Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Probleme nach dem Upgrade von Sierra auf Mojave / Sierra-Installationsdatei gesucht

Guten Tag!

Seit dem Upgrade von Sierra auf Mojave habe ich Probleme mit meinem Mac. Im Folgenden die „ganze Geschichte“. Spezifikationen, Symptome, bisherige Lösungsversuche. Und eine Idee, die ich für machbar halte. Wenn niemand von Euch eine andere Idee hat, die funktioniert. Und dann jmand …


Über meinen Mac
iMac (21,5 Zoll, Ende 2012l
Prozessor 2,7 GHz Intel Core i5
Speicher 8 GB 1600 MHz DDR3
Grafikkarte NVIDIA GeForce GT 640M 512 MB

Laut Apple ist mein iMac von Ende 2012 der älteste in der chronologischen Liste der Betriebssysteme, die mit Mojave funktionieren.


Da mein Mac nach dem Upgrade von Sierra auf Mojave sehr langsam arbeitete habe ich das Upgrade erneut geladen. Bei 50MB/Sek und an meinem Ende dann LAN dauerten Download und Installation beim ersten Mal 2h15m, beim zweiten Mal gut sechs Stunden.
Heute ist der vierte Tag nach diesem Upgrade. Und zwei Veränderungen nerven mich ohne Ende.

1.    Programme öffnen sich erheblich langsamer als vor dem Upgrade.    Das Navigieren in einem Fenster des Finders ruft einen kleinen Kreis auf den Plan, in dem munter    Farbe kreist und kreist und kreist. Es hakt und dauert.
   Das scheint jedoch von Tag zu Tag, ganz allmählich und nicht in allen Fällen konstant, ein wenig    weniger zu    werden. Was nervig bleibt wie es ist:
   Icons von geöffneten Programmen verbleiben nach dem Schließen in der Task-Leiste obwohl die    Option „Im Dock behalten“ nicht ausgewählt ist.

2.   Time Machine

   1. Sicherungen mit Time Machine sind nicht mehr möglich.
   Über die Task-Leiste öffne ich die Systemeinstellung Time Machine.
   Ebenfalls über die Task-Leiste starte ich das Backup.
   In der Anzeige des Fensters Time Machine wird mir angezeigt, dass das Backup vorbereitet wird.
   Wenn ich möchte als Endlosschleife. Muss nicht sein!

   2. Das Wiederherstellen von Sicherungen, die mit Time Machine gemacht wurden, ist nicht möglich.
   Wenn ich im Ordner Programme Time Machine öffne sehe ich Finderfenster und Schaltflächen über    die    ich mich bis zum ältesten Backup klicken kann.
   Die Schaltfläche „Wiederherstellen“ ist jedoch bei den meisten Fenstern deaktiviert.
   Bei manchen leuchtet der Schriftzug kurz weiß (=aktiv) auf, verblasst jedoch wieder bevor ich darauf    klicken kann.

Was ich bisher mit Mojave erlebt habe, die erwähnten Behinderungen ausgenommen, gefällt mir durchaus. Die Einstellung „Dunkel“ tut meinen Augen gut. Das zeitschnellere Kopieren von Daten erspart mir eine Menge Zeit. Sämtliche zusätzlich in Gebrauch befindliche Software funktioniert.
Doch wenn es nicht zutrifft, dass mein iMac (noch) nicht ordnungsgemäß mit Mojave funktioniert ohne dass das geändert werden kann, möchte ich auf Sierra zurück. Und das ist das Problem.

Im App Store unter Mojave gibt es weder Sierra noch High Sierra. Stundenlang habe ich mich entlang der Link-Ketten in etwas über 20 Suchergebnissen geklickt. Am Ende gab es nie einen Link zu einem funktionierenden Download von Sierra.
Meinen Anruf beim Apple Support Deutschland habe ich abgebrochen als mir mitgeteilt wurde, dass ich für einen Einzelsupport einen Betrag von 29 € zu entrichten habe. Dann fand ich heute am späten Mittag tatsächlich eine Möglichkeit eine schriftliche Nachricht an Apple Deutschland zu senden. Und bin gespannt auf die Reaktion.


Während der Suche nach dem Sierra-Installationsprogramm las ich allerdings einen Beitrag, der einen Weg aufzeigt, der dazu führen kann, dass ich Sierra erst einmal wieder als Betriebssystem auf meinem iMac habe.

Es gibt möglicherweise andere Möglichkeiten. Die sind mir jedoch nicht bekannt. Und was das betrifft, bin ich für jede gute Hilfe dankbar. Was die erwähnte betrifft braucht es einen freundlichen und hilfsbereiten Menschen auf den darüber hinaus Folgendes zutrifft:

Sie oder er hat Sierra auf dem Rechner und deshalb (oder aus anderen Gründen) noch
Zugang zum App Store vor der Version, die mit Mojave zugänglich ist.
Sie oder er hat in der Liste der Einkäufe/Downloads Zugriff auf Sierra,
lädt es erneut herunter,
bricht nach Ende des Downloads und vor Beginn der Installation ab,
kopiert mir aus dem Ordner Programme (da hat sie sich jedenfalls bei mir materialisiert)
die Sierra Installationsdatei auf einen USB-Stick und
schickt mir diesen komplett „old school“ per Post.
Für Material- und Porto-Kosten komme ich selbstverständlich auf.

Wie erwähnt sind andere gute und verständlich dargelegte Vorschläge zur nachhaltigen Behebung des geschilderten Schlamassels herzlich willkommen.

Eine gute Woche!
André




Antworten zu Probleme nach dem Upgrade von Sierra auf Mojave / Sierra-Installationsdatei gesucht:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hast Du es bei deinem Mac mal mit dem recovery probiert?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo Maverick,

Danke für den Hinweis. Auf die Idee bin ich nicht gekommen. Musste diese Option bislang nur extrem selten nutzen. War einfach nicht auf meinem Schirm. Ich werde das gegebenenfalls machen.
Bin allerdings auf einen Beitrag im Netz gestossen, in dem sich der Entwickler von "App Cleaner" und "Uninstaller" hinsichtlich des "Mojave" - "Time Machine" - Schlammassels schuldig bekennt und zu einer Anleitung verlinkt, in der er zeigt, wie sich der von ihm zu verantwortende Schaden beheben lässt.
Da es um App Cleaner 6.0 geht und meiner 3.4 ist werde ich ersteinmal auf eine Reaktion des Support-Teams von App Cleaner warten.

Und mittlerweile habe ich auf meiner Time Machine Festplatte auch die Sierra-Installationsdatei gefunden nach der ich zuvor schon vergeblich gesucht habe.

Gestern Abend sah ich, dass 27 Personen meinen Beitrag gelesen hatten. Und vor dem Hintergrund, dass ich das geschilderte Problem möglicherweise selbst lösen kann, möchte ich mich nun bei Euch entschuldigen, Euch etwas Zeit gestohlen zu haben.

Beim Apple Support bin ich mit meinen Apple Care Prection Plan, der vor gut zweieinhalb Jahren endete, übrigens vor eine Wand gelaufen. Wenn ich es richtig verstanden habe, wird meine Nachricht nur zur Kenntnis genommen, wenn ich dafür zahle. Doch

lassen wir uns davon nicht den Tag versauen!

André



Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das Problem ist auch, das viele User nur auf Timemaschine alleine setzen. Wenn nun was spizielles ist dann klappt das halt nicht. Ich hab immer noch eine externe Platte wo auch eine bootfähige Partition drauf ist die sogar dann unregelmäßig noch syncronisiert wird. Weil die meisten daten bekommt man dann ja noch aus timemaschine.
desweiteren ist es ja nicht unnütz sowas hier zu posten, manch einer kommt dadurch schneller auf Ideen seine Fehler zu finden und zu reparieren.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Mein Problem ist gelöst. Anstoß gab die Anleitung von Serge Savenko, dem Entwickler von"App Cleaner & Uninstaller". Da ich eine Vorgänger-Version dieses Programms nutze (App Cleaner 1.2.2) haben wir ein paar Mails gewechselt bevor ich zu Werke ging.
Bei diesem Programm beißt sich etwas mit Mojave. Nachdem ich der Anleitung gefolgt bin funktionierte Time Machine auf meinem Rechner wieder.
Bis das Backup startete dauerte es zwar knapp 25 Minuten und bei den 37,31 GB, die dann anstanden, hat das Backup rund zwei Stunden gedauert. Doch es funktioniert.
Und die Schaltfläche in Time Machine zum "Wiederherstellen" vorangegangener Zustände ist auch wieder aktiv.

Hossa,
André



« Mac Pro Early 2008 Autom. Update Mojave Crash MacBook Late 2012 »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!