Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Suse: 10.2 DVB-S Karten konfig. + QuickCam Messenger von Logitech

Hallo

Habe wieder mal 2 Problemchen.

1. DVB-S Karte richtig konfigurieren.

Habe mir vor kurzem eine Hauppauge DVB-S Nova-S Plus gekauft.
Wenn ich den Computer jetzt starte, hat er keinen Ton mehr weil
der Computer jetzt die DVB-S Karte als Soudkarte auswählt.

Also, ab im YaST --> Hardware --> TV-Karte
Dort steht:
Anzahl  Kartenname
--------------------------------------------
0-TV    Hauppauge Nova-S-Plus DVB-S

Und unten drunter steht:

Hauppauge Nova-S-Plus DVB-S
* Als TV-Karte Nummer 0 konfiguriert
* Treiber cx88xx

Jetzt ein Klick auf "Bearbeiten" --> wähle die Karte nochmals aus --> Klick auf "Weiter".
Jetzt wird die Audioausgabeverbindung mit der Soudkarte konfiguriert. Hier sind 2 Sachen aufgeführt:
0 Conexant CX8801 (TV Karte)
1 USB Device 0x46d:0x8da (WebCam QuickCam Messenger von Logitech)

Jetzt wähle ich "nicht verbunden" aus. Wenn ich den PC neu starte, funktionieren der Sound und die TV Karte tadellos.

Wie kann ich dem PC beibringen dieses "nicht verbunden" beizubehalten? Er wählt fast immer "verbunden mit" der Conexant CX8801 aus.

Der soll jedoch die Soudkarte als Standard lassen:
A8V Deluxe motherboard (Realtek ALC850 codec)
Treiber snd-via82xx

Die oberen Schritte über YaST muss ich nicht immer machen nur ab un zu vergisst er welche Soudkarte er hat.

2. Logitech QuickCam Messenger

Wie kann ich es in Bertieb nehmen damit ich sie unter Yahoo Messenger oder Skype benutzen kann (unter Linux natürlich)?

Habe mir ein Programm Namens qc-usb-messenger-1.6.tar.gz runtergeladen, ausgeführt, dann mittels modprobe quickcam den Treiber geladen aber ich weis nicht mehr weiter.
Wie oben beschrieben, der PC sieht sie auch.
Unter TV Karte wird sie aufgeführt:
USB Device 0x46d:0x8da
Nur die Kammera sieht mich nicht! ;)

Ich arbeite mir OpenSuSE 10.2

Vielen Dank !

Schöne Grüße
1234567


Antworten zu Suse: 10.2 DVB-S Karten konfig. + QuickCam Messenger von Logitech:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

wirf dein Treiberpaket wieder weg und installiere per yast das Kernelmodul quickkam-kmp-default. Anschliessend öffnest Du eine Konsole und erlangst Rootrechte mit:

su - ENTER
Rootpasswort eingeben ENTER

und lade die Treiber mittels:

modprobe quickcam-messenger  ENTER
modprobe quickcam ENTER

Wenn Du eine Anwendung wie Netmeeting suchst, musst Du nun noch das Paket Ekiga per yast nachinstallieren. Beim Start von Ekiga erscheint ein Einrichtungsassistent, der dir auch beim Konfigurieren der Kamera behilflich ist.

Das Du die Installationsquellen in yast hinzugefügt hast wie es hier oben im Artikel beschrieben steht, setze ich voraus, sonst wirst Du keinen Erfolg haben.

Warum Deine Soundkarte nicht immer so mag, dazu fällt mir gerade kein Lösungsweg ein.

Have Fun

Hallo

Danke für die Antwort!
Werde es sofort ausprobieren wenn ich wieder Zuhause bin.
YaST ist schon startklar! Daran wird´s nicht scheitern.  :)  Nur was man istallieren muss, habe ich nicht gewusst.

Was das andere angeht, wenn ich die TV Karte ausbaue, funktioniert die Soundkarte immer, ohne zu meckern.
Evtl. wird der Fehler durch zuckünftige Updates behoben.
Bis dahin, werde ich weiterhin so vorgehen wie beschrieben.

Grüße
1234567 

wenn deine Soundkarte bei eingesteckter TV-Karte nicht will, lässt das auf einen IRQ-Konflikt schliessen, die TV-Karte einfach mal in einem anderen PCI-Slot stecken, sollte abhilfe schaffen.

Hallo

Habe es versucht nur leider findet der Ekiga nur meine Hauppauge TV Karte.

Hier die Ausgabe von lsmod:

linux:/home/1234567 # /sbin/lsmod | grep -i usb
usbvideo               46340  1 quickcam_messenger
usb_storage           105536  2
snd_usb_audio         108672  1
snd_usb_lib            36224  1 snd_usb_audio
snd_hwdep              28552  1 snd_usb_audio
usbhid                 69792  0
snd_pcm               115464  4 snd_usb_audio,cx88_alsa,snd_via82xx,snd_ac97_codec
snd_rawmidi            47104  2 snd_usb_lib,snd_mpu401_uart
snd                    89384  17 snd_usb_audio,snd_usb_lib,snd_hwdep,cx88_alsa,snd_via82xx,snd_ac97_codec,snd_pcm,snd_timer,snd_mpu401_uart,snd_rawmidi,snd_seq_device
compat_ioctl32         25600  2 usbvideo,cx8800
usbcore               148320  9 quickcam,quickcam_messenger,usbvideo,usb_storage,snd_usb_audio,snd_usb_lib,usbhid,ehci_hcd,uhci_hcd
videodev               42624  5 quickcam,usbvideo,cx88_blackbird,cx8800,cx88xx
scsi_mod              173744  4 usb_storage,sg,libata,sd_mod
ide_core              174720  4 usb_storage,ide_cd,via82cxxx,ide_disk

Was nun? Komme irgendwie nicht weiter. Die Programme gqcam und kopete finden auch nur die TV Karte.

Danke nochmal im Voraus!

@Linuxtux

Danke! Werde es bei Gelegenheit ausprobieren und gebe Bescheid ob´s funktioniert hat!


Grüße
1234567

@Linuxtux

Hab´s ausprobiert aber es bringt leider nichts. In der Zwischenzeit habe ich auch noch festgestellt, daß die Karte auch unter XP Pro. SP2 Probleme macht (häufige Tonausfälle bei eingebauter Karte).


Was meine QuickCam Messenger angeht, bin immer noch nicht weiter. Hat niemand mehr einen Tipp für mich?

Danke!

CU
1234567 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

nicht nur Logitech neigt dazu, in der laufenden Modellreihe einfach andere Chips zu verwenden, die auch andere Treiber benötigen.

Füge dir für die anderen Treiberpakete in yast diese Installationsquelle hinzu:

Server:

ftp.gwdg.de

Verzeichnis auf dem Server:

pub/opensuse/repositories/drivers:/webcam/openSUSE_10.2


Dann schaue hier:

http://www.goldmann.de/webcam-linux_tipp_408.html

Unterschied zur Anleitung: Die angegebenen Pakete kannst du per yast installieren, nach hinzufügen der Quelle.

Have Fun

Hallo

Danke für die Tipps aber es geht immer noch nicht. Das Problem ist jetzt, YaST findet weder qc-usb-messenger-1.1-modules-2.6.13-15.8-default
noch QuickcamAutostart-1.02.

Ich fahre im Moment mit dem Kernel 2.6.18.8-0.1-default x86_64. Liegt es evtl. daran? Die Datei qc-usb-messenger-1.1-modules-2.6.13-15.8-default ist ja für eine 32bit Kernel. Ich habe jedoch den 64bit Kernel installiert (AMD Athlon 64 X2 3800+ Dual Core Prozessor).

Gruß
1234567

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

hast den Punkt schon fast erkannt, leider stellt Novell keine Module für Mehrprozessormaschinen ( -smp -bigsmp ) in der zuvor angegebenen Quelle zur Verfügung sondern nur default und xen, wenn man in das Repository mit einem Webbrowser schaut. Nur der spcagui ist es egal. Da bleiben nur zwei Möglichkeiten. Die Schlechte aber einfachste,weil Performanceverlust, den Defaultkernel zu installieren, die bessere, Module selber aus den Quellen bauen. Nicht unbedingt was für den Einsteiger.

Have Fun

Hallo

Dann werde ich wohl oder übel die schlechtere Möglichkeit in Betracht ziehen müssen. Am Kernel möchte ich nicht unbedingt basteln.
Danke!

CU
1234567

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

nein, nein, am Kernel musst Du nichts verändern, sondern nur das passende Treiberpaket dafür bauen. Versuchen wir's mal.

Schaue in den Beitrag zu den Wlanproblemen. Im Howto steht, welche Pakate ( kernel-source, kernel-syms u.s.w ) unbegingt nachzuinstallieren sind, damit Du selbst kompilieren kannst. Der Rest der Beschreibung ist für dich unwichtig.

Nun besorgst Du dir aus der obigen angegebenen Quelle das entsprechende Paket mit der Erweiterung src.rpm. Da ist der Quellcode drin. Das verwandelst Du dann in ein zu Deinem System passenden, installierbaren Paket.

Dazu eine Rootkonsole öffnen und eingeben:

rpmbuild --rebuild /pfad/zum/paket/paketname.src.rpm  ENTER

Wenn alles glatt läuft, findest Du dann das Treiberpaket in /usr/src/packages/RPM/x86_64

das kannst Du dann installieren mit:

yast -i Paketname.rpm ENTER

Meckert rpmbuild fehlende Pakete an, musst Du diese per yast nachinstallieren. Dabei auch die Pakete mit der Erweiterung -devel mit installieren, damit es mit dem Rebuild klappt.

Den Rest hatten wir schon.

Have Fun

Hallo

Danke, also versuche ich es einmal. Nur bevor es losgeht, noch einige unklare Sachen.

Unter /lib/modules habe ich folgendes stehen:

/lib/modules/2.6.18.2-34-default
/lib/modules/2.6.18.8-0.1-debug
/lib/modules/2.6.18.8-0.1-default
/lib/modules/2.6.18.8-0.1-kdump
/lib/modules/2.6.18.8-0.1-um
/lib/modules/2.6.18.8-0.1-vanilla
/lib/modules/2.6.18.8-0.1-xen

Woher kommt das? Ich arbeite wie gesagt mit dem 2.6.18.8-0.1-default 64 bit Kernel.

Weiterhin unter /lib/modules/2.6.18.8-0.1-default/kernel/drivers/media/video/usbvideo befinden sich folgende Dateien:

ibmcam.ko
konicawc.ko
quickcam_messenger.ko
ultracam.ko
usbvideo.ko
vicam.ko

Heißt es, der Treiber ist bereits installiert und ich muss den nur noch laden (wenn ich nur wüsste wie)?

YaST findet auch noch einen Paket quickcam-kmp-default-0.6.4_2.6.18.8_0.1-0.1.x86_64.rpm. Jetzt kommt´s, was ist das für´n Paket?

So und zum Schluss, nochmal eine dumme Frage:

qc-usb-messenger-1.1-modules-2.6.18-18.8_0.1-default habe ich nirgens gefunden. Wollte, wie Du es vorgeschlagen hast, aus den src.rpm mir einen rpm machen und den installieren. 

Hoffe es sind nicht zu viele dumme Fragen (bitte nicht lachen)!

Danke!

CU
1234567

zu 1.

gehe mal in yast unter software installieren oder löschen, gib in das suchfeld kernel ein, und lösche alle kernel-versionen ausser 2.6.18.8.0.1-default, sollten die als nichtinstalliert angezeigt werden, kannst du diese Einträge ignorieren.

zu 2.

so wie es aussieht sind die kernelmodule schon vorhanden, dann schau mal unter /proc/module, was da drinnen steht, wenn sie da auch aufgelistet sind, dann mach mal ein modprobe modulname in der konsole als su.

zu 3.

hast du via browser in den Quellen nachgeschaut, oder via yast?

Dr. SuSE hat geschrieben via BROWSER, also als url eingeben ftp://ftp.gwdg.de/.......
Dann solltest du das Paket auch finden, alternativ kannst du das paket auch über www.google.de/linux suchen, wenn du glück hast ist es bei rpm-seek zu finden.

zu 4.

lachen tut hier keiner :D:D;)

Hi

Danke für die schnelle Antwort!

Also:

1. Es ist nur der defaul-kernel installiert
2. /proc/modules ist ein leeres Dokument. Da ist nichts drin.
3. Sowohl als auch. Also unter ftp://ftp.gwdg.de/pub/opensuse/repositories/drivers:/webcam/openSUSE_10.2/
habe ich geschaut.
Weder unter Verzeichnis i586 noch unter repodata, src oder x86_64 ist diese Datei zu finden. Oder heißt die Datei nur anders?

Gebe ich den Suchbegriff qc-usb-messenger-1.1-modules-2.6.18-18.8_0.1-default unter Google oder Google/Linux ein, findet er nichts.

Auf http://rpm.pbone.net hat er was gefunden aber alles für den 2.4er Kernel (habe nach qc-usb gesucht) und nichts für openSuSE.

Suche ich evtl. nach dem falschen Dateiname?

Irgendwie muss ich doch das sch... Ding zum laufen kriegen!

4. Lachen ist gesund !  ;D

CU
1234567

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

mal ein paar Begriffserklärungen:

kernel default  für Single Prozessor Systeme

kernel -smp für Dualcore CPUs

kernel-bigsmp für Multiprozessormaschinen, meist Server

kernel-xen  Kernel für die Virtualisierungssoftware XEN

kernel-xenpae  Kernel für die Virtualisierungssoftware XEN mit PAE Support, um beispielsweise nativ ein Windows XP in Linux laufen zu lassen, Geht aber nur mit Maschinen in denen ein AMD X2 oder Intel Core 2 Duo "wohnt", weil nur diese CPUs den PAE Mode unterstützen.

Die Module müssen immer zum Kernel passen. Kannst z.B. nicht einfach ein default Modul zum smp Kernel installieren. Hoffe, nun kannst du mit den Bezeichnungen in yast auch was anfangen.

Have Fun

@Rolf58

Danke aber davon rede ich ja die ganze Zeit. Das habe ich auch schon gefunden nur die Datei ist ja qc-usb-messenger-1.1-modules-2.6.13-15.8 und ich brauche es für 2.6.18-18.8_0.1. Die obere Datei habe ich auch schon umkompiliert (also für mein Kernel) und es läuft trotzdem nicht. Im Gegenteil, VMWare Server lässt sich nicht mehr starten und auch nicht konfigurieren. Der sagt das irgend ein Kernel nicht zum System passt. Verzeichnis zum C Kompiler wird nicht mehr gefunden.

@Dr.SuSE
Jetzt ist einiges klarer. Danke!

CU
1234567 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

Bei Installation neuer Kernel oder VMWARE unter neuen Distributionen gibt es anschließend häufig Probleme bei "vmware-config.pl".

Unter folgender Adresse gibt es einen Patch:

http://ftp.cvut.cz/vmware/

Einfach den neuesten Patch vmware-any-any-updateXY.tar.gz laden. Falls mehrere Versionen mit dem Namen, einfach die neuste verwenden. Dann in einer Konsole mit Rootrechten aus packen und installieren mit:

tar zxvf vmware-any*
cd vmware-any*
./runme.pl

Zu den Kernelmodulen:

Wenn das Modul aus den Repositories nicht passt, benötigst Du das Quellcode RPM, erkennbar an der Erweiterung src im Paketnamen. Dies findest Du, wenn Du die komplette URL in Deinen Browser einrippst und aus dem Verzeichnis /src das RPM besorgst. Wie man daraus wieder ein passendes Paket macht, hatte ich Dir ja schon erklärt.

Have Fun

Hallo

Danke für den Tipp mit vmware!

Was das andere angeht:


Zu den Kernelmodulen:

Wenn das Modul aus den Repositories nicht passt, benötigst Du das Quellcode RPM, erkennbar an der Erweiterung src im Paketnamen.

Dieses Modul finde ich irgendwie nicht. Ich suche nach irgendwas was sich so ähnlich wie "qc-usb-messenger-modules.src.rpm und eben mit 2.6.18-18.8_0.1-default" anhört. Eben die Quellen davon damit ich sie übersetzen kann.
Oder habe ich mich irgendwo festgefressen?!?

CU
1234567

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

welches Modul Du benötigst, hängt vom Chipsatz der Kamera ab. Dazu befrage mal die .inf Datei des Windowstreibers mit einem Texteditor.

Dann findest du die Sourcepakete hier ( src), aus denen Du den zum laufenden Kernel passenden Treiber generieren kannst:

ftp://ftp.gwdg.de/pub/opensuse/repositories/drivers:/openSUSE_10.2/src

und

ftp://ftp.gwdg.de/pub/opensuse/distribution/10.2/repo/src-oss/suse/src
hier
quickcam-0.6.4-4.src.rpm

Have Fun

« Letzte Änderung: 20.03.07, 20:41:05 von Dr. SuSE »

Hallo

Habe mir mal die ganzen inf Dateien vorgenommen die sich auf der Logitech CD befanden, habe alle aufgemacht aber nichts, kein Hinweis was für´n Chip drauf ist.

Dann habe ich aus dem Verzeichnis /src vom gwdg Server geholt und neu für mein Prozessor kompiliert, ebenso die quickcam-0.6.4-4.src.rpm, alles installiert aber es tut sich nichts.
Habe auch mit modprobe die Module geladen usw. aber die Kammera wird einfach nicht erkannt.

Das sagt hwinfo:

USB 00.0: 0000 Unclassified device
  [Created at usb.122]
  UDI: /org/freedesktop/Hal/devices/usb_device_46d_8da_noserial_if0
  Unique ID: cLrx.vE+cdFBwClB
  Parent ID: k4bc.XG8xe9Nb750
  SysFS ID: /devices/pci0000:00/0000:00:10.0/usb1/1-2/1-2:1.0
  SysFS BusID: 1-2:1.0
  [url=http://www.computerhilfen.de/fachbegriffe-h-Hardware.html][b]Hardware[/b][/url] Class: unknown
  Model: "Logitech Unclassified device"
  Hotplug: [url=http://www.computerhilfen.de/fachbegriffe-u-USB.html][b]USB
[/b][/url]  Vendor: [url=http://www.computerhilfen.de/fachbegriffe-u-USB.html][b]usb[/b][/url] 0x046d "Logitech Inc."
  Device: [url=http://www.computerhilfen.de/fachbegriffe-u-USB.html][b]usb[/b][/url] 0x08da
  Revision: "1.00"
  Speed: 12 Mbps
  Module Alias: "usb:v046Dp08DAd0100dc00dsc00dp00icFFiscFFipFF"
  Config Status: cfg=no, avail=yes, need=no, active=unknown
  Attached to: #55 (Hub)

Vielleicht finde ich jemand der das Live an meinem PC machen kann oder ich meine Kenntnisse noch (sehr) erweitere.  ;D

Natürlich suche ich auch weiterhin das Internet ab und falls ich eine Lösung habe (Wunder gibt es immer wieder), melde ich mich wieder.

Danke für die Bemühungen!

CU
1234567

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

was sagt dmesg zu Deiner Kamera?

Ziehe die Kamera vom USB Port ab. Öffne eine rootkonsole . Stecke nun die Kammera wieder ein und tippe:

dmesg ENTER

Am Ende der Liste spuckt dir die Suse weitergehende Infos aus, wenn Du Glück hast auch den Chipsatz.

Have Fun

Hi

Das ist aber eine lange Liste. Auf jeden Fall, das steht dort über die Kammera:

Linux video capture interface: v2.00
Logitech quickcam: go to http://qce-ga.sourceforge.net/ for support questions
usbcore: registered new driver quickcam
drivers/media/video/usbvideo/quickcam_messenger.c: Logitech Quickcam Messenger [url=http://www.computerhilfen.de/fachbegriffe-u-USB.html][b]USB[/b][/url] v0.01
usbcore: registered new driver QCM

Die Internetadresse die dort aufgeführt ist, funktioniert nicht (Seiten Ladefehler).

CU
1234567

Jetzt habe ich es gesehen. Auf der Seite http://qce-ga.sourceforge.net/ ist die Kammera als "Unsuported Camera" angegeben.

Schätze von den ganzen Modelle was es so auf dem Markt gibt, habe ich die besch... erwischt.

1234567

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

wer lesen kann ist klar im Vorteil. ;)

Unsupported Cameras

Certain new Logitech QuickCam Express and Labtec cameras are reported not to work. These cameras have product IDs of 0x920 and 0x921. For these cameras, you might be able to use the SPCA5xx driver[/red][/u]

Den spca5 Treiber findest Du im schon geposteten driver Repository von Novell. Wirf den quickcam Treiber wieder raus und machs mit dem spca5..

Have Fun

 


wer lesen kann ist klar im Vorteil. ;)
 

 :-[:-[ Ja, Du hast Recht! Ich hatte es bereits aufgegeben und dann kam auch noch die Aussage "Unsuported Camera" entgegen und schon war´s aus!

Werd´s heute Abend mal ausprobieren.

Danke!!

CU
1234567
Erfolgsmeldung!
Es funktioniert !!

Danke nochmal für die Hilfe und für die Geduld!!

Gruß
1234567

« Suse: Diskussion im SpiegelforumSuse: Programme starten mit verzögerung »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!