Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

nForce4-Ultra - Schleifgeräusche

Hallo...

mal ne Frage: der Lüfter meines nForce4-Ultra Chips macht seit einiger Zeit unregelmässige hohe Schleif- bzw. Kratzgeräusche, die extrem nervig sind.
Wenn ich den Rechner um 90° gekippt aufstelle, hören die auf. Ist es auf Dauer eher ungünstig für Hardwareteile wenn ein Rechner gekippt steht oder ist das egal ??

Hat irgendjemand Erfahrung mit nem ähnlichen Problem ?
Dieser Computer ist ein halbes Jahr alt, läuft sonst ausgezeichnet.

Danke...



Antworten zu nForce4-Ultra - Schleifgeräusche:

ja, ich kenn das auch von grafikarten-chipsatz-kühlern. Dein Lüfter ist anscheinend kurz davor den Geist aufzugeben. endweder du besorgst dir nen neuen,
oder du reinigst den lüfter mittes finsel öder Staubsauger oder beidem von staub, machst den Aufkleber des lüfters ab, nimmst die schutzkappe des lagers ab (gummipfropfen) Ölst das ganze und machst es wieder zu, (allerdings ist das nur ne kurzfristige lösung)
oder du besorgst dir gleich nen passiven Chipsatzkühler, der macht gar geine Geräusche, Kühlt auch ausreichend in dem normalen fällen und ist Verschleisfrei.

wow das war ne schnelle Antwort...
Vielen Dank für die Infos und die Tipps.
Ich denke, ich kauf mir nen passiven Lüfter.

Eine Frage, die mich noch interessieren würde, nur rein informativ, da ich sonst nirgends ne Antwort darauf gefunden habe:
wenn ein Rechner nicht hochkant steht, sondern gekippt um 90 Grad: ist das irgendwie ungünstig für Hardwareteile (auf Dauer) ?



Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Für das Board und einen schweren Kühler/lüfter günstig, aber für LW´s weiß ich nicht so.

dachte ich mir auch...
Laufwerke mögen das vielleichzt nicht so...
ich muss meinen Comp jetzt erst mal so quer lassen, weil mir das Kratzen des Ventilator die Nerven tötet...
und mir nach Weihnachten nen passiven Lüfter kaufen...

Danke an Euch...!!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wenn Du nicht gerade die Graka sehr mit aufwendigen Spielen auslastest, kannst Du auch den Stecker ziehen für den Lüfter, wenn einer da ist. (Auf deine Verantwortung) Ich denke das wird sie aushalten. Du kannst ja mal mit Everest schauen wie schnell der Lüfter noch läuft.

Hiermit geht das prima
http://www.zdnet.de/downloads/prg/1/x/de011X-wc.html

Computer> Sensoren> Temperatur + Kühllüfter> GPU

den "Stecker ziehen" für den Chip-FAN...das hab ich gemacht...
aber es hendelt sich nicht um die Graka, sondern den NForce4-Chip aus dem Asus A8N-E Board...

als ich den Lüfter ausgesteckt hatte war der Rechner wunderbar leise...

es gab auch keine besonderen Vorfälle...
"SpeedFan" hat nicht Alarm geschlagen...
aber der Ventilator (und die ganz Lokalität) wurde sehr heiss, dass man sich die Finger verbrennen könnte...
da hab ich ihn wieder angesteckt und den Rechner erst mal gekippt...jetzt gibts keine Störgeräusche mehr, aber das ist keine Dauerlösung...

ich arbeite übrigens sehr intensiv mit 3D-Programmen, da ich als freelancer mein Geld damit verdiene...
und der Rechner wird dabei ganz schön beansprucht...
ist zwar ein DualCore AMD 3800 aber er kommt ins schwitzen...

Danke für den Tip mit der Software.,.
werd ich alles ausprobieren..

:)



« notebookSuche Kabel vom internen USB Port zu Frontanschluss »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!