Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Amiga-Spiele

Hallo, ich habe eine Frage, und zwar habe ich mir jetzt einen Amiga500 zugelegt. Wenn ich diesen starte, erscheint ja der weiße Bildschirmhintrgrund mit einer blauen Diskette. Frage nun, kann ich da dann schon das Spiel einlegen was ich spielen will, oder was muss ich dann tun? bin laie


Antworten zu Amiga-Spiele:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wenn die Diskette bootfähig ist, kannst du sie sofort einlegen. Die meisten Spiele wurden auf bootfähigen Disketten ausgeliefert.

Gruß Thomas

sollte sie das nicht sein, was mache ich dann? wenn z.b. eine fehlermeldung kommt?
meine 2. frage wäre, wenn ich mir adf-files auf meinen pentium lade, muss ich diese ja mit "transdisk und transwarp" sowie einem noll-modem-kabel übertragen, soweit richtig? ist es auch möglich, mir dd-disks zu bestellen, diese in meinen pentium zu legen und von dort die dateien drauf zu kopieren um sie dann um amiga zu spielen?

Also du kannst die Disketten sogar schon vor dem Hochfahren des Amigas ins Laufwerk reinschieben, aber es geht auch noch danach.
Wenn eine Fehlermeldung kommt, wie z.B. 'read-error ...' oder 'Zylinder defekt ...', dann ist die Floppy höchst wahrscheinlich defekt.
Wenn aber da 'nur' nen Bildschirm kommt mit schwarzen Hintergrund und oben einen roten Text, der blinkt, dann könnte es sein, das die Floppy defekt ist oder auch nicht ... da musste einfach mal nen paar mal hintereinander die Diskette booten lassen ... bei mir kam das mal und beim 15ten Hochfahren lief das SPiel wie geschmiert ^^

Grez

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Die Guru-Meditation (das ist der rot blinkende Kasten) deutet eher darauf hin, daß das Spiel für ein anderes Amiga-Modell gedacht ist.

Spiele, die nicht selbst booten haben meistens mehrere Disketten und sind dazu gedacht, auf Festplatte installiert zu werden. In diesem Fall muß man den Amiga mit seinem Betriebssystem (Worbench oder AmigaOS genannt) hochfahren und das Spiel bzw. den Installer dann von der Diskette starten.

Gruß Thomas

Der Fachbegriff hat mir noch in meiner Sammlung gefehlt ^^
Danke, oh mein Guro ;)

Grez

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
meine 2. frage wäre, wenn ich mir adf-files auf meinen pentium lade, muss ich diese ja mit "transdisk und transwarp" sowie einem noll-modem-kabel übertragen, soweit richtig? ist es auch möglich, mir dd-disks zu bestellen, diese in meinen pentium zu legen und von dort die dateien drauf zu kopieren um sie dann um amiga zu spielen?
Nein du kannst keine Spiele direkt im PC auf die Amiga Disketten übertragen. Entweder über Nullmodem Kabel übertragen (was 8:10 Minuten braucht, das sollte gesagt werden) oder mit einem CD-Rom Laufwerk das am Amiga angeschlossen ist die Sachen auf Diskette oder auf die Festplatte übertragen.
Das dauert dann ca 1 Minute, halt so lange wie der Amiga braucht um die Daten auf Diskette zu schreiben. Die Nullmodem geschichte dauert solange, weil es an der Übertragung liegt.
Die Geschichte mit dem CD-ROM Laufwerk ist aber nur was für Leute bis Zeit und Lust haben sich mehr mit dem Amiga zu beschäftigen. Sprich: nix für Leute die nur 2 Spiele übertragen wollen und sich nicht weiter tiefer in die Materie einzuarbeiten  wollen.

ok, ich schließe das null-modem-kabel an den pc und den amiga, fahre beides hoch und wie gehe ich dann vor?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

dann musste auf dem PC die Software installieren und am Amiga was in der Shell schreiben (steht auf der Homepage beschrieben die dir Titannr1 genannt hat in dem anderen Tread)
Dann am Amiga ne Diskette einlegen, den Befehl zum Empfang der Daten in der Shell schreiben, am PC das ADF in die Software laden und auf die Reise schicken, warten und dann ist es fertig

vielen dank

Also mein Favorit ist immer noch der Amiga Explorer ... leicht zu handhaben und für N00bs genau das richtige ;)

Grez

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Andere Möglichkeit der Datenübertragung von PC auf Amiga und umgekehrt wäre nebst Nullmodemkabel und CD-ROM auch via Compact-Flash-Adapter. Dazu ein CF-Medium (gibts ja in verschiedenen Grössen) und dieses einfach am PCMCIA-Port des Amigas betrieben.

Diese Möglichkeit geht schneller und einfacher als Nullmodem und man muss nicht eine ganze CD verbrennen wenn man Daten kopieren will. Es sei denn natürlich man hat ein CD-ROM am Amiga was auch CDRWs liest.

Also ich hab ne 10er Netzwerkverbindung und Nullmodemkabel und nen CD-Rom-Laufwerk (das RW's liest) ... was will man mehr ^^

Grez

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Tja blos hat der Amiga 500 kein Compact-Flash-Adapter :), und ob es Netzwerkkarten auch für den Amiga 500 gibt ist fraglich

Das ist nur eine Sach des guten Willens ;)
Mit ein bischen Lötzinn und nen bisl Ahnung von Elektronik kommt das schon irgentwie hin  ;D

Grez


« Amiga 2000 Versiegelt !Disketten formatieren »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!