Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

BIOS und RAM Problem

Hallo,
ich bin neu hier und habe nicht all zu viel Erfahrung mit Computern, nur die Benutzeroberfläche von Windows macht mir keine Probleme.
Mein Problem:
Zur Zeit möchte mein Rechner nicht mit beiden meiner RAM-Speicher so arbeiten, wie ich das gern hätte (ich bin mir nicht sicher, ob es ein Hardwareproblem ist).
Das vom Hersteller gelieferte RAM (256 DDR 266 MHz) läuft alleine nicht mehr, beide (+ nachgekauftes 256 DDR 333 MHz) laufen, aber nach ner Weile hängt sich der PC endgültig auf (den Grund kenne ich nicht). Allerdings hängt sich der PC auch mit dem neuen RAM auf, nur viel später. Also glaub ich nicht, dass es irgendwie am alten RAM-Modul liegt. (Es reicht schon aus, wenn ich ausgiebig Musik hören will, sprich 5 - 10 Minuten, bei dem aktuellen RAM kann ich Musik länger hören)

Aber eigentlich schreibe ich deshalb, weil ich schon mind. 10 Neuinstallationen durchgeführt habe, weil mein PC davor immer wieder grundlos abstürzte, danach irgendwelche Dateien beschädigt waren, weshalb er nicht mehr starten konnte.
Nach ein paar durchgeführten Neuinstallationen wollte mein BIOS auch mal nicht mitmachen. Zeigte lauter Häkchen, Zahlen, Buchstaben in sinnlosem Anwesen. Da wo schwarzer Hintergrund hätte sein sollen, waren Häkchen, grüne Laserstreifen. Als ich mein XP neu installieren wollte, waren die Partitionen nicht mehr lesbar, wie alles andere, was dort (früher mal) stand auch nicht mehr. Nur Hieroglyphen. Zahlen. Total zusammenhanglos und furchtbar.
Nach zwei Wochen Kur (PC nicht einmal angemacht) war alles weg...konnte XP neu installieren...(wie gesagt, so lief es mehrmals)...nur das Problem mit meinem Speicher stört mich im Moment total. Mit beiden  Speichermodulen kann ich mein Virenprogramm nicht mal durchführen, dann hängt er sich wieder auf.
Hatte früher übrigens immer mein Virenprogramm (Norton) eingesetzt, das fand aber keine Viren. Einmal wurde es deaktiviert, da dachte ich, es sei ein Virus drauf, aber bevor ich es rausfand, hab ich einfach alles wieder neu gemacht. Von daher kann ich dazu keine gesonderte Stellung mehr nehmen.
Firewall hab ich auch immer benutzt.
Ist jetzt vielleicht ein wenig verwirrend, hab evtl. auch  mal was sonderlich wichtiges nicht erwähnt?
Wäre euch für evtl. Hilfe sehr dankbar, falls jemand einen Einfall hat, woran es liegen könnte.



Antworten zu BIOS und RAM Problem:

Hallo,

also 1 steht fest: wenn ein Speicher schon mal kaputt ist, wird er durch ein neues nicht repariert. Der kaputte Speicher wird immer dein System instabil halten.
Der alte Speicher würde ich nicht mehr einbauen.

Für diese Häkchen und diese komische Zeichen ist eigentlich die Grafikkarte zuständig. Vermute das die eine Macke hat und dein System zum Absturzen bringt. Versuch mal die zu wechsel evtl. ist die das Problem.

Gruß
LinuxFan

Hallo und vielen Dank für deine Antwort.
Also ich habe mittlerweile wieder alles neu installieren müssen.

Habe versucht meinen PC davor noch auf Viren überprüfen zu lassen (Norton), aber funktionierte nicht, Norton hing sich auf...da dachte ich noch, es sei tatsächlich ein Virus und das Programm wurde deaktiviert.
Aber als ich mich dann entschloss, komplett die ganze Festplatte zu löschen und neu zu partitionieren, hing sich der Rechner schon auf, als ich nur ne neue Partition erstellen wollte.
Dann nach unzähligen Kaltstarts schritt er vorwärts und fing auch schon mit der Formatierung der entsprechenden Partitionen an...weiter kam er aber nie. Und diesmal keine Häkchen, Laserstreifen oder der gleichen, einfach nur Stillstand. (immer wieder was Neues)
Bis auf heute, heute war alles wie verschwunden, er funktionierte einwandfrei.
Habe alles neu installiert. Dann dachte ich mir, setze ich den alten Speicher doch mal mit ein. Dann piepte es. Habe die Plätze beider Karten getauscht und es startete...Also ich kann nicht wirklich sagen, ob mein Arbeitsspeicher rumspinnt oder ob es nicht eher das Motherboard oder wie du sagst die Grafikkarte sein könnte.

Ich habe mich entschlossen, die Tage mal zum Computerladen zu fahren und eine entgeltliche Überprüfung meines Systems durchführen zu lassen, um hoffentlich alle Unklarheiten zu beseitigen.

Sobald sich mein Problem löst und ich die Ursache kenne, werde ich hier weiter berichten.

Hallo,

bin auch gespannt was da raus kommt.

Gruß
LinuxFan

Hallo...ich bin mal wieder da.
Hab meinen PC nun bei meiner Freundin im Computerladen testen lassen und es wurde kein Problem festgestellt. Der Speicher ist in Ordnung, das Mainboard auch sowie alles andere auch.

Ich versteh die Welt nicht mehr.

Mein Norton prüft nunmehr jedoch auch alles...ohne Ausnahme..

Bisher hat er noch nicht gestreikt...ok es ist der erste Tag.
Ich hoffe, nicht der letzte.

Hi,

wenn er wieder streikt, dann wieder heir posten.

Gruß


« CPU konstant 100%Lexikon der Computerviren (nicht alle PC Viren machen Ärger *g*) »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Zugriffszeit
In Milisekunden angegebene Zeit, die das Speichermedium zum Erreichen der gesuchten Daten braucht. Die Zeit ist abhängig vom technischen Verfahren des Mediums sowie ...

Reaktionszeit
In der Elektronik versteht man unter der Reaktionszeit die Zeit, die ein Flachbildschirm benötigt, um die Farbe und die Helligkeit eines Bildpunktes zu ändern. ...

Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...