Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

PC: Das Phaenomen der proportional zunehmenden ruckler.

Hi!

Ich habe ein wirklich nervendes problem mit meinem eigentlich recht leistungsfaehgiem laptop.

Es ist ein Siemens Amilo 44blablabla mit pentium m 1.7, 6800go, zwei 80gb festplatten die im raid laufen und 1gb ram.

Das problem ist folgendes, wenn ich ein spiel spiele egal welches, von pizza connection 2 bis doom 3, dann laeuft eigentlich alles recht ordentlich naja... so fuer 5 minuten den dann geht die bilder pro sekunde rate langsam runter, dann bleibt alles fast stehen und dann wird alles wieder fluessiger.Dieser prozess wiederholt sich wie gesagt alle 5 minuten.
JAJA fuer die ersten 30 minuten...denn dann verkleinern sich die abstaende, bis es dann einfach unertraeglich wird.

Ich weiss nicht woran das liegt, das laptop hat aufjedenfall keine probleme mit gewissen anwendungen fertig zu werden es nur einfach so das es immer diese aussetzer hat, aehnlich auch wenn ich im internet spiele, ich steige ein mit einem ping von 20 der sich dann so langsam aber sicher auf die 100 zu bewegt. Und wieder hier das selbe phaenomen, der ping springt alle 5 minuten auf 200 bis 300.
Und das ist immer so, auch wenn ich datein runterlade, die leistung nimmt staetig ab.



Ich kann mir vorstellen das die leistungsabnahme mit hitze zu tun hat, aber was es mit diesen, wirklich kalkulierbaren, rucklern aufsich hat weiss ich nicht.

Weiss echt nicht weiter was soll ich machen?
Vielen Dank!


« Schriftform in Css verändernPC: Battlefield 1942 nach update auf 1.6.1b schwarzer Bilschirm »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!