Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Router an Modem angeschlossen - mehrere Geräte über Router bedienen, ist das möglich?

Ein herzliches Hallo an euch, liebe Community!

Ich zerbreche mir momentan den Kopf über folgende Netzwerkkonstellation:

Es befindet sich im Haus eines Bekannten im Keller folgendes WLAN-Modem: Huawei HG520s.
An dieses Modem sind 3 Computer im gesamten Haus über jeweils 3 LAN-Kabel verbunden.
Dieses Modem hat DHCP aktiviert (dies sollte auch so bleiben!), sodass sich die Computer jeweils automatisch mit dem Netzwerk verbinden.

Ferner befindet sich im Erdgeschoss, folglich ein Stockwerk über dem Keller, ein WLAN-Router (ASUS RT-N10). Dieser fungiert momentan ausschließlich aus Repeater - folglich greift er momentan nur das Signal vom Keller auf und verteilt es weiter.

Nun möchten wir einen Flachfernseher der Marke Samsung per Kabel - man möchte keinen WLAN-Stick zusätzlich benutzen - an das Internet anschließen.
Meines Wissens nach MUSS dies am Router, und nicht am Modem geschehen. Dies habe ich so vom Hörensagen in Erfahrung gebracht und mit diesem Fernseher ausprobiert: er verbindet sich nicht, wenn man ihn an das Modem anschließt.



Meine bisherigen Überlegungen zur Lösung der Problematik sind Folgende:

Zuerst einmal würde ich die Repeater-Funktion im Router ausschalten und diesen per Kabel direkt an das Modem verbinden. Nun stellt sich die Frage, wie man mit dem DHCP vorgeht. Da ja das Modem die Funktion aktiviert haben soll, müsste der Router, um Konflikte zu vermeiden, DHCP ja ausgeschaltet haben, oder irre ich mich da etwa?
In diesem Falle stellt sich für mich die Frage, ob es überhaupt möglich wäre, dass man einerseits den Fernseher über ein LAN-Kabel, andererseits Geräte wie einen Laptop oder Smartphones über WLAN mit einem Router ohne DHCP betreibt.

In diesem Falle würde ja das Modem mit DHCP dem Router eine IP-Adresse zuweisen - was macht jedoch der Router mit den anderen Geräten? Denn habe ich am Router DHCP deaktiviert, so muss ich ja jedem Gerät eine IP-Adresse manuell zuweisen. Könnte ich dann überhaupt ein Smartphone oder den Laptop mit dem Router über WLAN verbinden oder eben den Fernseher damit betreiben?

Wäre diese Idee überhaupt in die Praxis umzusetzen, oder funktioniert es auf gar keine Fälle, weil das Modem ja eigentlich der DHCP-Server ist und der Router ja theoretisch gar keine neue Verbindungen aufnehmen kann, weil dies das Modem tun müsste?


Entschuldigt mich, wenn ich mich täusche, aber in dieses Fachgebiet bin ich nicht wirklich versiert.
Deshalb frage ich euch ja und ich würde mich über eure Antworten und Vorschläge sehr freuen! ;)

Liebe Grüße,
euer Chriss!



Antworten zu Router an Modem angeschlossen - mehrere Geräte über Router bedienen, ist das möglich?:

machs nicht so kompliziert
das Huawei HG520s ist ein Router

...und weil das so ist wie der "Netzwerk-DAU" schreibt... - ein Bild aus einem Internettext zum Huawei HG520s:


http://help2.talktalk.co.uk/broadband-wireless/wired-connection-setup-huawei-echolife-hg520s

Wenn der IP-Adressbereich des Huawei EchoLife HG520s Wireless Router in seinem Konfigurationsmenü nicht auf drei bisher verwendete IPv4 eingeengt wurde, verwaltet der Modem-Router selbst in einem privaten Klasse-C-Netz 256 IP-Adressen.

Du mußt am jetzigen Aufbau eigentlich gar nichts ändern und wenn du sowieso die Absicht hast, ein Netzwerkkabel vom Huawei nach oben zu verlegen - dann kannst du am Ende des Kabels einen Netzwerkswitch anhängen und weitere Geräte darüber mit LAN versorgen (auch mit automatisch bezogener IPv4 vom Huawei).

Wenn es gewollt wird, kann da auch der Router im Obergeschoß (ASUS RT-N10) per Kabel angehängt werden als "abgesetzter WLAN-Accesspoint" mit integriertem Switch - dabei DHCP-Server aus weil der Huawei das Netz routet. - So wäre eine "störanfällige Funkstrecke" (Huawei <-> ASUS) weniger im Netz.

Deutschsprachige Dokumente zum HG520s sind sicher schwer zu finden... vielleicht verfügst du über gedruckte Dokumente (bes. Benutzerhandbuch).

Hallo!
Vielen Dank für den Tipp, das habe ich bisher nicht bemerkt! ;)
Kannst du mir sagen, was ich denn im Huaweigenau einstellen muss, damit es funktioniert?
In dem Fall schließe ich den Fernseher direkt an den Huawei-Router an, aber welche Einstellungen muss ich dann sowohl am Fernseher als auch am Router vornehmen?

Lg Chris!

P.S. Ich habe nämlich gemerkt, dass es nicht funktioniert, wenn ich den Fernseher direkt an den Huawei-Router hänge! Muss ich dem Fernseher etwa manuell eine IP zuweisen?

Ein Bild aus einer Fritzbox-7390 - Register Heimnetz/Netzwerk/Geräte und Benutzer



Die Fritzbox hat das TV-Gerät selbst erkannt.
Es wurde lediglich die Markierung eingefügt "Diesem Netzwerkgerät immer die gleiche IPv4-Adresse zuweisen."
Ob das im Huawei HG520s anders zu lösen ist - das mußt du aus Dokumenten erlesen oder durch Test ermitteln.
(Evtl. IPv4 aus dem Adresspool des HG520s händisch eintragen ?)


« verstaerker fuer internet empfang Laptop Medion kein W-Lan »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Eingabefelder
Als Eingabefelder werden in einem Programm oder in Online-Formularen die Stellen bezeichnet, an denen Informationen eingetippt werden können. Die Beschriftung neben ...

Eingabeaufforderung
Die Eingabeaufforderung ist ein Begriff aus dem IT-Bereich und bezeichnet eine Markierung auf der Kommandozeile, welche auf die Stelle verweist, an der man Kommandozeilen...

Modem
Modem ist ein Kunstwort und setzt sich zusammen aus  Modulator und Demodulator. Das Modem wandelt die digitalen Daten des Computers in analoge Daten, die über d...