Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Amiga 500 & 1200

Hallo,

hätte mal ne Frage an das Forum ?
( Habt ihr aber bestimmt schon zig mal gelesen )
Habe bei eBay einen Amiga 500 und einen Amiga 1200 erstanden und würde einen ganz gerne an meinen PC-Monitor anschließen.
Weiß aber leider nicht wie ( nur per Hardware ? oder reicht mittlerweile nur Software ? ).
Wäre schön wenn Ihr mir helfen könntet.

Gruß Wolle Petri


Antworten zu Amiga 500 & 1200:

du kannst den a500 oder a1200 nur mittels eines scandoubler/flickerfixers an vga monitoren betreiben. diese geräte gibt es als interne wie als externe lösung. allerdings sind sie selten und sehr teuer geworden.

Ausser du arbeitest im amiga os bzw. workbench, so braucht man glaub ich nicht zwingend einen scandoubler, da man verschiedene bildschrimmodi einstellen kann, wenn man beim starten des amigas die beiden maustasten drückt...
Für Games braucht man aber zwingend einen Scandoubler mit Flickerfixer


Hoffe ich konnte dir helfen und hoffe des weiteren, das alles stimmt.

Grüße Jürgen

Ausser du arbeitest im amiga os bzw. workbench, so braucht man glaub ich nicht zwingend einen scandoubler, da man verschiedene bildschrimmodi einstellen kann, wenn man beim starten des amigas die beiden maustasten drückt...

Nicht ganz. Du mußt einen entsprechenden Treiber unter AmigaOS einrichten und ansteuern. Das geht vom Early-Startupmenü nicht. Dort kannst Du nur zwischen PAL und NTSC umschalten.

Ansonsten, stimmts, an einen Scandoubler oder FLickerfixer wirst Du nicht vorbeikommen.


du kannst auch ohne einen scandoubler einen vga-monitor ansteuern. mit "multiscan"   befindet sich beispielsweise ein entsprechender in storage/monitors, welchen du aktivierst, wenn du diesen in das verzeichnis devs/monitors kopierst. allerdings benötigst du noch einen adapter für das vga- kabel auf das amiga-video-signal, welches aber billig ist und irgendwie benötigst du ein pal-bild (bzw. einen entsprechenden monitor), um zugriff auf die workbench zu haben.
problem: die meisten spiele funktionieren so nicht. auch aus anderen gründen ist ein scandoubler empfehlenswert, insbesondere kannst du dann zwischwen diversen grafikmodi problemlos wechseln, vorausgesetzt dein monitor macht das mit. wenn du die kosten für einen internen scandoubler scheust (tower etc...), nimm eine externe variante, welche einfach zwischen monitor und amiga-video-port geklemt wird. oft sind die aber von minderer qualität, dafür ist das unmstecken z.b vom a 500 zu a 1200 problemlos.

@ Mr_Blues

Hatten wir das nicht gerade eben schon alles? ::)


« Dateien auf Compact Flash Karte unsichtbarAufteilung der Festplatte (FAT und andere Systeme) »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!