Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows XP: Gigaset Repeater einrichten

Hallo,

ich habe eine FritzBox Fon WLAN 7050. An diesem Router möchte ich gerne meinen Siemens Gigaset WLAN Repeater 108 verbinden, um die WLAN Reichweite zu verstärken.

Hierzu habe ich im Fritz Box Menü die Option 'Repeater' aktiviert und die entsprechende MAC-Adresse des Gigaset Routers in das Fritz Box Menü eingetragen. Dort erscheint der Router dann auch unter 'Netzwerkgeräte'.

Dann bin ich in das Menü des Gigaset Repeaters gegangen. Dort als Betriebsmodus 'Repeater' angegeben. Dann mein WLAN Netzwerk hinzugefügt.

Nun kommt wohl mein Problem: Ich weiß dann nicht, ob ich im Repeatermenü die IP-Adressvergabe auf 'statisch' oder 'automatisch' beziehen einstellen soll.
Bei der statischen IP-Adressvergabe gibt es außerdem noch die Möglichkeit einen DHCP-Server zu aktivieren.

Was muss ich hier einstellen? Meine Fritzbox hat die IP-Adresse 192.168.1.1

Dem Repeater hab ich einen eigenen Netzwerknamen (SSID) zugewiesen. Das ist doch korrekt oder muss die SSID mit dem Basisstation übereinstimmen?

Das Problem ist, dass ich wohl mit meinem Notebook nicht in den Repeater reinkomme, weil mir keine IP-Adresse zugewiesen werden kann. In der Taskleiste ist das WLAN-Symbol zu sehen mit nem gelben Ausrufezeichen.

Ich denke, dass ich es fast geschafft habe, aber was mache ich jetzt noch falsch? Irgendwie wird mir keine IP-Adresse zugewiesen  ???

Vielen Dank im Voraus für hilfreiche Unterstützung  :)



Antworten zu Windows XP: Gigaset Repeater einrichten:


In dem Netzwerk kann nur einer "das Sagen" haben - das ist die Fritz!Box mit ihrem Zugriff auf WAN und LAN.

Im WAN bezieht die Fritz!Box die IP vom Internetprovider, im LAN steuert es alle angehängten Netzwerkkomponenten.
Im Handbuch zur Fritz!Box muß doch beschrieben sein, ob diese überhaupt als "Repeater" zu konfigurieren ist (denn das ist sie ja hier eigentlich nicht - das macht der Siemens-Gigaset). In solcher Funktion "reicht er dann die von der Fritz!Box vergebenen IPs nur durch".

Die Variante mit teilweise Vergabe statischer IP für Einzelkomponenten ist sicher auch beschrieben - dazu werden Adressen genutzt, die "deutlich außerhalb" der per DHCP vergebenen Adressen bleibt.

Mac-Filterung sollte eingeschaltet sein - das macht die Hardware gänzlich eindeutig.
Welche Rolle soll die SSID beim Repeater spielen? - Hängt dieser nicht per Kabel an der Fritz!Box?
 

Der Gigaset Repeater ist im 1. Stock, die Fritz!Box, die als Basisstation/Router fungiert im EG. Verbunden sind die beiden nicht per Kabel, sondern sie sollen nur über WLAN verbunden sein (wie doch eigentlich jeder Repeater?!).

Meine Frage bezüglich der SSID war so gemeint:

Ich muss doch klar trennen, was Basisstation und Repeater ist.

Meine Idee war, dass die SSID vom Repeater mit der Fritz!Box übereinstimmt, sodass man beides quasi nur als ein WLAN-Netzwerk hat. Aber ich glaube das ist falsch.

Ich habe jedenfalls Router und Repeater UNTERSCHIEDLICHE SSID zugewiesen.

Rein theoretisch müsste es doch reichen, wenn ich beim Repeater alles auf "automatisch" stehen hab ohne DHCP etc.

Warum lässt mich der Repeater dann trotzdem nicht rein, wenn ich auf das WLAN-Netzwerk des Repeaters gehe? Kommt immer diese Fehlermeldung in der Taskleiste mit "Eingeschränkte oder keine Konnektivität".

Soll ich es einfach nochmal versuchen mit eigschaltetem MAC-Filter wie du beschrieben hast?

Oder muss vielleicht noch irgendeine Einstellung an der Fritz!Box vorgenommen werden von der ich nichts weiß  ???


Wenn wir bei SSID vom gleichen Sinn ausgehen:
Unterschiedliche SSID = unterschiedliche Netzwerke - siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Service_Set_Identifier

(Dabei möchtest Du, daß sich die Komponenten innerhalb eines Netzwerkes "verstehen"... )

Daß die "Intelligenz" des Siemens-Gigaset in der Betriebsart "Repeater" abgeschaltet ist (weil dieses Bauteil nur als "Verstärkerstation" arbeitet) ist normal - das ist auch im Handbuch zum Gigaset beschrieben, daß in dieser konfigurierten Repeater-Betriebsart die Menüs des Gigaset gleichzeitig ausgeblendet werden (nicht zusätzlich onfiguriert werden können).
 

Noch ein Link (falls Du nicht selbst der TO im anderen Forum bist): http://www.administrator.de/index.php?content=30028

(Ich verfüge nicht über das Handbuch zum Siemens-Produkt...)

« Vista: Port freimachenWindows-Konfiguraton wird immer wieder rausgeschmissen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Fritzbox
Die Fritzbox (auch Fritz!Box oder Fritz Box genannt) ist ein beliebter Router des Berliner Hersterllers AVM. Neben der Fritzbox in verschiedenen Varianten zum Beispiel f&...

Font
Font stammt aus dem englischen und bezeichnete ursprünglich die "gegossene Form einer Schrift". Heutzutage wird unter Font ein anderes Wort für Schriftart in el...

WLAN
WLAN steht für "Wireless Local Area Network" und bezeichnet ein lokales Netzwerk (LAN), bei dem die Daten statt per Kabel auch per Funk übertr&au...