Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

HD-Problem Amiga 1200

Hi, bin ganz neue hier.
Suche dringend Hilfe: kann meine Hitachi HD 2.5  Modell DK221A-34 mit 380 MB nicht mehr starten, will heißen, meinen Amiga nicht mehr booten.
Wer kann mir die HD auslesen und die Daten auf CD speichern? Habe selber leider kein laufendes Amiga-System mehr und kann auf die für mich wichtigen Daten nicht mehr zugreifen.
Vielleicht kann mir ja irgend jemand helfen.
Vielen Dank
ramamiga
seit 1989 Amiga bis 25. Januar 2010....


Antworten zu HD-Problem Amiga 1200:

Wie startet der Amiga den momentan?Hast mal dein Workbench neu gemacht?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

dummerweise startet da wohl gar nichts mehr: kein Bootbild. Ich habe neue Kickstarts 3.1 reingebaut, ebenso nix. Die HD kann ich am PC scannen, aber natürlich den Inhalt nicht darstellen, da ich ja kein funktionierendes Amigasystem mehr habe.
Als externes LW am Amiga sollte aber die HD ausgelesen werden können und der Inhalt (sind im Wesentlichen Superbase-Dateien) gespeichert werden können.
Danke
ramamiga

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

WinUAE kann auf Amiga-Festplatten am PC zugreifen. Du kannst damit den ganzen Amiga am PC nachbilden. Dafür brauchst du nur noch eine Kickstart-Datei.

Alternativ kannst du auch mit WinUAE nur eine Image-Datei der Festplatte anlegen. Die könntest du mit WinRAR packen und irgendwo hochladen, dann könnte jemand die Dateien auslesen, ohne daß du die Festplatte per Post verschicken mußt.

Gruß Thomas

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi Thomas,
vielen Dank für Deine Tips bzw. Hilfe. Daran hätte ich selbst denken können, aber manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.
Werd' erst mal WINUAE installieren und versuchen, die HD auszulesen.
Also vorerst DANKE
mfg
ramamiga

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi Thomas,
konnte die Festplatte zwar als Image sichern, das Darstellen in UAE am PC ist mir aber nicht gelungen. Ich habe ja kein echtes Amigasystem installiert und von der HD startet der Amiga ja leider nicht mehr.
Weißt Du jemanden, dem ich die Hardfile schicken könnte und der mir den Inhalt auf ein Archiv brennt??
Die .hdf hat eine Größe von 322 MB, als RAR gepackt hat sie nur noch 116 MB und ich könnte sie leicht per Pando verschicken. Die eigentlichen Daten auf der HD, wenn sie dann ausgelesen sind, umfassen sicher noch viel weniger MBs.
Danke für jede Hilfe
und der Übermittlung einer Emailadresse
viele Grüße
Rainer
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Datei ist angekommen.

Kleiner Vorgeschmack:


Den Rest mache ich morgen. Ich muß jetzt ins Bett.

Obwohl, etwas habe ich noch: auf der Partition mit dem Namen "3" hast du ein Backup des RDB. Damit habe ich die Partitionen wiederhergestellt. Wenn du weißt, wie man damit umgeht, hier ist er: http://thomas-rapp.homepage.t-online.de/download/RDB_File.zip

Gruß Thomas

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich bin immer noch nicht dazu gekommen, die Dateien zu kopieren. Aber hier ist eine Anleitung, wie du das HDF selber reparieren kannst. Vielleicht brauchst du mich dann gar nicht mehr:

Lade zuerst die Dateien RDB_File.zip und tsgui.zip von meiner Homepage herunter. Entpacken mußt du sie nicht, das macht WinUAE automatisch.

http://thomas-rapp.homepage.t-online.de/download/RDB_File.zip
http://thomas-rapp.homepage.t-online.de/downloads/tsgui.lha

Starte WinUAE, geh auf die Quickstart-Seite und wähle "Expanded WinUAE example configuration". Falls vorhanden, klicke auf "Set configuration".

Dann geh auf die RAM-Seite und erhöhe das Z3-RAM auf 32 MB.

Jetzt zu den Hard Drives. Dort klickst du zuerst auf "Add Hardfile" und wählst dein kaputtes HDF aus. Am besten machst du vorher noch eine Kopie davon, falls etwas schief geht.

Dann klickst du auf "Add Directory or Archive" und auf "select Archive or Plain File". Hier wählst du das RDB_File.zip.

Und zuletzt nochmal auf "Add Directory or Archive" und auf "select Archive or Plain File" klicken und tsgui.lha auswählen.

Jetzt auf Start klicken. Es kommt ein leeres DOS-Fenster mit einem Prompt. Da gibst du folgende Befehle ein:

cd tsgui.lha:tsgui       (der Doppelpunkt liegt auf dem großen Ö)
stack 8000
tsgui

Jetzt hast du eine Oberfläche, mit der du alles weitere machen kannst. Wähle zuerst "Language -> deutsch" aus dem Menü. Dann "Projekt -> Gerät anhand des Treibers auswählen". Als Device wählst du uaehf.device und als Unit das, wo dein HDF dranhängt. Sollte 0 sein.

Nach dem Ok wählst du "Projekt -> RDB aus Datei wiederherstellen" aus dem Menü. Es erscheint ein Dateiauswahlfenster, in dem du das Laufwerk RDB_File.zip und dort die Datei RDB_File auswählst.

Die Warnung kannst du durchlesen, dann klickst du auf Überschreiben. Das wars. Mit Ctrl-Win-Win kannst du den Amiga neu starten und er bootet dann von deiner "alten Festplatte".

Wenn du nur einen leeren Bildschirm mit dem "Neue Schale"-Fenster bekommst, mußt du das Kickstart-ROM von 3.X auf 3.1 ändern.

Gruß Thomas
  

« Letzte Änderung: 08.02.10, 22:25:18 von ThomasRapp »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

vielen Dank für Deine Antwort,
hatte wegen CAR-Problemen gestern auch keine Zeit für den Amiga...
Mal sehen, ob ich's schaffe.
Hatte Dir auf die Email geantwortet, bin aber nicht sicher, ob Du's erhalten hast.
Auf jeden Fall : DANKE
LG
Rainer 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

so weit bin ich, aber wie gehts weiter ??

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Rechte Maustaste festhalten, dann geht das Menü auf. Mit gedrückter rechter Maustaste auf "Language" zeigen und dann auf "deutsch". Dort die Maustaste loslassen.

Genauso auch mit den anderen Menüs verfahren, die ich oben genannt habe.

Gruß Thomas
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo Thomas
diesmal hat's geklappt...
Trotzdem bin ich noch nicht am Ziel:
1. kann ich die HD reparieren und dann wieder in den Amiga einbauen?
oder aber:
2. Superbase läuft nur mit einem Dongle. Kann ich den einfach in den seriellen Port einstecken oder muß ich den irgendwie - und wie - emuliern??
Kann ich dann den Drucker am PC benutzen?
oder aber:
3. Wie kann ich meine Daten auf die PC-Seite rüberziehen

Geht sicher irgendwie alles, aber ich bin so lange schon aus dem Job, daß ich es einfach nicht mehr zusammenkriege. 

ach noch 'was: kann ich eine zweite HD (die auch nicht mehr bootet) auch noch an die WinUAE anhängen und auslesen? Ich weiß allerdings nicht, ob ich den RDB auch darin abgelegt habe..

Ganz vielen Dank schon 'mal im Voraus
Rainer 

« Letzte Änderung: 09.02.10, 18:43:00 von ramamiga »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Zitat
1. kann ich die HD reparieren und dann wieder in den Amiga einbauen?

Klar, gleiche Prozedur wie oben, nur "Add Hard Drive" statt "Add Hardfile".

Aber hast du nicht geschrieben, daß der Amiga keinen Mucks mehr tut ? Wenn der Amiga nicht mehr funktioniert, hilft die Festplatte wenig.


Zitat
2. Superbase läuft nur mit einem Dongle. Kann ich den einfach in den seriellen Port einstecken oder muß ich den irgendwie - und wie - emuliern??

Kann ich nicht sagen, ob das Dongle am PC funktioniert. Wenn es für den seriellen Port ist, brauchst du auf jeden Fall einen Adapter, weil die COM-Ports des PC 9-polig sind und der des Amiga ist 25-polig.

Bei WinUAE mußt du dann unter IO-Ports bei Serial Port den COM-Port einstellen, an dem das Dongle steckt.

Zitat
Kann ich dann den Drucker am PC benutzen?

Das müßte gehen. Wieder unter IO-Ports bei Parallel Port den entsprechenden Drucker einstellen. Auf der Amiga-Seite mußt du dann einen Treiber für den Drucker haben.

Wenn du keinen Amiga-Treiber für den Drucker hast, kannst du unter Windows Ghostscript installieren. Dann stellst du bei WinUAE den Postscript/Gostscript-Drucker ein und benutzt auf der Amiga-Seite den Postscript-Treiber, der beim AmigaOS dabei ist.

Zitat
3. Wie kann ich meine Daten auf die PC-Seite rüberziehen

Du kannst in der Hard Drives-Tabelle mit "Add Directory or Archive" und "Select Directory" ein Verzeichnis der Windows-Festplatte hinzufügen. Es erscheint dann auf der Workbench als Festplatte und du kannst alle Dateien dahinein kopieren. Anschließend sind die Dateien auf der Windows-Seite in dem Verzeichnis zu finden.

Der umgekehrte Weg geht natürlich auch: auf Dateien, die unter Windows in das Verzeichnis kopiert werden, kann mit der Workbench zugegriffen werden.

Zitat
kann ich eine zweite HD (die auch nicht mehr bootet) auch noch an die WinUAE anhängen und auslesen? Ich weiß allerdings nicht, ob ich den RDB auch darin abgelegt habe..

Na klar. Auf die gleiche Weise, wie ich das auch gemacht habe. Ich habe dieses Programm benutzt:

http://aminet.net/package/disk/salv/RDBrecov

Es hat alle Partitionen auf der ersten Festplatte gefunden. Mit Hilfe der Mountlist konnte ich sie anmelden und habe dann durch Zufall den Backup des RDB gefunden. Es geht aber auch ohne, man kann die Daten der Partitionen einfach in die HDToolbox eintippen.

Gruß Thomas
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi Thomas,
zu 1. heißt das, daß ich den RDB auf die HD schreibe, also die "kaputte" überschreibe?
Zur Frage der kaputten Amigas..
nun, ich habe einen A1200 im Tower (als Reserve) ohne HD, der zeigt  das Bootbild. Die anderen 2 Amiga 1200 machen keinen Mucks. Keine Ahnung, was da kaputt gegangen ist:
so gings:
freitags gingen beide noch,
am Dienstag startet Nr. 1 nicht mehr (der mit der HD-kaputt)
ich hänge die Nr. 2 dummerweise an das Netzteil der Nr.1 (ist räumlich getrennt von Nr 1.)
Das NT brennt durch und jetzt startet dieser 2. A1200 am stärkern NT auch nicht mehr. (hat eine 3.5 HD)
Im A1200 T starten weder die erste noch die 2.HD
Ich verdächtige zuerst die Kickstarts, tausche sie gegen andere (Reserve) aus (sollten eigentlich funktionieren)
aber nix.
Deshalb damals mein Hilferuf.
zu 2. der Dongle ist auch 9 polig.. müßte also am COM-Port passen. (hatte ich fälschlicherweise mit dem seriellen Port verwechselt)
Ist der GAME-Port.. entspricht wohl dem ser. Port (COM1) unter WinUAE ..
Frage nur deshalb, weil im WinUAE unter IOports diverse Dongles aufgeführt sind... (?)
Drucker ist auch klar..
zu 3. DIR auf PC ist auch klar..
zu 4. das mit der 2. HD werd ich auch versuchen.
Auf jeden Fall ganz herzlichen Dank für die ausführliche Hilfe.
Ganz herzliche Grüße
Rainer
Werde Meldung machen, wenn ich erfolgreich war. Könnte allerdings wegen eines Skiurlaubs sich ein paar Tage hinziehen.
 

« Letzte Änderung: 09.02.10, 21:39:37 von ramamiga »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Zitat
Ist der GAME-Port.. entspricht wohl dem ser. Port (COM1) unter WinUAE ..

NEIN !!! Auf gar keinen Fall !!

COM und Seriell ist das gleiche. Es gibt 9-polige und 25-polige serielle Anschlüsse. Der Amiga und ältere PCs haben 25-polige COM-Ports, neuere PCs nur noch 9-polige.

Der Gameport ist aber etwas ganz anderes ! Er benutzt zwar die gleiche Buchse, ist aber vollkommen anders belegt.

Du darfst kein Gerät, das für den Gameport gedacht ist (Joystick, Amiga-Maus, dein Dongle etc.) an einen seriellen Port anschließen. Und umgekehrt auch nicht. Ein Modem oder eine serielle Maus darf nicht an die Gameports eines Amiga angeschlossen werden. Das führt zu Kurzschlüssen.

Ich denke mal, damit scheidet die Variante Superbase-Dongle am PC aus.

Zitat
zu 1. heißt das, daß ich den RDB auf die HD schreibe, also die "kaputte" überschreibe?

Ganz genau. Das HDF ist ja nichts anderes als eine Kopie der Festplatte. Und was bei der Kopie funktioniert, geht natürlich auch am Original.

Gruß Thomas
 

« Fehlermeldung mit X-Surf 3Amiga 500 bootet nicht »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!