Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Windows 7: Wireless-N Wifi Repeater installieren

Hallo,
ich möchte einen Wireless-N Wifi Repaeter installieren. Die Anleitung fordert, 192.168.10.1 in die Adress-Box des Browers (ich habe IE 9) einzugeben. Jedoch komme ich nicht weiter, weil immer wieder Hinweis erscheint: Die Website kann nicht angezeigt werden. Woran könnte es liegen? Welche der Einstellungen muss ich verändern, damit es klappt? Ist möglicherweise der Repeater defekt?
 



Antworten zu Windows 7: Wireless-N Wifi Repeater installieren:

Warum nennst du nicht die konkrete Gerätebezeichnung und den Hersteller des Repeater. Das kann niemand erraten.

Ist die Kabelverbindung PC <-> Repeater direkt hergestellt oder willst du über den Router mit der IP-Adresse zum Repeatermenü vordringen, der noch gar nicht zum lokalen Netz gehört - bis er richtig konfiguriert ist.

Bedienungsanleitung zum Repeater liegt vor dir? - Dann lies bitte da.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Hallo,
Danke für die Antwort. Was meinst Du mit Gerätebezeichnung? Etwa diese: MAC:803F5D91C4B8?
Wie gesagt, es erscheint immer Website kann nicht angezeigt werden. Bedienungsanleitung habe ich, in Englisch. Das Gerät ist Made in China.

Wireless-N Wifi Repaeter ist keine Gerätebezeichnung - nur eine Einstufung.
Wer hat das Gerät hergestellt? (D-Link, TP-Link, Netgear, Linksys, AVM ??)
Eine Sammlung hier:
 http://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&keywords=wlan+repeater&tag=googhydr08-21&index=aps&hvadid=14240162823&hvpos=1t1&hvexid=&hvnetw=g&hvrand=11336842151381167634&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=e&ref=pd_sl_79n80q9o39_e

Wenn du die Handelsbezeichnung zu dem Gerät nennst, das du benutzen willst - dann kommen wir vielleicht an's Ziel.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Oh, da habe ich schlechte Karten oder bin gar reingefallen. Habe das Gerät über ebay geordert, kann nur mit Daten dienen, die auf dem Gerät stehen: RoHS. Oder: WS-wn518N2 REV.A
Kannst Du damit etwas anfangen? Der Verkäufer schickte noch Quick Installation Guide (Q.I.G.) mit. Wie gesagt das Angebot war offiziell bei Ebay im Internet.

Richtlinie 2002/95/EG (RoHS) – Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Richtlinie_2002/95/EG_%28RoHS%29
(hat nur bedingt mit dem Teil zu tun)

QIG - steht da nicht am Beginn wenigstens die Gerätebezeichnung?
Ein vollständiges Handbuch / User Guide wäre besser gewesen.

Lies einfach mal in einem Dokument von TP-Link "FAQ-Handbuch"
(Häufig gestellte Fragen)
 http://www.tp-link.com.de/Resources/document/TL-WA701ND_TL-WA801ND_TL-WA901.pdf
über die Ersteinrichtung eines Repeater - versuche das auf die Technik bei dir umzumünzen (unter Beachtung, daß evtl. andere IP zu nutzen ist, um auf ein Konfigurationsmenü zuzugreifen).

War der Verkäufer ein "Profiseller" (verkauft nicht nur ein Einzelprodukt über eBay) - oder eine Privatperson, die defekte Technik "gewinnbringend entsorgen" wollte?

WS-wn518N2 REV.A = "Winstar" WN518N2 Rev.A
 http://www.win-star.com/eshop/article.php?id=41

 ??? Manual  ??? (englischsprachig) = Herstellerlink auf der Seite:
 http://www.win-star.com/download/Drivers/WN518N-Manual-V1.1.pdf

Dieses Dokument ist sicher identisch mit der mit gelieferten Anleitung - steht auch unter dem Titel.

Jetzt kann jeder Bezug nehmen auf Textstellen im QIG, um abzustimmen was wo klemmt.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo handlungen.korrekt,

daanke für Deine bisherige Mühe. Du bist wirklich lieb. Nun, genau diese Anleitung ist mir zugeschickt worden. Wollte mit dem Installieren beginnen, und wie gesagt, nach dem Eingeben von 192.168... erscheint stets: Website kann nicht angezeigt werden. Gibt es die Anleitung auch in Deutsch? Kannst Du mir sagen, wie ich verfahren soll? irgendwo las ich, die Installation sei kinderleicht. Warte gespannt auf Deine Antwort.

Hella Thea,
Diese gleiche wireles dingsbums verkauft Pearl habe ich raus gefunden mit google, und den auch diese Deutsche anleitung gefunden!
Aber die ist kribbelig klein geschrieben, braucht ne loupe ;-))
Wen es nicht gehr habe ich eine PDF dafür, ok?
Mfg mieke-doorzon@gmx.de

Theamaus wird hier kaum wieder rein schauen - letzter Besuch war im September 2012.
Inzwischen wird Theamaus schon erfahren haben, daß die IP 192.168.0.1 in der Adresszeile des Browser zum Aufruf des Repeatermenü im Browserfenster führt.

Ergänzung:
Die gesamte Aktion während ein Patchkabel PC <-> Repeater gesteckt ist.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Hallo,

bin inzwischen schon weiter gekommen. Aktuell tut sich folgendes Problem auf, das ixh hier schon unterbreitete, aber unter einem anderem Thema erschien:
Ich habe die easybox 803 von vodafone. Jetzt will ich besagten Wifi Repaeter nutzen. Der Repaeter ist soweit konfiguriert und auf die Box zugeschnitten.
>> Jedenfalls wird er mit voller Signalstärke angezeigt. Will ich jetzt den
>> Repaeter einschalten, wird der Netzwerkswicherheitsschlüssel verlangt. Auf
>> der Rückseite der Easybox ist dieser angebracht. Gebe ich ihn in die Maske
>> ein, erscheint der Hinweis: Es konnte keine Verbindung hergestellt werden.
>> Inzwischen ist der Netzwerksicherheitsschlüssel in ein Passwort umgewandelt
>> worden. Gebe ich dieses ein, erscheint ebenfalls: Keine Verbindung....
>> Woran kann es liegen? Ist da von Windows 7 eine Bremse eingebaut?
>>
>> Oder ist sogar das Gerät (leider made in China) defekt, obwohl er mit
>> voller Signalstärke angezeigt wird? Ist es vielleicht angebracht, den
>> Repaeter noch mal völig neu zu konfigurieren?
>>

Konfiguration des Repeater per Kabel mit PC verbunden - dabei WLAN der EasyBox abgeschaltet.
Einstellungen vornehmen und speichern
Funkkanal = gleicher Kanal wie in EasyBox
Konfiguration der WLAN-Verschlüsselung wie in der EasyBox bereits gespeichert ist.
Im Handbuch ab Seite 98
http://media.vodafone.de/www/assets/pdf/hilfe-und-support/services/dsl-easybox803-arcadyan-20100412.pdf
Kabelverbindung PC <-> Repeater trennen, dann WLAN der EasyBox wieder einschalten.

So sollte die "vom Repeater unterstützte Funkstrecke" nutzbar sein
ohne daß der User den Repeater überhaupt bemerkt ("stummer Diener").

Ob das Zusammenspiel Router <-> Repeater (EasyBox <-> Repeater) die Verschlüsselungsart WPA2 unterstützt - das muß aus den Anleitungen bei Vodafone hervorgehen:
https://hilfe.vodafone.de/system/selfservice.controller?CONFIGURATION=1003&PARTITION_ID=1&CMD=BROWSE_TOPIC&USERTYPE=1&LANGUAGE=de&COUNTRY=de&TOPIC_ID=155118&SUB_TOPIC_NAME=&DISPLAY=DEVICE&NAVIGATION_TOPIC_ID=0

Zitat
Repaeter noch mal völig neu zu konfigurieren?
auch das kann erfolgreich sein - 100% zutreffende Aussage = nicht möglich.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Hallo Zerofill,
danke für die Antwort. Habe versucht, so wie von Dir empfohlen, vorzugehen. Verbinde ich den Repaeter per Kabel mit dem PC und schalte WLAN ab, ist ja keine Internetverbindung. Das heißt, es wird der Repaeter mit Sigdgnalstärke hervorragend angezeigt. Dann klicke ich drauf, und es erscheint die Aufforderung, den Nezwerksicherheitsschlüssel einzugeben. Ich wählte bereits verschiedene Varianten (von jemand hörte ich sogar, ich solle achtmal die 0 oder 12345 eingeben, dies würde bei Fritz-Geräten klappen, alles Fehlanzeige). Also, ich gab den Netzwerkschlüssel der auf der easybox steht, ein, dann den, den ich als Passwort umgewandelt hatte. Immer wieder der Hinweis: Es konnte keine Verbindung hergestellt werden. Das Merkwürdige ist ja, dass der Repaeter mit hoher Signalstärke angezeigt wird, nachdem es mühsam zur Konfiguration gekommen war. Welcher Netzwerksicherheitsschlüssel ist denn gemeint? Ich schilderte das Problem bereits dem Vodafone-Support. Doch der schlug nur vor, ich solle mich an eine Hotline wenden, wo es pro Minute 1,24 Euro kostet.

Zitat
Netzwerkschlüssel der auf der easybox steht
Es sollte in den Dokumenten stehen, daß dieser Schlüssel nur so lange Wirkung hat - bis man einen eigen Netzwerkschlüssel eingetragen hat - bzw. wieder gültig wird, wenn die EasyBox auf Werkseinstellungen zurückgesetzt wird.
Wer sich seine selbst festgelegten Schlüssel und Paßworte nicht an sicherem Ort aufhebt - der muß dann auch mal die Option "Reset" (Zurücksetzen auf Werkseinstellungen) nutzen.

Per Kabel mit Repeater verbunden = da wird kein Funkkanal benutzt und damit das WLAN der EasyBox bei der Konfiguration nicht die Übernahme der Einstellungen verhindert -> WLAN der EasyBox zeitweilig aus. Erst nach Abschluß Konfiguration Repeater - WLAN der EasyBox wieder an.

WLAN-Basis (easyBox-803) und Repeater können nur Verbindung herstellen, wenn der Funkkanal in der EasyBox auf einen Kanal fixiert ist - die gleiche Kanalnummer ist im Repeater zu speichern.
(Weil:   In der Betriebsart "auto" (Kanalwahl nach besten Empfangsbedingungen der EasyBox) verlieren sich die beiden Geräte und stimmen sich nbicht mehr aufeinander ab.)

Verschlüsselungsart des WLAN-Kanal und Netzwerkschlüssel müssen in EasyBox und Repeater übereinstimmen (in der WLAN-Verbindung des PC oder NB natürlich ebenso) - jeder Schreibfehler, jedes fehlende oder "zu viele" Zeichen sorgt dafür, daß die Verschlüsselung nicht zueinander paßt = Verbindung wird verhindert.

Zu Tests der WLAN-Strecken kann zeitweilig ohne Verschlüsselung gearbeitet werden. - Wenn die Netzwerkkenung (Netzwerkname - auch "SSID") des WLAN der EasyBox während der Tests abgestrahlt wird, kann am PC erkannt werden ob man sein eigenes WLAN empfängt.

Der "Netzwerkschlüssel" dient auch als Zugangskennwort zu der WLAN-Verbindung.
Bei Einrichtung der WLAN-Verbindung über den Assistenten im Netzwerk- & Freigabecenter wird eigentlich dieser Netzwerkschlüssel mit gespeichert und muß nicht wiederholt eingetragen werden.

« Konfiguration von einem zusätzlichem WLAN Access PointWLAN-Verbindung wird stetig unterbrochen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!