Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Mac OS X: Umstieg auf Mac

Moin,
mein PC wird langsam alt und ich komme nicht umhin, einen neuen Rechner anzuschaffen. Ich liebäugel mit nem Mac, hab aber noch nicht sonderlich viel Plan. Einige Fragen stellen sich mir noch, auf die passende Antworten fehlen.

Da lese ich von einem Powerbook mit 1GHz. Unaufhaltsam springt bei mir die Alarmglocke an, die mir sagt: "Jan, bei Notebooks gibt es schon 3GHZ-Varianten". Gleiches passiert beim Vergleich des Arbeitsspeichers. Kann mich hier jemand über die Vergleichbarkeit derartiger Zahlen genaues sagen?

Freeware gibt es für PCs reichlich, wie schaut es für den Mac aus?

Sind Varianten bekannt, wie man z.B. ein amerikanische Gerät (ja doch erheblich günstiger) problemlos auf deutsche Bedürfnisse umrüsten kann?

Ich hoffe Fragen auf diesem Level führen nicht zur unmittelbaren Steinigung. ;) Bei Investitionen in diesen Spielklassen ist man halt deutlich vorsichtiger.

Danke & Gruss
Der Jan


Antworten zu Mac OS X: Umstieg auf Mac:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Die PowerPC (RISC) Prozessoren sind deutlich leistungsfähiger als CISC CPUs von Intel und AMD. Das liegt einfach darin, wie die Daten abgearbeitet werden. Mit ordentlich RAM kannst du den Wert eines Apple G4 mal 2 bis 2,5 nehmen, um den Vergleich mit Intel-Prozessoren zu haben.

PowerPC CPUs halten auch deutlich länger, ein iBook soll z.b. 5 Stunden Akku haben, mein Notebook mit P4 2,53 GHz schafft gerade mal 90 Minutuen.

Freeware gibt es auf dem Mac deutlich weniger, habe ich das Gefühl, das ist leider ein Nachteil. Für die meisten guten Programme wollen die Autoren dann schon Shareware Beträge haben. Such aber mal bei www.versiontracker.com, da findest du trotzdem noch viel.

Wie wärs: Du nimmst mein gut ausgestattes Aldi-Notebook, gut erhalten, und ich kauf mir dafür ein Apple-NB? ;-)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

na gut die alten Desktop-Modelle halten nur so  1 1/2 Stunden, aber die aktuellen Centrinos halten auch 5-6 Studnen bei Intel. Trotzdem find ich sowas interessant :-)

Schluß mit dem Gigahertz-Wahnsinn!

Diese Zahlenspiele täuschen einen Leistungszuwachs vor, der objektiv vom normalen user nicht wahrnehmbar ist. Ein Ibook oder powerbook mit 1 GHz und manierlichem Arbeitsspeicher (min. 512 MB) reichen für alles aus, außer man will hauptsächlich spielen. Dann sollte man beim PC bleiben. Meinen Umstieg vom PC auf Mac (Vierteljahr her) habe ich nicht bereut. Echter Nachteil: Teure Software, wenn man Profi-Prgramme haben will (Photoshop, Dreamweaver etc.).


« Mac OS X: hp 5150 druckt verzögertMac OS X: PowerBook G4 »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!