Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
   
Noch eine Liste, wer wieiviel hat und plant...

http://www.n-tv.de/politik/Die-Welt-setzt-auf-Kernenergie-article2839001.html

Ich glaube eher weniger, dass es an der Regierung liegt, dass es noch Atom gibt.
Gut... Sicher reden einige aus der Opposition dagegen, aber wenn sie selber an der Macht wären würden sie mindestens genauso wenig dagegen tun.
Was denn auch? Die Kraftwerke einfach ausschalten und uns morgens im Dunkeln stehn lassen?
Zudem kämen die Kosten! Es ist ja nicht "einfach mal so" nen neues, moderneres Kraftwerk aus dem Boden zu stampfen, wo mal ein älteres stand...

   
Genauso. Das machen sie jetzt offenbar auch. Bibils A und Neckerwestheim müssen sofort vom Netz (die beiden ältesten). Das ist doch ein Anfang.

Über neue kann man ja reden, das es teuer wird ist klar. Aber es hieß ja immer Atom-Strom ist ja soooo billig. Ja weil die meisten Kosten der Staat übernommen hat wie Endlagerung, Aufwand beim Transport, Abbau der alten usw.

Wo sie aber auch recht haben, wir sind ja nicht allein, rund um Deutschland stehen AKWs, jede Menge. Man muss also weiter denken usw.


« Letzte Änderung: 14.03.11, 19:25:25 von Dr.Nope »

Ist es nicht eigentlich paradox, wenn Atomgegner einen Kastortransport blockieren, und dadurch dafür sorgen, dass der Kastor noch länger unter der freien Luft bleibt?

   
Wäre es, nur stehen die Behälter ja auch im Lager an der frischen Luft. Bisher ist noch überhaupt kein Müll eingelagert worden in Gorleben. Der steht komplett überirdisch. Ist also insofern nur ein Hinweis auf diese problematische Lage. Auf die unausgereifte Endlagerung die noch nicht stattfindet. Das ist aber ein anderes Thema denke ich.

Erstaunlich ist auch, wie diszipliniert die Japaner in der Hinsicht sind. Bauen schon wieder auf und werden wahrscheinlich noch gestärkt aus dieser Katastrophe herausgehen wie schon bei früheren Erdbeben.
Zitat
Erstaunlich ist auch, wie diszipliniert die Japaner in der Hinsicht sind. Bauen schon wieder auf und werden wahrscheinlich noch gestärkt aus dieser Katastrophe herausgehen.

So wie einst die Deutschen nach `45. ;)

Einziger Unterschied zwischen dort und hier: Japan ist kein Einwanderungsland, war es nie und will es auch nicht sein. ;););)

Bei einer vergleichbaren Katastrophe in Deutschland würde sich sicherlich die Mehrheit der hiesigen Immigranten auf ihre Wurzeln zurück besinnen.

Soviel zu den Begriffen Disziplin und Zusammenhalt in Deutschland 2011.

PS: ich stehe politisch im Prinzip NICHT rechts, nur mal so angemerkt, um die nun sicherlich hier zu erwartenden erhitzten Reaktionen zu entkräften!

Aber genau dafür liebt man mich ja hier im OT.  ;D

 

Zitat
Bei einer vergleichbaren Katastrophe in Deutschland würde sich sicherlich die Mehrheit der hiesigen Immigranten auf ihre Wurzeln zurück besinnen.
Denke ich auch , währe für sie ja der leichteste Weg  ;)

 
Zitat
PS: ich stehe politisch im Prinzip NICHT rechts, nur mal so angemerkt, um die nun sicherlich hier zu erwartenden erhitzten Reaktionen zu entkräften!
8):D;D
   
Ja, was sollten sie denn auch sonst tun?

Gibt schon wieder ein neues Erdbeben in Japan...

Kernschmelze droht in drei Reaktoren
Im japanischen Atomkraftwerk Fukushima Eins droht nach Angaben der Behörden eine Kernschmelze in drei Reaktoren. Das sagt Regierungssprecher Yukio Edano der Nachrichtenagentur Kyodo zufolge. Im Reaktorblock 2 ist nach früheren Angaben möglicherweise bereits ein Teil des radioaktiven Kerns geschmolzen.

Reaktor-Schutzmantel von Fukushima brüchig

Ein Teil des Schutzmantels eines Atomreaktors der Anlage Fukushima 1 ist nach Angaben der japanischen Regierung offenbar beschädigt worden. Regierungssprecher Yukio Edano sagte, es scheine Schäden am unteren Teil des Schutzmantels von Reaktorblock 2 zu geben. Damit könnten erhebliche Mengen Radioaktivität entweichen.

« Letzte Änderung: 15.03.11, 00:09:10 von Michael 37 »
   
Jetzt wird es konkreter, die Medien bereiten die Japaner auf die Wahrheit einer Verstrahlung vor.

Die Wolke soll sich nun in Richtung Tokyos bewegen.

Die Strahenbelastung in der Stadt soll bereits stark gestiegen sein...
Eine Evakuierung soll undenkbar sein

« Letzte Änderung: 15.03.11, 15:24:37 von nico »
   
Davon kann man ausgehen, 35 Mio zu evakuieren ist wohl unmöglich.

Grad gab es noch ein Nachbeben, Stärke 6...
« Letzte Änderung: 15.03.11, 15:50:39 von Dr.Nope »

wie ließt man die geigerzähler noch mal aus?

Ich weiß grad nichts mit den Zerfallen in der Minute anzufangen, da ich nicht weiß ob das Grey, Bequerel oder Sievert ist...

Auch hier in Deutschland sollen sie immer mehr Geigerzähler kaufen, heisst es gerade in den Nachrichten.

Hier also der passende Amazon Einkaufs-Link:
http://www.amazon.de/Strahlungsanzeiger-Geigerzähler-RADEX-RD-1706/dp/B004S5CDBM/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1300205325&sr=8-2


wie ließt man die geigerzähler noch mal aus?

Ich weiß grad nichts mit den Zerfallen in der Minute anzufangen, da ich nicht weiß ob das Grey, Bequerel oder Sievert ist...

Hast du meine Links 2 Beiträge über deinem gesehen? Ich fand die jetzt recht gut erklärt, hab aber noch nicht versucht, die Werte der Geigerzähler zu umzurechnen :) Laut der eHow Seite messen die meisten Geigerzähler (zumindest in den USA) in "millirem" (mR).


« E10 Benzin (Bio Sprit) - Verträgt mein Auto den neuen E10 Kraftstoff?Heute vor 10 Jahren: Der letzte Flug der Raumstation "Mir" (Мир) »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!