Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows XP: willkürliches Abschalten des PCs unter Windows XP u. andere Fragen

3 Themen/Fragen nachfolgend.

1. Was für Ursachen kann es haben wenn ein Laptop/PC ohne erkennbare Ursache unregelmäßig von alleine einfach abschaltet?

2. zu Windows 7 ganz allgemein welche Programme von XP laufen noch, welche nicht?

3. Kann jemand eine leicht zu konfigurierende,
möglichst kostenlose Firewall empfehlen oder reicht Windows.




Mein Laptop (knapp 2 Jahre; Penryn 9300 Core Duo 2,5 GHx; 8800mGtx)
mit intstalliertem Windows XP älterer Release aber mit allen Sicherheitspaketen und seit knapp
2 Jahren ohne Neuinstallation, schaltet sich in letzter Zeit in vollkommen unregelmäßigen Abständen einfach von selbst aus ohne herunterzufahren.

Meistens passiert es während ein PC Spiel läuft, auch bevorzugt bei bestimmten Spielen öfters,
ein direkter Zusammenhanb ist für mich
aber kaum erkennbar, da es nicht nach einer bestimmten Zeit passiert also auch nach mehreren Stunden nicht passieren muss, manchmals habe ich auch wochenlang Ruhe, oder es passiert alle paar Stunden mal.

Zb. ein Temperaturproblem halte ich deshalb bei Grafikkarte oder Festplatte aufgrund des Gesamtverhaltens des Systems für eher unwahrscheinlich.
Ich hab mehrere Festplattenprüfprogramme zb
Windows selbst oder Disk Doctor von Tune up Utilities stellen keine Fehler fest, lediglich
hdd scan gibt im smart test
aus dass die HDA Temperatur
bei 55 C liegt u. Uncorrectable Sector count vorliegt.

Im Ereignisprotokoll von Windows werden kurz vor dem fraglichen Zeitpunkten teilweise gar nichts
vermerkt oder beim letzten mal zb
NT-Autorität\Netzwerkdienst (Security) SeAssign PrimaryTokenPrivilege (Kennung 576)
u. unter System
Service Control Manager (Kennung 7036) Imapi-CD-Brenn-Com-Dienste
status beendet oder es werden auch mal Antivir Hinweise angezeigt (also dass Antivir der letzte Eintrag ist).

Also das wären jetzt mal nur ein paar ganz allgemeine Information und vermutlich nicht gerade aussagekräftig.

Wenn irgendwas Sinn machen würde, zb Hichjack this u. mir jemand kurz beschreiben könnte wie ich
einen entsprechenden Test durch- führen könnte (möglichst einfach) würde ich dass natürlich machen.

Antiviren Programme (u.a. Antivira, Spybot)
sind regelmäßig aktualisiert u. haben keine
Unregelmäßigkeiten gemeldet).

Rein gefühlsmäßig halte ich ein Softwareproblem für wahrscheinlicher als einen Hardwaredeffekt oder
Virenproblem. Natürlich ist das rein Subjektiv.

-Um zum Abschluss zu kommen falls jemand konkrete Hilfe für möglich hält könnte ich unter entsprechender Anleitung weitere Tests machen.

-Ansonsten hier einfach die Frage was für mögliche und falls möglich mit welcher W....einlickeit, Häufigkeit Probleme/Ursachen zu solchen Ereignissen Verantwortung tragen können. Vielleicht kann man das Problem ja eingrenzen.

Klar ist mir natürlich auch dass so oder so relativ bald mal eine Neuinstallation des Systems sowieso von Nöten wäre, schon allein um einen möglichen Garantiefall noch sicherzustellen.

zu Windows 7?
-Unabhängig hier noch eine Frage und zwar ist zu erwarten dass alle Programme die für Windows
XP entwickelt wurden (zb Cdex) u. mal angenommen keine Anpassung für Windows 7 vorliegt unter Windows 7 nicht mehr funktionieren, gibt es
da irgenwelche Regeln?
Ich überlege eventuell beim nächsten
mal ein vorhandenes Windows 7 zu installieren
hab aber Angst dass ich dann vieles nicht
mehr verwenden kann.

Firewall?
- letzte Frage, im Moment benutze ich die Sygate Firewall die ja schon lange nicht mehr unterstütz wird, könnte mir jemand eine kostenlose Firewall empfehlen bei der zb.auch ports für Spiele freischalten einfach durchzuführen ist?
oder reicht die Windows Firewall?

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit
ich würde mich über jegliche
Hinweise zu meinen Fragen wirklich
sehr freuen.


 


Mein Computer-System:
   
Mein PC ist etwa 0-2 Jahre alt.


Letze Aenderungen bevor der Fehler auftrat:

Ich habe neue Software installiert: verschiedene 

« Letzte Änderung: 23.04.10, 17:06:26 von Dr.Nope »


Antworten zu Windows XP: willkürliches Abschalten des PCs unter Windows XP u. andere Fragen:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

etwas viel Fragen auf einmal.
1.bleibt das Laptop danach aus oder startet er neu?
2.
http://www.chip.de/downloads/CDex_12991885.html
als Beispiel
3.Die Windows Firewall reicht aus. 

danke schonmal für die schnelle Reaktion:)

1. Das Laptop bleibt aus, ist wie wenn der Stromplötzlich weg wäre u. lässt sich aber gleich darauf wieder starten. Gibt auch keinen Bluescreen Freezes oder sonstige Fehlermeldungen,
habe bis jetzt keinerlei Hinweise durch irgendein Programm.

2. Das mit Cdex sollte nur ein Beispiel sein,
angenommen es gäbe nur z.b. Cdex für Win 98 bis
XP danach wäre es eingestellt worde, würde eines
dieser Versionen unter Windows 7 irgendwie laufen können?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

1.denke das liegt am Netzteil und würde das mal austauschen
2.das mit den Programmen(kenne deine ja nicht) kannst du über Google vorher selber suchen. 

1. An die Stromversorgung hatte ich auch mal gedacht aber ist doch eigendlich auch eher unwahrscheinlich da dieser Vorgang auch dann passiert wenn im Laptop ein voll aufgeladener Akku steckt (was ich testweise mit u. ohne laufen habe). Halte ich für unwahrscheinlich dass es das Netzteil oder Akku ist, ein Stromproblem könnte es vermutlich aber dennoch intern sein, aber wie gesagt irgendein Softwarekonflikt kommt mir immer noch wahrscheinlicher vor. Nur mal so als Beispiel habe ich vermutlich auch ein Problem mit Divx Codeces so dass manche Programme die einen bestimmten benötigen nicht mehr funktionieren.

2. Ist mir schon klar, aber hätte mich halt
interessiert ob es da bestimmte Regeln oder
Erfahrungswerte gibt (hat Windows 7 Home Edition
überhaupt keinen Kompatibilitätsmodus wie XP?).

mfg
James-Cole

 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

1.so fängt es oft an vieleicht ein Wackler.
2.Windows 7 Ultimate hat diese Funktionen.

 

Zitat
Zb. ein Temperaturproblem halte ich deshalb bei Grafikkarte oder Festplatte aufgrund des Gesamtverhaltens des Systems für eher unwahrscheinlich.
 
Und wie kommst du darauf? Hast du die Temperaturen bei Vollast, bevor der Laptop abschmiert gemessen.

Dein Problem, hört sich nähmlich, ganz genau auf Überhitzung der CPU an.

Stelle den Schläppi mal auf eine Glasplatte in einem kühlem Raum und versuche nun zu Zocken, ob es länger duert bis er abschmiert, oder gar nicht abschmiert.

ich schließe es natürlich nicht aus.
Wären denn 53 Grad bei der HDD ein Problem?
Mit welchem Programm sollte ich die Temperatur
messen, also gibt es ein Programm das idealerweise
die Temperatur von CPU u. Graphikkarte gleichzeitig
misst u. dass bei kritischer Temperatur warnt oder
und aufzeichnet, weil wenn es passiert ist es ja
schon wieder zu spät zum schauen.

Der Laptop steht schräg auf einem Notebookständer
und ist deshalb gut der Luft ausgesetzt, früher
habe ich das Notebook des öfteren auf einem Kissen
liegen gehabt so dass Luftaustausch sehr viel schlechter möglich war und es ist niemals passiert.

Wenn es wirklich ein Temperaturproblem ist, wieso tritt es dann stundenlang unter Vollast nicht auf?
Wobei natürlich zutrifft dass es beim Spielen am ehesten auftritt, aber da würden normalerweise andere Probleme vorher auftreten.

Wieso ausgerechnet die CPU und nicht die viel problematischere Grafikkarte, wieso schaltet sich das System als einzige Reaktion einfach ab und zeigt sonst keinerlei Störungen oder Fehler (Bildstörungen/Funktionsstörungen)?

Wenn es das Netzteil wäre tritt der Wackler aber sehr selten auf (ohne das irgendwas bewegt wird) und selbst wenn, wieso läuft dann nicht einfach die Batterie?

Ich mein, ich wär ja "echt froh" wenn eure Vermutungen zutreffen würden, ich hätte zwei verschiedene Garantien die im Moment greifen würden, aber ich kann jetzt schlecht das Gerät einschicken, da der Fehler nicht garantiert reproduzierbar ist (sporadisch auftritt).

Ich würde vorher auf jeden Fall eine Neuinstallation durchführen, erhoffe mir jedoch durch meine Frage noch weitere Hinweise das Problem zu finden.
Also erstmal danke für das bisherige;) 

« Letzte Änderung: 24.04.10, 09:03:59 von James-Cole »

Vor einer Neuinstallation kannst Du das Gerät auch mit einer Live-CD laufen lassen, z.B. Ubuntu, Knoppix,...
 

@ ned_devine, meinst du Unix als Betriebssystem von
CD (noch nie probiert wüsste ich jetzt auch nicht
woher u. wie), aber was wäre dann?
Ich mein es musss ja nicht passieren, dass er abschaltet bzw Windows Programme bei denen er bevorzugt abschaltet kann ich ja nicht laufen lassen.

Was ist es eigendlich dass ihr es für unwahrscheinlich haltet dass es sich hier zb um einen Treiberkonflikt handelt (das System ist ja wirklich schon alt u. bestimmt viele Leichen drin).
Oder vielleicht doch ein Schadprogramm oder sonstiges.

Das dumme ist halt dass man keinerlei Fehlermeldungen erhält und diese Windows Ereignisprotokolle scheinen auch nicht gerade hilfreich zu sein.

Hier gibt es Ubuntu:
http://www.ubuntu.com/getubuntu/download
Als ISO, Image oder Abbild brennen, keine Daten-CD davon erstellen.
Da ist die Hardwareerkennung recht gut.
Das brauchst Du nicht zu installieren, sondern es kann direkt von CD laufen.
Wenn der Rechner damit läuft, weißt Du, dass es an Deiner Windowsinstallation liegt, Treiber und Schadprogramme da mal eingeschlossen.
Wenn nicht, kannst Du eher einen Hardwarefehler vermuten.

Das schließt natürlich einen Festplattentest nicht ein (da Live-CD), den solltest Du bei Bedarf extra machen.

 

danke ned_devine, ich lade es gerade mal,
aber was soll ich dann machen wenn es läuft?
Einfach abwarten? außer Internet werde ich dann
wahrscheinlich nicht viel machen können, und da ist
die Absturzwahrscheinlichkeit gering.

Könnten teile eines Everest Berichtes oder sonst
irgendeines Programmes für euch hilfreich sein?
Würde ich dann hier veröffentlichen.

mfg
James-Cole

Ich denke, der Fehler tritt unvorhersehbar auch ohne große Aktivität auf?
Du kannst auch Bilder und Filme darauf rendern lassen, dann hat er ordentlich zu tun.
 ;)
Versuch es einfach mal, ist ja nicht so aufwändig oder teuer.
Bei Fragen zu dem System eröffnest Du dann besser einen neuen Thread im Linuxforum, da gibt es gute Ubuntu-Hilfe. 

Bei Videobearbeitung zb estellung konformer DVD ist es noch nicht passiert, CPU Auslastung allein scheint keine Rolle zu spielen.
Es ist einmal passiert als praktisch keine Auslastung war u. ansonsten nach mindestens 2 Stunden verschiedener PC Spiele, aber auch oft erst nach 5 Stunden oder wochenlang gar nichts passiert im Moment ist es wieder häufiger so dass bei einem längern "PC Tag" es schon zweimal passieren kann.

Ich hab ehrlich gesagt schon etwas Angst um meine Festplatte wegen dem ständigen Abschalten.

Ich hab jetzt nochmal mit Everest gemessen,
hier die Werte meist unter Vollast:

CPU 1. 62 2. 63 3. 64 Grad
Grafikprozessor 1. 75 2. 88 3. 93 Grad
Festplatte 1. 57 2. 60 3. 60 Grad

Das die 8800 mGTX teilweise nahe die 100 Grad kommt macht mir schon etwas Sorgen, ganz so hoch war es bei früheren Messungen eigendlich nicht, aber laut
Herstellerangaben können Spitzenwerte von 105 Grad erreicht werden wenn ich das richtig sehe.

Die unteren Lüftungsöffnungen waren etwas verstaubt, habe ich jetzt freigeblasen dürfte aber nicht gravierend gewesen sein.
Habe aber keinerlei Grafikfehler.
Spiele bei denen zur Zeit dieses Verhalten vorgekommen ist: GTA 4 Eflc, Gothic 3, Dirt u. Anno 1701, sind früher ohne probleme gelaufen.

Was vielleicht in dem Zusammenhang erwähnt werden sollte, ich habe jeweils im Januar u. April diesen Jahres die jeweils aktuellen Grafikkartentreiber von der Nvidia Homepage in der Laptop Variante installiert.

Jetzt nachdem ich nochmals gründlich sämtliche
Öffnungen des Laptops ausgeblasen habe war zb
die Temperatur der Grafikkarte trotz 10 min
Vollast (also ähnlich wie die vorigen Messungen außer die erste) bei nur 63 Grad.

Könnte aber Zufall sein, muss ich jetzt etwas länger beobachten und sehn ob/wann das nächste
Abschalten stattfindet. Es war zwar schon etwas verstaubt (insbesondere auch die hinteren Kupferlamellen) aber jetzt nicht so stark dass es irgenwie nach Verstopfung aussah, also die Wärmeabfuhr stark beeinträchtigt aussah.
Wäre natürlich froh wenn dass das Problem jetzt gewesen wäre, allerdings ist ja anzunehmen dass ich bei soch einer äußeren Reinigung höchstens einen Teil des Staubs entfernen kann, eine vermutlich dann notwendige innere Reinigung kann ich wegen des Garantiesiegels ja nicht vornehmen.

  

« Letzte Änderung: 24.04.10, 11:55:39 von James-Cole »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Moin,
Die luftwege mal gründlich reinigen,da sind oft wollmäuse drin.Wenn man das selber nicht machen möchte,kann man auch mit hersteller kontakt aufnehem und fragen,was dies kosten würde.Ein defekt ist es ja nicht unbedingt.
Bei den treibern wurde bei instalation wie vorgegangen?

Wäre ein bild von process explorer von sysinternals möglich,ebemso ein bild von autoruns von sysinternals abschnitt logon?

Ok w2, heißt vielleicht vor Ablauf der Garantie mit dem Hinweis dass er gelegentlich abschaltet einfach mal zur Überprüfung einschicken?

Bei Grafikkartentreibern deinstalliere ich normal über die Systemsteuerung und installiere danach den neuen Treibern, Reste vom alten Treiber suche ich normalerweise nicht bevor ich das tue.

Ich hoffe ich habe die richtigen Programme die du vorgeschlagen hast benutzt und von den richtigen Ausschnitten Bilder gemacht die ich unten einfüge.
Danke fürs Anschauen! 

« Letzte Änderung: 24.04.10, 13:09:43 von James-Cole »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Bei den grafiktreibern ist anzuraten,die reste manuel aufzuspüren und zu vernichten.Keinesfalls seltsame reinigungstool verwenden,deren wirkung ist unberechenbar.Einzelheiten auf anfrage.
Der autostart ist eine müllhalde.Selten sowas gesehen.
Die ersten 3 einträge müssen bleiben,Ebenso der eintrag von Avira.
Die sygate firewall raus auf dem system,müll.Dabei ist wurst,was irgendwo zum thema PFW verzapft wird..
Alle anderen einträge können abgehackt werden,nach einem neustart sind die nicht mehr aktiv.
Scheinbar wird auch gerne treiber nebst sinnfreien herstellerdreingaben instaliert.Hier wäre darauf zu achten,das benutzerdefiniert instaliert wird und nicht sonstige dreingaben das system verunstalten.
 
Das instalieren von tuneup war besonders sinnvoll.Normalerweise stelle ich bei vorhandensein dieses pogrammes jegliche hilfe ein.
Wenn mit tuneup änderungen gemacht wurde,würde ich hier daten sichern und neuinstalieren,anders bekommt man die änderungen von tuneup nicht heraus.
http://www.derfisch.de/tuneup-wundermittel-oder-placebo.html

« Letzte Änderung: 24.04.10, 20:33:57 von w2 »

Vielen Dank für das Anschauen u. deine Tips W2.
Fragen u. Anmerkungen dazu:
- bei Grafiktreibern, schätze viele Leute machen noch nicht einmal das vorige Deinstallieren, das manuelle suchen habe ich bisher nur gemacht wenn ich Ärger hatte der darauf zurückzuführen schien dass Reste eventl. gestört haben, is eben schwierig wenn man nicht weiß wie. Ist mir ehrlich gesagt völlig unverständlich weshalb Hersteller von Software es nicht auf die Reihe kriegen Ihre eigenen Altbestandteile bei der Installation des neuen Treibers selbst zu entfernen.

-glaub ich dir gern hab ich ja selbst gesagt das System is uralt u. bei vielen Sachen bin ich mir nicht sicher was gebraucht wird, ich schau ab u. zu die msconfig an u. deaktiviere dort unter Autostart u. Dienste was mir nicht von Nöten erscheint, Autoruns kannte ich noch nicht (process expl kannte ich schon).
-du räts mir also dort unter Logon alles bis auf Antivira u. die ersten 3 Einträge zu deaktivieren?
und zwar nur unter Logon? Was ist mit Wlan, Drucker (brother u. Free Pdf), Realtek (Sound)?
Ich denk die meisten Sachen sind nicht nötig, aber wenn ich halt seh es ist zb was mit Kernel,
Nvidia oder Logitech dann lass ich das normalerweise da zb andere Teile hiervon ja dringend vom System benötigt werden. Gibt es Regeln hierzu, wie kann ich in Zukunft am besten entscheiden wenn ein neuer Eintrag hinzu kommt was ich benötige u. was nicht?

-Wie soll ich mit der Firewall verfahren, Sygate stand zumindest früher mal in gutem Ruf, hate ich den Eindruck. Was dann, nur Windows Firewall? Da die nicht gerade guten Ruf geniest hatte ich ja die Sygate, wenn ich die auch schon längst hätte ersetzen sollen, weiß blos nicht womit, ZoneAlarm die hier empfohlen wird is von anderer Seite auch schon negativ bewertet worden und ich hatte mit Spielen da auch schon massive Probleme.
Außerdem würden ohne die Sygate Firewall immer wieder Programme auf das Internet zugreifen wo ich bei der Windows Firewall keinerlei Meldungen bekomme.

-das mit Tuneup dachte ich mir teilweise schon, aber dachte eben ein paar Funktionen (Altdateien usw. Defragmentierungen, alles was eben automatisch von Tuneup gemacht wird, würde eher was nützen als schaden.

Also wenn du mir da noch ganz kurz zu den Fragen nochmal sagen könntest was ich machen soll wäre ich glücklich u. danke dir nochmal.
Ansonsten würde ich nur nochmal den Beitrag ergänzen wenn sich nochmals jemand melden sollte oder die Abstürze doch auf etwas anderes zurückzuführen sein sollten.

Möglicherweis hatten die Leute denen ich hier skeptisch begegnet bin recht u. es war tatsächlich die Grafikkarte u. der Wärmeaustausch hat nicht richtig funktioniert (war da aufgrund es Verhaltens aufgrund anderer Erfahrungen leider etwas voreingenommen).

mfg
James-Cole   

« Letzte Änderung: 25.04.10, 09:44:50 von James-Cole »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Nun,Eine firewall ist ein konzept,keine software.Ausgehendne datenverkehr kann man nicht unterbinden,egal,was die hersteller von schlangenöl erzählen.
Informiere dich mal darüber,was eine firewall ist.Bei konkreten fragen helfe ich gerne.
Ich würde vorschlagen,bei dir daten sichern und eine saubere und stabile grundlage zu schaffen,das wäre am einfachsten.Auch wenn es arbeit ist.
Der nutzer Jüki hat dazu hier auf CH anleitungen hinterlegt.

Zur treibern:
Das liegt daran,das die module,die das deinstalieren besorgen,zugekauft werden.Die werden dann mehr oder weniger schlecht programiert.
abhilfe schafft,treiber manuell zu instalieren.
wenn man wirklich wissen will,was wohin kopiert und was in der regestry verändert wurde,daür gibt es pogramme,die diese unterschiede aufzeigen.Entscheiden,ob bei deinstalation etwas weg soll,muß der anwender.

Logon:
Dieser abschnit zeigt,was alles bei systemstart ausgeürt wird.
Andere abschnitte zeigen andere sache,das ganze ist aber komplex und nicht zum spielen.Mit autoruns kann man sein system perfekt zerbomben,wenn man einfach rumklickt.
Bei druckerinstalation sollte man sich angewöhnen,nur den treiber und keinerlei softwaredreingaben zu instalieren.Dazu muß man die instalation benutzerdefiniert machen.
Übrigens,die drucker von brother machen bei jedem einschalten eine zwangsreinigung,nicht grade sparsam.
Drucker anderer hersteller machen das nicht.Genauere angaben auf anfrage.
Das problem beim autostrat ist,das jeder hersteller meint,sein pogramm ist sehr wichtig,
Dem ist  nicht so.
Die einträge von realtec,nvidia und anderen braucht es nicht wirklich.Die treiber funktionieren trozdem.
Von tunetp bitte finger weg,auch wenn es hier durchaus leute gibt,die meien,das teil würde nciht schaden.Die funktionen sind bereits in windows drin,nur nicht so bunt und teuer.

bei wlan sind die leute geteilter meinung.Eigentlich braucht es nur den treiber für wlan,einrichten kann man das über system,nur sind die sachen etwas versteckter.
Persönlich bevorzuge ich kabel verbindungen,sind einfacher und etwas schneller.
vorallem bleibt bis 100 m die geschwindigkeit konstant,bei Wlan kann man das nicht behaupten.
 

ok w2 nochmals danke für die interessanten Einblicke, ich werde mich jetzt etwas mehr damit beschäftigen u. auch die Tips u. Anleitungen hier im Forum mir näher anschauen.
Fürs erste deaktiviere ich Dinge wie Adope, CT Check(Mp3 Player w..,.l) schau mal ob es so im angehängten Bild ok ist. Ich kann halt nicht im Vorraus sehen ob jetzt ein bestimmtes Programm nur
Standby läd und (bsp Drucker) bei Deaktivierung hier
anschließend bei Bedarf benutzbar ist.
Allerdings werde ich wohl nie die Sicherheit bei der Entscheidung was Müll ist u. was nicht, die Leute wie du haben, besitzen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Bitte den adobe reader raus aus dem system,zu fett und zu lahm.
ersatz durch foxit,aber diesen unbedingt benutzerdefiniert instalieren,dabei die ask toolbar abwählen und auch nicht die pkugins für IE und firefox instalieren.
Der frapseintrag auch raus,nicht erforderlich.
Die firewall bitte restlos deinstalieren,sinnfrei.Einzelheiten sind im forum oft genug genannt worden.
das controllcenter3 mal abschalten,der drucker sollte trozdem laufen.
Bei AVM wäre zu prüfen,ob eine kabelverbindung einfacher wäre,dann hätte man diesen autostarteintrag nicht.
ein bild von autoruns sektion IE wäre noch intressant,könnte eine müllhalde sein.
 

sowas wie Foxit Reader hab ich mir schon lange gewünscht:), der AR war mir schon lange viel zu globig, allein schon die updates u. Trägheit.
Die Installation is allerdings auch nicht gerade vorbildlich, (manuell auswählen tue ich wenns geht immer) aber trotz Abwahl von Ask, stand in Autoruns mindestens 1 Eintrag.

Meinst du Internet Explorer mit IE? Wären ca. 12 Einträge, benutzen tu ich aber Firefox.
Kabelverbindung wäre klar besser, jetzt im Moment ginge es sogar da ich direkt neben dem Router sitze, aber normalerweise is der Laptop ständig in einem anderen Raum, deshalb.
Hab alles raus wie du geschrieben hast (wenn was nicht funktioniert mache ich wieder einen Haken).

Firewall hab ich nur eure Definition gelesen,
bitte nur ein 1. Ja oder nein zur Frage bringt es etwas wenn ich über diese Firewall einem Programm erlaube oder vebiete aufs Internet zuzugreifen, dachte wäre sinnvoll weil Windows fragt nur selten. Und eine 2. Ersatz firewall oder keine auser Windows?


Dass das System Schrott ist ist klar, (wie es dazu gekommen ist möchtest du gar nicht wissen!).
Inspätestens 2 Monaten werde ich neu aufsetzen, werde dann so sparsam wie möglich sein u. wenn ich soweit zufrieden bin, im Forum vielleicht nochmals rückfragen.
Bin mir nur noch nicht sicher ob ich vorhandenes XP oder vorhandenes Windows 7 installiere, auch wenn die Performance nur leicht schlechter ist, könnte es zu knapp sein (Direct X10 u. 11 macht sowieso keinen Sinn bei dem Laptop.

gruß
James-Cole

« Letzte Änderung: 26.04.10, 07:36:35 von James-Cole »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

würde bei diesem system windows XP empfehlen.
extra firewall ist sinnfrei,windows eigene reicht.Konkrete infos auf anfrage,thema ist etwas komplex.

ask toolbar bitte umgehend vom system entfernen,die kommt nur rein,wenn man nicht aufpasst bei foxit.

Ja,mit IE meinte ich internetexplorer,hier wäre ein bild von autoruns von der internetexplorer sektion erforderlich.

beim neuaufsetzen könnte man helfen,wenn gewünscht.

alles klar, unten das Bild, sehr herzlichen Dank für die Hilfe u. Angebot, werde wie gesagt mehr aufpassen u. wenn frisch aufgesetzt, mal kurz mit Autoruns Bilder nachfragen ob es ok ist (wobei ich je nach Situation am überlegen bin ob ich eine mit
Acronis gemachtes Image verwende, was dann wohl bedeuten würde dass schon ein wenig Müll von vornherein dabei ist (sind halt ein paar komplexe Updates drin). Hab sowieso ein schlechtes Gewissen weil im für meinen Vater ein ähnlich schlechtes System eingerichtet habe, was natürlich da noch viel schlimmer ist weil es ein schwächeres Laptop ist.

mfg
James-Cole

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Dachte ich es mir.System planlos zugemüllt.Bis auf letzten eintrag ganz unten alles raus,den toolbars mal nachspüren,wo die eigentlich herkommen.
von zeitaufwand wäre zu bedenken,das eine neuinstalation eventuel witschaftlicher wäre,das persönliche freizeit sicher nicht unbegrenz zur verfügung steht.
spybot und adaware bitte entsorgen und hausverbot erteilen,sinnfrei und verursachen nur unnötige systemlast.
Realplayer bitte auch raus aus dem system,alternativen,die nicht so penetrant sind,sind verfügbar.

nochmals danke w2 für deine Zeit.
Habe ich erstmal rausgemacht alles, neue Installation folg sowieso nächstens.
Einzige was ich im Moment noch kritisch sehe sind
Firewall und Spybot. Zb habe ich mir auch von eurer
Seite die Anmerkungen zu Tune Up durchgelesen und
sehe ein dass dieses Programm das System gefährden
könnte, wobei ich jetzt keine schlechten Erfahrungen damit bis jetzt gemacht habe, dass andere Programme die allermeisten Arbeiten darüber hinaus dies kostenfrei erledigen ist ein Argument kennzeichnet das Programm aber nicht automatisch als schlecht, Chip und ähnliche zb. testen das Programm aber regelmäßig mit Empfehlungen (ob hier ein wirtschiftliches Interesse besteht wie auch der technische Sinn
kann ich natürlich nicht beurteilen. Leute wie ich die eher pragmatisch u. nach Hörensagen ihr System verwalten machen da natürlich zwangsläufig Fehler, man hofft halt dass man mit einer Schrotflinte auch ab und zu was trifft. Spybot ist in der Vergangenheit zumindest immer als sinnvoll dargestellt worden auch wenn ich bis jetzt nur selten etwas wichtiges damit auffinden konnte.
Aber wie schon gesagt ermahnt mich dein Hinweis in Zukunft etwas kritischer mit diesen Themen umzugehen u. deshalb war deine Hilfe schon etwas wert.

mfg
James-Cole

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich helfe gerne beim erarbeiten eien persönlichen sicherheitskonzeptes.Jedoch wird die umsetzung nicht gratis zu haben sein.Je nach vorhandener ausrüstung muß man verschiedene sachen beschaffen.
Das chip und andere tune up testen,weis ich.Nur sehe ich hier wirtschaftliche intressen.
Du bis nach neuinstalation deutlich besser beraten,sich mit den ganzen sachen kritisch und genau zu befassen.Dies erspart langfristig ärger.
Eine firewall ist ein konzept und keine software.Desweiteren hat eine firewall immer vor dem zu schützenden system ihren platz,nicht darauf.

Befasse Dich bitte eingehend mit benutzerrechten und gruppenrichtlinien auf winXP.Das arbeiten als nutzer mit Admin rechten sollte unterbleiben.

Ich verzweifle fast.
Nach erfolgreicher Installation der Betriebs CD meiner Videokamera und erfolgreicher Speicherung auf die Festplattte, schaltet sich mein Laptob während der Brennnphase auf DVD/CD einfach aus. Ich stehe kurz vor einer Krise.

Wer weiß Rat? >:(


« Win xp: pc hängt kurzWindows 7: Windows Media Player »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Firewall
Eine Firewall, zu Deutsch "Brandmauer", ist eine Software und soll, wie eine Feuerschutzwand in einem Gebäude, den Rechner vor unbefugten Zugriffen aus dem Internet ...

Laptop
Veralteter Begriff für einen mobilen Computer. Siehe auch Notebook...

Dual-Core
Diese Prozessortypen haben zwei Prozessoren in einem Gehäuse. Dadurch, dass diese parallel laufen, können mehrere Programme gleichzeitig laufen ohne eine Verlan...