Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Hilfe bei einer theoretischen Studienaufgabe zu Netzwerken

Hallo Leute,
kann sein, dass ich hier evtl. falsch bin, aber ich weiß mir nicht mehrzu helfen. Ich absolviere derzeit ein Fernstudium bei der SGD zum PC-Betreuer. Bisher bin ich ganz gut klar gekommen, obwohl die Fragestellungen manchmal mehr als verwirrend waren. Nur jetzt komme ich absolut nicht mehr klar.

Die Fragestellung lautet:
Die Netzwerke zweier Unternehmen sind mit Ethernet verkabelt, die Seminarräume mit Token Ring.
Wie verbinden Sie die beiden Netzwerke? Was ist ein Kabelsegment? Wie verbinden Sie mehrere Kabelsegmente?

Kann mir hier jemand in verständlichen Worten erklären, wie und wo ich dazu eine Antwort finden kann?

MfG
Annett



Antworten zu Hilfe bei einer theoretischen Studienaufgabe zu Netzwerken:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

1.http://de.wikipedia.org/wiki/Ethernet
steht doch in der Aufgabe, wird per Ethernet verbunden

2.Kabelsegment ist ein zb dickeres Kabel, in dem viele kleine Kabel verlaufen.

3.Repeater
Ein Repeater nimmt Datensignale von einem Kabelsegment auf, verstärkt diese und gibt sie auf das andere Kabelsegment weiter.


Keine Garantie auf Richtigkeit oder Vollständigkeit, hatte auch keine Zeit genau drauf einzugehen
  

« Letzte Änderung: 15.10.10, 17:02:00 von SanMarius »

Woher @SanMarius seine Erklärung zum Kabelsegment genommen hat weiß ich zwar nicht - es ist aber erstaunlich, daß Du @AVT nicht den richtigen Suchbegriff in eine Suchmasxchine geben konntest, um z.B. hier zu landen:
. http://www.it-academy.cc/article/649/Netzwerkmanagement+&+Internetworking.html
Lies diese Seiten mal und sollten dann noch Unklarheiten sein, kannst Du Dich ja auf die entsprechendern Abschnitte beziehen, dahin verlinken und Deine Frage formulieren.

@SanMarius:wenn du keine Lust hattest, dich mit der Fragestellung zu befassen, warum hast du dann überhaupt geantwortet?
@al-fredi-der-namenseigner:wenn mir diverse Suchmaschinen weiterhelfen würden, dann hätte ich mit Sicherheit nicht diese Plattform bemüht.
 

OK - @AVT - Deine Anklage wurde verstanden!   ;)
Nun weiß hier aber noch immer niemand ob die verlinkte Seite Deine Wissenslücke schließen konnte oder ob der Nebel noch über Dir zusammengeballt ist.

Obwohl diese "Netzwerknische" hier nicht die einzige "akademische Weiterbildungsplattform im Internet" ist, darfst Du uns doch sagen was weiterhin als "zu besprechende Themen" anzugehen ist.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

ist nicht mal eben so beantwortet ...


http://www.griebel-web.de

siehe auch im Link von A#2 :

Roaming: Zwei Access Points bzw. Ein Access Point und ein Wireless Router werden über ein Netzwerkkabel miteinander verbunden. Beide Access Points werden auf die gleiche SSID, aber unterschiedliche Kanäle konfiguriert. Wireless PCs verwenden dann den Access Point der das bessere Signal liefert. Wird der Computer in den Einflussbereich des anderen Access Points bewegt, wechselt er automatisch und ohne Verbindungsabbruch in die nächste Funkzelle.

Repeating: Die zu übertragenden Daten einer Funkverbindung werden über mehrere Stationen (Repeater) zum Ziel übertragen. Alle beteiligten Access Points müssen hierbei den gleichen Kanal und die gleiche SSID haben. Beim Repeating wird das Signal zunächst zwischengespeichert, bis der komplette Datenframe übertragen ist und sendet die Daten erst dann weiter. Während des Sende- bzw. Empfangsvorganges ist das Gerät für den jeweils anderen Prozess blockiert („Halbduplex“). Die theoretisch mögliche Datenübertragungsrate wird also halbiert. Eine Datenverschlüsselung per WPA ist im Repeater-Modus nicht möglich.

Bridging: Der Begriff „Bridge“ wird in zweierlei Weise verwendet.

1.: Zwei drahtgebundene Netze werden über eine (Richt-) Funkstrecke miteinander verbunden.
Beide Access Points müssen den gleichen Kanal verwenden, dürfen aber unterschiedliche SSIDs haben. Das Signal wird beim Bridging nicht verstärkt. Eine Datenverschlüsselung per WPA ist im Bridging Modus nicht möglich.

2.: Auch ein „Umsetzer“ zwischen verschiedenen Netzwerktechnologien wird oft als „Bridge“ bezeichnet. Wenn beispielsweise ein verkabeltes Netz in ein Wireless Netz integriert werden soll, kann eine „Wireless Bridge“ (eigentlich ein „Kabel-auf-Wireless-Adapter“) die Verbindung herstellen. Diese Bridge meldet sich dann wie jeder Wireless Computer als „Wireless Client“ am Access Point oder dem Wireless Router an
   

« Letzte Änderung: 20.10.10, 16:47:22 von Ava-Tar »

@Ava-Tar - hast Du die verlinkte Seite in Antwort #2 mal aufgerufen? - Stimmen die dort erklärten Inhalte nicht?
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@al-fredi-der-namenseigner

DOCH ... die Seite ist gut ... wenn man sie bis zum Ende Scrollt !!  :o::);D

Hatte meine Antwort auch nur zur Google-Übung für den TO gemeint.

Und der Rest stand in meinen Spickzetteln ...
ist wohl mit dem Ende deiner Seiten vergleichbar ...

Ich werde doch nicht GEGEN dich arbeiten  ::):-[():-) 

Danke für die Antworten, aber Ihr konntet mir nicht wirklich weiterhelfen.
Der Nebel wurde eher noch dichter bis ich auf anderem Wege jemanden gefunden habe, der mir die Sachen so erklären konnte, dass ich sie verstanden habe.
Trotzdem nochmals vielen Dank für Eure Mühe.
Annett

Es wäre sicher frauenfeindlich - wenn dieser Thread unter geschlechtsspezifischer Logik gebucht würde...  ::) ??

Es gibt zum Glück für uns Frauen noch Männer auf dieser Welt die sich nicht solcher Klischees bedienen (wie z.B. al-fredi-der-namenseigner) und stattdessen  Dinge mal mit eigenen Worten erklären statt Fachchinesisch zu benutzen.

Manchmal Klischees - aber sehr oft grausame Tatsache.
Soll auch Frauen geben, die "Fachchinesisch" verstehen, bei jemandem der (die) ein Fernstudium bei der SGD zum PC-Betreuer sollte man sowas eigentlich voraussetzen können. ;D
 

Wenn ich all das Fachchinesisch perfekt verstehen würde, müßte ich wohl kaum noch studieren. Außerdem habe ich inzwischen das Studium mit einen Durchschnitt von 1,3 abgeschlossen.
Also kann ich dann wohl doch nicht so blöd sein wie ihr mich hier alle hinstellt.
Scheinbar habt ihr aber alle noch nie Hilfe gebraucht und seid als die Perfektionisten auf die Welt gekommen.

Zitat
Außerdem habe ich inzwischen das Studium mit einen Durchschnitt von 1,3 abgeschlossen.
Auweia, und dann sowas?
Naja, habe selbst schon erleben müssen, dass eine gute fachliche Beurteilung nicht soviel aussagt, wie es eigentlich sollte. ;D
Zitat
Also kann ich dann wohl doch nicht so blöd sein wie ihr mich hier alle hinstellt.
Das waren nicht wir... ;)

« Port freigeben UnitymediaWindows 7: Wifi Drucker installieren »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Ethernet
Siehe Netzwerk. ...

Ethernetkarte
Die Ethernetkarte, auch als Netzwerkkarte bezeichnet, wird benötigt, um mehrere Rechner zu vernetzen (z.B. um einen Drucker mit mehreren Computern zu benutzen, oder ...

Dithering
Dithering beschreibt eine Technik in der Computergrafik, um mehr Farben zu simulieren. Bei der Bildkompression werden den Pixeln Zwischenfarben zugeordnet. und Farbfl&aum...