Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows XP: vorinstalliertes Betriebssystem sichern?

Laptop-Bakup

Hallo alle,

Eine Bekannte hat sich einen vorinstallierten Minilaptop zugelegt, ohne CD-Laufwerk, mit Windows XP ohne CD.
Ich hab ihr vorgeschlagen das Betriebssystem zu sichern, finde aber keine installierte Software, die das machen könnte. Nun kann ich ihr nicht mehr weiter helfen. Der Laptop ist von lonovo. Hilfeangaben sind in englisch.
Ich habe selbst einen vorinstallierten Computer, der hatte die Sicherungssoftware selbst drauf und einen eingebauten DVD-Brenner. Nach einem Hackerangriff konnte ich das Gerät problemlos wieder installieren. Das Ding von lenovo hat nur Schnittstellen, wie USB usw.

Kann mir (oder uns) jemand helfen?

Gruß Gerd



Mein Computer-System:
   
Mein PC ist etwa 4 Monate alt.



Antworten zu Windows XP: vorinstalliertes Betriebssystem sichern?:

im handbuch solltest du dinden, wie es geht eine recover cd/dvd zu erstenn. meist unter erste schritte. sonst mit acronis n image machen. melde dich per pm und wir werden und einig.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Spitzen-Antwort:

Zitat
im handbuch solltest du dinden, wie es geht eine recover cd/dvd zu erstenn
Wenn man die Rechtschreibfehler überliest, dann stellt sich einem doch ganz schnell die Frage, wie das gehen soll, denn:
Zitat
Minilaptop zugelegt, ohne CD-Laufwerk,
ist als gegeben anzusehen ;)
Folglich sind Ratschläge zur Installation via USB-Stick gefragt!

@giman:
Da hast du in @zzz sicherlich einen extrem kompetenten Ansprechpartner gefunden ;):D;D8) 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

USB-DVD-LW besorgen (muss ggf bei Neuinstall da sein .
Und ggf eine externe Platte für Sicherungen ....

Im Netzwerk könnest Du das LW eines anderen PC nutzen . 

Frage:
ist denn kein Recover Bereich vorhanden ?
Von dem aus (bootbar!) kann man starten und ggf das System wieder in den Auslieferungszustand versetzen .

« Letzte Änderung: 28.01.10, 17:29:06 von HCK »

Hallo,

Danke für Eure Hilfestellungen. Ich hatte einen Recoverbereich gesucht, nichts gefunden, was mit recover zu tun hat und blieb dann in der Hilfe stecken, weil ich mit dem englischen nicht so gut bin. Die Hilfeseiten waren von "lenovo" (hab mich am Anfang vertippt), von denen dieser Minilaptop ist.
Ich werde heute abend noch einmal in den Computer schauen, ob ich doch noch was finde.
Ich nehme an, daß im Bios was einzustellen gehen muß, damit eine USB-Adresse beim Start überhaupt gelesen wird?

Wie groß muß ein USB-Stick sein, damit man die  Recoverdaten draufspielen kann?

Im Handbuch hatte ich darüber nichts gelesen, nur dass Windows vorinstalliert ist.

Mit freundlichen Grüßen
Gerd

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Wie groß muß ein USB-Stick sein, damit man die  Recoverdaten draufspielen kann?

Das wird wohl nicht gehen, denn die Recovery-Partition wird mit einem Programm zur Sicherung gestartet. Dieses Programm will dann einen DVD-Brenner um die DVD/CD zu erstellen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

so lange der Recover - Bereich bootbar ist , braucht man keine CD .
Ansonsten leiht man sich eine mit gleicher Version und installiert mit seinem eigenen KEY .

ich hab noch mal in dem Benutzerbuch nachgelesen und doch noch einen Hinweis gefunden und diesen überprüft.
Es gibt doch eine verdeckte Recoverpartition, die über Windows aber nicht mehr ansprechbar ist. Nur wenn der Computer hoch fährt hat man einen Augenblick die Möglichkeit F11 zu drücken.
Wenn man das gemacht hat, gibt es einen Hilfeschalter, der aber nicht funktioniert. "Weiter" traue ich mich nicht zu drücken, weil ich befürchten muss, dass die XP-Partition neu eingerichtet wird, sprich vorhandene Daten überschrieben werden.

Schlußfolgerung: solange die Festplatte (der Bootbereich) nicht gehackt wird, ist alles im grünen Bereich. Aber was mache ich, wenn der Bootbereich mal zerstört werden sollte? (Vorher die Festplatte kopieren und die kopierte dann weiter nutzen?)

Gruß Gerd

Leg dir eine externe Platte und Acronis zu und sichere die gesamte Platte auf die externe!

muß es Acronis sein oder gibt es etwas sicheres?
Auf meinem Computer erkennt sich Acronis nach einer Neuinstallation nicht wieder und verweigert den Dienst.

Kann mir jemand eine andere Software nennen, die kein unsichtbares Verfallsdatum hat?

Eine andere Acronis-Version hatte auf einem Vista-Computer die Segel gestrichen (versagt). Danach ließ sich die Version auf keinem anderen Computer mehr installieren. 

gibt es etwas was funktioniert?
Gerd
 

 

Zitat
muß es Acronis sein oder gibt es etwas sicheres? 
Acronis ist sicher!
Aber es gibt Paragon, ghost, easeus, clonezilla, partimage, powerquest, driveImageXXL, dd, tar und noch einige andere!

 
Zitat
Auf meinem Computer erkennt sich Acronis nach einer Neuinstallation nicht wieder und verweigert den Dienst.
Es wird ja nicht stillschweigend den Dienst versagen, Es werden ja bestimmt Meldungen kommen!

Und das liegt meist auch nicht an Acronis!
Sondern meist an den desolaten Zustand des BS!

 
Zitat
Kann mir jemand eine andere Software nennen, die kein unsichtbares Verfallsdatum hat?
Hat es nicht, so fern es eine gekaufte Version ist und keine Raubkopie!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 ??? ???
http://www.heise.de/software/download/special/backup_mit_robocopy/17_1

http://www.chip.de/downloads/Robocopy-GUI-3.1_28220207.html

Die Freeware "Robocopy GUI" ist eine Benutzeroberfläche für die sonst schwer bedienbare Microsoft-Backup-Engine Robocopy.

--------------------------------------------------------

http://www.paragon-software.com/de/home/db-express/

---------------------------------------------------------

Easeus Disk Copy (Freeware)
http://easeus-disk-copy.soft-ware.net/download.asp

-------------------------------------------------------------

 Drive SnapShot 1.3 
http://www.drivesnapshot.de/de/index.htm

Die Original-Acronis-Software auf bootbarer CD muß gar nicht installiert werden.
Wenn sowieso ein externes DVD-LW beschafft wird, kann das Booten von CD erfolgen - die hat kein "verstecktes Verfallsdatum".
 

Welches MiniNotebook von Lenovo das ist weiß ich nicht - deshalb nur als Beispiel: hier zum Lenovo IdeaPad S9-S10 http://www-307.ibm.com/pc/support/site.wss/document.do?sitestyle=lenovo&lndocid=MIGR-70360

Die Nutzung externer Laufwerke ist im Handbuch vollständig beschrieben, die Sicherung des Betriebssystems und Wiederherstellen wie bei Auslieferung im Manual "OneKey Rescue System V6.0 User Guide". Beschrieben ist die Sicherung aus der versteckt auf Festplatte eingerichteten Recovery-Partition.

Lenovo IdeaPad S9-S10 UserGuide V2.0 - http://consumersupport.lenovo.com/en/UserGuide/Guide_show_1227257164074.html
(auf diser Seite der Download):
Manual name: - Lenovo IdeaPad S9-S10 UserGuide V2.0
http://consumerdl.lenovo.com.cn/UserFiles/UserGuide/en/User's%20guides%20and%20manuals/S9andS10/Lenovo%20IdeaPad%20S9-S10%20UserGuide%20V2.0.pdf

Und die Links zum Manual mit Hinweisen zum Betriebssystem-
Manual name: =  "OneKey Rescue System V6.0 User Guide": - http://consumersupport.lenovo.com/en/UserGuide/Guide_show_1227184033693.html
(auf diser Seite der Download): http://consumerdl.lenovo.com.cn/UserFiles/UserGuide/en/User's%20guides%20and%20manuals/Y430/OneKey%20Rescue%20System%20User%20Guide.pdf
(mehrsprachig /deutsch - 18Seiten) - auch Sicherung und Wiederherstellung beschrieben

Besten Dank für Eure Antworten.
Ich habe in dem Recovermenü jetzt doch auf WEITER gedrückt und das ganze Programm von vorne angefangen.
Damit weiß ich jetzt was dahinter steckt.
 
Vielen Dank auch für die Tips.
Gerd

Ach so. Ich habe mehrere Acronisversionen, von denen nur noch eine funktioniert (hoffe ich jedenfalls). Das stellt sich in der Regel heraus, wenn es ernst wird. Ja und alle habe ich mal gekauft.
Der Tip, das es am BS (auch XP) liegen könnte, war der Grund, dass ich mir Acronis zugelegt hatte. Ich wollte das BS nicht ständig neu installieren.
Ich hatte mir damals vorgenommen für jeden Computer Stück für Stück je beide Versionen zu installieren. Bei einem Coputer fand Acronis nicht mal mehr die Festplatte von der CD aus.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

wenn man acronis gekauft hat,hat man anspruch auf hersteller suport.oft gibt es patches für die versionen,einspielen muß der anwender die.

Bist Du auch im Besitz von "Acronis-Disk-Director-Suite"?
Wenn bei einer Festplatte der MBR verändert wurde und evtl. aus dem Grund nicht auf die Platte zugegriffen werden kann, dann veranlaßt diese Acronis-Software (Partitionierungssoftware) beim Booten von CD die Wiederherstellung des MBR ( bietet gleich an, den MasterBootRecord zu verändern).

Im "Acronis-True-Image" ist solche Programmroutine ( 'fixmbr' ) m.E. nicht integriert. - Aber auf der XP-Install-CD und an vielen anderen Stellen ist es auf alle Fälle zu finden.

Wenn Du solche Variante nicht durchgeführt hast, wirst Du nicht wissen, ob im Anschluß eine Sicherung möglich gewesen wäre.
 

Ich habe glaub ich 5 Exemplare, eine ganz alte, und zwei Direktorys und zwei Images.
So richtig bekomme ich das heute nicht mehr zusammen.
Ich hatte damals versucht mir "Patches" runter zu laden, konnte aber meine Version bei den gezeigten nicht finden. Bekam das Angebot für Updates. Hatte dann auch die Lust verlohren, weil es auf die Schnelle nicht zu gehen schien. Für solche Fälle habe ich so etwas wie ein schwarzes Brett, wie nie wieder sowas....
Kann aber auch sein, dass ich nicht genug Geduld mitgebracht hatte. Bei mir soll immer alles schnell funktionieren, weil die Zeit läuft immer schneller....

Und in dem Zusammenhang noch eins, was mir aufgefallen ist. Es gib so viel neue Software, die morgen schon wieder überholt ist, aber keiner denkt daran seiner Software eine kleine Beschreibung mitzugeben, aus der hervor geht, für was die eigentlich erstellt wurde.

Ich muß mir angewöhnen hier öfters rein zu schauen, nur um zu lesen, wie andere was in die Reihe bekommen.

Schönen Dank noch einmal für Eure Mühe.
Gerd.

 ??? kann ich das vorinstallierte system nich einfach auf nen usb-stick oder eine externe festplatte ziehen und mit dem vorgesehenen code, der  auf meinem laptop steht, auf einem anderen pc installieren??????

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Nein , weil auch Hardwaredaten (Treiber uvm) darin verankert sind !

achso mist

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

das geht nur bei identischen (baugleichen) PCs , z.B. für eine Firma gekauft .
Da kann man die Platte Klonen und dann in die anderen PCs einsetzen .
Erleichtert dem Admi die Arbeit ....
 

Hallo,

ich habe eine Version von Acronis, die vorher nicht funktionierte auf dem lenovo installiert. Jetzt funktioniert diese. Ich nehme an es liegt daran, dass ich den lenovo an das Internet angeschlossen habe. (jedenfalls ab und zu).

giman 

 :)es ist doch ganz einfach bei dem lenovo S10e zum beispiel drückt mann F11 es dauert sehr lange bis etwas passiert.dann meldet sich das programm recovery das dauert wieder etwas länger halleluja es geht weiter jetzt sagst du einfach system wiederherstellen.


« Windows 7: Was bedeutet:Get File Version Info Size A wurde in der DLL'Version.dll nicht gefWindows XP: ich möchte alles neu installieren geht aber nicht wie funktioniert das »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Betriebssystem
Das Betriebssystem ist das Steuerungsprogramm des Computers, das als eines der ersten Programme beim Hochfahren des Rechners geladen wird. Arbeitsspeicher, Festplatten, E...

Software
Der Begriff Software (zu Deutsch: weiche Ware) ist ein Sammelbegriff für sämtliche Computerprogramme, die auf einem Computer ausgeführt werden können....

Laptop
Veralteter Begriff für einen mobilen Computer. Siehe auch Notebook...