Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows XP-Kein Internet bei Notebook mini Akoya E 1212

Ich habe mir ein kleines Noteebook Medion akoya E1212 gekauft. Damit möchte ich natürlich auch ins Internet. Ein Ethernet -Netzwerkanschluß ist vorhanden.Und ein Wireless LAN (Funknetzwerk)auch.
Nun besitze ich noch einen normalen PC -auch Windows XP -mit DSL-Modem 6000 Speedport 200 und DFÜ Verbindung.
Wie kann ich nun von dem großen PC eine Internetverbindung zu dem Mininotebook legen??  Brauche ich da einen neuen Router?
Die t-Online Daten habe ich bereits eingegen. Aber weiter komme ich nicht, da ich blutiger Laie bin.
Wer kann mir weiter helfen?
Mein PC ist 2 Jahre alt. 



Antworten zu Windows XP-Kein Internet bei Notebook mini Akoya E 1212:

kenn mich mit dem speedport nicht aus, aber kannst nicht mit dem einen rechner über lan und mit dem neuen über wlan ins netz gehen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Speedport 200 ist ohne WLAN und hat nur 1 LAN-Port .

Am besten: modemlosen Router zwischen Modem & PCs setzen .
Beide PC mit Kabel da ran ,2. ggf auch per WLAN .
Über den 1. PC ist umständlich , und der muss dann immer MIT an sein ... 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Der -ich nenn ihn mal- große PC ist sowieso meistens an.
Was ist umständlich? Mit dem kleinen Notebook wird nur gespielt. Aber ich möchte auch die Vorteile von Windos -Updates und sonstigen kostenfreien Viren-und sonstigen Programmen haben. Ich habe noch ein zweites Modem:Teledat 430 LAN von T-Com.
Kann ich das evtl. anschließen und wie?

Mache es doch etwas einfacher:
Beschaffe Dir bei Ebay oder sonst wo einen draytec vigor 2500We.Damit kannst Du dann beide rechner über  kabel ans netz bekommen.Der router hat 4 ports eingebaut und dürfte recht preiswert zu bekommen sein.Die vorhandenen router kannst du dann verkaufen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
« Letzte Änderung: 23.03.09, 16:14:57 von HCK »

Hm,da erlaube ich mir aber mal zu wiedersprechen:
Die zugabgdaten werden wohl vorhanden sein,wie diese einzugeben sind,dürfte mitlerweile bekannt sein.Per DHCP werden dann alle angeschlossenen rechner mit IP dadreasse,gateway und DNS server versorgt.

Noch einfacher; das beschriebene Gerät ist nach meinen Kenntnissen nur ein Modem und kein Router.
Also ca 29 Euro einen Wlanrouter kaufen mit dem Modem verbinden, Rechner per Lan mit Wlanrouter verbinden, Router konfigurieren, am Notebook Drahtloses Netzwerk einrichten mir SSID und WPA Passwort fertig. Mit Netbook per Wlan ist ja eingebaut und mit Standrechner per Lan. Standrechner braucht nicht eingeschaltet sein. 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Noch einfacher; das beschriebene Gerät ist nach meinen Kenntnissen nur ein

Antwort 2 nicht OK ?  ::);D

WILL schließlich auch MAL recht haben ..  ::)8);D
« Letzte Änderung: 23.03.09, 19:04:05 von HCK »

Ist OK. Entschuldige, manchmal sieht man vor lauter Bäumen den Wald nicht

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Danke Ihr lieben Helfer!
Ihr habt mich ganz schön mit Technik eingedeckt.
Ich werde mich erst mal um einen Router umsehen, der nicht so teuer ist. Und dann, wenn alles geklappt hat melde ich mich wieder. Tschüß.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo W - Gast
Also ich habe Deinen Rat befolgt und mir den von Dir vorgeschlagnen Router für 1,50!! plus Porto bei eBay gekauft. Aber ich habe ihn noch nicht, ich denke morgen wird er kommen. Ob Ihr mir dann auch weiter helfen könnt, wie ich ihn an mein LAN-Modem anschließen kann?
Bis dahin Servus. 

Nun,dann schreibe ich mal,wie man das verdrahten muß:
TAE->splitter->vigor->PCs

Beim vigor ist unbedingt die letzte firmware zu instalieren,sonst wird es nix mit internet.Wie das genau geht,ist bei hersteller genau nachzulesen,in Deutscher sprache.
Nach den firmwareupdate werden die daten des providers im router hinterlegt.
Die bisherige gerätelandschaft kann dann ausgedünnt werden,da die bisherigen modems überflüssig werden und bei ebay verkauft werden können.
Bei fragen hier fragen.Ach ja,der vigor 2500We ist nur bis etwa DSL 8000 geeignet.Da DSL 600,sollten also kaum probleme auftauchen.Das Wlan an diesem router ist recht langsam,aber für gelegentliche nutzung ausreichend.

Das gerät selber ist für seinen preis eine eierlegende wollmilchsau.Selbst vlan kann es.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich wollte eigentlich mein Modem behalten. Ich dachte man kann den Router zwischen Modem und Notebook anhängen.Ich habe sowas bei Euch in anderen Beiträgen gelesen.Und eine Firmware habe ich auch noch nicht gemacht. An Geschwindigkeit kann ich eh nur ca. 4000 empfangen, obwohl ich 6000 bezahle. Ich wollte also nur für das Notebook ab und zu mal ins Internet. Aber ich sehe, für ältere Leute (Dame über 70) ist das mit den Verbindungen und Anschlüssen ganz schön kompliziert. Nun warte ich erst mal, bis der Router kommt, vielleicht doch erst morgen.Zunächst mal dankeschön.       

« Letzte Änderung: 27.03.09, 13:53:53 von Habichtswald »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
modemlosen Router zwischen Modem & PCs setzen .
Beide PC  da ran ,2.

Was hast D da nicht verstanden ?

« welcher internet bzw. telefonanschluss ist für mich der beste?Win XP: Internet schützen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Grundstrich
Der Begriff des Grundstrichs im Bereich der Typografie, bezeichnet den senkrechten Strich der Buchstaben. Bei Schriftarten mit variabler Strichstärke, wie zum Beispi...

Haarstrich
Der Begriff Haarstrich stammt aus dem Bereich der Typographie. Bei Schriften, wie zum Beispiel der Antiquaschrift mit unterschiedlichen Strichstärken, wird zwischen ...

Internet
Internet ist ein zusammengesetztes Wort aus International Network. Dieses globale digitale Netzwerk verknüpft hauptsächlich Rechner in Forschungszentren, aber a...