ elventears :

Hier kannst Du sehen wie wir um "CH" bemueht sind (nimm bitte nicht an, dass das im konkreten Fall das schweizer Nationalitaetenkennzeichen sein soll - hier heisst es "ComputerHilfe").

Schoen fuer Euch mit Win98 - ist es eine "Zweite Ausgabe" (Win_98_SE) - die "Urfassung" hat auch noch ein paar "versteckte Probleme". Zum Installieren waere eine CD mit "Zweite Ausgabe" gut - auch wenn Ihr nur die Normalfassung habt - laesst sich die SE-Variante mit dem Install-Key der einfachen Ausgabe installieren.

(Oder muss so etwas in "schwyzer deutsch" gefragt werden ?? Kann ich nicht - hoer es aber gerne!!)
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wäre mal Interessant zu wissen, was da eigentlich für eine Rechenknecht im PC am arbeiten ist.

11 Jahre alt = 1996, und dann noch sicherlich nicht der absolute Toprechner gewesen, also vermute ich mal so 100 - 150 Mhz schnell  ???

@ 98er Helfer :

Zwei Vermutungen:

1. Das "Vergeuden" von Ressourcen ist nur bis ca. 250 Watt erlaubt, denn: (Hier erzeugte Menge ...)

 

2. An dem Berg mit der "Huettn", wo der PC gegenwaertig steht, gibst's "ka Seilbahn"
und etwas Neues im Rucksack bis zur Alm ... kostet Kraft

 

Na und wenn's funzt - ka Muell mang de Berge ... 

Schöne Bilder :)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

und so sinnig  ;)klasse  ;D


« Win XP: Treiber SucheKeine Aktualisierung von time.windows.com möglich »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Computer
Siehe PC....

Supercomputer
Bezeichnung für sehr schnelle Computersysteme, die ein vielfaches an Leistung normaler Desktop-Computer besitzen. Die Top 500 Liste der schnellsten Supercomputer wel...

BIOS
Das BIOS (Basic Input Output System) ist ein Programm in jedem PC, auf einem EPROM eingebrannt auf dem Mainboard. Dadurch bleibt es auch nach dem Ausschalten des Rec...