Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Nun ist die Sachlage schon wieder eine andere...
>>unter meinem Namen bzw. wurde ein Beitrag bei Google veröffentlicht<<
Das hat nichts zu sagen - Du kannst im Gegensatz sogar Strafanzeige wegen Mißbrauch Deines Namens, Verleumdung und was weiß ich stellen.
Es bereitet mir keinerlei Probleme, eine Erklärung ins Internet zu stellen, das ich dem Katholizismus abgeschworen habe und mich ab sofort als Atheist bezeichne.
Und als amtierender Papst unterschreibe...
Weiterhin kann ich bei Kenntnis der Google- Mechanismen den Aufsatz so lancieren, das er von Google weit vorne gefunden wird...
Das ist alles nicht rechtsverwertbar.
Um einen beliebigen Eintrag Dir zuordnen zu können, sind die Verbindungsdaten Deines Providers erforderlich.
Diese zeigen eindeutig, ob von Deinem Internetanschluß aus dieser Eintrag zu einer genau bestimmbaren Zeit online gestellt wurde.
Das ein anderer das mit der Dir zugeordneten IP von einem anderen Anschluß aus getan hat, ist schlechterdings unmöglich.
Er muß also zum fraglichen Zeitpunkt Zugriff auf Deinen Internet- Anschluß gehabt haben.
Was bei ungesicherten WLAN- Netzen möglich ist.
Also bestehe darauf, das mit Hilfe der Verbindungsdaten Deines Providers das genau geklärt wird.

Jürgen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Noch einmal konkreter:
Wenn Du ins Internet gehst, also wenn Du (oder dein Router) eine Verbindung Deines Kontos mit dem Internet herstellst, wird Dir eine IP zugeteilt.
Dir und Deinem Konto.
Meine Gegenwärtige ist 88.74.237.25.
Diese ist bis auf die Sekunde genau meinem Konto, meinem Namen und meiner Wohnadresse zugeordnet.
Diese Adresse stellt, wie gesagt, der Provider bereit. Die kann kein User irgendwie nachmachen!
Denn auch der "Pöse Junge" bekommt seine IP von seinem Provider zugeteilt!
Bei einem strafbaren und gerichtsrelevanten Text muß nun ganz genau diesem Text
- ein exakter Zeitpunkt
- eine eindeutige IP
- ein eindeutiges Internet- Konto
zugeordnet werden.
Ist dies nicht der Fall, können diese Daten von keinem Gericht der Welt für eine Anklage verwendet werden.
Insofern ganz eindeutig:
Mit einer IP, die Dir einmal zugeordnet war, kann ein anderer zu einem anderen Zeitpunkt absolut nichts anfangen!

Das gilt es festzustellen.

Jürgen

Das bedeutet doch auch, dass ein Dritter somit auch zu finden sein muss.
Bleibt noch der WLAN,- oder Routeranschluss.
Aber dann muss ja auch derjenige zu finden sein, der so etwas missbraucht.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ein beliebiger Internet- Eintrag ist eindeutig einem konkretem Anschluß und einem klaren Zeitpunkt zuzuordnen.
Wenn allerdings der Schurke sich in Dein offenes WLAN eingeklinkt oder sich des Nachts vor Deinem PC gesetzt und damit seine üblen Texte geschrieben hat, dann ist dies Dein Anschluß. Und Du bekommst Probleme.

Jürgen

Wenn ich jetzt bei dir vor'm Haus im Auto mit#n Laptop sitzen würde und deinen offnen WLAN-Anschluß "mitbenutzen" würde, wie willst du das raus bekommen?

vllt. sitze ich schon bei dir vor dem Haus! ;D;D;D;D;D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wenn Du die Grundsicherungen  für den Router und das Netzwerk beherzigt hast ,könnte esGUT gehen .
Im letzten Monat erging ein Urteil zu dem Thema, der Beklagte hatte alle Standard-Sicherungen eingestellt und wurde freigesprochen.
Such mal unter Heise.de 

Der Tipp mit Heise ist sicher sehr gut, weil aber so umfangreich berichtet wird, aber wo suchen?
Evtl. haben Sie dazu die Seite?
Schon mal Danke und Ihr habt mir sehr gut weitergeholfen!
Mein WLAN habe ich wieder zurückgebaut auf Kabel.
Leider so wie ich dies jetzt einschätze zu spät.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Trage unbedingt eine MAC-Adresse und ein vernünftiges Netzpasswort im Routerein !!
Falls WLAN nicht abschaltbar ist .... sonst hast Du weiter Probleme ....

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Wenn ich jetzt bei dir vor'm Haus im Auto mit#n Laptop sitzen würde und deinen offnen WLAN-Anschluß "mitbenutzen" würde, wie willst du das raus bekommen?

vllt. sitze ich schon bei dir vor dem Haus! ;D;D;D;D;D

 ::):-[():-) Dem letzten, der das in unserem Ort versuche, sind der Laptop & die Zähne verloren gegangen  ;D:D;):)

Sehr leerreich!! Und dann - HCK? Hat Deine Krankenkasse die Reparatur übernommen?  :o
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wieso meine ???
"Von uns hat keiner was gemacht... der ist beim aussteigen gestürzt und hat in seinen Lap gebissen "

Und der letzte Einbrecher im Ort ist in eine Güllegrube gestürzt .... so'n Pech aber auch ...
Und hat sich ganz doll gestoßen überall ....
 


« Win XP: wlan problemmeNetzprobleme zw. 2 Rechnern »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Google
Google ist Marktführer unter den Suchmaschinen weltweit. Geführt von dem amerikanischen Unternehmen Google Inc. werden neben der Suchmaschine auch viele weitere...

Google Doodle
Als "Doodle" werden die kleinen Grafiken bezeichnet, die die Google Suchmaschine an bestimmten Tagen statt dem eigentlichen Google Logo auf der Webseite anzeigt: Damit wi...

Internet
Internet ist ein zusammengesetztes Wort aus International Network. Dieses globale digitale Netzwerk verknüpft hauptsächlich Rechner in Forschungszentren, aber a...