Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

KabelDeutschland Router + AP funktioniert nicht

Hey Leute,

ich komme einfach nicht weiter. Und zwar folgendes, meine Großeltern sind bei KabelDeutschland und haben ein Thompson THG540K, Internet funktioniert! Aber nur über LAN, aufgrund dessen habe ich einen TP-Link TL-WA501G besorgt (hab ich selber auch aber bin nicht bei Kabel)!
Damit der AP aber funktioniert muss ich ihn so einstellen das er sich die IP vom Thompson Gerät besorgt, da Kabel wohl die IP´s neu vergibt...
Ich hab schon alles probiert, Einstellung Static IP geht ja nicht, also DHCP dort eingestellt. Ausgestellt, neu booten lassen und angestellt/angeschlossen!
Laptop´s auch auf automatische IP eingestellt...aber ich komme nicht ins Internet! Netzwerk steht, kann auch das Thompson Gerät anpingen!
Was habe ich falsch gemacht? Muss ich noch etwas beachten?



Antworten zu KabelDeutschland Router + AP funktioniert nicht:

THG540K - "Kabel-Deutschland-Router" - oder nur "Kabelmodem" ??

Die AGBs von Kabel Deutschland und die FAQ zu deren Anschlüssen hast Du gelesen?
(Eine Seite zur technischen Beschreibung der Thomson-Kabelmodem fand ich leider nicht.)

Zitat
Kann ich mehrere PCs an meinen Kabel Internet Anschluss anschließen?
.....................................................
Unser Service-Techniker installiert und konfiguriert den Kabel Internet-Zugang nur für einen PC. Für den Anschluss weiterer Geräte benötigen Sie ein Zusatzgerät, einen sogenannten Router. Über einen Router können Sie mehrere PCs an Ihren Kabel Internet-Anschluss anschließen.
Kann ich mehrere PCs am Kabelmodem anschließen?
.....................................................
Über das Kabelmodem können Sie immer nur ein Gerät mit Ethernet- oder USB-Anschluss betreiben. Um mehrere Computer gleichzeitig nutzen zu können, benötigen Sie zusätzlich einen Router. Den WAN-Anschluss des Routers verbinden Sie dann mit dem Ethernet-Anschluss des Kabelmodems, die Computer können Sie über die LAN-Anschlüsse des Routers oder über W-LAN anbinden. Einen geeigneten Router können Sie im Fachhandel kaufen. Oder im Kundenportal von Kabel Deutschland unter „Dienste & Zubehör | Zubehör“.
Der TP-Link TL-WA501G:
. http://www.tp-link.com/de/products/productDetails.asp?class=wlan&pmodel=TL-WA501G
ist ein 54M-Wireless-LAN-Accesspoint, (2,4GHz, 802.11g/b)

In der Variante Kabelmodem<->Accesspoint wird dieser AP zu dem "einen LAN-Clienten" - die von Kabel Deutschland zugeteilte (oder per DHCP von Kabel Deutschland vergebene) IP muß in den AP eingetragen / vom AP angenommen werden.
Die Lösung mußt Du auf Grund der Installation vor Ort selbst finden - oder Du mußt einen Router zwischenschalten, der das Routing im Heimnetz sicherstellt (WAN-IP von Kabel-Deutschland in lokale IP-Vergabe umsetzt) und den WLAN-AP per DHCP zum Clienten macht.

hmm soweit war ich auch schon! Habe nebenbei mit Kabel Deutschland und Tp-Link telefoniert...

Für mich selber war eigentlich danach klar das ich den AP wie folgt einstellen muss.
(Bei TP-Link gibt es eine Simulation falls jemand Interesse zeigt mir zu folgen ;)http://www.tp-link.com/de/support/simulator.asp


Und zwar habe ich gedacht das ich unter Network nicht die Static IP sonder Dynamic IP (DHCP) einstellen muss. Zusätzlich habe ich unter der IP vom AP 192.168.100.2 eingegeben! Das Kabel Deutschland Gerät (Weiß nicht ob Router oder Modem  :-[ ) hat folgende IP 192.168.100.1 
Mit der kann ich auch mit Hilfe des Browser Infos zum Gerät abfragen aber nichts einstellen!
Nur "übernimmt" der AP die Einstellungen nicht so richtig denke ich! WLAN steht und ich kann auch über WLAN das Kabel Deutschland Gerät anpingen und abfragen, aber weiter "hinaus" ins Internet komme ich nicht!

Was TP-Link da anbietet sind doch nur Orientierungen für die Funkstrecke zwischen Accesspoint und Netzwerkclient (Rechner)
Wie der Accesspoint auf seiner Eingangsseite konfiguriert sein muß, um den Kabelmodem als Standardgateway und DNS-Server (DNS-Server von Kabel-Deutschland) zu akzeptieren geht daraus nicht hervor.

DHCP sollte auf der Eingangsseite des AP auf jeden Fall aktiv sein. (Nur von der logischen Vorstellung her - ob bei Kabel-Deutschland zusätzlich Angaben vom Netzbetreiber konfiguriert werden müssen? - Das hätte der Techniker beim von Dir erwähnten Anruf beantworten sollen. - Ist dem Servicemitarbeiter klargemacht worden, daß das Gerät von TP-Link eben nur ein WLAN-AP und kein Router ist?)

Ich komm einfach nicht weiter :(

Könnte sich vielleicht einer mit Kenntnis der Materie den "Simulator" mal anschauen um dann sagen zu können wie es eingestellt werden muss?

http://www.tp-link.com/simulator/TL-WA501G/userRpm/index.htm

Sorry für die längere Pause hier, war unterwegs!

Also, das Thompson Gerät ist ein DSL-Modem! Daran ist auch das Telefon angeschlossen!

Irgendwie bekomme ich den Access Point noch nicht ans laufen...
Nachdem ich den eingestellt hab, Static IP, DHCP aus, etc.. geht es erst! Aber irgendwann geht es nicht mehr!

Ich weiß nicht woran das liegt...
Kann das vielleicht daran liegen das kein Netzwerk-Hub verbaut ist? Klingt für mich komisch, aber wir haben hier eine AVM Fritzbox, woran wir einen Hub angeschlossen haben, an den Hub hängt der AP und zusätzlich noch ein Druckserver!

 

Oft ist es so, daß wochenlang hin und her geschrieben wird und die fremden Ratschläge kommen nie zur "Problemlösung", denn es sind weitere Technik-Komponenten im Einsatz, die hier gar nicht erwähnt wurden. - Warum erst jetzt:

Zitat
... aber wir haben hier eine AVM Fritzbox, woran wir einen Hub angeschlossen haben, an den Hub hängt der AP und zusätzlich noch ein Druckserver!
solche Geräte erfüllen ihre Funktion im Netz und Du läßt uns hier rätseln wie ein WLAN-Accesspoint hinter ein Kabelmodem zu konfigurieren ist - das ist doch Quatsch - der Accesspoint muß mit der Fritz!Box klarkommen (wenn es eine Box ohne WLAN-Funktion ist! - Nenn die Bezeichnung der Fritz!Box.

Lies Dir mal durch welche Unterschiede zu beachten sind (auf Grund unterschiedlicher Beschaffenheit) zwischen Netzwerk-Hub und Netzwerk-Switch!
. http://de.wikipedia.org/wiki/Switch_(Computertechnik)
. http://de.wikipedia.org/wiki/Hub_(Netzwerk)

Beim AVM-Service-Portal hast Du bereits gesucht?
. http://www.avm.de/de/Service/index.html
Die Fritz!Clips und die FAQ (zu Deiner Box) sollten hilfreich sein.
Aktuell also die Überlegung: Router als WLAN-Accesspoint nutzen, der einem anderen Router (Fritz!Box) nachgeschaltet ist.
Das gesamte Routing wird hier von der Fritz!Box realisiert!

Du hast dich glaube ich vertan!
War beispielhaft


AVM FritzBox 2110 --> Netzwerk Switch --> TP-Link TL-WA501G    [Funktioniert, Anbieter Osnatel, Verbindung über Telefonleitung]


Nun zu dem Problemfall:

Thompson THG540K --> TP-Link TLWA501G   [Funktioniert nicht]

Das Thompson Gerät ist ein Modem, an dem noch das Telefon angeschlossen wird. Anbieter ist KabelDeutschland! Verbindung über Kabel (weiß grad nicht genaue Bezeichnung) 

Zitat
Du hast dich glaube ich vertan!
War beispielhaft
Womit habe ich mich vertan?
"War beispielhaft" ?? - oder sollte da stehen: "das war ein Beispiel" ?? oder war das "vertun" beispielhaft??

Du brauchst hier keine Beispiele aufführen, die unvollständig erklärt sind - wir debken doch nicht mit Deinem Kopf und wissen auch nicht was da an Vorstellungen abläuft. - Erkärung oder bildliche Darstellung ist schon erforderlich.

Ansonsten ist "vertan" leider nur unsere (meine) vertane Zeit an Deinem Problem.

Verfügst Du über 2 x TP-Link TL-WA501G - oder stöpselst Du das Teil mal hier, mal da an? (siehe Antwort #8)

tut mir leid...


ja, ich habe 2x das TP Link Gerät...

Hey Leute,

sry für meine Beschreibungen!
Machen wir es jetzt einmal anders, was für ein Gerät brauche ich, damit ich das WLAN hinbekomme mit dem Thompson Gerät?
Worauf sollte ich achten, Marken etc...


« win Vista: Durcheinander bei wechsel von wlan auf LanPhilips 37PFL5405 H/12 mit Rechner verbinden!? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Internet
Internet ist ein zusammengesetztes Wort aus International Network. Dieses globale digitale Netzwerk verknüpft hauptsächlich Rechner in Forschungszentren, aber a...

Internet Time
Siehe Swatch Internet Time. ...

Internet-Zugriffsprogramm
Ein Internet-Zugriffsprogramm, auch Browser genannt, stellt Internetseiten für den Benutzer dar. Am bekanntesten ist der Microsoft Internet Explorer, gefolgt vom kos...