Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows 7: W-Lan Problem - Router kaskadiert - Kein I-net

Hallo!

Ich hoffe es nimmt sich jemand meines Problems an. Hab schon 2 Tage im Internet gesucht und probiert....kann aber mein Problem nicht lösen. ::) ???

Ich habe Internet ueber Kabel. Mein Kabelmodem kann kein Wlan, deshalb habe ich ein weiteren Router nachgeschaltet(ueber lan).

Das funktioniert auch ganz gut. Laptop 1 ist mit dem W-Lan verbunden und hat internet.
Laptop 2 ist auch mit dem W-lan verbunden hat aber kein internet.

Besonders verwirrend fuer mich ist, dass  ich mit Laptop 1 (mit dem funktioniert alles) nur auf das Kabelmodem zugreifen kann, nicht aber auf den W-lan Router.

Mit Laptop 2 welcher das problem ist kann ich nur auf den W-lan Router zugreifen, nicht aber auf das kabelmodem. Hier liegt wohl irgendwie das Problem begraben.

Hier mal die IP-Config von beiden Rechnern(beide sind mit dem W-lan Signal verbunden welches der Wlan router aussendet der dem Kabelmodem nachgeschaltet ist):

Laptop 1 (Internet OK...kein Problem):


icrosoft Windows XP [Version 5.1.2600]
(C) Copyright 1985-2001 Microsoft Corp.

C:\Dokumente und Einstellungen\Aimu>ipconfig /all

Windows-IP-Konfiguration

        Hostname. . . . . . . . . . . . . : Laptop
        Primares DNS-Suffix . . . . . . . :
        Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Unbekannt
        IP-Routing aktiviert. . . . . . . : Nein
        WINS-Proxy aktiviert. . . . . . . : Nein
        DNS-Suffixsuchliste . . . . . . . : hitronhub.home

Ethernetadapter Drahtlose Netzwerkverbindung 2:

        Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: hitronhub.home
        Beschreibung. . . . . . . . . . . : 802.11b/g Mini Card Wireless Adapter

        Physikalische Adresse . . . . . . : 00-21-85-86-66-1F
        DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
        Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
        IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.0.10
        Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
        Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.0.1
        DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.0.1
        DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 192.168.0.1
        Lease erhalten. . . . . . . . . . : Mittwoch, 20. Juni 2012 10:20:12
        Lease lauft ab. . . . . . . . . . : Mittwoch, 27. Juni 2012 10:20:12

Ethernetadapter LAN-Verbindung:

        Medienstatus. . . . . . . . . . . : Es besteht keine Verbindung
        Beschreibung. . . . . . . . . . . : Realtek RTL8102E Family PCI-E Fast E
thernet NIC
        Physikalische Adresse . . . . . . : 00-21-85-DB-36-A5

C:\Dokumente und Einstellungen\Aimu>

---------------------------------------------------------------------------------------------

Laptop 2: (Verbunden mit W-lan, kein Internet, windows 7)

C:\Users\Detox>ipconfig /all

Windows-IP-Konfiguration

   Hostname  . . . . . . . . . . . . : Detoxpc
   Primдres DNS-Suffix . . . . . . . :
   Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Hybrid
   IP-Routing aktiviert  . . . . . . : Nein
   WINS-Proxy aktiviert  . . . . . . : Nein

Drahtlos-LAN-Adapter Drahtlosnetzwerkverbindung:

   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : Atheros AR5B93 Wireless Network Adapter
   Physikalische Adresse . . . . . . : 70-1A-04-EE-B2-88
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
   Verbindungslokale IPv6-Adresse  . : fe80::7443:e4df:708:8ec6%12(Bevorzugt)
   IPv4-Adresse  . . . . . . . . . . : 192.168.1.69(Bevorzugt)
   Subnetzmaske  . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
   Lease erhalten. . . . . . . . . . : Mittwoch, 20. Juni 2012 12:24:57
   Lease lдuft ab. . . . . . . . . . : Donnerstag, 21. Juni 2012 12:46:06
   Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.1.1
   DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.1.1
   DHCPv6-IAID . . . . . . . . . . . : 309336580
   DHCPv6-Client-DUID. . . . . . . . : 00-01-00-01-13-04-84-67-00-26-2D-8A-91-BC

   DNS-Server  . . . . . . . . . . . : 192.168.1.1
                                       8.8.8.8
   NetBIOS ьber TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert

Tunneladapter isatap.{223AB887-E159-46DB-9064-E800009BF4C5}:

   Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt
   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : Microsoft-ISATAP-Adapter
   Physikalische Adresse . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

Tunneladapter isatap.wistron.com:

   Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt
   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : Microsoft-ISATAP-Adapter #2
   Physikalische Adresse . . . . . . : 00-00-00-00-00-00-00-E0
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Nein
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja


Ich hoffe sehr, dass jemand mir weiter helfen kann. Bin fuer jede Idee und anregung zur Loesung meines Problems sehr dankbar!

Beste Gruesse! 8)



Antworten zu Windows 7: W-Lan Problem - Router kaskadiert - Kein I-net:

Mein Kabelmodem kann kein Wlan, deshalb habe ich ein weiteren Router nachgeschaltet(ueber lan).
So ist das ok und der WLAN-Router wird vom Notebook "Aimu" korrekt erkannt,
(siehe Standardgateway und DNS-Server = IP 192.168.0.1 )
Das Notebook "Detox" versucht aber mit anderer Hardware Verbindung aufzunehmen
(siehe Standardgateway und DNS-Server = IP 192.168.1.1 )
verbinde mal dieses Notebook per Kabel zum WLAN-Router und teste ob damit der Router korrekt angezeigt wird / dem Notebook eine IP aus dem Adressbereich des Router vergeben wird.
Wenn die Änderung auf diesem Wege nicht erfolgt, dann ruf eine cmd-Konsole auf
und nutze an der Eingabeaufforderung den Befehl ipconfig /flushdns.

Wenn weiterhin Probleme zu bearbeiten sind, beschreibe diese und gib die konkrete Bezeichnung vom Kabelmodem und vom WLAN-Router mit an.
Ein Geräteneustart ist inzwischen schon mal erfolgt? Geräte nach Trennung vom Strom und den Datenkabeln der Reihe nach beim Kabelmodem beginnend neu eingeschaltet und das jeweils folgende Gerät stets erst nach Betriebsanzeige "ok" angeschlossen?

Super Tipp, hab das modem per lan angeschlossen und ploetzlich geht es jetzt auch im W-lan!  ;D;D;D Vielen Dank dafuer!

Ein Problem hab ich aber immer noch und hoffe auf eine eben so erfolgreiche Blitzheilung ;)

Irgendwie haben beide Rechner manchmal das Problem, dass sie nach einem Neustart des Internets, oder der Rechner selbst, nicht ins internet kommen.

Immer wenn das Internet funktioniert kann ich nur das Kabelmodem erreichen (IP in den Browser eingeben). Den nachgeschalteten W-Lan router kann ich nicht erreichen.
Immer wenn das Internet nicht funktioniert kann ich nur den W-lan router ueber IP erreichen, nicht aber das Kabelmodem. ???

Ich bitte um ideen und Anregungen wie ich einen Reibungslosen Betrieb herstellen kann und diese Probleme abschalten kann, dass ein (oder beide rechner) scheinbar am W-lan router haengen bleiben und keine Verbindung zum Kabelmodem und damit zum internet bekommen.

Frau wird mich lynchen wenn ich ihr das so hinterlasse und das Netz andauernd streikt  ::)


Kabelmodem(Kabeldutschland): Hitron cve-30360
Wlan: ASUS RT-N56U
Geräteneustart mehrfach nacheinander ausgefuehrt.

Nun kommt langsam Licht in's Duinkel!
Hitron cve-30360


ist in Realität eine Kombination aus Kabelmodem + WLAN-Router
Zitat
1.1.1 DIE WICHTIGSTEN FUNKTIONEN
Der CVE-30360 bietet:
Internetverbindung zum Kabelmodemdienst über den CATV-Port (HF-Anschluss Typ F)
Voice-Verbindung zum Telefoniedienstanbieter.
LAN-Verbindung über vier Ethernet-Ports mit einer Verbindungsgeschwindigkeit von 10/100/1000 Mbps (Megabits pro Sekunde)
DHCP-Protokoll (Dynamic Host Configuration Protocol) für Geräte im LAN/WLAN
LAN-Fehlerbehebungstools (Ping und Traceroute)
IEEE 802.11b/g/n drahtloses MIMO-Networking (Multiple-In, Multiple-Out) mit Geschwindigkeiten von bis zu 300 Mbps
Sicherheit bei der Drahtlosverbindung: WEP-, WPA-PSK- und WPA2-PSKVerschlüsselung, Wifi Protected Setup (WPS),
    Push-Button- und PIN-Konfiguration sowie MAC-Filter

Sicherheit bei der Kabelverbindung: Stateful-Inspection-Firewall, IP- und MAC-Filter, Portweiterleitung und Port-Triggering
Sichern und Wiederherstellen von Einstellungen
Sichere Konfigurationsschnittstelle, zugänglich über Webbrowser
Wenn dieses Teil korrekt konfiguriert ist, benötigst du keinen nachgeschalteten WLAN-Router. - Wenn ein nachgeschalteter WLAN-Router das gesamte LAN- und WLAN-Netz routen soll, muß der Kabelmodem so konfiguriert sein, daß er tatsächlich nur "Kabelmodem mit Telefonanlage" ist.
(Entscheidung liegt bei dir ob die "kaskadierten WLAN-Router" nötig sind. Wenn ja - dann sollten die WLAN-Verbindungen mit unterschiedlichen SSID und verschiedenen WLAN-Paßphrasen konfiguriert werden! -> Entweder das eine oder das andere WLAN benutzen.)

Sollte die WLAN-Reichweite des Hitron cve-30360 zu gering sein (evtl. durch ungünszig gewählten Aufstellort / Antennen schlecht ausgerichtet oder stark abgeschirmt "im Versteck") - dann WDS durch Einsatz des ASUS RT-N56U als Repaeter (oder per Kabel abgesetzter WLAN-Accesspoint zum Hitron).



Diese Formulierung: Mein Kabelmodem kann kein Wlan... resultierte aus welcher Information?

Hallo Fritzbox,

Erst mal danke dass du an dem Thema drann bleibst.
Du hast natuerlich Recht. Das Kabelmodem kann theoretisch auch W-Lan. Allerdings wollen die Verbrecher von Kabel Deutschland dafuer, dass Sie die W-lan funktion ihres modems freischalten jeden monat ein paar extra Euronen. Da ich noch meinen ASUS router habe wollte ich denen also nicht unnoetig Geld in den Rachen werfen  :)

Das Hitron sendet auch kein W-lan Signal aus. 2 Tage nach der installation des Internets hat das modem seine W-lan taetigkeit eingestellt. Nach anruf bei KD haben die mir gesagt, dass W-lan nur gegen harte waerung wieder angeschaltet wird.

Langes bla,bla kurzer Sinn, ich wuerde gerne mit "meiner" jetzigen Schaltung weiter machen und sie zum funktionieren bringen. Waere sehr froh wenn du mir dabei helfen koenntest.

Leider hat Laptop 2 nur ein eiziges mal per W-lan aufs internet zugreifen koennen. Was ich gemacht habe, dass es kurz funktioniert hat kann ich nicht nachvollziehen. Nach dem Neustart wieder die alte Geschichte.
Per Lan funktionieren beide Rechner natuerlich einwandfrei.
Flush IP hab ich gemacht...keine Besserung.

 

Zitat
;D (Entscheidung liegt bei dir ob die "kaskadierten WLAN-Router" nötig sind. Wenn ja - dann sollten die WLAN-Verbindungen mit unterschiedlichen SSID und verschiedenen WLAN-Paßphrasen konfiguriert werden!
Hoert sich fuer mich wie Athomphysik an. Bei rellevanz bitte erklaeren wie ich das mache. ::)

Hast du eine Idee wie wir weiter kommen?

Der funktionierende Laptop verbindet sich eigentlich ganz gut mit dem I-net. Wenn es nach einem Neustart mal nicht klappt mit dem internet, dann trenne und verbinde ich einfach neu zum router. Spaetestens nach ein paar mal klappt es dann mit dem internet.

Nur der böse andere Rechner will halt gar nicht per W-lan ins netz  :'(

Eigentlich ist das Wesentliche vorher schon genannt.

Lies einfach mal mehr im Handbuch zum Hitron - wie DHCP im Hitron abgeschaltet wird und das Gerät als "blanker Kabelmodem" für den Zugang zu Kabel-Deutschland funktioniert.
(Demodulation & Modulation der Signale zwischen WAN und LAN)

Kabelmodem Hitron muß dann die WAN-IP vom DNS-Server bei Kabel-Deutschland
an den ASUS-WLAN-Router RT-N56U weiter geben.
Die Zugangsdaten zu Kabel-Deutschland werden in den ASUS-Router eingetragen und gespeichert. Alle Einstellungen zum WLAN werden nur im ASUS-Router vorgenommen = Routing deines lokalen Netzes übernimmt nur dieser RT-N56U.



Kein gedrucktes Handbuch? - Download in deutscher Sprache:

Kapitel 2 Netzwerkeinrichtung - ab Seite 8

Hitron - Handbuch Seite 23:

Zitat
1.7 ZURÜCKSETZEN DES CVE-30360
Wenn Sie die Standardeinstellungen des CVE-30360 wiederherstellen, gehen alle benutzerdefinierten Einstellungen verloren, und der CVE-30360 wird auf seinen ursprünglichen Konfigurationsstatus zurückgesetzt.
Der CVE-30360 kann auf zwei Arten zurückgesetzt werden:
Drücken Sie auf die RESET-Taste des CVE-30360, und halten Sie diese mindestens 10 Sekunden lang gedrückt.
Klicken Sie auf LAN > Sichern. Klicken Sie in der folgenden Maske auf die Schaltfläche Zurücksetzen auf Werkseinstellungen.
Der CVE-30360 schaltet sich aus und mit den Standardeinstellungen wieder ein.
Damit wären eventuell vorgenommene Netzwerkeinstellungen getilgt.

Seite 25 - 2.1 DIE EINGABEMASKE SYSTEM INFO...
Seite 35 - (ABBILDUNG 10:) Die Eingabemaske LAN > LAN IP
(Private LAN DHCP Einstellungen - abschalten / bei Notwendigkeit dem ASUS-Router eine IP aus dem Adresspool des Kabelmodem als WAN-IP übergeben...?)

Ob es notwendig wird, die Hardwareadresse der Fernseite des ASUS-Router im Hitron-MAC-Filter zu speichern (als einzig zugelassenes Gerät mit Internetverbindung über den Hitron) - das kannn ich nicht ganz eindeutig aus dem Kapitel 4.3 DIE EINGABEMASKE MAC-FILTER (Seite 44) herauslesen = testen.

« DNS Fehler auf einigen Seiten und Trillian (ICQ) will nicht mehrHardware enpfehlung Repeater/WiFi Bride »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Internet
Internet ist ein zusammengesetztes Wort aus International Network. Dieses globale digitale Netzwerk verknüpft hauptsächlich Rechner in Forschungszentren, aber a...

Internet Time
Siehe Swatch Internet Time. ...

Internet-Zugriffsprogramm
Ein Internet-Zugriffsprogramm, auch Browser genannt, stellt Internetseiten für den Benutzer dar. Am bekanntesten ist der Microsoft Internet Explorer, gefolgt vom kos...