Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Zweiten Router als Repeater nutzen

Hallo Leute,

hab ein Speedport W700 von T-Offline. Darüber hab ich ne Leitung gelegt ins Büro an den Rechner. Nun hab ich noch einen anderen Router von nem Kumpel geschenkt bekommen, einen von "level one".
Der steht jetzt im Büro. Der WLAN-Empfang vom Speedport ist natürlich im Büro schlecht. Wenn ich dann über den Level-One ins Netz gehe, hat der ein eigenes Netzwerk. D.h. ich kann von meinem Rechner, der im Speedport-Netz steckt, nicht auf meinen Laptop zugreifen, der per WLAN im Level-One-Netz steckt. Kennt ihr eine Möglichkeit, wie ich den Level-One-Router im Speedport-Netz laufen lassen kann oder ihn als Repeater missbrauche?

Danke für eure Hilfe!
Matthias



Antworten zu Zweiten Router als Repeater nutzen:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Kennt ihr eine Möglichkeit, wie ich den Level-One-Router im Speedport-Netz laufen lassen kann oder ihn als Repeater missbrauche?
Aber ja. Als erstes einmal das Handbuch zu dem nicht näher spezifizierten Router lesen. In diesem ist bereits u. U. beschrieben, wie der Router als Repeater zu nutzen ist.

Ohne genaue Angaben zum Modell kann man nur raten.

Also zum einen einen Speedport W700v
und zum anderen einen Level-One WBR-3406TX.

Ich habe im Handbuch des Level-One auf Anhieb jetzt mal nix gefunden, was mir als Netzwerk-Laie zusagen würde

Soll heißen:
Speedport W700V dient in dem lokalen Netz als LAN/WLAN-Baisstation - Handbuch:
 http://www.telekom.de/dlp/eki/downloads/Speedport/Speedport_W700V/bedanl_speedport_w700v_08.2006.pdf

Du möchtest ein "WDS" aufbauen zwischen WLAN-Routern verschiedener Hersteller.
Problem beim Speedport W700V: Repeatermodus -> Verschlüsselungsart nur WEP möglich (unsicher).

Soll alles in einem Netz geroutet werden - dann muß im Menü des Level-One WBR-3406TX DHCP abgeschaltet werden - der Router muß als Repeater konfiguriert werden.

Dem Speedport W700V muß einprogrammiert werden, daß er mit einem Repeater zusammenarbeitet - Eintrag der MAC-Adresse  des WBR-3406TX (oder einer an ihn fest vergebenen IP aus dem Adresspool des W700V) in ein Menü im Speedport.

So wäre die Grundüberlegung. - Nun müssen die Handbücher Auskunft geben, ob W700V als WLAN-Basis für Repeater anderer Hersteller einsetz- und konfigurierbar ist und ob sich der WBR-3406TX zu Repeater konfigurieren läßt.
Das ist aus dem Handbuch nicht ersichtlich / könnte nur erprobt werden... ?
 http://download.level1.com/level1/manual/WBR-3406TX%28EN%29.pdf

Wäre denn eine solche Schaltvariante möglich: WBR-3406TX per Kabel am W700V als "abgesetzter WLAN-Accesspoint" (auch wieder DHCP im WBR-3406TX aus) und den PC am 4-Port-Switch des WBR-3406TX anschließen.
So wäre das LAN wie bisher nutzbar und das WLAN per zusätzlichem WLAN-Accesspoint im Büro auch erweitert.
WLAN inklusive Sicherheitseinstellungen der Funkstrecke müssen natürlich über die Menüs des WBR-3406TX konfiguriert werden.
Könnte so funktionieren:


« Windows Vista: Keine Wlan-Verbindungw-lan »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Speedport
Die Speedport Geräte sind spezielle Router, die für die Deutsche Telekom / T-Online / T-Home hergestellt werden und über die die Kunden Zugang zum Internet...

Speedport w921v
Der Speedport w921v ist einer der Speedport-Router, die die Deutsche Telekom an die DSL- und Festnetzkunden herausgegeben hat. Wie auch die Nachfolger, der Speedport...

Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...