Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Amiga 1200 Lötstellen bei den Roms vertauscht???

Habe mir nen AMiga 1200 gekauft und als ich ihn öffnete, sah ich daß bei beiden Kickroms Pin 3 mit Pin 9 verlötet ist und umgekehrt.

Warum wurde sowas gemacht? Funktionieren tut alles.


Antworten zu Amiga 1200 Lötstellen bei den Roms vertauscht???:

das hat seine richtigkeit. woran das genau liegt weiß ich nicht.
aber wenn du im a500 auf kickstart 3.1 aufrüstest dann ist dort
eine ähnliche prozedur von nöten.

Da muss ich dir leider widersprechen.
Für den Amiga500 gibt es das Kick3.1 Rom in einem einzelnen Baustein. Da muss nichts gelötet werden.

Grus: Stefan.P

richtig, ist ein baustein. aber bei mainboard revisionen unter 8a
werden da auch pins verbogen und miteinander verbunden.
kann man dem faltblatt entnehmen wenn man eins bei vesalia bestellt.
nur bei der a500 rev8a kann man das rom so reinstecken, einschalten und loslegen.

Okay. Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren...  ;D

Trifft das auch beim Amiga2000 zu?

Gruß: Stefan.P

das ist ne gute frage. ehrlich gesagt weiß ich das auch nicht.
im zweifelsfall bei vesalia mal anfragen.


« Workbench 3.0!!!MagicWB Probleme: Bildschirm flackert / Registrierung ? / Freischaltkey ? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!