Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen
Thema geschlossen (topic locked)

Win XP: WLAN Probleme nach Virus

Hallo Leutchens

Bin noch immer nicht am Ende mit meinen Problemen.

Ich hatte ja den Bagle Virus gefressen und danach erlegt. Vielleicht vermeindlich, siehe

LINK.

Nun wollt ich heut bei nem Freund ins WLAN rein, da meldet mein Dratlos Netzwerk manager
"Diese Drahtlos Verbindung kann nicht konfiguriert werden.

Wenn Sie ein anderes Programm zu Verwaltung der Drahtlosverbindung aktiviert haben, verwenden Sie dieses.

Starten Sie den konfigurationslosen Drahtlosdienst (WZC), wenn die Drahtlosverbindung durch Windows konfiguriert werden soll. Weitere Informationen über den

WZC-Dienst erhalten Sie im Artikel 871122 der Microsoft Knowledge Database auf der microsoft.com Website."

Ich hab darauf hin die Seite:
http://support.microsoft.com/kb/871122/de
besucht und versucht, zu machen, was dort steht.

Der Tipp: "Wenn im Lieferumfang Ihres Computers oder Ihrer drahtlosen Netzwerkkarte keine Konfigurationssoftware für drahtlose Netzwerke enthalten war,

gehen Sie folgendermaßen vor:"
Geht schon mal nicht, da ich Punkt 2. - 4. nicht ausführen kann (sind nicht vorhanden, auch mit suchen nicht)

Tipp 2: "Gehen Sie folgendermaßen vor, um den konfigurationsfreien Dienst für drahtlose Verbindung zu starten:"
Funktioniert bis Punkt 4.
Starttyp war schon auf Automatisch. Wenn ich Dienststatus STARTEN will, bekomme ich folgende Fehlermeldung:
"Dienste
Der Dienst "Konfigurationsfreie drahtlose Verbindung auf "Lokaler Computer" konnte nicht gestartet werden.

Fehler 1068: Der Abhängigkeitsdienst oder die Abhängigkeitsgruppe konnte nicht gestartet werden.
 (Button OK)"

Falls es was bringt bei "Pfad zur EXE Datei" steht: "C:\WINDOWS\System32\svchost.exe -k netsvcs" drinnen.



Bitte helft mir

HARU



Antworten zu Win XP: WLAN Probleme nach Virus:

Habe jetzt mal noch im Ereignisprotokoll nachgesehen.
Immer wenn ich diesen Mist zu starten versuch bekomm ich den Eintrag:



Ereignistyp:   Fehler
Ereignisquelle:   Service Control Manager
Ereigniskategorie:   Keine
Ereigniskennung:   7001
Datum:      13.01.2007
Zeit:      03:33:09
Benutzer:      Nicht zutreffend
Computer:   AALILI
Beschreibung:
Der Dienst "Konfigurationsfreie drahtlose Verbindung" ist vom Dienst "NDIS-Benutzermodus-E/A-Protokoll" abhängig, der aufgrund folgenden Fehlers nicht gestartet wurde:
Der angegebene Dienst kann nicht gestartet werden. Er ist deaktiviert oder nicht mit aktivierten Geräten verbunden.

Weitere Informationen über die Hilfe- und Supportdienste erhalten Sie unter http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp.


Wenn ich auf den Link klick sagt Microsoft nur Sorry, das sie das problem nicht kennen. Reizend. :(



Grüsse Haru

Hallo Leutchens

Bin noch immer nicht am Ende mit meinen Problemen.

Ich hatte ja den Bagle Virus gefressen und danach erlegt.


Du machst dir viel nutzlose Arbeit mit deinem System und kannst trotzdem nicht mehr sicher sein ein sauberes System zu haben.
Formatiere deine Platte,installiere alles neu.
Zu vermeiden ist dabei ein Gang in das INet.Also Verbindung kappen.
Installiere dann deine Sicherheitssoftware und bringe sie per Update auf den letzten Stand.
Danach (wenn alles sauber läuft) ein Image auf einer anderen Partition anlegen.
Von nun an kannst du im Ernstfall in wenigen Minuten ein verseuchtes System durch dein sauberes Image ersetzen.

Mehudine

Ist niemand anderer Meinung?


Grüsse
Haru

Nein,
Mehudine hat Dich gut beraten
Gruß Lena

lösung:

um den Dienst Konfigurationsfreie drahtlose Verbindung zu starten muss der Dienst NDIS-Benutzermodus-E/A-Protokoll gestartet sein. Dieser ist häufig nicht in der Dienstliste und kann nicht gestartet werden.

Die Möglichkeit diesen zu startet bietet die Registry. Im Pfad \HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services sind die unterschiedlichen Dienste aufgelistet. Der Pfad für den NDIS-Benutzermodus ist Ndisuio. Hier muss der Wert von Start auf 2 gesetzt werden. ( 2 = automatisch).
Wenn dann auch der Dienst Konfigurationsfreie drahtlose Verbindung auf automatisch steht, sollte es nach einem Neustart funktionieren.

Hat jedenfalls bei mir bisher immer geklappt ;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Dein Satz, @Hansruedi Meier

Zitat
Ist niemand anderer Meinung?
sagt eigentlich schon alles:
Du möchtest auf keinen Fall neu installieren und bist eher geneigt, verschiedene Zaubersprüche zu akzeptieren.
Denn
Zitat
Hat jedenfalls bei mir bisher immer geklappt
Das -wenn die Ursache ein Schadprogramm war- ist weiter nichts, als ein frommer Wunsch.
Ich betone es wieder und wieder: Ein befallenener PC ist mit nichts und durch nichts zu reinigen.
Außer, man reibt die Pins 7 und 13 der Netzwerkkarte mit dem Saft einer um Mitternacht an einem Kreuzweg ausgegrabenen Alraunewurzel ein. Das Ausgraben muß allerdings von einer Jungfrau durchgeführt werden.
Ich weiß, das man Hexern und Zauberern sehr viel mehr glaubt, als Warnern. Und ich weiß auch, das ich mir mit diesen Warnungen keine Sympatieen schaffe.
Ich hatte kürzlich erst wieder -nicht nur einen- PC in der Hand, die von derlei Zauberern und Hexern gereinigt wurden - kein bekanntest Tool zeigte nach deren Exorzistischen Manipulationen noch ein Schadprogramm an.
Und trotzdem sendeten diese PCs zigtausende SPAM- Mails in das Net.
Nun - ich streite diesen Zauberern jedwedes Fachwissen kategorisch ab. Und befinde mich da in wohltuender Übereinstimmung mit Microsoft (die eigentlich ihr eigenes OS am besten kennen sollten) und verschiedenen Universitäten. Steht alles hier geschrieben:
http://home.arcor.de/j120542/allgemein/sicherheit_wiederherstellen.pdf

Das Einzige, was gegen Viren unc Co hilft, ist, diese erst garnicht auf den PC zu lassen. Ich denke, mit der untenstehenden Methode diesem Zustand ziemlich nahe gekommen zu sein:
http://home.arcor.de/j120542/allgemein/Image-Erstellung.pdf

Jürgen
« Letzte Änderung: 17.05.07, 09:18:31 von jüki »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hier hast Du übrigens einen solchen Fall beschrieben - da wird ein absolut zuverlässiges Element von Windows, das Update, mißbraucht. Und keines der von irgendwelchen Helpern so warm empfohlenen Reinigungs- Tools wird da etwas erkennen.
http://www.computerworld.com/action/article.do?command=viewArticleBasic&articleId=9019118&source=rss_news10
Jürgen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

zum Dritten - habe eben erst bemerkt, das ich auf ein Posting antwortete, welches fast ein halbes Jahr alt ist.
Jürgen

Danke dem Gast, hatte ein ahnliches Problem. Sie Beschreibung ist genial gewesen. Schade, dass hier Gäste mehr Ahnung haben als Leute mit 4000 Beiträgen.. Mehr schreiben als wissen. Nochmal danke dem GAST

Vieleicht sind hier ja auch Gäste die schon über 4000 Beiträge geschrieben haben und sich nur nicht anmelden ;)

Hi All!

Habe auch ein Problem mit einem Schadprogramm gehabt, nachdem das WLAN nicht mehr funktionierte. Der Tipp war super. Allerdings nicht der mit der Neuinstallation. Wer so etwas empfiehlt, der hat nur sehr wenig Vorstellung davon wie komplex ein System aufgebaut sein kann. Eine Neuinstallation wäre viel tragischer als es ein Virus werden könnte. Für jemanden, der nur Internet mit seinem Rechner macht um Postingzähler hochzutreiben ist das natürlich ein unkomplizierter Vorgang.

LG, Kathrin.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Eine Neuinstallation wäre viel tragischer als es ein Virus werden könnte
Hm.
Dieses absolut geniale Posting speichere ich mir ab.
Ich hab mir da eigens eins Sammlung angelegt.
Jürgen 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Ja, der wäre schon fast reif fürs Witzeforum. Damit nicht noch mehr an das alte Posting drangehen, schließe ich den Thread und stelle ihn ins Sicherheitsforum ab.

« Dicker Virus! Windows startet nicht im abgesicherten ModusHabe ein problem kriege die datei win32.Agend.pz nicht gelöscht »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Blende
Die Blende, oder auch fotografische Blende, ist eine mechanische Vorrichtung und Teil des Objektives bei Foto- und Videokameras. Dieser Teil des Objektivs kontrolliert di...

Virus
Als Computervirus bezeichnet man Programme, die sich ungewollt auf einem PC installieren und dan selbst weiterverbreiten und reproduzieren. Sie sind meistens darauf progr...

Dead Link
Als Dead Link, also einen toten Link, bezeichnet man eine Verlinkung oder Verknüpfung, die ins Leere führt. Der Link bezieht sich auf einen Zielpunkt, der nicht...